"Zusammenführung" der Formatierung beim Einfügen von Text

Fragen und Antworten zu TextMaker 2018 für Windows
Antworten
Rosenkalle
Beiträge: 9
Registriert: 15.02.2019 11:14:12
Wohnort: Leipzig

"Zusammenführung" der Formatierung beim Einfügen von Text

Beitrag von Rosenkalle » 14.08.2019 17:23:50

Hallo zusammen,

bietet TextMaker die Möglichkeit, beim Kopieren von Text von einem Dok ins andere die Formatierung gewissermaßen "zusammenzuführen"? Mir ist so, als hätte MS Word das gekonnt.

Ein Beispiel:
In Dok1 und Dok2 wird jeweils die Formatvorlage "Fließtext" verwendet, in Dok1 allerdings hat sie die Schriftart Times New Roman, in Dok2 die Schriftart Courier New. Kopiere ich nun mit "Fließtext" formatierten Text aus Dok1 nach Dok2 bleibt die alte Formatierung (Times) trotz existierender gleichnamiger Formatvorlage in Dok2 erhalten, der neu eingefügte Text scheint "hart" mit Times überformatiert zu sein (denn "Fließtext" hat in Dok2 weiterhin Courier). Ich möchte aber, dass der eingefügte Text entsprechend der gleichnamigen Formatvorlage im Zieldok Courier erhält. Geht das irgendwie? (Wenn ich den Text unformatiert einfügen würde, wären sämtliche Formatvorlagenzuweisungen futsch, deshalb scheidet diese Möglichkeit aus.)

Und gleich noch eine Frage zum "unformatierten Einfügen": Wenn ich das richtig sehe, gehen dabei manuell eingefügte Seitenumbrüche verloren, was sehr ärgerlich und m. E. auch nicht logisch ist, da manuelle Seitenumbrüche nicht zur Formatierung zählen, sondern Element des "Textflusses" sind.

Herzlichen Dank für alle Hinweise!

Schöne Grüße
Rosenkalle

beiti
Beiträge: 491
Registriert: 05.06.2010 20:13:05

Re: "Zusammenführung" der Formatierung beim Einfügen von Text

Beitrag von beiti » 16.08.2019 20:57:42

Ich habe keine schnelle Lösung parat, aber ich unterstütze ausdrücklich den Wunsch nach einer entsprechenden Funktion.
Dass man jetzt beim Einfügen von Text so leicht eine harte Formatierung bekommt (oft ohne es in dem Moment zu merken), finde ich sehr unbefriedigend.

Vielleicht könnte man mehrere Möglichkeiten zur Auswahl bieten, wie im Konfliktfall mit Formatierungen beim Einfügen verfahren werden soll.
Das Einfügen harter Formatierungen (so wie es jetzt gelöst ist) und die Zuordnung stur nach den Namen der Absatz-/Zeichenvorlagen wären schon mal zwei Varianten. (Im letzteren Fall muss man auch an die Situation denken, dass evtl. der Name im Zieldokument nicht vorkommt - also ob dann doch eine harte Formatierung verwendet oder ein Standardformat zugewiesen werden soll.) Und auch die Frage, ob manuelle Umbrüche erhalten bleiben sollen, könnte eine Wahlmöglichkeit sein.

Einfachere/kürzere Stellen kann man ja jetzt schon durch unformatiertes Einfügen in den Griff kriegen. Leider ist das sehr umständlich, weil man jedesmal erst im Menü "Inhalte einfügen" den Eintrag "Unformatierter Text" auswählen muss. Ich habe mir mittlerweile für die Funktion "Text unformatiert einfügen" ein eigenes Tastenkürzel 'Strg+Shift+V' angelegt (so kenne ich es auch aus anderen Programmen und bin es daher gewohnt). Das könnte man ruhig standardmäßig so vorsehen, damit es Neulinge ohne Umwege nutzen können.

Wenn wir gerade schon bei Funktionswünschen zur Formatierung sind:
Sehr nützlich fände ich einen "strikten" Modus, in dem man nur Formatierungen per Absatz- und Zeichenvorlage vornehmen kann. Das wäre eine Hilfe für alle, die sich strikt an das Vorlagenprinzip halten müssen (z. B. bei der Arbeit für bestimmte Verlage). Auch für Einsteiger, die sich an die Arbeit mit Vorlagen gewöhnen wollen, wäre es eine Unterstützung. Wer dann dazwischen doch mal eine harte Formatierung braucht, könnte den strkten Modus ja vorübergehend abschalten.
In dem Zusammenhang wäre auch praktisch, wenn die Formatierungs-Buttons (fett, kursiv, unterstrichen) so umfunktioniert werden könnten, dass sie statt harter Formatierungen die Zuweisung von Zeichenvorlagen vornehmen.
SMO 2018 Professional 64bit (klassisches Menü)
Prozessor Intel i5-4440 mit 16 GB RAM und Win10/64 Pro
Grafikkarte Nvidia GT1030 (2x 3840x2160 Pixel bei 200 %)

miguel-c
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 876
Registriert: 05.06.2019 12:04:28

Re: "Zusammenführung" der Formatierung beim Einfügen von Text

Beitrag von miguel-c » 18.08.2019 16:46:10

Hallo, ich habe das Problem den Entwicklern gemeldet und möchte ihr Feedback wissen.

Rosenkalle
Beiträge: 9
Registriert: 15.02.2019 11:14:12
Wohnort: Leipzig

Re: "Zusammenführung" der Formatierung beim Einfügen von Text

Beitrag von Rosenkalle » 29.08.2019 10:38:34

Gibt es mittlerweile ein Feedback von den Entwicklern, besonders auch, was den Umgang mit manuellen Seitenumbrüchen angeht? Danke!

miguel-c
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 876
Registriert: 05.06.2019 12:04:28

Re: "Zusammenführung" der Formatierung beim Einfügen von Text

Beitrag von miguel-c » 29.08.2019 14:00:47

Hallo Rosenkalle, es tut mir leid, aber es wird noch intern diskutiert.

Rosenkalle
Beiträge: 9
Registriert: 15.02.2019 11:14:12
Wohnort: Leipzig

Re: "Zusammenführung" der Formatierung beim Einfügen von Text

Beitrag von Rosenkalle » 11.12.2019 07:38:11

Guten Tag! Gibt es mittlerweile ein Feedback seitens der Entwicklungsabteilung? Danke!

WernerBruns
Beiträge: 201
Registriert: 15.10.2015 13:49:48
Wohnort: Ostrhauderfehn

Re: "Zusammenführung" der Formatierung beim Einfügen von Text

Beitrag von WernerBruns » 11.12.2019 09:12:26

Es geht aber auch über die Funktion Format - Vorlagenmanager. Hier kann man aus einer bestehenden Vorlage (Dokument) die Vorlagen übernehmen, die man benötigt. So sind z.B. alle meine Texte immer gleich formatiert. Das wird sicher auch mit der 2018er Version möglich sein.

Gruß
Werner Ulrich

Rosenkalle
Beiträge: 9
Registriert: 15.02.2019 11:14:12
Wohnort: Leipzig

Re: "Zusammenführung" der Formatierung beim Einfügen von Text

Beitrag von Rosenkalle » 11.12.2019 10:19:29

Interessanter Hinweis, danke. Trotzdem halte ich das Programmverhalten beim Einfügen von formatiertem Text für fragwürdig und das Entfernen von Seitenumbrüchen beim Einfügen von unformatiertem Text für einen Bug.

pefunk
Beiträge: 499
Registriert: 17.02.2015 11:11:49
Wohnort: Würselen

Re: "Zusammenführung" der Formatierung beim Einfügen von Text

Beitrag von pefunk » 11.12.2019 12:41:18

Ich habe die Funktion Formatierungen zusammenführen so oft benutzt, dass ich sie in Word als Standard für das Tastaturkürzel STRG-V festgelegt habe. Schon während der Betaphase von SM Office 2018 hatte ich hier im Forum einen entsprechenden Feature-Wunsch geäußert.

Hintergrund: Ich nutze diese Funktion, wenn ich mir aus Fortsetzungsromanen im Internet ein Buch für die spätere Erstellung eines E-Books zusammenstelle. Dazu habe ich eine Vorlage mit den Formatvorlagen Titel, Untertitel, Überschrift 1. -2, Standard erstellt. Beim Einfügen mit genannter Funktion übernimmt Word die Schrifttype der Vorlage, behält die Auszeichnungen (fett, kursiv, Kapitälchen, etc.) aus dem Original. Die in HTML regelmäßigen doppelten Absatzumbrüche werden automatisch auf einen zusammengeführt.
In Textmaker muss ich den Fließtext unformatiert einfügen (ich habe mir dazu das entsprechende Icon auf die Schnellzugriffsleiste gelegt). Danach muss ich die doppelten Absatzumbrüche (leere Absätze) durch Suchen und ersetzen entfernen. Alle Textauszeichnungen des Originals werden nicht übernommen. Die einzige Möglichkeit ist der zeilenweise Abgleich mit dem Originaltext und die individuelle händische Korrektur in Textmaker. Kein Wunder, dass ich mich so schwer tue, mich von Word zu trennen.
Die Funktion Formatierungen zusammenführen ist ein echtes Komfortmerkmal, scheint aber nicht so unkompliziert zu sein. Wenn die irgendwie ihren Weg in Softmaker Office 2020 finden könnte, würde ich MSO einmotten.

miguel-c
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 876
Registriert: 05.06.2019 12:04:28

Re: "Zusammenführung" der Formatierung beim Einfügen von Text

Beitrag von miguel-c » 11.12.2019 22:45:01

Hallo, wir informieren Sie hier, wenn wir es umsetzen.

Benutzeravatar
greifenklau
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 3629
Registriert: 03.10.2007 13:58:39
Kontaktdaten:

Re: "Zusammenführung" der Formatierung beim Einfügen von Text

Beitrag von greifenklau » 12.12.2019 08:45:07

Wenn ich das Ganze richtig verstanden habe, existiert eine Formatvorlage namens „Fließtext“, die einmal mit Times New Roman und einmal mit Courier New ausgestattet ist.

Frage: wie soll TM wissen, dass die Formatvorlage ab „hier“ sich anders verhalten soll. Dafür muss TM in dem neuen Dokument zwei Formatvorlagen gleichen Namens verwalten, was so ja nicht geht.

Ich kenne ein Autorenprogramm, was für eine Formatvorlage zwei Zustände anbietet:
  • Formatvorlage lokal
und
  • Formatvorlage global
.

Somit ist es hier möglich in „einem“ Dokument mit speziellen Formatierungen zu arbeiten. Stelle ich das Ganze auf „global“ habe ich diese Formatvorlage in allen neuen Dokumenten zur Verfügung - aber immer nur mit 1 Schriftart.
Will man das so umsetzen, wie der Ursprungsposter es wünscht, muss man halt 2 oder mehr Formatvorlagen erstellen: Fließtext TNR, Fließtext CN usw.
System
macOS Catalina Version 10.15.3
iMac 27 mid 2017
RAM: 32 GB 2400 MHz DDR4
GraKa: AMD Radeon Pro 850 8192 MB
--------------------------------------------------------
Cogito ergo bum - oder so ähnlich.

Antworten

Zurück zu „TextMaker 2018 für Windows“