Altes Word Dokument wird beim Speichern nicht mehr als .doc vom System erkannt

Antworten
d.kreide
Beiträge: 5
Registriert: 13.11.2022 08:52:44

Altes Word Dokument wird beim Speichern nicht mehr als .doc vom System erkannt

Beitrag von d.kreide »

Mein Schwiegervater hat auf seinen Macs tausende von Dokumenten im .doc Format, welche teilweise wahrscheinlich mehr als 20 Jahre alt sind. Ich kann diese Dokumente ohne Probleme mit TextMaker öffnen und bearbeiten, jedoch passiert beim Speichern etwas seltsames: Statt die Datei zu überschreiben (sie ist nicht schreibgeschützt), legt TextMaker eine neue, namensgleiche Datei im selben Ordner an, allerdings mit anderer Dateiendung. Das sollte am Mac eigentlich egal sein, da die Dokumentformate auf MacOS nicht über die Endungen identifiziert werden. Jedoch kann ich dieses nun gespeicherte File nicht mehr öffnen, es sei denn, ich benenne es händisch um und trage die Dateiendung selbst nach. MacOS versucht bei Doppelklick das Öffnen in einem Terminal, als wäre es ein Shell Script. Speichere ich dasselbe Dokument als .docx, funktioniert alles problemlos.

Leider habe ich derzeit keinen Zugriff auf den Computer direkt, um Screenshots zu machen, er wohnt 200km entfernt. Ich hoffe die Beschreibung reicht zum Verständnis aus.

Ist das ein bekanntes Problem? Bei .docx Dokumenten passiert das nicht, hier funktioniert alles wunderbar, ich kann das geöffnete Dokument überschreiben. Die Dokumente selbst sind trivial, keine eingefügten Objekte, Bilder oder sonstiges. Da es sich um gesammelte wissenschaftliche Daten handelt, würde ich ungern eine Batch-Konvertierung drüber laufen lassen, es gibt kaum eine Möglichkeit, den Erfolg zu garantieren.

Was mir auch auffällt: Bei seinem System ist die Anzeige der Endungen eigentlich so konfiguriert, dass sie ausgeblendet sind. Beim Speichern über TextMaker wird aber pro Datei diese Einstellung ausgehebelt. Plötzlich zeigt der Finder das File nicht mehr als "Name" an, sondern als "Name.docx". Über die Informationen kann ich dann wieder das Ausblenden der Endung einstellen.
FFF
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2087
Registriert: 11.06.2013 22:30:18

Re: Altes Word Dokument wird beim Speichern nicht mehr als .doc vom System erkannt

Beitrag von FFF »

Welche Endung vergibt er denn?
Mit freundlichem Gruß
Karl
SM 2018 rev. 982/0109/64, klassisches Menu @ W8.1/64 /Deutsch/Deutsch // emC 7
SM 2021 Nightly, klassisches Menu
16GB Ram; Core i5-3450 mit integriertem Intel HDGraphics 4000, Treiber 10.18.10.4276; Samsung SSD 840pro
2560x1440 Monitor 100% Darstellungsgröße /// LaserJet 1200 per USB via Fritzbox 6591.
Empfehlung für supereinfache Bildschirmvideos: https://www.screentogif.com/
d.kreide
Beiträge: 5
Registriert: 13.11.2022 08:52:44

Re: Altes Word Dokument wird beim Speichern nicht mehr als .doc vom System erkannt

Beitrag von d.kreide »

Hallo Karl,

Zu Weihnachten hatte ich wieder Zugriff auf seinen Rechner und konnte mir das Problem genauer anschauen. Folgendes hab ich dabei herausgefunden:
  • Die Endungen werden nicht geändert. Ich hatte das verwechselt, es wurde bei ihm eine Backup-Datei mit der Endung .bak angelegt. Das habe ich nun abgestellt, da er selbst immer wieder Sicherungskopien manuell anfertigt
    Sehr wohl ändert sich aber die Dateizuordnung. Wobei zumeist immer noch die Datei mit TextMaker aufgemacht wird, aber halt nicht immer. Und das Icon ändert sich immer auf das eines Shell Scripts
    Ich hab davon ein paar Fotos gemacht, stelle sie nun unten ein, vielleicht hilft das weiter?
Vor dem Speichern:
Vor dem Speichern.png
Vor dem Speichern.png (3.71 MiB) 676 mal betrachtet
Nach dem Speichern:
Nach dem Speichern.png
Nach dem Speichern.png (3.75 MiB) 676 mal betrachtet
Dateianhänge
Zuordnung vor dem Speichern.jpg
Zuordnung vor dem Speichern.jpg (749.27 KiB) 676 mal betrachtet
d.kreide
Beiträge: 5
Registriert: 13.11.2022 08:52:44

Re: Altes Word Dokument wird beim Speichern nicht mehr als .doc vom System erkannt

Beitrag von d.kreide »

Zuordnung nach dem Speichern.png
Zuordnung nach dem Speichern.png (2.95 MiB) 676 mal betrachtet
Ich erkenne auch kein offensichtliches Problem an den Dateinamen, mit dieser Datei hier passierte genau dasselbe:
Benennung relativ egal.png
Benennung relativ egal.png (4.56 MiB) 676 mal betrachtet
MS Word hat dieses Problem nicht, es ist am gleichen Rechner (noch) installiert, soll aber bald gekübelt werden.
Benutzeravatar
greifenklau
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 4019
Registriert: 03.10.2007 13:58:39
Kontaktdaten:

Re: Altes Word Dokument wird beim Speichern nicht mehr als .doc vom System erkannt

Beitrag von greifenklau »

Habt ihr denn mal eine "unverfängliche" Worddatei, die ihr zu Testzwecken hier einmal einstellen könnt?
Würde mir das dann mal ansehen.
System
macOS immer aktuelle Version
Windows 11 immer aktuelle Version
iMac 27 mid 2017
RAM: 32 GB 2400 MHz DDR4
GraKa: AMD Radeon Pro 850 8192 MB
--------------------------------------------------------
iPad Pro - iPadOS immer aktuelle Version
--------------------------------------------------------
Cogito ergo bum - oder so ähnlich.
d.kreide
Beiträge: 5
Registriert: 13.11.2022 08:52:44

Re: Altes Word Dokument wird beim Speichern nicht mehr als .doc vom System erkannt

Beitrag von d.kreide »

Hi @greifenklau,

Hab durch Zufall eine seiner externen Sicherungsplatten mitgenommen, von der hab ich nun per Lotterieprinzip drei Dateien herausgezogen und hier angehängt. Allesamt TextMaker Dateien, ich verwende selbst Linux, die Files gehen bei mir problemlos auf, aber: bei den beiden OHNE Dateiendung hab ich unter Linux exakt dasselbe Problem!
Testdaten.zip
(168.67 KiB) 21-mal heruntergeladen
Siehe hier:
SieheDa_auch_unter_Linux.png
SieheDa_auch_unter_Linux.png (80.09 KiB) 558 mal betrachtet
weisi14
Beiträge: 501
Registriert: 26.01.2012 13:09:18

Re: Altes Word Dokument wird beim Speichern nicht mehr als .doc vom System erkannt

Beitrag von weisi14 »

Ich habe die Datei
NZ-MYCENA-Text-2017.04.07 K.doc
auf meinen Rechner heruntergeladen, mit Textmaker geöffnet und als *.tmdx gespeichert.
Keinerlei Probleme beim Öffnen.
Auch als *.doc oder *.docx lässt sich die Datei bearbeiten und auch sichern und danach auch wieder öffnen.

Da liegt meiner Meinung nach das Problem eher beim Rechner des Benutzers, sicher nicht an Textmaker.
Sonst könnte ich ja die Datei auch nicht lesen und bearbeiten.

Was naürlich nicht gerade die Lesbarkeit fördert: in Dateinamen drei "+"-Zeichen zu verwenden ist nicht gerade vorteilhaft.
Pluszeichen haben in Dateinamen - wie auch sonstige Sonderzeichen - nichts verloren. Soetwas führt erfahrungsgemäss meistens zu Problemen, egal unter welchem System.
d.kreide
Beiträge: 5
Registriert: 13.11.2022 08:52:44

Re: Altes Word Dokument wird beim Speichern nicht mehr als .doc vom System erkannt

Beitrag von d.kreide »

Vielen Dank @weisi14 für den Test. Ich glaube ich muss noch konkreter werden:

Bei den drei Testdokumenten gibt es eines mit Dateiendung (welches Sie getestet haben) und zwei ohne. Das beschriebene Verhalten betrifft nur die beiden ohne Dateiendung. Es geht einfach gesagt um folgendes:

1) Der Benutzer öffnet die Datei in TextMaker
2) Der Benutzer drückt auf "Speichern" (NICHT Speichern unter, kein Formatwechsel, etc., einfach nur speichern)
3) Der Dateityp der beiden Dateien ohne Endung ändert sich daraufhin laut Info-Fenster, und teilweise gehen die Files per Doppelklick nicht mehr auf
4) Das passiert unter MacOS und unter Linux, auf verschiedenen Computern, bei verschiedenen Usern gleichermaßen
5) Hängt man einfach ein ".doc" an diese beiden Dateien an, geht alles problemlos

Ich dachte ursprünglich auch, die Sonderzeichen wären das Problem. Allerdings hat Word - wie oben beschrieben - keinerlei Probleme damit, und fairerweise muss man auch sagen dass sowohl Linux als auch MacOS solche Dateinamen grundsätzlich erlauben. Einzig Windows macht da nicht mit.

Ich würde ja gerne den einfachen Weg gehen und die Files einfach umbenennen, aber insgesamt sind es über 200.000, die meisten ohne Endung, und gemischt (Word Dokumente, Excel, PDFs, Textdateien, Bilder, ...). Für mich momentan schwer einen Weg zu finden, das zu automatisieren.
weisi14
Beiträge: 501
Registriert: 26.01.2012 13:09:18

Re: Altes Word Dokument wird beim Speichern nicht mehr als .doc vom System erkannt

Beitrag von weisi14 »

d.kreide hat geschrieben: 07.01.2023 18:32:58 ......Ich würde ja gerne den einfachen Weg gehen und die Files einfach umbenennen, aber insgesamt sind es über 200.000, die meisten ohne Endung, und gemischt (Word Dokumente, Excel, PDFs, Textdateien, Bilder, ...). Für mich momentan schwer einen Weg zu finden, das zu automatisieren.
"Advanced Renamer" kann massenweises Umbenennen duchführen, hat viele Optionen zum einstellen.
Vielleicht gehts ja damit. Einfach im Internet danach suchen.... Sollte auch jeder Dateimanager können, (aber Windws-Explorer kann das nicht!)

Es hilft zwar jetzt nichts mehr, aber mit Dateien zu arbeiten und dabei keine Dateiendung zu vergeben, ist schon sehr ungewöhnlich. Nicht umsonst heisst die Datei-Erweiterung "extent"..... Wie unterscheidet denn der Anwender dann überhaupt, um welche Art von Datei es sich handelt?

Jetzt ist es halt zu spät, da helfen kaum mehr Ratschläge, es ist halt "das Kind bereits in den Brunnen gefallen", :)
Was auch immer man da jetzt macht, es ist auf alle Fälle sehr arbeitsintensiv.....
Benutzeravatar
greifenklau
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 4019
Registriert: 03.10.2007 13:58:39
Kontaktdaten:

Re: Altes Word Dokument wird beim Speichern nicht mehr als .doc vom System erkannt

Beitrag von greifenklau »

Spät melde ich mich, aber ich melde mich.

Ich habe beide Dateien ohne Endung mit .tmd versehen und konnte sie ohne Probleme mit TM (Mac-Version) öffnen.
Ich weiß nicht, wie teuer "Advanced Renamer" ist. Wenn zu teuer, dann werfe ich für Windows-Plattformen gerne den DateiCommander ins Rennen, mit dem auch Massenumbenennungen durchführbar sind. Unter Mac geht es auch mit dem Finder.
System
macOS immer aktuelle Version
Windows 11 immer aktuelle Version
iMac 27 mid 2017
RAM: 32 GB 2400 MHz DDR4
GraKa: AMD Radeon Pro 850 8192 MB
--------------------------------------------------------
iPad Pro - iPadOS immer aktuelle Version
--------------------------------------------------------
Cogito ergo bum - oder so ähnlich.
Antworten

Zurück zu „FreeOffice TextMaker 2021 für Mac“