Fehlendes Farbmanagement

Forum für den Betatest von SoftMaker Office 2021 für Mac
Antworten
beiti
Beiträge: 501
Registriert: 05.06.2010 20:13:05

Fehlendes Farbmanagement

Beitrag von beiti » 25.05.2020 22:13:11

Ich hatte das Thema schon mal in Bezug auf Version 2018 angesprochen, aber es hat sich noch nichts getan. Daher erlaube ich mir, meinen damaligen Text hier in leicht überarbeiteter Fassung zu wiederholen, denn das Thema ist immer noch aktuell – und es ist ein Punkt, wo SMO derzeit gegenüber LibreOffice und MSO klar im Nachteil ist:

Beim Testen ist mir aufgefallen, dass SMO 2021 nicht dem Farbmanagement (ColorSync) unterliegt. Das wäre aus mehreren Gründen nützlich, aber ganz besonders wichtig für die Besitzer von Wide-Gamut-Monitoren.

Damit wir uns richtig verstehen: Ich gehe natürlich nicht davon aus, dass SMO ein eigenes Farbmanagement bekommt mit Berücksichtigung der Eingangsprofile von importierten Bildern etc. Allerdings gibt es am Mac (anders als unter Windows/Linux) die Möglichkeit, dass Programme auf Betriebssystem-Funktionen zurückgreifen und dadurch zumindest ein Behelfs-Farbmanagement für die Monitordarstellung erhalten: Es wird einfach das ganze Programm so interpretiert, als lägen seine Farben in sRGB vor. Die internen Funktionen von macOS/ColorSync sorgen dann für eine Anpassung gemäß Monitorprofil. (Wie genau die Schnittstelle hierfür aussieht, weiß ich nicht. Bin ja kein Programmierer. Der Begriff "Behelfs-Farbmanagement" ist meine eigene Wortwahl, um das Phänomen zu beschreiben.)

Die Systemelemente am Mac (Hintergrundbild, Fensterränder, Thumbnails etc.) nutzen alle diese Möglichkeit. Auch nahezu alle Systemprogramme und gängige Office-Programme wie Apple Pages, Microsoft Office und LibreOffice (also auch Programme, für die es unter Windows und/oder Linux keinerlei Farbmanagement gibt) können dieses Mac-eigene Behelfs-Farbmanagement für die Monitordarstellung nutzen.
Wenn sogar LibreOffice es kann, das ja ebenfalls für viele Plattformen entwickelt wird, dürfte die Umsetzung eigentlich nicht so kompliziert sein. Nur ausgerechnet SoftMaker Office kann es nicht. Warum ist das so?

Die ganze Programmoberfläche von SMO wird quasi am macOS-Farbmanagement vorbeigeschleust und unkonvertiert im Monitorfarbraum wiedergegeben. Das machen am Mac sonst nur Programme, die im Gegenzug ihr eigenes Farbmanagement betreiben (z. B. Bildbearbeitungsprogramme wie Photoshop).
Die einzigen Teile der SMO-Oberfläche, die noch dem Farbmanagement unterliegen, sind der Fensterrand oben (mit den Buttons zum Schließen, Minimieren etc.) sowie die Öffnen-/Speichern-Dialoge (weil die wahrscheinlich direkt vom System erzeugt werden).

Noch ein Tipp für interessierte Mitleser: Wer es selber testen möchte, kann sich an diese Anleitung ("Testen des eigentlichen Monitor-Farbmanagements") halten.
SMO 2018 Professional 64bit (klassisches Menü)
Prozessor Intel i5-4440 mit 16 GB RAM und Win10/64 Pro
Grafikkarte Nvidia GT1030 (2x 3840x2160 Pixel bei 200 %)

miguel-c
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 879
Registriert: 05.06.2019 12:04:28

Re: Fehlendes Farbmanagement

Beitrag von miguel-c » 05.07.2020 21:04:19

In SoftMaker Office verwenden wir OpenGL... Wir müssten Farben konvertieren, wann immer sie verwendet werden - für Texturen, Bilder, normale Farben usw., bevor wir sie an die OpenGL-Funktion senden, was eine riesige Aufgabe ist... Aber es steht auf unserer To-do-Liste.

beiti
Beiträge: 501
Registriert: 05.06.2010 20:13:05

Re: Fehlendes Farbmanagement

Beitrag von beiti » 05.07.2020 21:36:05

miguel-c hat geschrieben:
05.07.2020 21:04:19
Wir müssten Farben konvertieren, wann immer sie verwendet werden - für Texturen, Bilder, normale Farben usw., bevor wir sie an die OpenGL-Funktion senden, was eine riesige Aufgabe ist.
Das wäre dann ja bereits ein vollständiges Farbmanagement (was natürlich toll wäre - und ein Alleinstellungsmerkmal im Office-Bereich), aber das meinte ich gar nicht. Für das, was ich meinte, braucht nicht jedes Element einzeln farbkonvertiert werden.
Ich gehe natürlich nicht davon aus, dass SMO ein eigenes Farbmanagement bekommt mit Berücksichtigung der Eingangsprofile von importierten Bildern etc. Allerdings gibt es am Mac (anders als unter Windows/Linux) die Möglichkeit, dass Programme auf Betriebssystem-Funktionen zurückgreifen und dadurch zumindest ein Behelfs-Farbmanagement für die Monitordarstellung erhalten: Es wird einfach das ganze Programm so interpretiert, als lägen seine Farben in sRGB vor. [...]
Auch nahezu alle Systemprogramme und gängige Office-Programme wie Apple Pages, Microsoft Office und LibreOffice (also auch Programme, für die es unter Windows und/oder Linux keinerlei Farbmanagement gibt) können dieses Mac-eigene Behelfs-Farbmanagement für die Monitordarstellung nutzen.
Ich bin kein häufiger Mac-Nutzer, aber ich habe dort mal etliche Programme auf Farbmanagement getestet und kaum ein Programm entdeckt, das unter macOS nicht wenigstens das besagte Hilfs-Farbmanagement nutzt. Das gilt sogar für die Mac-Version von Microsoft-Office - und Microsoft ist nun wirklich ignorant in Sachen Farbmanagement und hat hierfür bestimmt keinen Aufwand getrieben. (Soweit ich weiß, greift auch MSO auf Open GL zurück. Das ist also anscheinend kein Hindernis.)
SMO 2018 Professional 64bit (klassisches Menü)
Prozessor Intel i5-4440 mit 16 GB RAM und Win10/64 Pro
Grafikkarte Nvidia GT1030 (2x 3840x2160 Pixel bei 200 %)

miguel-c
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 879
Registriert: 05.06.2019 12:04:28

Re: Fehlendes Farbmanagement

Beitrag von miguel-c » 05.07.2020 23:28:43

Vielen Dank für Ihren Beitrag :) Wir werden dies weiter untersuchen.

beiti
Beiträge: 501
Registriert: 05.06.2010 20:13:05

Re: Fehlendes Farbmanagement

Beitrag von beiti » 06.07.2020 09:45:32

Vermutlich steht in diesem Artikel die Lösung:
https://developer.apple.com/library/arc ... FRAMEWORKS
Leider bin ich kein Programmierer und verstehe zu wenig von den Details. Ich sehe nur das Ergebnis.
SMO 2018 Professional 64bit (klassisches Menü)
Prozessor Intel i5-4440 mit 16 GB RAM und Win10/64 Pro
Grafikkarte Nvidia GT1030 (2x 3840x2160 Pixel bei 200 %)

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5375
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Fehlendes Farbmanagement

Beitrag von martin-k » 06.07.2020 09:51:58

Danke für die Fundstelle. Ich gebe den Link an die Entwickler weiter.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

Antworten

Zurück zu „BETA SoftMaker Office 2021 für Mac (Allgemein)“