Gibt es eigentlich den Button "Faxen" noch?

Fragen und Antworten zu TextMaker 2018 für Windows
Antworten
Fatliner
Beiträge: 8
Registriert: 13.10.2017 08:49:52

Gibt es eigentlich den Button "Faxen" noch?

Beitrag von Fatliner » 15.10.2019 11:46:48

Hallo,
ich vermisse schmerzlich den Button/Menüeintrag "Faxen", der in älteren Versionen zusätzlich zum Drucken genutzt werden konnte. Dieser hatte seinen "eigenen" Drucker unabhängig vom ausgewählten Standarddrucker.
Das habe ich regelmäßig genutzt, um mein "Fax"-Drucker fix anzusteuern.
Ich habe gesucht und gesucht, finde aber nur noch "Drucker..." und "Drucker", die beide auf den selben Drucker zurückgreifen ->
(Der Sinn erschließt sich mir nur hälftig).
Gibt es "Faxen" noch? Wenn ja, wo? Sonst bleibe ich lieber bei einer "alten" Version.
Danke,
F. Atliner
Mac OS X: Mojave 10.14.6 (Macbook Pro 13" 16GB 512 SSD),
El Capitan (iMac 27" 12GB 1TB),
Snow Leopard (Mac Mini 4GB)
Windows: 7, 8.1, 10

Benutzeravatar
tobiasfichtner
Beiträge: 177
Registriert: 03.07.2019 16:10:14
Kontaktdaten:

Re: Gibt es eigentlich den Button "Faxen" noch?

Beitrag von tobiasfichtner » 15.10.2019 14:31:37

Hallo,
Fatliner hat geschrieben:
15.10.2019 11:46:48
ich vermisse schmerzlich den Button/Menüeintrag "Faxen", der in älteren Versionen zusätzlich zum Drucken genutzt werden konnte. Dieser hatte seinen "eigenen" Drucker unabhängig vom ausgewählten Standarddrucker.
Im Handbuch ist dazu nichts mehr zu finden in der aktuellen Version.

Fatliner hat geschrieben:
15.10.2019 11:46:48
Ich habe gesucht und gesucht, finde aber nur noch "Drucker..." und "Drucker", die beide auf den selben Drucker zurückgreifen ->
(Der Sinn erschließt sich mir nur hälftig).
Drucken = sendet an Drucker direkt, ohne Umweg über den Drucken-Dialog
Drucken ... = öffnet den Drucken-Dialog

Fatliner hat geschrieben:
15.10.2019 11:46:48
Gibt es "Faxen" noch? Wenn ja, wo? Sonst bleibe ich lieber bei einer "alten" Version.
Danke,
F. Atliner
Nein, ausser ggf. in alten Versionen ;)



Tobias
wahre kreativität kommt nicht von fleiß
Forum als Feed --> https://forum.softmaker.de/feed.php

Fatliner
Beiträge: 8
Registriert: 13.10.2017 08:49:52

Re: Gibt es eigentlich den Button "Faxen" noch?

Beitrag von Fatliner » 15.10.2019 14:56:34

Hallo, Tobias,

vielen Dank, dass Du Dich um eine Antwort bemühst.
Das mit den beiden Drucker-Buttons ist mir schon klar.
Der Eine wählt direkt den Standard-Drucker aus, der Andere
"setzt" den Standard-Drucker und wählt ihn ggf. aus...
Sinnvoller wäre es: Der Eine wählt direkt den Standard-Drucker
(wie in Windows/Mac eingestellt),
der Andere lässt eine alternative Wahl zu, ohne den Standard-Drucker-Button
zu verändern.
Dann könnte man diversifizieren und mit 2 "unterschiedlichen"
Druckern hantieren (und den einen z.B. auf "Fax"-Drucker konfigurieren).
So, wie implementiert, ist es doch relativ überflüssig.

Ich hätte zu gerne diesen Button zurück... (2012,2016)
Wohlan,
F.Atliner
Mac OS X: Mojave 10.14.6 (Macbook Pro 13" 16GB 512 SSD),
El Capitan (iMac 27" 12GB 1TB),
Snow Leopard (Mac Mini 4GB)
Windows: 7, 8.1, 10

Benutzeravatar
tobiasfichtner
Beiträge: 177
Registriert: 03.07.2019 16:10:14
Kontaktdaten:

Re: Gibt es eigentlich den Button "Faxen" noch?

Beitrag von tobiasfichtner » 15.10.2019 15:27:10

Hi,
Fatliner hat geschrieben:
15.10.2019 14:56:34
Dann könnte man diversifizieren und mit 2 "unterschiedlichen"
...
So, wie implementiert, ist es doch relativ überflüssig.
das hat sicher was für sich mit unterschiedlichen Druckern zu arbeiten und vielleicht kommt es auch daher, dass das Fax als nicht mehr Zeitgemäß deklariert wird und man heute auf PDF+E-Mail setzt (denn PDF-Speichern gibts als Knopf) ;)

Zum Drucker: Ich kenne es auch nicht anders, als dass sich die aktive Programminstanz den zuletzt verwendeten Drucker merkt und fortan, bis zur Änderung, beibehält.

Zu SoftMaker: Es wird noch das anpassen des Menüs geboten, aber mir fällt auf die schnelle keine universal-Lösung ein wie man mal eben daraus einen Befehl zum drucken zaubern könnte mit vorausgewähltem Drucker.



Tobias
Dateianhänge
Anpassen.png
Anpassen.png (31.58 KiB) 1147 mal betrachtet
wahre kreativität kommt nicht von fleiß
Forum als Feed --> https://forum.softmaker.de/feed.php

Benutzeravatar
ts-soft
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 470
Registriert: 12.11.2011 19:29:30
Wohnort: Berlin

Re: Gibt es eigentlich den Button "Faxen" noch?

Beitrag von ts-soft » 15.10.2019 17:01:17

Wenn der Name des Druckers/Faxdruckers feststeht, sollte es per CMD-Line gehen:

Code: Alles auswählen

copy meinedateizumfaxen.prn \\meincomputer\meinfaxdrucker
Windows 10 Pro (x64), 2004 19041 | Linux Mint 19.3 (x64)

Benutzeravatar
tobiasfichtner
Beiträge: 177
Registriert: 03.07.2019 16:10:14
Kontaktdaten:

Re: Gibt es eigentlich den Button "Faxen" noch?

Beitrag von tobiasfichtner » 15.10.2019 17:23:54

Moin,
ts-soft hat geschrieben:
15.10.2019 17:01:17
Wenn der Name des Druckers/Faxdruckers feststeht, sollte es per CMD-Line gehen:

Code: Alles auswählen

copy meinedateizumfaxen.prn \\meincomputer\meinfaxdrucker
der Gedanke ist nicht Abwegig, aber müsste es aus der laufenden Instanz aus TM kommen und soweit ich sehe braucht es einen Netzwerkdrucker/-fax dafür. Die gesucht Lösung müsste dann schon in richtung

Code: Alles auswählen

print /D:<device> %1
Dabei entstehen zwei Probleme:
1.) Print arbeitet nur mit PlainText
2.) %1 wird von TM nicht verwendet

Und schon kann man das gesuchte Verhalten nicht einfach replizieren. Schade. Aber(!) da kann man ja mal wünsche Äußern.
wahre kreativität kommt nicht von fleiß
Forum als Feed --> https://forum.softmaker.de/feed.php

Fatliner
Beiträge: 8
Registriert: 13.10.2017 08:49:52

Re: Gibt es eigentlich den Button "Faxen" noch?

Beitrag von Fatliner » 16.10.2019 08:14:01

Vielen Dank für die interessante Diskussion...

Gibt es eine TM-Variable, die das aktuelle Dokument (unabhängig davon,
ob es gespeichert ist oder nicht <-> so wie beim Drucker-Button!) "benennt"?
Denn nur dann könnte ich es evtl. per CMD auf den Fax-Weg bringen.
Fax als nicht mehr Zeitgemäß deklariert wird und man heute auf PDF+E-Mail setzt (denn PDF-Speichern gibts als Knopf) ;)
..Ja, aber rechtlich gilt nur das Fax als sicher! E-Mail (auch PGP-eMail) gilt rechtlich nicht als sicher. Mit den Anhängen verhält es sich ähnlich.
Deshalb stirbt Fax im Geschäftsumfeld (Anwalt, Arzt,...) vorerst ganz sicher nicht aus!

Mit herzlichem Dank für Eure Teilnahme...

F.Atliner
Mac OS X: Mojave 10.14.6 (Macbook Pro 13" 16GB 512 SSD),
El Capitan (iMac 27" 12GB 1TB),
Snow Leopard (Mac Mini 4GB)
Windows: 7, 8.1, 10

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5358
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Gibt es eigentlich den Button "Faxen" noch?

Beitrag von martin-k » 16.10.2019 08:23:56

Fatliner hat geschrieben:
16.10.2019 08:14:01
..Ja, aber rechtlich gilt nur das Fax als sicher! E-Mail (auch PGP-eMail) gilt rechtlich nicht als sicher.
Da können wir wieder die Debatte von vor 20 Jahren anfangen, ob nur ein gescanntes (also herkömmliches) Fax rechtssicher ist oder auch ein computergeneriertes. Und ob Sie in Zukunft dank IP-Technologie überhaupt noch Faxe sicher zustellen können, wird hier diskutiert:

https://www.datev-blog.de/2018/11/15/fax/

Zurück zum Thema: Die Faxunterstützung ist mit TextMaker 2018 entfallen; es wurden auch von früheren Versionen fast keine Faxprogramme mehr unterstützt. Sie können nur über den Druckertreiberwechsel zu einem Faxtreiber wechseln und dann drucken. Die diskutierten Hacks mit Drucken in Datei etc. werden alle nicht funktionieren. Für das Drucken in eine Datei müssen Sie ja den Faxtreiber anwählen; dann können Sie gleich das Fax richtig versenden.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

Fatliner
Beiträge: 8
Registriert: 13.10.2017 08:49:52

Re: Gibt es eigentlich den Button "Faxen" noch?

Beitrag von Fatliner » 16.10.2019 09:11:34

Da können wir wieder die Debatte von vor 20 Jahren anfangen, ob nur ein gescanntes (also herkömmliches) Fax rechtssicher ist oder auch ein computergeneriertes. Und ob Sie in Zukunft dank IP-Technologie überhaupt noch Faxe sicher zustellen können, wird hier diskutiert:
Ich kenne diese Diskussionen. Dass die Technik alt, überholt und technisch unsicher ist, ist mir klar. Trotzdessen ist die Rechtslage (auch nach 20 Jahren) immer noch eindeutig und das müssen wir ganz sicher nicht diskutieren.
Letztlich kann die 2018-TM-Version das "Verteilen" an verschiedene Drucker nicht mehr so geschmeidig leisten, wie die vorherigen Versionen.
Damit habe ich das Geld für die Office-Pro 2018 leider versenkt und arbeite lieber mit der alten Version weiter.
Vielen Dank für die Teilnahme an dieser Diskussion.

Danke,
F.Atliner
Mac OS X: Mojave 10.14.6 (Macbook Pro 13" 16GB 512 SSD),
El Capitan (iMac 27" 12GB 1TB),
Snow Leopard (Mac Mini 4GB)
Windows: 7, 8.1, 10

Benutzeravatar
GianB
Beiträge: 160
Registriert: 09.12.2015 17:12:01
Wohnort: Zürich

Re: Gibt es eigentlich den Button "Faxen" noch?

Beitrag von GianB » 16.10.2019 12:54:08

Hallo,
martin-k hat geschrieben:
16.10.2019 08:23:56
Da können wir wieder die Debatte von vor 20 Jahren anfangen, ob nur ein gescanntes (also herkömmliches) Fax rechtssicher ist oder auch ein computergeneriertes. Und ob Sie in Zukunft dank IP-Technologie überhaupt noch Faxe sicher zustellen können, wird ... diskutiert
Da liegt doch das Problem. Bei uns in der Schweiz gibt es nur noch IP-Telefonie, Analog wurde abgeschaltet. Meinen FAX-Drucker habe ich unter IP nie zum Faxen gebracht. Man müsste da irgendwelche teure Hardware dazwischen schalten, damit man trotzdem noch Faxen könnte. Als Privatmensch kenne ich heute aber auch niemanden mehr, der einen FAX oder FAX-Drucker hat. Auch gibt es immer weniger Drucker, die noch ein FAX-Teil integriert haben.

Einigermassen sicher sind Dokumente eigentlich nur, wenn man sie per Post eingeschrieben und mit Rückmeldeschein versendet, so wie es Gerichte beim Versand von Gerichtsentscheiden machen. Aber Private brauchen das ja nicht, da sie kaum so wichtige Daten/Dokumente versenden müssen, da reichen mir Mailanhänge (evtl. mit Passwort verschlüsselt) vollkommen.

Freundliche Grüsse

Gian
SoftMaker Office 2018 Prof. rev. 974.0203 64bit, klassisches Menü
Win 10 Pro 64bit 1909 Build 18363.693
Chrome Browser 80.0.3987.122 (64bit)
eM Client 7.2.37929.0
Epson ET-7750 Drucker/Scanner via Netzwerk
Brother HL-L9310CDW
(rev. 29.02.2020)

Benutzeravatar
tobiasfichtner
Beiträge: 177
Registriert: 03.07.2019 16:10:14
Kontaktdaten:

Re: Gibt es eigentlich den Button "Faxen" noch?

Beitrag von tobiasfichtner » 16.10.2019 13:20:07

Moin,
Fatliner hat geschrieben:
16.10.2019 08:14:01
Gibt es eine TM-Variable, die das aktuelle Dokument (unabhängig davon,
ob es gespeichert ist oder nicht <-> so wie beim Drucker-Button!) "benennt"?
bisher ist keine bekannt, aber ich finde die benutzerdefinierten Schaltflächen ohne diese und andere Angaben auch recht dürftig entwickelt.

Fatliner hat geschrieben:
16.10.2019 08:14:01
..Ja, aber rechtlich gilt nur das Fax als sicher!
Ja, ich weis das und sicher wissen es ein paar andere auch. Aber die Masse der Nutzer und die breite Gesellschaft akzeptieren die mangelnde Rechtssicherheit und (salopp) fallen dann halt auf die Fresse, wenn was schief geht.

Zu akzeptieren, dass die Masse das nutzt, mag das eine sein aber ein anderes ist es sich selbst in die Gefahr der Rechtsunsicherheit zu begeben.

Dass das Fax keine ewige Zukunft haben sollte ist aber auch wieder die andere Seite der Medaille. Solange das Fax, abgesehen qualifizierter unerschwinglich teurer Signaturen, konkurrenzlos Rechtssicher ist wird es bestand haben.

martin-k hat geschrieben:
16.10.2019 08:23:56
Da können wir wieder die Debatte von vor 20 Jahren anfangen, ob nur ein gescanntes (also herkömmliches) Fax rechtssicher ist oder auch ein computergeneriertes. Und ob Sie in Zukunft dank IP-Technologie überhaupt noch Faxe sicher zustellen können, wird hier diskutiert:

https://www.datev-blog.de/2018/11/15/fax/
Die Verbindungen zum Provider sind deswegen nicht unverschlüsselt, also braucht es noch immer eine MITM um da Unsicherheit zu schaffen sofern die Endgeräte sicher sind und gleichzeitig ist dabei noch mehr Verschlüsselung im Spiel als in einer herkömmlichen E-Mail.


Dieser Blog ist, dass können Sie selbst sicher auch heraus lesen, eine ganz tolle PR von einem Sport-, Medien- und Eventmanagement sowie Multimedia-Didakt* mit einer Bandbreite technischen Unverständnis wie ein minderjähriger Endkunde. Wichtig ist sowohl am Anschluss der G.711-Codec und T.38 beim ISP. Dann gehen auch gegenläufig zur Meinung des *Sportreporters lokaler Randgruppenereignisse auch Faxe deutlich über 5 Seiten.

martin-k hat geschrieben:
16.10.2019 08:23:56
Zurück zum Thema: Die Faxunterstützung ist mit TextMaker 2018 entfallen; es wurden auch von früheren Versionen fast keine Faxprogramme mehr unterstützt. Sie können nur über den Druckertreiberwechsel zu einem Faxtreiber wechseln und dann drucken. Die diskutierten Hacks mit Drucken in Datei etc. werden alle nicht funktionieren. Für das Drucken in eine Datei müssen Sie ja den Faxtreiber anwählen; dann können Sie gleich das Fax richtig versenden.
Der angesprochene Umweg, der weiter oben steht, war nicht ausschließlich für diesen Fall angedacht. Könnte man Benutzerdefinierten Schaltflächen erzeugen und mit einem Drucker direkt vorbelegen hätte man für dieses Thema hier und andere Themen in ähnliche Richtung vorgesorgt auf unterschiedlichen Plattformen, aber dazu Schreib ich gern einen Request - wie man es von mir kennt. Ich weis auch nicht wie Menschen mit nur einem Druckertreiber oder gar Drucker leben, die müssen ja völlig entgleist sein.


Tobias
wahre kreativität kommt nicht von fleiß
Forum als Feed --> https://forum.softmaker.de/feed.php

Antworten

Zurück zu „TextMaker 2018 für Windows“