ligatabelle

Fehlerberichte, Hilfe und Anregungen zu PlanMaker 2018 für Linux

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
bernhard01
Beiträge: 2
Registriert: 06.06.2018 13:24:02

ligatabelle

Beitrag von bernhard01 » 06.06.2018 13:57:14

Hallo Forum, bzw.: Hallo Liste,
ich bitte Euch um Hilfe bei der Erstellung einer Ligatabelle.(Bundesliga). In Tabelle1 will ich die Vereine erfassen. In Tabelle2 ( 1. Spieltag ) sollen die Paarungen erstellt werden, die Punkte und die Tore erfasst werden. Dann Auswertung Platz 1, Platz 2, usw. Ich habe aber Probleme damit die Mannschaften aus Tabelle 1 zu übernehmen (am liebsten wäre es mir über ein Auswahlmenu) Ab dem 18.Spieltag (Tabelle 18) genügt ja eine Formel zum Eintrag der jeweiligen Mannschaft. "Wer kann mich helfen???" Ich habe mir das Handbuch herunter geladen, komme aber auch nicht weiter. Es gibt ja fertige Tabellen von MS, aber die will ich nicht, es genügt ja schon mit ein paar Hinweisen wo ich was wie bewerkstelligen kann.

Vielen Dank im voraus
PS.: LinuxMint 19.0 ; Lenovo Thinkpad T530; SoftMaker Office Prof. 64bit

bernhard01

gripslund
Beiträge: 61
Registriert: 08.11.2009 17:12:38
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: ligatabelle

Beitrag von gripslund » 07.06.2018 09:15:54

Hallo.
Vorschlag fürs Auswahlmenü: Zelle in der die Auswahl rein soll markieren (1x Linksklick), dann Format/Gültigkeitsprüfung. Bei "zulässig" nimmst du "feste Listeneinträge". Bei "Quelle" kommt der Zellbereich in dem du die Mannschaften hast rein. D.h. du musst auf einem Tabellenblatt alle Mannschaften eintragen (von A1 bis A??? - keine Ahnung, kenn mich nicht so aus mit Fußball). Wenn du 1x in "Quelle" klickst, dann kannst du anschließend den Bereich auch mit der Maus auswählen, musst dann nicht so viel tippen.
Versuch mal.
Bei meiner Datei konnte ich anschließend diese Zelle auch kopieren. So bräuchtest du den langen Weg nur einmal gehen.
Fahrt vorsichtig!

bernhard01
Beiträge: 2
Registriert: 06.06.2018 13:24:02

Re: ligatabelle

Beitrag von bernhard01 » 09.06.2018 09:55:01

Hiermit Danke für den Tip.
bernhard

Antworten

Zurück zu „PlanMaker 2018 für Linux“