Schriften immer noch grauenhaft

Fehlerberichte, Hilfe und Anregungen für FlexiPDF 2019 für Windows

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
golum
Beiträge: 48
Registriert: 17.10.2018 14:13:16
Wohnort: Bonn

Schriften immer noch grauenhaft

Beitrag von golum » 19.09.2019 23:20:35

Der Schnäppchen-Reflex hat mich wieder erwischt, und ich habe mir die 2019erVersion gekauft, obwohl ich vom Vorgänger doch recht enttäuscht war. Und erneut macht sich Ernüchterung breit: Die Schriftendarstellung ist immer noch unter aller Kanone. Beispiel gefällig?

Edge:
Edge.jpg
Edge.jpg (29.17 KiB) 658 mal betrachtet
PDF-XChange Editor:
PDF_XChange.jpg
PDF_XChange.jpg (35.51 KiB) 658 mal betrachtet
Alles gut (übrigens auch Firefox). Und jetzt FlexiPDF 2019 Professional:
FlexiPDF.jpg
FlexiPDF.jpg (39.57 KiB) 658 mal betrachtet
So kann ich das Programm vielleicht zum Bearbeiten von PDFs gebrauchen, aber nicht zum Lesen. Kann doch nicht so schwer sein, die Andern schaffen's doch auch!

miguel-c
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 375
Registriert: 05.06.2019 12:04:28

Re: Schriften immer noch grauenhaft

Beitrag von miguel-c » 20.09.2019 00:27:36

Hallo, könnten Sie bitte die Datei hier veröffentlichen? Wenn Sie Datenschutzprobleme haben, senden Sie diese bitte an forum(at)softmaker.de.

Benutzeravatar
ts-soft
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 447
Registriert: 12.11.2011 19:29:30
Wohnort: Berlin

Re: Schriften immer noch grauenhaft

Beitrag von ts-soft » 20.09.2019 08:18:35

Es handelt sich offensichtlich um Kontoauszüge der Volksbank. Die sehen bei mir genauso aus! Ich denke mal, das liegt an den verwendeten Ersatzschriften. Nur im X-Lite sieht es normal aus :D
Dateianhänge
20-09-_2019_07-49-19.png
X-Lite Editor
20-09-_2019_07-49-19.png (105.6 KiB) 646 mal betrachtet
20-09-_2019_07-44-04.png
PDFStudio
20-09-_2019_07-44-04.png (43.81 KiB) 646 mal betrachtet
20-09-_2019_07-56-18.png
FlexiPDF
20-09-_2019_07-56-18.png (17.59 KiB) 646 mal betrachtet
Windows 10 Pro (x64), 1909 18363 | Linux Mint 19.2 (x64)

weisi14
Beiträge: 343
Registriert: 26.01.2012 13:09:18

Re: Schriften immer noch grauenhaft

Beitrag von weisi14 » 20.09.2019 13:31:54

Ich habe zwar auch keine Lösung für das Problem, ärgere mich aber pemanent damit herum. Ich arbeite für verschiedene Personen mit Kontoauszügen verschiedener Banken. Jede Bank verwendet eine andere Schrift.
Ich glaube, das liegt vor allem daran, dass jede Bank glaubt, sie muss einen "Schönheitspreis" für das Aussehen eines Kontoauszugs gewinnen, anstatt sich auf das wesentliche zu konzentrieren: Auflistung von Kontobewegungen.

Am ärgsten sind dann auch noch jene Banken, die Proportional-Schriften verwenden. Damit das dann in "Reih und Glied" steht, braucht es wieder Tabulatoren, verzerrt nochmals das Aussehen. Aber es sind mir auch Banken untergekommen, die glauben, sie müssen die PDF-Dateien "kopiergeschützt" verfassen. Warum da meine Daten vor mir geschützt werden müssen, habe ich noch nie verstanden, dann muss man erst mühselig die PDF-Datei vom Kopierschutz befreien, nur damit dann der Inhalt mehrerer Auszüge z.B. in eine Liste eines Monats/Jahres kopiert werden kann.

Das nennt sich dann grosspurig "kundenfreundlich"......

Wäre eine sinnvolle Aufgabe für die EU, hier einheitliche Standards zu schaffen, damit sich so ein Unsinn aufhört.

golum
Beiträge: 48
Registriert: 17.10.2018 14:13:16
Wohnort: Bonn

Re: Schriften immer noch grauenhaft

Beitrag von golum » 20.09.2019 15:41:13

Na ja, ob die Kontoauszüge, von denen ich ein Beispiel oben gezeigt habe, auf Schönheit getrimmt wurden, will ich mal dahingestellt sein lassen. Solchen Buchstabensalat habe ich in den letzten Jahren nur bei FlexiPDF erlebt. Es kann doch nicht an der Proportionalschrift liegen, die gibt's glaub ich schon seit 1-2 Jahren.

Die Datei schicke ich noch an Softmaker.

miguel-c
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 375
Registriert: 05.06.2019 12:04:28

Re: Schriften immer noch grauenhaft

Beitrag von miguel-c » 20.09.2019 18:16:15

Hallo, ich habe die Datei an die Entwickler geschickt. Danke

weisi14
Beiträge: 343
Registriert: 26.01.2012 13:09:18

Re: Schriften immer noch grauenhaft

Beitrag von weisi14 » 20.09.2019 19:32:38

golum hat geschrieben:
20.09.2019 15:41:13
Na ja, ob die Kontoauszüge, von denen ich ein Beispiel oben gezeigt habe, auf Schönheit getrimmt wurden, will ich mal dahingestellt sein lassen. Solchen Buchstabensalat habe ich in den letzten Jahren nur bei FlexiPDF erlebt. Es kann doch nicht an der Proportionalschrift liegen, die gibt's glaub ich schon seit 1-2 Jahren.

Die Datei schicke ich noch an Softmaker.
Der Auszug wird nur dann so aussehen wie er erstellt wurde wenn jemand diese Schriftart bei sich auf seinem Rechner installiert hat. Nur deswegen weil das im Dokument eingebettet ist, heisst das noch garnichts....
Proportionalschriften haben variable Schriftgrösse/-breiten/variable Abstände zwischen den Zeichen, also für Zahlen absolut ungeeignet.
Das weiss eigentlich jeder, der jemals mit Tabellen mit Zahlen gearbeitet hat.....
Also da Flexipdf die Schuld zu geben, ist absolut falsch. Der Fehler liegt da ganz eindeutig bei der Bank. die so einen Unsinn erstellt!
Das ist ein reines Glücksspiel, ob irgendein PDF-Programm so einen Kontoauszug richtig darstellt.
Wer hat denn schon die Schrift "Rfont" auf seinem Rechner????? Ich kenne niemanden, und diese Schrift kann man sicher nicht als Standard bezeichnen.....
Warum nimmt denn die Bank nicht ganz einfach Courier, die ist Standard und die hat jeder, egal welches System. Damit gäbe es sicher keinerlei Probleme.....

Benutzeravatar
ts-soft
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 447
Registriert: 12.11.2011 19:29:30
Wohnort: Berlin

Re: Schriften immer noch grauenhaft

Beitrag von ts-soft » 20.09.2019 22:21:15

weisi14 hat geschrieben:
20.09.2019 19:32:38
Also da Flexipdf die Schuld zu geben, ist absolut falsch. Der Fehler liegt da ganz eindeutig bei der Bank. die so einen Unsinn erstellt!
Das sehe ich genauso, zu mal FlexiPDF nicht das einzige Programm ist, das diese Schrift "falsch" darstellt. Unter PDFStudio Pro 2019 habe ich ein ähnliches "unleserliches" Schriftbild. Und das Programm ist wohl etwas Leistungsfähiger als FlexiPDF (und basiert auf einer gänzlich anderen PDF-Engine).

Aber vielleicht kann man FlexiPDF dazu bringen, eine etwas "kompatiblere" Ersatzschrift zu wählen.
Windows 10 Pro (x64), 1909 18363 | Linux Mint 19.2 (x64)

golum
Beiträge: 48
Registriert: 17.10.2018 14:13:16
Wohnort: Bonn

Re: Schriften immer noch grauenhaft

Beitrag von golum » 21.09.2019 11:33:11

weisi14 hat geschrieben:
20.09.2019 19:32:38
golum hat geschrieben:
20.09.2019 15:41:13
Na ja, ob die Kontoauszüge, von denen ich ein Beispiel oben gezeigt habe, auf Schönheit getrimmt wurden, will ich mal dahingestellt sein lassen. Solchen Buchstabensalat habe ich in den letzten Jahren nur bei FlexiPDF erlebt. Es kann doch nicht an der Proportionalschrift liegen, die gibt's glaub ich schon seit 1-2 Jahren.

Die Datei schicke ich noch an Softmaker.
Proportionalschriften haben variable Schriftgrösse/-breiten/variable Abstände zwischen den Zeichen, also für Zahlen absolut ungeeignet.
Das weiss eigentlich jeder, der jemals mit Tabellen mit Zahlen gearbeitet hat.....
Also da Flexipdf die Schuld zu geben, ist absolut falsch. Der Fehler liegt da ganz eindeutig bei der Bank. die so einen Unsinn erstellt!
Es geht hier nicht um Zahlenkolonnen, wo ich gerne die Dezimalstellen schön untereinander stehen haben möchte. Aber ich kenne das Argument von meinem früheren Chef, der wollte auch nichts von Proportonialschriften wissen. Jedem Tierchen sein Pläsierchen.

Das Problem scheint mir hier eher darin zu liegen, dass FlexiPDF eine Proportionalschrift als Ersatz für eine Äquidistanzschrift verwendet. Die drei anderen genannten Programme verwenden jedenfalls Letztere und stellen den Text zwar etwas unterschiedlich, aber in jedem Falle sehr gut lesbar dar. Die scheinen etwas zu können, was FlexiPDF nicht kann.

miguel-c
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 375
Registriert: 05.06.2019 12:04:28

Re: Schriften immer noch grauenhaft

Beitrag von miguel-c » 27.09.2019 11:49:28

Hallo, die fraglichen Schriften sind nicht in das PDF eingebettet. Da die Schriften keinen gültigen Schriftnamen haben, können wir die richtige Ersatzschriftart nicht laden, um den Text anzuzeigen, sondern wir müssen eine Schriftart "best guess" laden, um den Text anzuzeigen.

Die Schriftart ist monospaced und wir haben dies nicht erkannt und eine nicht monospaced Schriftart verwendet, um den Text anzuzeigen, was zu dem Anzeigeproblem führte.

Wir erkennen nun korrekt, dass die Schriftart monospaced ist und verwenden nun Courier, um den Text anzuzeigen, was zu viel besseren Ergebnissen führt. Dieser Fix wird in unserem nächsten Update enthalten sein.

golum
Beiträge: 48
Registriert: 17.10.2018 14:13:16
Wohnort: Bonn

Re: Schriften immer noch grauenhaft

Beitrag von golum » 27.09.2019 17:06:43

Prima, danke! Dann lag ich mit meiner Vermutung ja nicht schlecht.

Antworten

Zurück zu „FlexiPDF 2019 für Windows“