Speichern von .TMD auf NAS-Freigabe sehr langsam

Fragen und Antworten zu TextMaker 2018 für Windows
Antworten
TheoundEmmi
Beiträge: 2
Registriert: 07.04.2019 11:15:40

Speichern von .TMD auf NAS-Freigabe sehr langsam

Beitrag von TheoundEmmi » 07.04.2019 11:37:04

Guten Tag,
das Speichern einer 900 KB großen Textmaker-Datei auf einer NAS-Freigabe dauert über 10 Sekunden. Die gleiche Datei lokal speichern: < 1s. Die Datei mit dem Explorer auf die NAS-Freigabe kopieren: < 1s. Alle übrigen Schreib- und Lesezugriffe auf das NAS sind ebenfalls unkritisch. Das Öffnen der Datei im Textmaker ist auch sehr schnell.

Hat jemand eine Idee, worn das liegen könnte bzw. ähnliche Erfahrugen?

Gruß
KTH

Einer-von-Millionen
Beiträge: 356
Registriert: 21.05.2015 13:28:20

Re: Speichern von .TMD auf NAS-Freigabe sehr langsam

Beitrag von Einer-von-Millionen » 07.04.2019 12:36:29

Eine fixe Idee zum Testen:

Der Speicherort wird per UNC-Pfad z.B. \\nas\dokumente angesprochen? Wenn ja, wie verhält es sich, wenn statt dem UNC-Pfad ein gemapptes Laufwerk auf die NAS-Freigabe benutzt wird?

Zum Test: In der Windows Eingabeaufforderung eingeben: net use F: \\nas\dokumente /persistent:no

F: = der Laufwerksbuchstabe, der verwendet werden soll
nas = der Name oder IP-Adresse des NAS
dokumente = der Name des auf dem NAS freigegebenen Ordners
/persistent:no = Windows "merkt" sich die Laufwerkszuweisung nicht, F: wird nach Windows Neustart nicht wieder automatisch verbunden


Mitunter ist in TextMaker - Einstellungen auch der Pfad für Sicherungskopien auf \\nas\dokumente eingestellt?

TheoundEmmi
Beiträge: 2
Registriert: 07.04.2019 11:15:40

Re: Speichern von .TMD auf NAS-Freigabe sehr langsam

Beitrag von TheoundEmmi » 09.04.2019 07:39:42

Vielen Dank, Einer-von-Millionen, für die Hinweise - übrigens sehr gut beschrieben!.

Zum Test habe ich die betr. Datei per UNC-Pfad \\nas\freigabe\dok.tmd geladen und versucht abzuspeichern. Leider immer noch lahm.
Im nächsten Test die Datei auf ein anderes NAS gespeichert, wieder das gleiche Spiel.
Anfangs dachte ich, es hängt vielleicht mit der Namensauflösung zusammen. Daher probierte ich auch die IP-Adresse statt des NAS-Namens aus, ebenfalls Fehlanzeige.

Die Lösung: Speichern der Datei als .tmdX
Damit läuft alles einwandfrei.
Gruß
KTH

einposter
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 1487
Registriert: 24.04.2009 22:27:34
Wohnort: Düsseldorf

Re: Speichern von .TMD auf NAS-Freigabe sehr langsam

Beitrag von einposter » 09.04.2019 09:00:01

Danke für die Rückmeldung. Trotzdem sollte das TMD-Format nicht so laggen beim Abspeichern.

Einer-von-Millionen
Beiträge: 356
Registriert: 21.05.2015 13:28:20

Re: Speichern von .TMD auf NAS-Freigabe sehr langsam

Beitrag von Einer-von-Millionen » 09.04.2019 19:34:31

Wenns nicht zu umständlich und / oder zu kompliziert ist (kaputtgehen kann nix):

Unter https://docs.microsoft.com/de-de/sysint ... ds/procmon findet sich der Sysinternals Process Monitor. Vielleicht bringt der Licht ins Dunkel.

Die Zip Datei (Direktdownload https://download.sysinternals.com/files ... onitor.zip) speichern und entpacken.

Die entpackte Datei Procmon.exe starten (verlangt administrative Rechte).

Im aufpoppenden Fenster "Process Monitor Filter":
"Process Name" - "is" - "TextMaker.exe" einstellen / eintragen.
Klick auf "Add"
Klick auf "Ok"
02.png
02.png (15.4 KiB) 794 mal betrachtet
TextMaker starten.
Eine .tmd - Datei vom NAS öffnen.

Mit "Alt" - "Tab" zum Process Monitor wechseln (der hat sich gut mit Inhalt gefüllt).
"Strg" + "X" drücken (der Inhalt wird gelöscht)

Mit "Alt" - "Tab" zum TextMaker wechseln.
"Strg" + "S" (Speichert die in vorigem Schritt bereits geöffnete .tmd - Datei auf das NAS)

Mit "Alt" - "Tab" zum Process Monitor wechseln (der hat sich wiederum mit Inhalt gefüllt).
"Strg" + "S" - darauf im Dialog in Feld "Path" den Ordner samt Namen der .pml Datei definieren, mit "Ok" speichern.


Wenn für Sie nichts zu Privates (Ordner,- Datei,- Benutzernamen im Pfad) enthalten ist, packen Sie die .pml Datei z.B. zu .zip und stellen die hier ein. Die kann in Process Monitor zur Analyse geöffnet werden. Vielleicht findet sich da etwas.

UND: Weil es so viel Spaß macht, das ganze (ab unterhalb des Bildes) für eine .tmdx wiederholen - dann aber eine separate .pml speichern.

Antworten

Zurück zu „TextMaker 2018 für Windows“