Dateiname bei PDF-Export

Fragen und Antworten zu TextMaker 2018 für Windows
ruesseltier
Beiträge: 11
Registriert: 16.04.2011 11:58:23

Dateiname bei PDF-Export

Beitrag von ruesseltier » 26.10.2018 08:57:13

In den früheren Textmaker-Versionen wurde beim PDF-Export immer der Name des Dokumentes vorgeschlagen, das man exportierte (also z.B. "Brief an Hrn Meier.pdf").

In Textmaker 2018 wird nun stets der Name der verwendeten Dokumentvorlage vorgeschlagen (also z. B. "Briefvorlage für Mahnungen an unzuverlässige Kunden.pdf").

Das ist nervig, behindert den Workflow und kann auch peinlich werden, wenn man nicht aufpasst und eine PDF-Datei versendet, die "unangemessen" benannt ist.

Ich bitte darum, auf das Benennungsschema der früheren Textmaker-Versionen zurückzukehren.

FFF
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 1338
Registriert: 11.06.2013 22:30:18

Re: Dateiname bei PDF-Export

Beitrag von FFF » 26.10.2018 09:28:14

ruesseltier hat geschrieben:
26.10.2018 08:57:13
In den früheren Textmaker-Versionen wurde beim PDF-Export immer der Name des Dokumentes vorgeschlagen, das man exportierte (also z.B. "Brief an Hrn Meier.pdf").

In Textmaker 2018 wird nun stets der Name der verwendeten Dokumentvorlage vorgeschlagen (also z. B. "Briefvorlage für Mahnungen an unzuverlässige Kunden.pdf").

Das ist nervig, behindert den Workflow und kann auch peinlich werden, wenn man nicht aufpasst und eine PDF-Datei versendet, die "unangemessen" benannt ist.

Ich bitte darum, auf das Benennungsschema der früheren Textmaker-Versionen zurückzukehren.
Eben probiert, mit dem aktuellen 18er und "Datei-Als PDF exportieren" habe ich genau das beschriebenene "ALTE" Verhalten, also den Dateinamen, sowohl mit aus Normal.tmdx wie auch mit einem anderen, auf einer anderen Vorlage basierenden Dokument.
Ich kann das "neue" Verhalten nur erreichen, wenn das neue Dokument noch überhaupt nicht gespeichert wurde, also keinen Namen hat - dann setzt TM den Namen der Vorlage ein.
Mit freundlichem Gruß
Karl
SM 2018 rev. 976/0313/64, klassisches Menu @ W8.1/64 /Deutsch/Deutsch // emC 7
SM 2021 Nightly rev. 1014/0531/64, klassisches Menu
16GB Ram; Core i5-3450 mit integriertem Intel HDGraphics 4000, Treiber 10.18.10.4276; Samsung SSD 840pro
2560x1440 Monitor 100% Darstellungsgröße /// LaserJet 1200 per USB via Fritzbox 6591.

PeterQ
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 1303
Registriert: 09.03.2009 17:32:30
Kontaktdaten:

Re: Dateiname bei PDF-Export

Beitrag von PeterQ » 26.10.2018 10:21:24

In der 2016 er Version wird bei einem ungespeicherten Dokument beim pdf-Export die erste Zeile vorgeschlagen.
(1) SMO 2018 Beta - OpenSuse 42.2 64 bit KDE Plasma 5.8.6
(2) SMO 2018 - WINE 32 bit in OpenSuse 42.2 64 bit
(3) SMO 2016 - Windows 7 32 bit

Benutzeravatar
DTFX
Beiträge: 86
Registriert: 27.11.2015 13:42:35

Re: Dateiname bei PDF-Export

Beitrag von DTFX » 28.11.2018 09:07:13

FFF hat geschrieben:
26.10.2018 09:28:14
Eben probiert, mit dem aktuellen 18er und "Datei-Als PDF exportieren" habe ich genau das beschriebenene "ALTE" Verhalten, also den Dateinamen, sowohl mit aus Normal.tmdx wie auch mit einem anderen, auf einer anderen Vorlage basierenden Dokument.
Ich kann das "neue" Verhalten nur erreichen, wenn das neue Dokument noch überhaupt nicht gespeichert wurde, also keinen Namen hat - dann setzt TM den Namen der Vorlage ein.
Ich habe gerade das gleiche Problem wie der Threadersteller. Es tritt auch auf, wenn man ein normales Dokument (*.docx) als "Vorlage" benutzt.

Folgende Schritte sind zur Reproduktion nötig:
1) Ein bereits gespeichertes Dokument laden (z.B. "Rechnung 11-2018" im Verzeichnis A)
2) Das Dokument unter anderem Namen speichern (z.B. "Rechnung 12-2018" im Verzeichnis B)
3) Optional: Änderungen im Dokument vornehmen und mit STRG+S erneut speichern
4) Optional: Man kann Textmaker auch komplett schließen und das neue Dokument frisch einladen
5) Nun das Dokument als PDF exportieren

-> es wird der alte Dateiname und das alte Verzeichnis vorgeschlagen: "Rechnung 11-2018" im Verzeichnis A

Das war unter SM Office 2016 definitiv anders. Dort wurde der neue, aktuelle Dateiname und das neue Verzeichnis "B" vorgeschlagen.
Das jetzige Verhalten stört in der Tat den Arbeitsfluss, da man Dateinamen und das Verzeichnis für das PDF jedes mal korrigieren muss. Textmaker merkt sich nicht den neuen Pfad/Dateinamen auch nicht, wenn das PDF exportiert wurde.

Benutzeravatar
DTFX
Beiträge: 86
Registriert: 27.11.2015 13:42:35

Re: Dateiname bei PDF-Export

Beitrag von DTFX » 29.11.2018 21:01:15

Heute Abend habe ich festgestellt habe, dass ich das Problem weder mit meiner oben beschriebenen Anleitung noch irgendwie anderweitig reproduzieren kann. TextMaker 2018 behandelt die Dokumente jetzt ohne mein Zutun wie ich es von der 2016er Version gewohnt bin.

Als jemand der selbst lange Zeit im Kundensupport gearbeitet hat, weiß ich, wie man als Supporter jetzt vermutlich über mich denkt. ;-) - "Jaja, er hat nix gemacht und plötzlich geht's wieder, ist schon klar."

Dennoch möchte ich feststellen, dass...
- das Problem real aufgetreten ist.
- ich keiner Sinnestäuschung unterliege (und auch nicht senil geworden bin ;-) ).
- das Problem in der Vergangenheit immer, bei jedem Dokument aufgetreten ist.
- es offensichtlich auch bei einem zweiten User auftrat (hier würde mich mal interessieren, ob sich das Ganze beim User "ruesseltier" auch in Wohlgefallen aufgelöst hat).

Da bleibt mir nur zu hoffen, dass diese Selbstheilung von Dauer ist.

Gruß Markus
Zuletzt geändert von DTFX am 29.11.2018 21:35:49, insgesamt 1-mal geändert.

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5292
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Dateiname bei PDF-Export

Beitrag von martin-k » 29.11.2018 21:28:00

Möglicherweise hatten Sie am Anfang eine ältere Revision. Das Verhalten wurde mit Servicepack 931 im Mai 2018 korrigiert.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

Benutzeravatar
DTFX
Beiträge: 86
Registriert: 27.11.2015 13:42:35

Re: Dateiname bei PDF-Export

Beitrag von DTFX » 29.11.2018 21:35:11

Das kuriose ist, dass ich die 2018er Version erst seit einer Woche auf dem Rechner habe (rev. 938.1002 64 Bit) und seit dem kein Update durchgeführt habe. 938 ist derzeit wohl auch die aktuellste Revision.

Daher sind mir die Unterschiede zur 2016er Version sofort aufgefallen, ich nutze SM Office täglich.

PS: Was evtl. wichtig sein könnte. Die Ursprungsdatei (in meinem Beispiel oben "Rechnung 11-2018" in Verzeichnis A) wurde zuletzt mit SM Office 2016 gespeichert. Ich habe diese Datei dann mit TextMaker 2018 geöffnet, unter anderem Namen gespeichert, verändert und dann als PDF exportiert. Aber auch das ist jetzt nicht mehr reproduzierbar. Ebenso hat sich meine Frage aus diesem post erledigt: https://forum.softmaker.de/viewtopic.php?f=275&t=24813

Auch hier gab es eine Spontanheilung: Waren gestern noch bei jedem PDF Export die Optionen [x] "Datei nach dem Export im PDF-Betrachter öffnen" und Autoform-Optionen = "Niedrig 96 dpi" eingestellt, so bleibt heute eine einmal getroffene Einstellung bestehen, egal welches Dokument man in TextMaker einlädt und als PDF exportiert.

Ich habe in der Tat nicht die leiseste Ahnung was für die Veränderung des Verhaltens verantwortlich sein könnte. Der Installer von SM Office wurde lt. "Dateieigenschaften / Detail / Ursprung / Inhalt erstellt" am 02.10.2018 um 04:06 Uhr erstellt.

Benutzeravatar
DTFX
Beiträge: 86
Registriert: 27.11.2015 13:42:35

Re: Dateiname bei PDF-Export

Beitrag von DTFX » 07.12.2018 20:18:10

Ich muss mich doch noch einmal dazu melden, denn heute ist mir das wieder passiert.

Ich habe eine Datei in Textmaker 2018 eingelesen, die ich mit Textmaker 2016 erstmals als "Gewerbe AGB Servicedienstleistungen.tmd" erstellt hatte. Diese Datei wurde nach der erstmaligen Erstellung durch Textmaker 2016 bereits mehrfach in Textmaker 2018 editiert und mittlerweile als "2018-12 AGB Servicedienstleistungen.docx" gespeichert worden.

Heute habe ich diese Datei "2018-12 AGB Servicedienstleistungen.docx" mit Textmaker 2018 eingelesen und als "2018-12 AGB IT-Dienstleistungen.docx" gespeichert sowie diverse male editiert und erneut gespeichert.

Wenn ich jetzt mit diesem Dokument einen PDF-Export durchführe, wird mir der ganz alte Dateiname vorgeblendet "Gewerbe AGB Servicedienstleistungen.pdf". Also der Name, der nur unter Verwendung von Textmaker 2016 bestand.

Möglicherweise tritt das Problem nur dann auf, wenn man ein altes Textmaker 2016 Dokument in Textmaker 2018 einliest und unter neuem Namen als DOCX speichert. Der PDF Name aktualisiert sich nicht. Auch nicht, wenn man das Dokument wieder und wieder unter anderem Namen speichert. Nutzt man dieses Dokument als Vorlage (also nicht als technische Vorlagendatei, sondern als Ausgangsdokument für ein neues Dokument), dann hat man immer weiter das Problem mit dem PDF-Export.

Bild

Ich habe das Dokument mal auf eine Zeile gestrippt, unter einem anderen Namen gespeichert und hier im Beitrag angehängt. Das Problem besteht auch dort.

Gruß Markus
DTFX Testdokument.docx
(8.84 KiB) 57-mal heruntergeladen

Nachtrag: Gerade festgestellt -> Der PDF-Export Dateiname wird im Dokument gespeichert, wenn man nach dem PDF-Export das Dokument nochmals speichert.
Leider entspricht das nicht unbedingt dem normalen Workflow. Zumindest bei mir steht der PDF-Export ganz am Ende der Bearbeitungsaufgaben. Ich speichere nach einem PDF-Export das Dokument in den seltensten Fällen nochmals. Das war jetzt auch nur aus einem Reflex heraus (STRG+S) und somit habe ich den Zusammenhang nur zufällig entdeckt.

Ich persönliche würde es bevorzugen, wenn der PDF-Exportname generell dem aktuellen Dokumentennamen entspricht und nicht als unabhängiges Attribut des Dokumentes behandelt wird.

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 10639
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Dateiname bei PDF-Export

Beitrag von sven-l » 13.12.2018 10:45:39

Ich kann das Problem mit Ihrer Datei, aber mit keiner anderen Datei nachvollziehen. Auch nicht mit Dateien (doc, docx und tmd), welche mit TextMaker 2016 erzeugt wurden.

Das Problem werde ich an die Entwickler melden.
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

Benutzeravatar
DTFX
Beiträge: 86
Registriert: 27.11.2015 13:42:35

Re: Dateiname bei PDF-Export

Beitrag von DTFX » 13.12.2018 15:51:32

Okay, vielen Dank.
Ich hoffe, dass die Entwicklung dem Problem auf die Spur kommt, denn ich nutze oft meine alten Dateien als Vorlage für eine neue Datei (bei Rechnungen z.B.)

Gruß Markus

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 10639
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Dateiname bei PDF-Export

Beitrag von sven-l » 17.12.2018 11:06:20

TextMaker speichert den Namen der PDF-Datei mit ab und schlägt ihn grundsätzlich beim nächsten Mal wieder vor. Das ist sinnvoll wenn der PDF-Name nicht der Dokumentname ist, oder man das PDF in einem anderen Verzeichnis haben will. Wenn das Dokument in TextMaker geändert und unter einem neuen Namen gespeichert wird, wird der PDF-Name entsprechend angepasst.

In Ihrem Fall wurde die Datei wohl im Explorer umbenannt, dann bekommt TextMaker davon nichts mit und verwendet den alten PDF-Namen.
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

Benutzeravatar
DTFX
Beiträge: 86
Registriert: 27.11.2015 13:42:35

Re: Dateiname bei PDF-Export

Beitrag von DTFX » 26.12.2018 20:05:49

Die Datei wurde nicht im Explorer umbenannt, sondern aus Textmaker heraus unter einem neuen Namen gespeichert.

Siehe mein Post vom 07.12.2018:
Heute habe ich diese Datei "2018-12 AGB Servicedienstleistungen.docx" mit Textmaker 2018 eingelesen und als "2018-12 AGB IT-Dienstleistungen.docx" gespeichert sowie diverse male editiert und erneut gespeichert.
Das Problem ist, dass man das Dokument nach dem PDF Export noch einmal speichern muss. Dies widerspricht -zumindest in meinem Fall- dem Bearbeitungsworkflow eines Dokuments. Der PDF-Export eines Dokuments steht bei mir an letzter Stelle. Ich speichere i.d.R. das Dokument danach nicht mehr und das so konsequent, dass mir dieser Zusammenhang erst nach langer Zeit und nur durch Zufall aufgefallen ist. Es wäre schön, wenn man das Verhalten in den Einstellungen auswählen könnte. Also auch, dass bei einem PDF-Export immer das Verzeichnis und der Dateiname des Dokuments vorgeschlagen wird.

weisi14
Beiträge: 376
Registriert: 26.01.2012 13:09:18

Re: Dateiname bei PDF-Export

Beitrag von weisi14 » 26.12.2018 23:49:29

Textmaker ist eine Sache, PDF eine andere.....

Das würde ja dann bedeuten, dass eine PDF-Datei immer den gleichen Inhalt haben muss wie die Textmaker-Datei.

Beispiel: Ich habe hier bei mir regelmässig eine Basis-Datei als Textmaker-Datei, die ist der Ausgangspunkt verschiedener PDF-Varianten aus dem Inhalt dieser Datei. Einmal brauch ich bspw. die Seite 2 bis 4, dann die Seite 1 bis 6 als PDF-Datei, ,... usw. usf., und das mit unterschiedlichen PDF-Einstellungen, da gibt es ja einige unterschiedliche Möglichkeiten.
Das wäre dann aber unmöglich.

Es hat mMn schon einen Sinn, dass es heisst: "Als PDF-Dokument exportieren....", daraus ergibt sich ja, dass eine PDF-Datei mit dem identischen Namen einer TM-Datei nicht den identischen Inhalt hat. Das kann sein - muss es aber nicht!
Daher gibt es die Möglichkeit, unterschiedliche Dateinamen für unterschiedliche Zwecke und je nach Bedarf zu verwenden.

Es ist ja auch nicht möglich, in Textmaker bei "Speichern unter..." eine PDF-Datei zu speichern bzw. damit auch zu erstellen. Man kann es theoretisch natürlich als Datei.pdf speichern, es wird aber eine 'Datei.pdf.tmdx' (bzw. eine der möglichen der Textmaker-extents) daraus werden und das ist deswegen noch kein PDF-Dokument....
Wenn der Inhalt einer TM-Datei geändert wird, fragt ja Textmaker beim Benden auch, ob man die Datei speichern will, also das ist ja auch noch eine zusätzliche Sicherheit, geänderte Dateien zu speichern, angezeigt wird es durch das Asterix (*)-Zeichen beim Dateinamen ausserdem auch noch. Nur wer alle diese Hinweise ignoriert, hat dann eine nicht gespeicherte Datei mit geändertem Inhalt.

Diese hier vorgeschlagene Methode würde das Konzept von Textmaker komplett über den Haufen werfen....
Die mir bekannten Textverarbeitungen arbeiten eigentlich alle nach diesem Schema, also das ist ja nicht Textmaker-spezifisch....

LG

Benutzeravatar
DTFX
Beiträge: 86
Registriert: 27.11.2015 13:42:35

Re: Dateiname bei PDF-Export

Beitrag von DTFX » 27.12.2018 08:23:11

weisi14 hat geschrieben:
26.12.2018 23:49:29
Diese hier vorgeschlagene Methode würde das Konzept von Textmaker komplett über den Haufen werfen....
Das kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ich schlug vor es konfigurierbar zu machen, so dass das jetzige Verhalten je nach Einstellungen beibehalten werden kann.

Und in meinem Workflow nützt es nichts, wenn TM nochmal nachfragt, ob das Dokument gespeichert werden soll.

Ich habe ein Rechnungsmuster vorliegen bzw. öffne ein altes Rechnungsdokument und ändere darin ein paar Sachen (Datum, Rechnungsnummer, Positionen, Betrag...). Dann speichere ich das TM Dokument unter anderem Namen und exportiere dann das Dokument als PDF. Genau in dem Moment muss ich den Namen des Dokumentes erneut eingeben, weil mir beim PDF Export der Name der alten Rechnung vorgeblendet wird. Es nützt mir nichts, wenn ich das Dokument danach nochmal speichere, weil der Dokumentenname im nächsten Monat wieder ein anderer sein wird, wenn ich dann die jetzige Datei als "Vorlage" einlade und ändere.

Hier wünsche ich mir einfach, dass man es so konfigurieren kann, dass der aktuelle Dokumentenname vorgeblendet wird und nicht der Name der alten Rechnung, die als Vorlage gedient hat.

Ist dieser Workflow so weit ab vom Standard?
weisi14 hat geschrieben:
26.12.2018 23:49:29
Die mir bekannten Textverarbeitungen arbeiten eigentlich alle nach diesem Schema, also das ist ja nicht Textmaker-spezifisch....
Unter Softmaker Office 2016 hat es die ganze Zeit so funktioniert, wie von mir beschrieben (erwartet). Das neue Verhalten zeigt sich erst mit SM Office 2018.

Gruß Markus

weisi14
Beiträge: 376
Registriert: 26.01.2012 13:09:18

Re: Dateiname bei PDF-Export

Beitrag von weisi14 » 27.12.2018 14:31:03

Naja, ich mache das zwar sehr häufig und habe damit keinerlei Probleme.
Wenn ich vorhabe, eine bestehende Datei unter einem anderen Namen weiterzuverwenden, so ist das erste, was ich nach dem Öffnen mache, diese Datei unter neuem Namen abzuspeichern. Damit vermeide ich so eine Fehlerquelle.

Manchesmal ist es eben notwendig, seine Arbeitsweise etwas an das Programm anzupassen.... :)

LG

Antworten

Zurück zu „TextMaker 2018 für Windows“