Upgrade Debian 10 (Buster) auf Debian 11(Bullseye)

Allgemeine Fragen zu SoftMaker Office 2021 für Linux. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.
Antworten
a.borque
Beiträge: 18
Registriert: 19.03.2018 14:04:00

Upgrade Debian 10 (Buster) auf Debian 11(Bullseye)

Beitrag von a.borque »

Hallo!
Da das Upgrade von Debian 10 auf Debian 11 unmittelbar bevor steht, mal die Frage, ob die aktuelle Revision von Softmaker 2021 mit Debian 11 kompatibel ist, ob ich das Paket während des Updates installiert lassen kann, und ob das Softmaker-Repository so wie es jetzt unter 10 eingerichtet ist während des und nach dem Upgrade so in den Quellen bleiben kann.
Danke und Grüße
A.Borque
Kuno
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2892
Registriert: 02.03.2004 12:31:01
Wohnort: Osnabrück

Re: Upgrade Debian 10 (Buster) auf Debian 11(Bullseye)

Beitrag von Kuno »

Da noch keiner geantwortet hat...: Ich habe das Office zu Hause seit langem auf De4bian Sid/Unstable laufen und zwar ohen Probleme. Ich wüsste nicht, warum das unter Bullseye nicht funktionieren sollte. Im Repo von Softmaker steht m.W. immer noch wheezy - macht aber nix.
Wenn also beim Dist-Upgrade nichts schief geht, sollte das Office weiterhin funktionieren.
Systeme
Home: Core2Duo T9600 @ 2.80GHz 4Gb Ram - Intel GM45 - Mesa 20.1.4-1
Debian Sid/Unstable Openbox - Linux 5.10.0-7-amd64
--------------------------------------------------------
Office: Core2Duo P8700 @ 2.53GHz 4Gb Ram - Intel GM45 - Mesa 18.3.6-2+deb10u1
Debian Buster Openbox - Linux 5.12.0-9.2-liquorix-amd64
a.borque
Beiträge: 18
Registriert: 19.03.2018 14:04:00

Re: Upgrade Debian 10 (Buster) auf Debian 11(Bullseye)

Beitrag von a.borque »

Nur als kurze Rückmeldung:
Nachdem Debian Bullseye seit gestern im Full-Freeze ist, habe ich heute einen Rechner nach deren Anleitung aktualisiert. Hat problemlos funktioniert und auch der aktuelle Build von Softmaker Office Pro 2021 läuft bislang problemlos. Das entsprechende (Fremd-)Repository hatte ich übrigens während des Upgrades _nicht_ deaktiviert.

Das mit Wheezey im Softmaker Repository ist bemerkenswert. Das war doch 7.0. Es funktioniert zwar alles, aber aus rein optischen Gründen könnte @Softmaker das vielleicht mal auf eine aktuellere Version umstellen? Oder soll das signalisieren, ab welcher Debianversion es läuft?

Grüße
A.Borque
Kuno
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2892
Registriert: 02.03.2004 12:31:01
Wohnort: Osnabrück

Re: Upgrade Debian 10 (Buster) auf Debian 11(Bullseye)

Beitrag von Kuno »

Nach meiner Erinnerung gab es früher gar kein Repo - die install-Dateien (deb, rpm, tgz) musste händische runtergeladen werden. Das Repo ist dann wohl zu Zeiten von Wheezy entstanden. Solange die Installation trotzdem funktioniert, sehe ich persönlich keinen Bedarf an Änderung. Anders sähe das aus, wenn z.B. beim Nachfolger von Bullseye irgendwelche nichterfüllten Abhängigkeiten Probleme machen würden.
Systeme
Home: Core2Duo T9600 @ 2.80GHz 4Gb Ram - Intel GM45 - Mesa 20.1.4-1
Debian Sid/Unstable Openbox - Linux 5.10.0-7-amd64
--------------------------------------------------------
Office: Core2Duo P8700 @ 2.53GHz 4Gb Ram - Intel GM45 - Mesa 18.3.6-2+deb10u1
Debian Buster Openbox - Linux 5.12.0-9.2-liquorix-amd64
martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5639
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Upgrade Debian 10 (Buster) auf Debian 11(Bullseye)

Beitrag von martin-k »

Das Label unseres Repositorys hat keine Bedeutung und auch keine technische Verbindung mit Debian. Das können wir aber heute nur noch unter Schmerzen ändern, weil dann alle Repository-Anwender ihre Daten aktualisieren müssten.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH
Antworten

Zurück zu „SoftMaker Office 2021 für Linux (Allgemein)“