TextMaker spinnt mit Formeleditor

Fehlerberichte, Hilfe und Anregungen zu TextMaker 2018 für Windows

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
msteinborn
Beiträge: 439
Registriert: 28.02.2010 20:15:20

TextMaker spinnt mit Formeleditor

Beitrag von msteinborn » 02.01.2019 17:38:31

Zu meinem größten Missfallen mussten wir über den Jahreswechsel bemerken, dass der Formeleditor derzeit nicht mit TextMaker 2018 SP 944 (64 bit) harmoniert. Daraufhin habe ich zur Reproduktion folgende Testumgebung aufgesetzt:

* Windows 10 Version 1709 64 bit (neu installiert)
* SoftMaker Office 2018 64 bit SP 944
* Optional Mathtype 6.7 oder 6.9

denn eigentlich möchten wir gerne MathType verwenden. Ein Gegentest mit dem Softmaker Formeleditor ist aber in jedem Fall als sinnvoll einzustufen.

In weitestgehender Übereinstimmung mit der Produktivumgebung erhalet ich folgende Ergebnisse:

Testaufbau:

Erstelle ich ein leeres Dokument, füge da das OLE-Objekt ein und gebe als Formal - damit es schnell geht, machen wir es einfach - "1+2+3+4+5" ein. Nach dem Verlassen vom Formeleditor bzw. Mathtype speichere ich das Dokument ab, schließe es und lade es ein. Sofern möglich soll jetzt die Formel in "1+2+3" geändert werden und wieder gespeichert werden.

Ergebnisse:

1. Formate TMDX und DOCX. Beim Versuch, die Formel in "1+2+3" zu ändern, bleibt im TextMaker die alte Formel sichtbar. Öffnet man jene aber zum Editieren, sieht man, dass der Formeleditor "1+2+3" anzeigt.
2. Format TMD. Hier variiert das Ergebnis manchmal. Zumindest auf der Testmaschine geht es meistens nicht.
3. Format DOC. Funktioniert auch nicht.

Weitere Beobachtungen - diesmal die zuvor gespeicherten Dateien in Word 2016 eingeladen (offenbar beschränkt auf die Word-Formate) - der jeweilige Formeleditor ist auch auf jener Maschine verfügbar. Auch hier musste für eine fehlerfreie Einlademöglichkeit die Änderung in "1+2+3" möglich sein.

1. Format DOC kann von Word nicht fehlerfrei eingeladen werden.
2. Format DOCX kann von Word fehlerfrei eingeladen werden. Speichert man das dann mit Word als DOC, so kann TextMaker das Dokument zumindest auf der Produktivmaschine einladen (in der Testmaschine habe ich derzeit kein Word, was ich bei Bedarf aber ändern kann).

Zusammenfassung: Da ist irgendwo der Wurm drin.

PS: SoftMaker Office 2016 stellt sich da leicht besser an, aber auch nicht optimal: Im .tmd-Format funktionieren die Formeln. Im .doc und im .docx-Format kommt Word mit der Datei nicht fehlerfrei klar. Somit ist der aktuelel Workaround klar.

Könnt Ihr Euch mal ansehen, woran es klemmt?

Absichtlich keine Beispieldatei, weil auf Grund des Gegentests mit Word es als wahrscheinlich erscheint, dass die Beispieldatei bereits fehlerhaft gespeichert würde.

Panosis
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2594
Registriert: 24.04.2008 00:02:12

Re: TextMaker spinnt mit Formeleditor

Beitrag von Panosis » 03.01.2019 09:36:27

Ein "Gegentest" mit dem Formeleditor ist nicht besonders sinnvoll und nicht besonders aussagekräftig.
Wie hier inzwischen allgemein bekannt sein sollte, handelt es sich beim Formeleditor in SoftMaker Office und in Microsoft Office jeweils um abgespeckte Versionen von MathType. Nur leider sind beide Versionen in Einzelheiten verschieden.
Daraus ergibt sich folgende Situation: Wird ein Dokument, das mit SMO erstellt wurde, auf einem Rechner geöffnet, auf dem nur MSO installiert ist, erkennt MSO in der Regel, dass darin Formeln enthalten sind und versucht, diese mit dem eigenen Formeleditor zu öffnen. Ebenso versucht SMO, Dokumente, die mit MSO erstellt wurden, unter Zuhilfenahme des eigenen Formeleditors anzuzeigen. Pech ist, wenn a) der Formeleditor nicht erkannt wird oder b) man ausgerechnet eine der Funktionen verwendet hat, die dem MSO-Formeleditor und dem SMO-Formeleditor nicht gemeinsam sind.
Hat man beide Office-Pakete installiert, stellt sich die Frage, welcher der beiden Formeleditoren letztlich erkannt wird, da sich beide einen OLE-Eintrag gleichsam teilen müssen. (An dieser Stelle könnte ich meinen Refrain betreffend die Konzeption von OLE unter Windows wiederholen, doch dürfte dieser inzwischen ebenfalls hier allgemein bekannt sein.)
Anders sollte es aussehen, wenn MathType installiert ist, denn sowohl MSO als auch SMO sollten die Formeln jeweils von MathType bearbeiten lassen, so dass dann die Herkunft der verwendeten Formeln egal ist. Und da beide Formeleditoren, wie erwähnt, nur abgespeckte Versionen von MT sind, sollte es dann in allen Fällen richtig herauskommen.

Wenn es Fälle gibt, in denen etwas nicht funktioniert, so wäre ein entsprechendes Beispieldokument hilfreich, an dem die Probleme nachvollzogen werden können.

msteinborn
Beiträge: 439
Registriert: 28.02.2010 20:15:20

Re: TextMaker spinnt mit Formeleditor

Beitrag von msteinborn » 03.01.2019 09:51:07

Der "große" MathType ersetzt - sofern man es nicht explizit auskonfiguiert - alle sublizensierten Formeleditoren (er trägt sich tatsächlich so in die Registry ein, dass er die Aufufe abfangen kann). So taugt er tatsächlich als Ersatz für einen Formeleditor, den man nicht hat.

Und in der Vegangenheit (siehe Forumsuche) hatten wir duchaus Fälle, wo MathType nicht wollte, der Formeleditor aber schon. Vor dem Hintergund dieser Erfahrung ist es durchaus sinnvoll, mit dem Formeleditor von SoftMaker gegenzuchecken.

Mit dem OLE Problemen hast Du natürlich Recht. Deswegen habe ich ja die Testmaschine fisch installiert aufgesetzt, um da alles auszuschließen. Und auf der Gegentestmaschine mit Word ist sowohl SoftMaker Office als auch MathType installiert - so dass OLE eigentlich klappen müsste. Klappt es ja auch, solange man nicht speichert, siehe OP.

Ansonsten habe ich das doch beeits geschrieben: Auf jungfräuliches Windows installiert und im leeren Dokument im Formeleditor "1+2+3+4+5" eingegeben und schon hat man das Problem nach dem Speichern. In der Installation ist wirklich alles auf Standardwertem ich habe keine einzge Einstellung vorgenommen - keine Dokumentvorlagen installiert, alles wie fisch installiert.

Wenn Du mir allerdings konkret sagst, welches Dokument ich anlegen soll, mache ich auch das. Obwohl ich befürchte, dass bereits das Speichern daneben geht.

msteinborn
Beiträge: 439
Registriert: 28.02.2010 20:15:20

Re: TextMaker spinnt mit Formeleditor

Beitrag von msteinborn » 03.01.2019 10:13:42

Jetzt habe ich Doch noch eine Idee, wie wir an ein Beispieldokument kommen: Ich speichere es mit Word, verwende in Word aber den SoftMaker Formeleditor.

Und siehe da: Auf dem selben(sic! nicht den gleichen) PC kann ich die Datei in SoftMaker Office wie beschrieben nur fehlerhaft öffnen: Ändern der Formel in "1+2+3" nicht möglich (wir reden hier freilich nicht davon, die Formel (=das OLE Objekt) zu löschen und eine neue zu erstellen. Das geht.)
Dateianhänge
testformelSoftMakerMitWordGespeichert.docx
(13.74 KiB) 29-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von msteinborn am 03.01.2019 12:41:14, insgesamt 1-mal geändert.

Panosis
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2594
Registriert: 24.04.2008 00:02:12

Re: TextMaker spinnt mit Formeleditor

Beitrag von Panosis » 03.01.2019 11:38:11

Inzwischen habe ich ein paar Versuche angestellt: In den Dateiformaten TMD (Version 2016) und DOC ist soweit alles in Ordnung. Ich kann einfügen, speichern, öffnen, ändern, und die Anzeige zieht mit.
Nicht in Ordnung ist aber das Verhalten eines OLE-Objekts erstellt mit dem SoftMaker-Formeleditor unter TMDX und DOCX: Hier wird eine Änderung nicht übernommen.
Sodann habe ich zwischen DOC und den anderen genannten Formaten eine kleine Abweichung entdeckt: Füge ich nach dem OLE-Objekt aus dem Formeleditor eine Zeile Text ein, so ist der Abstand zwischen dieser Zeile und dem Objekt darüber geringfügig grösser als unter den anderen drei Dateiformaten. Da DOC noch lange nicht ausgestorben ist, wäre es vielleicht sinnvoll, wenn die Entwickler sich dieses Verhalten anschauen könnten.

Und nun kommt aber der Hammer:
Da ich nicht wusste, ob die Formeln als Objekte oder als Objektrahmen eingefügt wurden, habe ich beides ausprobiert. Was unter DOCX und TMDX mit Objekten nicht geht, nämlich dass nachträgliche Änderungen korrekt im Dokument angezeigt werden, funktioniert aber mit Objektrahmen einwandfrei. Das sollten sich die Entwickler wohl auch ansehen.


Die Beispieldatei wird bei mir einwandfrei angezeigt. Es handelt sich um ein Objekt, das ich, wie oben erwähnt, zwar ändern kann, dessen Änderung aber nicht angezeigt wird. Wandle ich aber in einen Objektrahmen um, rufe Formeleditor auf, aktualisiere und schliesse wieder, wird die Änderung angezeigt. Danach wird diese auch beibehalten, wenn ich wieder in ein Objekt zurückwandle.
Das ist ein Workaround, aber ein sehr umständlicher.
Zuletzt geändert von Panosis am 03.01.2019 11:44:18, insgesamt 1-mal geändert.

msteinborn
Beiträge: 439
Registriert: 28.02.2010 20:15:20

Re: TextMaker spinnt mit Formeleditor

Beitrag von msteinborn » 03.01.2019 11:42:15

Panosis hat geschrieben:
03.01.2019 11:38:11
Inzwischen habe ich ein paar Versuche angestellt: In den Dateiformaten TMD (Version 2016) und DOC ist soweit alles in Ordnung. Ich kann einfügen, speichern, öffnen, ändern, und die Anzeige zieht mit.
Bei TMD habe ich ein durchwachsenes Ergebnis: Auf einen PC klappt es, auf zwei anderen nicht. Insofern kann ich Dein Ergebnis nur teilweise bestätigen und möchte hinzufügen, dass SoftMaker auch das prüfen muss.

DOC macht hier ebenfalls Probleme. habe ich aber weniger ausführlich getestet. Und wäre von der Prio deutlich niedriger.

Danke fürs Bestätigen der Ergebnisse.

PS: Ich wollte hier keinen ärgern und habe mich vorher auf einer Neuinstallation extra vergewissert, dass die Probleme, sofern ich die ausführlich genannt habe, alle reproduzierbar sind. Dass die Probleme bei TMD nicht so reproduzierbar sind, ist zwar ärgerlich, jedoch besteht die Hoffnung, dass die Erkenntnisse von den anderen Formaten irgendwelche Schlussfolgerungen zulassen, was bei TMD sein könnte.

msteinborn
Beiträge: 439
Registriert: 28.02.2010 20:15:20

Re: TextMaker spinnt mit Formeleditor

Beitrag von msteinborn » 07.01.2019 17:25:06

Panosis hat geschrieben:
03.01.2019 11:38:11
Da DOC noch lange nicht ausgestorben ist, wäre es vielleicht sinnvoll, wenn die Entwickler sich dieses Verhalten anschauen könnten.

[...]

Das sollten sich die Entwickler wohl auch ansehen.
@Softmaker: Ich bin mir sicher, dass ihr bei der Vielzahl der Anfragen nur drüber hinweggekommen seid. Daher die Erinnerung: Schaut das Euch bitte mal an.

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12991
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: TextMaker spinnt mit Formeleditor

Beitrag von sven-l » 09.01.2019 13:01:40

Das Problem ist scheinbar, dass Änderungen an OLE-Objekten nicht angezeigt werden (siehe auch https://forum.softmaker.com/viewtopic.p ... 903#p60903 und Ticket 39239). Daran wird gearbeitet. Wir werden Sie informieren, sobald es hierzu etwas Neues gibt.
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

msteinborn
Beiträge: 439
Registriert: 28.02.2010 20:15:20

Re: TextMaker spinnt mit Formeleditor

Beitrag von msteinborn » 09.01.2019 13:17:45

Ja, gewiss. Das macht einen goßen Teil des Problems aus.

Daneben gibt es aber auch Probleme, wenn ich die Datei als .docx abspeichere und dann in Word auf dem selben PC einlade - so dass die OLE Programme alle da sind.

elch38
Beiträge: 239
Registriert: 04.06.2012 19:11:38
Wohnort: Baselland (Schweiz)

Re: TextMaker spinnt mit Formeleditor

Beitrag von elch38 » 28.02.2019 10:23:45

Hallo,
Ich verwende folgendes Programm: Math Typ 6.7a
Bis dato musste Math Typ 6.7a immer über den Obektrahmen ausgeführt werden, was zur folge hatte, dass bei jeder neuen Eigabe der Start auf der ersten Seite begann.
In der Zwischenzeit habe ich im Forum durch einen Anwender, eine Lösung gefunden.
Starten TM als Administrator und öffnen der Funktion "Formel" und mein Math Typ 6.7a wird geöffnet.

Danke noch an den Forumteilnehmer (Trendpeiler) für den Hinweis. =D>
Gruss
PM

Antworten

Zurück zu „TextMaker 2018 für Windows“