Markieren von zusammenhängenden Zellbereichen funktioniert nicht

Fehlerberichte, Hilfe und Anregungen zu PlanMaker 2018 für Windows

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
langeromei
Beiträge: 56
Registriert: 02.02.2010 14:00:02

Markieren von zusammenhängenden Zellbereichen funktioniert nicht

Beitrag von langeromei » 07.12.2017 11:50:30

Hallo SM-Team,

wir sind zufällig darauf gekommen, dass das Markieren zusammenhängender Zellbereiche in der 2018er Version nicht, wie in der Hilfe beschrieben und wie es bisher war, durch Ziehen bei gedrückter linker Maustaste möglich ist. Dies geht erst wieder, wenn beim Ziehen gleichzeitig die (Strg)-Taste zusätzlich gedrückt gehalten wird.

Bei uns ist das jedenfalls so. Wir haben Windows 10 und die aktuellen SoftMaker-Versionen.

SoftMaker sollte sich hier entscheiden, entweder die Software auf den bisherigen Zustand zu korrigieren oder aber den Passus in den Hilfeanleitungen (F1) oder Online entsprechend zu aktualisieren.

Freundliche Grüße!

Dewes
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 1871
Registriert: 06.02.2007 14:01:47

Re: Markieren von zusammenhängenden Zellbereichen funktioniert nicht

Beitrag von Dewes » 07.12.2017 15:33:50

Meinst du wirklich zusammenhängenden Zellbereich. Das funktioniert wie schon wie in 2016, nur bei nicht zusammenhängenden Zellbereichen benötigt man die STRG-Taste.

Ich habe auch WIN 10 auf dem neuesten Stand und SMO 32 (wegen BASIC-Maker) im Einsatz.

langeromei
Beiträge: 56
Registriert: 02.02.2010 14:00:02

Re: Markieren von zusammenhängenden Zellbereichen funktioniert nicht

Beitrag von langeromei » 11.12.2017 15:38:27

Ja, ist schon so gemeint. Jetzt habe ich einiges probiert und das folgende Ergebnis:
Klickt man in ein Feld ohne Inhalt und hält beim folgenden Ziehen die Maustaste gedrückt, wird der gewünschte Bereich markiert. Das funktioniert auch so fort, bis man als Ausgangsfeld ein Feld mit Inhalt wählt. Da muss man sehr schnell sein, dann geht's. Ist man langsamer, wird einfach der Inhalt des Ursprungsfelds verschoben, es wird nichts markiert. Danach geht es auch ausgehend von diesem Feld mit Inhalt nicht mehr, auch nicht wenn man schnell ist. Das Programm merkt sich offenbar, dass soeben der Feldinhalt verschoben wurde und man dies somit jetzt auch mit anderen Feldern machen will. Man muss erst wieder irgendwo ein leeres Feld kurz anklicken und dann wie zu Beginn verfahren. Danach funktioniert die Markierung, auch über das belegte Feld hinweg wieder, bis man wieder irgend ein Feld verschiebt und so fort.

Da kann doch etwas nicht stimmen. Du hast recht, bei SPM 2016 ging alles richtig.

Dewes
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 1871
Registriert: 06.02.2007 14:01:47

Re: Markieren von zusammenhängenden Zellbereichen funktioniert nicht

Beitrag von Dewes » 14.12.2017 17:06:22

Es tut mir leid. Ich habe jetzt mal mehrere Möglichkeiten getestet. Bei mir spielt es keine Rolle, wieviel Zeit nach dem Klick auf das Ausgangsfeld verstrichen ist und ob das Ausgangsfeld gefüllt war oder nicht.

Was passiert denn, wenn du das Ausgangsfeld anklickst und dann mit SHIFT und Pfeil nach rechts bzw. Pfeil nach unten markierst.

langeromei
Beiträge: 56
Registriert: 02.02.2010 14:00:02

Re: Markieren von zusammenhängenden Zellbereichen funktioniert nicht

Beitrag von langeromei » 17.12.2017 12:20:48

Das geht im Prinzip, wenn man zuvor irgendein leeres Feld angeklickt hatte oder aber das Feld mit Inhalt als Ausgangsfeld der Markierug nicht direkt zuvor an die betreffende Stelle verschoben wurde.

Ist letzteres der Fall, muss zuerst in irgendein leeres Feld geklickt werden. Danach kann man auch wieder das zuvor verschobene Feld als Ausgangsfeld für die Bereichsmarkierung nehmen, sonst verschiebt sich das Inhaltsfeld dorthin, wo man es "fallen" lässt.

Ich mache folgendes:
Ein Feld mit Inhalt belegen,==>RETURN,
SHIFT+Inhaltsfeld klicken & halten &ziehen. Wenn man schnell ist, geht das auch ohne SHIFT, sonst wird nur der Inhalt verschoben.
Hier wird ausgehend vom Inhaltsfeld nach allen gewünschten Richtungen ein Bereich markiert.

Der andere Fall:
Wenn ich ein Feld mit inhalt belege oder auch ein anderes, schon belegtes Feld nehme und dieses mit Drag & Drop verschiebe, funktioniert die Bereichsmarkierung ausgehend vom soeben verschobenen Feld nicht. Das Kommando zum Verschieben dieses Felds bleibt offenbar erhalten und wirksam, so lange, bis ich erst ein anderes, unbelegtes Feld angeklickt habe. Danach kann ich das zuvor belegte Feld wieder klicken, halten und eine Markierung ausgehend vom belegten Feld aufziehen (siehe oben). Durch das zwischenzeitliches Klicken in ein anderes, unbelegtes(!) Feld wird das Verschiebekommando offenbar unwirksam.

Eine Bereichsmarkierung funktioniert aber immer, wenn der Ausgangspunkt ein leeres Feld ist, was aber nicht immer gewünscht ist.
Nun, ist alles kein Beinbruch, aber unschön und sicherlich von den Softwareentwicklern auch nicht so gewollt.

Ich erwähne nochmal: hier läuft Windows 10 64er Basisversion. SMOffice 2018 32er Version (wegen der da funktionierenden Funktion "Holen vom Scanner", was bekannt lich in der 64er Version von SMO 2018 wegen der nicht verfügbaren Treiber leider nicht geht.

FFF
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 1223
Registriert: 11.06.2013 22:30:18

Re: Markieren von zusammenhängenden Zellbereichen funktioniert nicht

Beitrag von FFF » 17.12.2017 15:51:31

langeromei hat geschrieben:
17.12.2017 12:20:48
Das geht im Prinzip, wenn man zuvor irgendein leeres Feld angeklickt hatte oder aber das Feld mit Inhalt als Ausgangsfeld der Markierug nicht direkt zuvor an die betreffende Stelle verschoben wurde.

Ist letzteres der Fall, muss zuerst in irgendein leeres Feld geklickt werden. Danach kann man auch wieder das zuvor verschobene Feld als Ausgangsfeld für die Bereichsmarkierung nehmen, sonst verschiebt sich das Inhaltsfeld dorthin, wo man es "fallen" lässt.

Ich mache folgendes:
Ein Feld mit Inhalt belegen,==>RETURN,
SHIFT+Inhaltsfeld klicken & halten &ziehen. Wenn man schnell ist, geht das auch ohne SHIFT, sonst wird nur der Inhalt verschoben.
Hier wird ausgehend vom Inhaltsfeld nach allen gewünschten Richtungen ein Bereich markiert.

Der andere Fall:
Wenn ich ein Feld mit inhalt belege oder auch ein anderes, schon belegtes Feld nehme und dieses mit Drag & Drop verschiebe, funktioniert die Bereichsmarkierung ausgehend vom soeben verschobenen Feld nicht. Das Kommando zum Verschieben dieses Felds bleibt offenbar erhalten und wirksam, so lange, bis ich erst ein anderes, unbelegtes Feld angeklickt habe. Danach kann ich das zuvor belegte Feld wieder klicken, halten und eine Markierung ausgehend vom belegten Feld aufziehen (siehe oben). Durch das zwischenzeitliches Klicken in ein anderes, unbelegtes(!) Feld wird das Verschiebekommando offenbar unwirksam.

Eine Bereichsmarkierung funktioniert aber immer, wenn der Ausgangspunkt ein leeres Feld ist, was aber nicht immer gewünscht ist.
Nun, ist alles kein Beinbruch, aber unschön und sicherlich von den Softwareentwicklern auch nicht so gewollt.

Ich erwähne nochmal: hier läuft Windows 10 64er Basisversion. SMOffice 2018 32er Version (wegen der da funktionierenden Funktion "Holen vom Scanner", was bekannt lich in der 64er Version von SMO 2018 wegen der nicht verfügbaren Treiber leider nicht geht.
Hier mit der 64er Version habe ich nun, neugierig geworden, versucht alle im Fred erwähnten Verfahren auszuprobiern, Resultat: es funktionieren alle in der Hilfe beschriebenen Verfahren, sorry ;)

Allerdings: noch eine Variante fürs Markieren einer Einzelzelle gefunden, die die Hilfe nicht auflistet: links draufklicken und ein kleines bißchen warten markiert die Zelle. Wenn man dann die Maus weiterzieht, wird die Zelle verschoben, das deckt sich aber mit der Hilfe.
Das dürfte auch der Grund für dein oben angeführtes scheinbares "Verschiebekommando bleibt erhalten" sein - nicht das Kommando bleibt, sondern nach dem Drop ist die Zelle weiterhin markiert und dann führt ein Ziehen eben wieder zum Verschieben.
Mit freundlichem Gruß
Karl
emC 7 & SM 2016 rev766.0331 @ W8.1/64 /// SM 2018 rev. 972/1023/64, klassisches Menu
16GB Ram; Core i5-3450 mit integriertem Intel HDGraphics 4000, Treiber 10.18.10.4276;
2560x1440 Monitor 100% Darstellungsgröße /// LaserJet 1200 per USB via Fritzbox 6490.

Antworten

Zurück zu „PlanMaker 2018 für Windows“