Spaltenbreite in Linux anders als in Windows

Antworten
Bullet
Beiträge: 18
Registriert: 25.02.2022 14:25:13

Spaltenbreite in Linux anders als in Windows

Beitrag von Bullet »

Folgende Situation in der angehängten Datei:

Spaltenbreite der Spalte A in Windows 2.3 cm; die Zahl in Zeile 4 wird korrekt angezeigt. Öffne ich die gleiche Datei mit PlanMaker in Linux Mint, hat die Spalte nur eine Breite von 2.07 cm und ist zu schmal für die Zahl.

Ziehe ich die Spalte auf 2.3 cm, passt es wieder. Speichere ich dann die Datei und öffne sie danach mit PlanMaker unter Windows, hat die Spalte nun eine Breite von 2.56 cm und ist zu breit.

???
Dateianhänge
Column.xlsx
(6.66 KiB) 27-mal heruntergeladen
umsteigewillig
Beiträge: 204
Registriert: 29.12.2012 21:49:58

Re: Spaltenbreite in Linux anders als in Windows

Beitrag von umsteigewillig »

Ein ähnliches Phänomen habe ich beim Austausch zwischen macOS und Windows festgestellt. Ich vermute, das ist ausnahmsweise :) kein Linuxproblem.
Immer dasselbe Officepaket zu nutzen ist ja auch Quatsch.
SuperTech
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 2415
Registriert: 11.03.2020 17:30:08

Re: Spaltenbreite in Linux anders als in Windows

Beitrag von SuperTech »

Vielen Dank für die Meldung dieses Problems. Das liegt daran, dass es zwischen den Betriebssystemen geringfügige Größenunterschiede bei den Schriftarten gibt. Aus diesem Grund gibt es diese Unterschiede nicht nur bei PlanMaker, sondern auch bei anderen Anwendungen wie Excel usw.
umsteigewillig
Beiträge: 204
Registriert: 29.12.2012 21:49:58

Re: Spaltenbreite in Linux anders als in Windows

Beitrag von umsteigewillig »

Hmm. Theoretisch könnte PlanMaker die Schriftgrößen berechnen und einen Ausgleich vornehmen. Dann müsste man sich aber auf eine Standardgröße einigen…
Immer dasselbe Officepaket zu nutzen ist ja auch Quatsch.
Bullet
Beiträge: 18
Registriert: 25.02.2022 14:25:13

Re: Spaltenbreite in Linux anders als in Windows

Beitrag von Bullet »

@SuperTech: Danke für die Rückmeldung. Ganz so einfach scheint es aber nicht zu sein.

Auch mein Verdacht war, dass es etwas mit den Fonts zu tun haben könnte. Ich habe deshalb in Linux auch die Original-MS-Fonts installiert (und hatte den Eindruck, dass SoftMaker ohnehin schon eine Handvoll davon mitbringt?). Das hat aber keine Änderung gebracht.

Anbei eine mit PlanMaker unter Windows neu erstellte Datei. Die sieht genau so aus wie die obige, aber hier gibt es das Problem nicht, d.h. wenn ich diese Datei mit PlanMaker unter Linux öffne, bleibt die Spaltenbreite unverändert.

Wäre interessant, wo der Unterschied zwischen den beiden Dateien ist?
Dateianhänge
Column_works.xlsx
(6.02 KiB) 15-mal heruntergeladen
Bullet
Beiträge: 18
Registriert: 25.02.2022 14:25:13

Re: Spaltenbreite in Linux anders als in Windows

Beitrag von Bullet »

Ergänzung: Wenn ich in PlanMaker -- egal ob unter Windows oder unter Linux -- eine neue .xlsx-Datei erstelle und die Arbeitsblätter aus einer "betroffenen" .xlsx-Datei (nicht bei allen habe ich das Problem) dorthin kopiere, tritt das Problem in der neuen Datei nicht mehr auf, d.h. die Spaltenbreiten sind unter Windows und unter Linux gleich.

Wäre aber natürlich schön, wenn es einen einfacheren Weg gäbe...
volker neurath
Beiträge: 177
Registriert: 10.10.2006 21:18:38
Wohnort: Velbert

Re: Spaltenbreite in Linux anders als in Windows

Beitrag von volker neurath »

Bullet hat geschrieben: 19.04.2022 15:06:28 Ergänzung: Wenn ich in PlanMaker -- egal ob unter Windows oder unter Linux -- eine neue .xlsx-Datei erstelle und die Arbeitsblätter aus einer "betroffenen" .xlsx-Datei (nicht bei allen habe ich das Problem) dorthin kopiere, tritt das Problem in der neuen Datei nicht mehr auf, d.h. die Spaltenbreiten sind unter Windows und unter Linux gleich.

Wäre aber natürlich schön, wenn es einen einfacheren Weg gäbe...
Mein Verdacht ist, dass das ein Problem des Dateiformates ist.
Bullet
Beiträge: 18
Registriert: 25.02.2022 14:25:13

Re: Spaltenbreite in Linux anders als in Windows

Beitrag von Bullet »

Ich übernehme hier anscheinend das Debugging für SoftMaker ;-)

Folgendes: Unzip auf die von mir am 06.04 angehängte Datei Column.xlsx. Schauen Sie sich xl/styles.xml an. Im Unterschied zur neu erzeugten "Column_works.xlsx" sind hier zwei zusätzliche "Frutiger"-Fonts eingetragen. Ersetzen Sie im ersten Font -- das ist etwa in den Zeilen 35 und 41, je nach xml-Formatierung -- die beiden Strings "Frutiger 45 Light" durch "Arial". Zip.

Jetzt funktioniert es. Kann es sein, dass die Linux-Version irgendwie mit den Fonts durcheinanderkommt?

Modifiziertes "styles.xml" im Anhang.
Dateianhänge
styles.xml
(16.6 KiB) 15-mal heruntergeladen
Bullet
Beiträge: 18
Registriert: 25.02.2022 14:25:13

Re: Spaltenbreite in Linux anders als in Windows

Beitrag von Bullet »

Ergänzung: Weder unter Windows noch unter Linux ist bei mir "Frutiger" installiert. Unter Windows wird der fehlende Font anscheinend durch "Arial" ersetzt. Da im Dokument selbst "Arial" verwendet wird, passt das (zufällig?).

Unter Linux wird "Frutiger" anscheinend durch "Times New Roman" ersetzt. Dieser Zeichensatz ist schmaler als "Arial". Wenn ich für Feld A4 manuell "Times New Roman" auswähle, passt die Breite.

Es sieht also so aus, als würde PlanMaker in dieser Datei den Zeichensatz "Frutiger" bzw. den jeweiligen Ersatz-Zeichensatz für "Frutiger" verwenden, um die Spaltenbreite zu setzen, obwohl die Felder selbst mit "Arial" formattiert sind.

Fragt sich, warum?
martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5803
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Spaltenbreite in Linux anders als in Windows

Beitrag von martin-k »

Weil wir überhaupt nicht wissen, nach welcher Logik Windows fehlende Schriften ersetzt, und weil unter Linux andere Schriften installiert sind als unter Windows. Das Dokument enthält Frutiger, aber die Frutiger ist nicht installiert, also müssen wir eine Ersatzschrift wäheln.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH
Bullet
Beiträge: 18
Registriert: 25.02.2022 14:25:13

Re: Spaltenbreite in Linux anders als in Windows

Beitrag von Bullet »

Das verstehe ich. Aber die spannende Frage ist doch: Wieso wird anscheinend Frutiger für die Ermittlung der Spaltenbreite herangezogen, obwohl in dieser Spalte gar kein mit Frutiger formatierter Text steht? (Das Arial ist echtes, d.h. von mir ausgewähltes Arial, kein von Windows aus Frutiger umgewandeltes -- ich hab's extra noch einmal auf einem System mit installierter Frutiger-Schrift verifiziert.)
SuperTech
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 2415
Registriert: 11.03.2020 17:30:08

Re: Spaltenbreite in Linux anders als in Windows

Beitrag von SuperTech »

martin-k hat geschrieben: 10.05.2022 22:12:52 Weil wir überhaupt nicht wissen, nach welcher Logik Windows fehlende Schriften ersetzt, und weil unter Linux andere Schriften installiert sind als unter Windows.
Wie Martin-K bereits erwähnt hat, wird dies auf der Ebene des Betriebssystems gehandhabt.
Bullet
Beiträge: 18
Registriert: 25.02.2022 14:25:13

Re: Spaltenbreite in Linux anders als in Windows

Beitrag von Bullet »

Danke für die erneute Antwort. Es erscheint mir trotzdem nicht logisch, dass für die Berechnung der Spaltenbreite anscheinend ein Zeichensatz herangezogen wird, der in der Spalte gar nicht auftritt, aber ich belasse es jetzt mal dabei.

Ich kriege es trotzdem nicht zum Funktionieren. Wenn ich in ~/.config/fontconfig/fonts.conf z.B. eintrage

Code: Alles auswählen

<?xml version="1.0"?>
<!DOCTYPE fontconfig SYSTEM "fonts.dtd">

<fontconfig>

<!-- Match "Frutiger 45 Light" to "Liberation Sans" -->

 <match>
    <test name="family"><string>Frutiger 45 Light</string></test>
    <edit name="family" mode="assign" binding="strong">
      <string>Liberation Sans</string>
    </edit>
  </match>

</fontconfig>
und dann eine Textdatei mit einem Text in Frutiger 45 Light (was auf meinem System nicht installiert ist) mit LibreOffice Writer öffne, wird der Text wie erwartet in "Liberation Sans" dargestellt. Öffne ich den gleichen Text mit TextMaker, bleibt es bei Times New Roman. Was fehlt? Wo holt sich SoftMaker den "Times New Roman" her?

(Ich habe jetzt TextMaker bzw. Writer statt PlanMaker verwendet, weil ich mit LibreOffice Calc nicht vertraut bin. Sollte aber an der Problematik nichts ändern.)
Antworten

Zurück zu „PlanMaker 2021 für Linux“