Aktuelle Version als Standard setzen

Allgemeine Fragen zu FreeOffice 2021 für Windows. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.
Antworten
JMS
Beiträge: 3
Registriert: 05.04.2024 12:38:16

Aktuelle Version als Standard setzen

Beitrag von JMS »

Hallo,
ich habe unter Windows 10 Softmaker FreeOffice in den Versionen 2018 und 2021 intstalliert.
Jetzt ist mir aufgefallen, dass wenn ich eine Office-Datei aus dem Explorer öffnen möchte, diese immer automatisch in Version 2018 öffnet, und ich es nicht schaffe, 2021 als Standard einzustellen, ich habe "öffnen mit" ausgewählt, immer verwenden, die aktuelle Programmversion ausgewählt, es hat nichts genützt, es wird immer das alte Office verwendet. Wie kann man das ändern? Windows 10 scheint die Standardprogramme auch anders zu verwalten als frühere Versionen, wenn man sowas in den Windows-Einstellungen versucht, sieht das alles ziemlich gruselig aus...
Wäre nett, wenn mir jemand helfen könnte, danke.
Benutzeravatar
CyberJoe
Beiträge: 186
Registriert: 27.05.2011 22:16:50
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Aktuelle Version als Standard setzen

Beitrag von CyberJoe »

Möglicherweise funktioniert es, wenn Du unter "öffnen mit..." nicht die im System registrierte Version angibst, sondern direkt auf die jeweilige Programmdatei verweist:
"Öffnen mit" > "Andere App auswählen" > ganz nach unten scrollen, evtl nochmal auf "Weitere Apps auswählen" klicken, nochmal ganz nach unten und dort "Andere App auf diesem PC suchen" auswählen und dort Pfad und Programmdatei von Office 21 wählen.
Hier natürlich auch wieder das Häkchen bei "Immer diese App zum Öffnen verwenden" setzen.
Vielleicht klappt es so.

Viel Glück
Joe(achim)
JMS
Beiträge: 3
Registriert: 05.04.2024 12:38:16

Re: Aktuelle Version als Standard setzen

Beitrag von JMS »

Danke für die Antwort, das ist allerdings genau das, was ich gemacht habe, weshalb ich mich so wundere, wieso es nicht funktioniert...
SuperTech
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 3440
Registriert: 11.03.2020 17:30:08

Re: Aktuelle Version als Standard setzen

Beitrag von SuperTech »

Warum wollen Sie beide FreeOffice-Versionen behalten? Sie können FreeOffice 2018 einfach entfernen, ohne dass es Schaden anrichtet.

Wenn Sie es dennoch behalten möchten, öffnen Sie alle FreeOffice 2021-Apps und öffnen Sie jeweils eine Datei darin. Beim nächsten Mal wird FreeOffice 2021 dann standardmäßig geöffnet.
Benutzeravatar
Fokke
Beiträge: 109
Registriert: 09.11.2017 22:41:03

Re: Aktuelle Version als Standard setzen

Beitrag von Fokke »

SuperTech hat geschrieben: 08.04.2024 20:35:23 Öffnen Sie alle FreeOffice 2021-Apps und öffnen Sie jeweils eine Datei darin. Beim nächsten Mal wird FreeOffice 2021 dann standardmäßig geöffnet.
Evtl. hilft es daran anschließend auch, diese zusätzliche Einstellung zu beachten:

In TextMaker 2018 unter Menübefehl »Datei«, »Einstellungen«, »System« deaktivieren Sie den Punkt "Beim Programmstart einen Hinweis anzeigen, wenn TextMaker nicht das Standardprogramm zum Bearbeiten von Dokumenten ist."

Hingegen in Ihrem TextMaker 2021 sollte genau dieser Punkt aktiviert, d. h. ein Haken gesetzt sein.
JMS
Beiträge: 3
Registriert: 05.04.2024 12:38:16

Re: Aktuelle Version als Standard setzen

Beitrag von JMS »

Danke für die Hilfe, hat leider beides nicht funktioniert.
Ich vermute ja, dass Windows sich nur merkt, wie das Programm heißt, und dann hat es irgendwo anders den Pfad zum Programm gespeichert...
Wahrscheinlich bleibt mir dann nur, das alte FreeOffice zu löschen, ich dachte einfach, vielleicht brauche ich es mal noch für irgendetwas...
Benutzeravatar
CyberJoe
Beiträge: 186
Registriert: 27.05.2011 22:16:50
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Aktuelle Version als Standard setzen

Beitrag von CyberJoe »

Ja - das ist auch in der Registry hinterlegt.
Allerdings werde ich jetzt dazu keine Anleitung schreiben, weil man dabei mehr zerstören kann als das es nützt.

Cheers
Joe(achim)
Benutzeravatar
gian99
Beiträge: 57
Registriert: 30.10.2022 09:49:38

Re: Aktuelle Version als Standard setzen

Beitrag von gian99 »

Hallo,

Ich finde es nie gut, wenn man eine ältere und eine aktuelle Software auf demselben PC nutzt. Ich sehe auch keinen Grund, dies so zu machen.

Bei SM-Office habe ich vor dem Upgrade zuerst die alte Version deinstalliert. Erst dann habe ich die neue Version installiert. Meine Vorlagen usw. halte ich in meiner Dropbox in einem eigenen Verzeichnis und nach der Pfadanpassung waren alle Vorlagen wieder nutzbar, auch meine Schriftvoreinstellungen usw.

Die vorhergehende Version habe ich noch keine Minute vermisst, freue mich jedoch seither an der Verbesserung der Kompatibilität zu MS-Office, weil ich doch immer wieder MS-Office Dateien zu bearbeiten habe oder solche an Kollegen weiterleite. Z. B. können die Kollegen das mit Textmaker neu gestaltete Briefpapier unseres Verbandes jetzt problemlos unter MS-Office nutzen, was mit der Vorversion nicht so perfekt klappte.

Herzliche Grüsse

Gian
Windows 11 Pro 64Bit
Softmaker Office NX
Android 14
Softmaker für Android
Antworten

Zurück zu „FreeOffice 2021 für Windows (allgemein)“