Browser ... die Qual der Wahl?

Hier kann über Nicht-Support-Themen gesprochen werden.
Benutzeravatar
Han Solo
Beiträge: 275
Registriert: 29.12.2004 10:39:49

Re: Browser ... die Qual der Wahl?

Beitrag von Han Solo » 01.05.2014 18:52:46

Sehr gut geworden: Der neue Firefox 29.

Was mir schon am neuen Opera-Browser gefallen hat, die klare, übersichtliche Struktur und Gestaltung, ... hat mich nun veranlasst - nach längerer Zeit - auch dem neuen Firefox wieder eine Chance zu geben. :thumbsup:

Witzigerweise liest man keine 24 Stunden nach dem Start des neuen Layouts von Firefox negative Kommentare, ohne dass man sich Zeit gegeben hat, sich mit den Vorteilen vertraut zu machen und sich anzufreunden. Schlimm, wie ich finde.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 80139.html

--> Der absolute "Hammer" aber ist doch, dass man Firefox eigentlich NUR an die schon längst eingeführte Optik von Thunderbird angepasst hat, sodass die beiden Mozilla-Produkte endlich wieder wie aus einem Guss daher kommen.

Wie man das negativ finden kann, ist mir ein Rätsel. :(

... Die Vorteile und klare Struktur genießen und individuell anpassen (z.B. auch die unnötige zusätzliche Suchbox entfernen, obwohl sie in der Standardinstallation noch drin ist; mit allen gewohnten Add-ons und Themes)... also ich vermisse nix am alten Layout ... auf zum Update = https://www.mozilla.org/de/

... oder erst mal schauen? = https://support.mozilla.org/de/kb/erste ... it-firefox
"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. / "Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton.
http://www.corona-magazine.de/

einposter
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 1430
Registriert: 24.04.2009 22:27:34
Wohnort: Düsseldorf

Re: Browser ... die Qual der Wahl?

Beitrag von einposter » 01.05.2014 19:41:35

So verschieden sind die Geschmäcker - gestern schrub ich zornesbebend in einem anderen Forum dies:

10 Minuten diesen GUI-Schrott im Einsatz gehabt, 100e meiner ohnehin zu wenigen Haare verloren, versehentlich x Webseiten ausgedruckt (wer kommt wtf auf die Idee, dort, wo der Zurück-Pfeil war, das Drucken Icon zu plazieren????), Halsschlagadern wie Kompressorschläuche gehabt und dann beherzt FF deinstalliert. ESR Version gezogen und aufgesetzt und alles ist wieder gut

Falls dieser Auri-dings-da Mist i'wann auch im ESR aufschlägt, hat sich der Fuchs für mich dann endgültig erledigt. Was schade ist, denn ich nutze den seit Version 0.8, aber die Verschlimmbesserungen nehmen einfach überhand. Dann geht es back to the roots: es gab da auch mal eine Mozilla Suite, und die gibt es als Seamonkey gottlob immer noch!

Benutzeravatar
greifenklau
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 3643
Registriert: 03.10.2007 13:58:39
Kontaktdaten:

Re: Browser ... die Qual der Wahl?

Beitrag von greifenklau » 01.05.2014 22:30:55

Han Solo hat geschrieben:Sehr gut geworden: Der neue Firefox 29.

Was mir schon am neuen Opera-Browser gefallen hat, die klare, übersichtliche Struktur und Gestaltung, ... hat mich nun veranlasst - nach längerer Zeit - auch dem neuen Firefox wieder eine Chance zu geben. :thumbsup:
Also im September 2013, bei der Thread-Eröffnung, war es für Dich noch der Opera. Heute jubelst Du über den Firefox - hm.
Worüber jubelst Du in acht Monaten? :lol:
System
macOS Catalina Version 10.15.3
iMac 27 mid 2017
RAM: 32 GB 2400 MHz DDR4
GraKa: AMD Radeon Pro 850 8192 MB
--------------------------------------------------------
Cogito ergo bum - oder so ähnlich.

Benutzeravatar
Han Solo
Beiträge: 275
Registriert: 29.12.2004 10:39:49

Re: Browser ... die Qual der Wahl?

Beitrag von Han Solo » 03.05.2014 12:18:04

greifenklau hat geschrieben:
Han Solo hat geschrieben:Sehr gut geworden: Der neue Firefox 29.

Was mir schon am neuen Opera-Browser gefallen hat, die klare, übersichtliche Struktur und Gestaltung, ... hat mich nun veranlasst - nach längerer Zeit - auch dem neuen Firefox wieder eine Chance zu geben. :thumbsup:
Also im September 2013, bei der Thread-Eröffnung, war es für Dich noch der Opera. Heute jubelst Du über den Firefox - hm.
Worüber jubelst Du in acht Monaten? :lol:
Wer ist schon jeden Tag Pizza, auch wenn es sein Lieblingsgericht ist? :-)

Jetzt erst hab ich wieder Lust auf FF bekommen. Wer das neue Design nicht mag, der muss auch Thunderbird ablehnen, da dieser ja längst die gerundeten Tabs und den "Hamburger"-Button hat. Somit eigentlich ja nur eine Anpassung. (Die übersichtliche Funktionsauswahl mit großen Symbolen statt verschachtelten Untermenues ist dort jedoch noch dringend nachzureichen).

BTW, der alte "FF-Funktionsbutton" oben links, ist lediglich abgeleitet damals von MS Office 2010. Ich denke daran muss man sich eher nicht mehr halten. ;-)
"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. / "Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton.
http://www.corona-magazine.de/

Hans Braun
Beiträge: 108
Registriert: 15.05.2013 16:56:15

Re: Browser ... die Qual der Wahl?

Beitrag von Hans Braun » 03.05.2014 16:22:45

Jetzt erst hab ich wieder Lust auf FF bekommen. Wer das neue Design nicht mag, der muss auch Thunderbird ablehnen
Also ich mag Thunderbird (benutze ihn selbst sehr gerne), aber den Firefox lehne ich total ab. Ob ich ein Programm mag oder nicht hängt bei mir nicht von seiner Larve ab.
Hans Braun

Benutzeravatar
Han Solo
Beiträge: 275
Registriert: 29.12.2004 10:39:49

Re: Browser ... die Qual der Wahl?

Beitrag von Han Solo » 03.05.2014 21:17:14

Firefox nun auch optisch aus einem Guss mit Thunderbird ...

https://www.mozilla.org/de/firefox/desktop/
Dateianhänge
mozillaDesignKlein.JPG
mozillaDesignKlein.JPG (19.46 KiB) 5622 mal betrachtet
"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. / "Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton.
http://www.corona-magazine.de/

Benutzeravatar
Anders
Beiträge: 7
Registriert: 03.09.2014 09:11:05

Re: Browser ... die Qual der Wahl?

Beitrag von Anders » 26.09.2014 15:52:17

Ich verwende eigentlich immer nur Firefox. Gibt es denn zwischen den einzelnen Browsern auch Unterschiede wie Webseiten angezeigt werden? Ich bin gerade dabei meine Seite mit dieser Hompage Software von 1und1 zu erstellen und hatte gar nicht auf dem Schirm, dass ja nicht jeder Firefox verwendet. Es ist jetzt aber nicht so, dass bei Opera oder dem Internet Explorer die ganze Graphik zerschossen aussieht, oder?

Benutzeravatar
greifenklau
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 3643
Registriert: 03.10.2007 13:58:39
Kontaktdaten:

Re: Browser ... die Qual der Wahl?

Beitrag von greifenklau » 26.09.2014 19:01:34

Anders hat geschrieben:Ich verwende eigentlich immer nur Firefox. Gibt es denn zwischen den einzelnen Browsern auch Unterschiede wie Webseiten angezeigt werden? Ich bin gerade dabei meine Seite mit dieser Hompage Software von 1und1 zu erstellen und hatte gar nicht auf dem Schirm, dass ja nicht jeder Firefox verwendet. Es ist jetzt aber nicht so, dass bei Opera oder dem Internet Explorer die ganze Graphik zerschossen aussieht, oder?
Das kommt auf Dein Programm an, mit dem Du die Webseite erstellst. Die Billigprogramme, die Webseiten von der Stange liefern, verursachen oft dann die Probleme, dass die Webseite auf anderen Browsern grottenschlecht aussieht und nichts mehr zusammenpasst.

Daher prüft sogar jeder Webdesigner vorab, wie die gängigen Browser mit der Webseite zurechtkommen und nimmt ggf. Noch Veränderungen vor.

Also bevor Du die Webseite ins Netz stellst, mal mit den gängigen Browsern anschauen.
System
macOS Catalina Version 10.15.3
iMac 27 mid 2017
RAM: 32 GB 2400 MHz DDR4
GraKa: AMD Radeon Pro 850 8192 MB
--------------------------------------------------------
Cogito ergo bum - oder so ähnlich.

umsteigewillig
Beiträge: 166
Registriert: 29.12.2012 21:49:58

Re: Browser ... die Qual der Wahl?

Beitrag von umsteigewillig » 01.10.2014 03:09:31

greifenklau hat geschrieben:Daher prüft sogar jeder Webdesigner vorab, wie die gängigen Browser mit der Webseite zurechtkommen und nimmt ggf. Noch Veränderungen vor.
Schön wär's. Viele Webdesigner fallen auf die Mär vom "perfekten Chrome" rein - dabei ist die Chrome-Engine hinsichtlich der Konformität mit definierten Webstandards eher erbärmlich.
Immer dasselbe Officepaket zu nutzen ist ja auch Quatsch.

Benutzeravatar
Han Solo
Beiträge: 275
Registriert: 29.12.2004 10:39:49

Re: Browser ... die Qual der Wahl?

Beitrag von Han Solo » 30.11.2014 12:34:22

Auch mal was Neues ausprobieren?!!!

Ja, wirklich gelungen: Der neueste YANDEX Browser (noch Alpha, aber schon stabil) in super modernem Design. basierend auf Chrome(ium) und damit für denjenigen schnell vertraut der den Browser und seine Ableger schon kennt. Doch was man daraus gemacht hat, beeindruckt mehr als Opera für meinen Geschmack.

Hier ein Test und erster Eindruck:
http://stadt-bremerhaven.de/neuer-yandex-browser-alpha/
http://winfuture.de/news,84764.html

Einstellungen auf deutsch umstellen, Adguard aktivieren und ggf. nach Wunsch weitere Add-ons zur Sicherheit installieren (wie gewohnt mit Chrome oder FF), "nach Hause telefonieren" deaktivieren, andere Suchmaschine einrichten und aktivieren (z.B. startpage; duckduckgo) ... und schon hat man einen wirklich aufgeräumten Browser ohne Ränder und verschachtelte Menues. Klasse die Idee mit den Tabs unten in den Farben der Webseite, genial der animierte Auswahlhintergrund. Die persönlich wichtigsten Seiten sind dort als "Kacheln" einrichtbar.

Wer sich nicht vor neuen Ideen scheut, mal länger damit arbeitet, der wird schnell merken: "Weniger ist oft mehr und das Auge isst mit." Well done!
"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. / "Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton.
http://www.corona-magazine.de/

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5304
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Browser ... die Qual der Wahl?

Beitrag von martin-k » 30.11.2014 12:41:37

Han Solo hat geschrieben:Auch mal was Neues ausprobieren?!!!
Und wer ganz genau hinschaut und sich den Lizenzvertrag durchliest, wird etwas Interessantes entdecken.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

Benutzeravatar
Han Solo
Beiträge: 275
Registriert: 29.12.2004 10:39:49

Re: Browser ... die Qual der Wahl?

Beitrag von Han Solo » 30.11.2014 16:58:45

martin-k hat geschrieben:
Han Solo hat geschrieben:Auch mal was Neues ausprobieren?!!!
Und wer ganz genau hinschaut und sich den Lizenzvertrag durchliest, wird etwas Interessantes entdecken.
Soso, ...
"5.13. The opening, viewing and other actions with files of the following extensions: .doc, .docx, .xls, xlsx, .ppt, .pptx is performed using proprietary technologies owned by SoftMaker Entwicklungs GmbH and/or its licensors (hereinafter referred to as the “SoftMaker Software”)."

----------------------------

Vielleicht mag einer sagen: "Nee, keine russische Software. Nie wieder KGB oder Nachfolgeorganisation."
Ob man dann lieber der NSA vertraut? - schon klar. ;)
Dabei ist das Teil aus "US-Beständen" nämlich gar von Google's Chrome, bzw Chromium. :-D

... wir können niemandem mehr trauen.

Wie auch immer, mich schockiert in dem Zusammenhang nur noch, dass unsere zwei Staatsoberhäupter, die die Stasi noch "persönlich" gekannt haben, nun überhaupt nur noch schweigen oder beschwichtigen wollen. Angefangen vom Abhören des eigenen Handys bis zu den weiteren Machenschaften des NSA & Co. BTW, neben Russland dürfte wohl eher noch China massiv "schnüffeln".

Wie auch immer, er sieht verdammt gut aus und macht schnell viel Laune:
http://t3n.de/news/transparent-yandex-browser-581693/

---------------------------------------------------------------------------

Erster Praxistest:

Yandex Browser - Alpha ... macht was her!

Mir scheint, man hat hier wirklich praktisch gedacht und die vielen Menüs und sonstigen dauerhaft sichtbaren Buttons einfach mal beiseite gelegt.

Fehlt jetzt was?
Mit Nichten!

Es macht Laune schon mit der frühen Alpha-Version zu surfen. Binnen Stunden hat man sich so daran gewöhnt, dass man sich fragt, warum noch niemand zuvor auf solche praktische Ideen gekommen ist.

Wie geht das:

Zunächst startet man in einen animierten Hintergrund. Dieser ist durch weitere Backgrounds austauschbar. Erste »Kacheln« mit häufig besuchten Seiten sind zu sehen und darüber die »Unibox« für surfen und suchen. Auch diese Kacheln sind natürlich individuell wähl- und sortierbar.

Gibt man eine Begriff in die Unibox ein, wird der Hintergrund - oder die bisher aufgerufene Webseite - durch ein Milchglaseffekt abgedeckt und die Suchvorschläge erscheinen.

Jede Webseite hat eine charakteristische Farbgebung und diese wird vom Yandex-Browser übernommen für die Farbe der Tabs, welche unten liegen, als auch als Milchglaseffekt für die Browserränder. Wobei, Ränder gibt es keine mehr, eher das Ende der Browserwand. Die unten positionierten Tabs, mit den passend zur Webseite definierten Farbe, kommen einem schnell wie jeweils eigene Anwendungen vor, die (bei Windows) quasi aussehen wie in der Taskleiste geöffnet liegend. Jetzt wechselt man bei mehreren gestarteten Webseiten-Tabs quasi optisch eine Anwendung. Cool gemacht.

Oben mittig die Infos zur aktuell aufgerufenen Webseite. Fährt man mit der Maus drüber erscheinen die möglichen Funktionen zum Reload der Seite, bzw. beim Klick ins Feld, die »Milchglas-Suchseite zur erneuten html-Eingabe oder Suche. Dabei bleibt zunächst die Adressinfo in Feld erhalten und darüber sind Optionen wie beispielsweise Drucken, zu Favoriten hinzufügen, etc. (ein Klick ins freie Feld bringt einem sofort zurück) Ein Vorwärts/Rückwärts-Pfeil links oben, erscheint automatisch nur dann, wenn es auch möglich ist, weil man auf einer Webseite bereits Unterseiten aufgerufen hat und wieder zurück will. Hat man auf einer Seite gescrollt, dann bringt ein Klick auf den Tab automatisch den Anfang der Seite zurück. Easy going.

Das Thema mit den Einstellungen, wie anderen Suchmaschinen, wie Erweiterungen, wie Lesezeichen, funktioniert vergleichbar mit Chrome, bzw. Chromium-Browsern.


Ein paar Probs der frühen Alpha-Version habe ich auch schon entdeckt: Der Milchglaseffekt klappt auf älteren PCs oder Netbooks evtl. nicht und bringt nur eine graue Overlay-Seite. Weiterhin hängen die Tabs am linken unteren Rand, wenn man mal viele davon aufgerufen hat und sie danach reduziert. Normalerweise werden sie mittig zentriert. Der gerade aktive Tab ist nur durch einen weißen Balken markiert und fällt zu wenig auf. Eine optische Vorhebung wäre in nächster Version sicher besser.


BTW, ... Yandex hat erst vor rund 2 Jahren einen eigenen Browser entwickelt. Die bisherige Version ähnelt wohl noch stark dem Chrome. Das wird sich nun bald ändern und die besten Ideen kommen zusammen. Ich denke, Yandex wird bald den Browser-Markt neu aufmischen. Gut so, wenn ein neuer Player alte Zöpfe abschneidet und die Anderen in Bewegung versetzt. ;)

Weitere Review
http://www.com-magazin.de/news/browser/ ... 49323.html
und
http://www.zdnet.de/88212430/yandex-mac ... nsichtbar/

English Review (inkl. schöne Screenshots)
http://thenextweb.com/apps/2014/11/27/n ... ome-opera/
and
http://techcrunch.com/2014/11/28/yandex ... r-concept/
"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. / "Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton.
http://www.corona-magazine.de/

McTesch
Beiträge: 115
Registriert: 13.10.2005 08:35:48
Wohnort: Wissen

Re: Browser ... die Qual der Wahl?

Beitrag von McTesch » 29.12.2014 17:28:17

Den neuen Opera - aktuelle Version 26 - finde ich persönlich auch sehr ansprechend. Schön gestaltet. Sehr übersichtlich und schnell. Von Yandex werde ich persönlich die Finger lassen, auch wenn sie Lizenznehmer von Softmaker sind ;-) Mein persönlicher Beitrag zur Ukraine-Krise.

Firefox ist seit dem neuen Design auch sehr ansehnlich, schöner jedenfalls als Chrome und nutzt nebenbei eine andere Rendering-Engine. Das sollte man unterstützen.

Benutzeravatar
Han Solo
Beiträge: 275
Registriert: 29.12.2004 10:39:49

Re: Browser ... die Qual der Wahl?

Beitrag von Han Solo » 27.01.2015 19:39:23

VIVALDI ... noch ein Browser aus dem Norden!
=D>
Wer den alten Opera-Browser mochte, mit seinen universellen Tools und Features, wird sich freuen: Der ehemalige Opera Chef startet aus Island mit VIVALDI wieder durch. Optisch auf der höhe der Zeit und auf dem Weg nach "Spartan", lebt mit Chromium-Unterbau, das gewohnte Opera-Feeling wieder auf.

In der technischen Preview ist es bereits möglich in Deutsch zu installieren, sowie als Version für jeden User oder Portable.

Mein erster Test: Wirkt aufgeräumt und schon sehr flink. Dazu mit Import von Favoriten aus anderen Browsern. Dazu kommen bald integrierte Features wie Mail und Addons. Gerade einen Werbeblocker wird somit noch schmerzlich vermisst.
[-o<

https://vivaldi.com/#Home

News
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... &hgf=false
"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. / "Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton.
http://www.corona-magazine.de/

umsteigewillig
Beiträge: 166
Registriert: 29.12.2012 21:49:58

Re: Browser ... die Qual der Wahl?

Beitrag von umsteigewillig » 17.06.2020 10:38:15

Ich habe gestern mit einem Bekannten darüber diskutiert, wo eigentlich die letzte große Innovation bei Webbrowsern lag. Da ich diesen Thread hier gerade zufällig wiedergefunden habe, stelle ich fest: Seit 2015 hat sich kaum etwas verändert.

Unter Windows ist mein Hauptbrowser längst Vivaldi geworden ( ;) ), der Firefox hinsichtlich der Anpassbarkeit nicht mehr bloß das Wasser reichen kann, sondern ihm laut hupend davonbraust. Und sonst? Immer mehr Kram landet in Webbrowsern, obwohl die die denkbar schlechteste Plattform zum Ausführen von "Anwendungen" sind. (Wer Online-Office immer noch für eine geile Idee hält, der öffne mal eine Tabelle mit ein paar tausend Einträgen in Googles blöder Browsertabellenkalkulation. Viel Spaß beim Scrollen!) Hoffentlich kommt SoftMaker da nicht auf dumme Ideen.

Die interessantesten Neuerungen im Webbereich sind die, die - wissentlich oder wahrscheinlich unwissentlich - das Projekt Xanadu teilimplementieren, etwa semantische Linkbacks oder "WebMentions". Aber auch da gilt: In einer Umgebung, die Links nur in eine Richtung kennt (Web), ist es schwer, den Rückweg zu beschreiten. Und Webbrowser müssten für eine optimale Nutzung desselben auch noch deutlich mehr Nicht-HTML-Features unterstützen.

Worse is better.
Immer dasselbe Officepaket zu nutzen ist ja auch Quatsch.

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“