Interesse an USB-Stick und SoftMaker Office Bundle?

Hier kann über Nicht-Support-Themen gesprochen werden.
Tobias-L
Beiträge: 3178
Registriert: 01.12.2003 15:44:30
Wohnort: Oberpfalz
Kontaktdaten:

Interesse an USB-Stick und SoftMaker Office Bundle?

Beitrag von Tobias-L » 03.05.2007 11:03:44

Wir würden gerne wissen, ob Interesse an einem Bundle von SoftMaker Office auf einem USB-Stick (mit Speicherkarte) besteht?
Es ist also ein USB-Kartenleser mit eingesteckter Speicherkarte im USB-Stick-Format.
Tobias Leißner

hjkoenig
Beiträge: 39
Registriert: 08.05.2005 22:42:34

Beitrag von hjkoenig » 05.05.2007 14:54:14

100% Zustimmung! die Sache kann laufen!
hjk

Franz Spatzl
Beiträge: 10
Registriert: 26.12.2003 00:37:19
Wohnort: Tittmoning

Softmaker Office-Bundle mit USB-Stick

Beitrag von Franz Spatzl » 06.05.2007 21:29:35

diese Idee sollte unbedingt realisiert werden, bin ich
(und sicher viele andere) sehr interessiert.


Mit freundlichen Grüßen,
Franz

Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von anderen. So wird dir viel Ärger erspart bleiben.
(Konfuzius, chin. Philosoph, 551-479 v.Chr.)

Benutzeravatar
gthen_tsst
Beiträge: 166
Registriert: 08.01.2004 08:04:12
Wohnort: Taunusstein/Wiesbaden

USB-Stick

Beitrag von gthen_tsst » 08.05.2007 09:19:49

TM 2006 habe ich schon. Nach Erscheinen von DM 2007 würde ich mir Office Prof. zulegen und auf USB-Stick installieren. Zuhause hätte ich alles auf meinem PC, für unterwegsl, d.h. bei Bekannten, Verwandten und Freunden, würde ich vom USB-Stick die SM-Prpdukte starten.
Was mir nicht ganz klar ist, ist der Sinn ihres event. geplanten Bundles?
USB-Stick mit Speicherkarte(SD)?

MfG
Georg Then
Zuletzt geändert von gthen_tsst am 08.05.2007 09:23:55, insgesamt 1-mal geändert.

Tobias-L
Beiträge: 3178
Registriert: 01.12.2003 15:44:30
Wohnort: Oberpfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tobias-L » 08.05.2007 09:23:47

Das Bundle ist ein vorinstalliertes Office-Paket auf einem USB-Stick. Dieser USB-Stick ist eigentlich eine Art Kartenleser mit vorinstallierter SD-Karte.
Tobias Leißner

Benutzeravatar
gthen_tsst
Beiträge: 166
Registriert: 08.01.2004 08:04:12
Wohnort: Taunusstein/Wiesbaden

Beitrag von gthen_tsst » 08.05.2007 09:27:49

Tobias-L hat geschrieben:Das Bundle ist ein vorinstalliertes Office-Paket auf einem USB-Stick. Dieser USB-Stick ist eigentlich eine Art Kartenleser mit vorinstallierter SD-Karte.
USB-Sticks mit 4 GB und mehr sind schon sehr preiswert und da lohnt sich doch bestimmt die eigene Installation. Oder?

PS: Bei der Umfrage fehlt eie Jaein-Button.
Eventuell würde ich ein Bundle kaufen, wenn das Preis/Leistungsverhältnis stimmt.
Sie sollten die Vorteile eines Bundles deutlicher hervorheben, bzw. definieren.
Zuletzt geändert von gthen_tsst am 08.05.2007 09:35:43, insgesamt 2-mal geändert.

Tobias-L
Beiträge: 3178
Registriert: 01.12.2003 15:44:30
Wohnort: Oberpfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tobias-L » 08.05.2007 09:31:48

gthen_tsst hat geschrieben:USB-Sticks mit 4 GB und mehr sind schon sehr preiswert und da lohnt sich doch bestimmt die eigene Installation. Oder?
Nun ja, das mit dem USB-Stick ist jetzt erst mal eine Idee. Wir beraten derzeit noch intern, ob wir ein solches Bundle wirklich anbieten sollen.
Tobias Leißner

martinopia
Beiträge: 17
Registriert: 22.11.2006 21:59:31

Beitrag von martinopia » 26.07.2007 13:14:03

Nun, wenn ihr es hinkriegt, dass der Stick betriebssystemunabhängig ist (damit meine ich auch das darauf installierte Softmaker Office), würde ich das wohl kaufen.. ansonsten kann ich das ja auch gleich selber auf einen eigenen Stick kopieren...

Tobias-L
Beiträge: 3178
Registriert: 01.12.2003 15:44:30
Wohnort: Oberpfalz
Kontaktdaten:

Beitrag von Tobias-L » 26.07.2007 14:32:30

Betriebssystemunabhängig ist schwierig, da z.B. Linux eine andere Formatierung braucht (z.B. ext3 mit Attributen wie rwx) als Windows (FAT oder FAT32). Man müsste sich also entweder auf Windows-Systeme (Windows, Pocket PCs und Windows CE) oder Linux-Systeme einigen. Beides zusammen würde vermutlich nicht gehen.

Aber die Idee wäre nicht schlecht.
Tobias Leißner

Arno Pasternak
Beiträge: 23
Registriert: 26.01.2004 18:53:34
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Re: Interesse an USB-Stick und SoftMaker Office Bundle?

Beitrag von Arno Pasternak » 27.11.2007 20:10:28

Moin,

Tobias L. schreibt:
"Betriebssystemunabhängig ist schwierig, da z.B. Linux eine andere Formatierung braucht (z.B. ext3 mit Attributen wie rwx) als Windows (FAT oder FAT32). Man müsste sich also entweder auf Windows-Systeme (Windows, Pocket PCs und Windows CE) oder Linux-Systeme einigen. Beides zusammen würde vermutlich nicht gehen."

Doch, ganz einfach:
Man kann die Linux-Version in einem Verzeichnis z.B. linux in einem FAT-System installieren, indem man es
zu einem UMSDOS-Verzeichnis erweitert.
Dazu mountet man den Stick mit -t umsdos und wechselt dann in das oben erwähnte Verzeichnis.
Dort wird mit umssync ./ das Verzeichnis zu einem Linux-Verzeichnis mit allen Rechten und Attributen wie
unter jedem anderen Linux-Dateisystem umgewandelt.
In dieses Verzeichnis installiert man das Linux-Softmaker.

Mountet man den Stick dann nur als FAT oder FAT32-System, dann sieht man gekürzte Dateinamen auf 8+3 Zeichen sowie eine zusätzliche --linux-.--- Datei, in der die Linux-Informationen enthalten sind.
Mountet man den Stick dann wieder als UMSDOS-System, hat man das Verzeichnis wie gewünscht.

Unter Windoof sieht man eine Verzeichnisstruktur wie unter Linux als FAT-System.

Und tschüss

Arno Pasternak

Benutzeravatar
Plato
Beiträge: 57
Registriert: 12.12.2007 17:25:45
Wohnort: Diez

Re: Interesse an USB-Stick und SoftMaker Office Bundle?

Beitrag von Plato » 16.12.2007 18:05:39

Grundsätzlich ja! Wäre eine Frage des Preises.

Viele Grüße
Plato
Schönen Gruß
Plato
_________________
Win 10 Pro 64-Bit (aktuell), SoftMaker Office Pro 2018 (aktuell), Samsung M2070F

Benutzeravatar
chewie
Beiträge: 40
Registriert: 02.05.2005 10:49:31

Re: Interesse an USB-Stick und SoftMaker Office Bundle?

Beitrag von chewie » 22.02.2008 15:16:58

Plato hat geschrieben:Grundsätzlich ja! Wäre eine Frage des Preises.
Ich sehe das wie Plato.
Viele Gruesse
chewie

Graf_max
Beiträge: 46
Registriert: 15.12.2007 22:52:21
Wohnort: Wilhelmshaven
Kontaktdaten:

Re: Interesse an USB-Stick und SoftMaker Office Bundle?

Beitrag von Graf_max » 15.03.2008 02:08:08

Hallo,

Mir könnte es auch gefallen. Aber warum auf SD-Karte mit USB-Lesegerät?
Würde nur sinn ergeben, wenn mit dem Kauf des Bundles eine als/auch/und Lizenz
für Windows Mobile (auf div. PDA's) dabei währe.

Wie "gthen_tsst" schon schrieb; ein 4 GB Stick ist billig (etwa 19,00 Euro) zu bekommen. Teilweise sind auch schon für etwas mehr als 30 Euro sogar 8 GB Sticks im Angebot.

"Tobias_L" Das beide "Diskformate" auf einen Datenträgern nicht gehen ist wird vielen Leuten
als nicht machbar suggeriert. Ein großer Blödsinn. Wie kann es sonst sein Ein Linux zusätzlich (Sehr anfängerfreundlich)zu
seinem vorhandenen Windows zu installeren?
Ich hatte unter Linux keine Probleme meinen "U3 tauglichen" 2 GB Stick neu zu partitionieren
und den jeweiligen Partitionen (500 MB als ext2 u. den Rest (etwa 1,4) als Fat32( [-o< welche verschwendung)) ein Datenträgerformat zuzuweisen. Dieser Stick hängt nun am USB-Port meiner
Fritz!Box. Mit dem "ext2 Format" kommt meine Fritz!Box auch zurecht. Nur der Datenzugriff ist extrem langsam, da via Net auf ein USB1.1 Gerät zugegriffen wird.

Ich sehe dabei ein anderes Problem. Ich habe bisher noch kein Programm für Linux/Unix-Mac gefunden
welches portable auf einen UBS-Stick funktioniert bzw. gesehen, da diese zumeist noch immer von bestimmten Versionen der Librarys sind. Selbst wenn die neueste Version einer Library (Linux) voraussetzung ist; Nicht jeder ist bereit sein stabil laufendes Linuxsystem mit neueren Version der Librarys auszustatten, welche SoftMaker Office benötigt. Meist zieht es einen Ratenschwanz mit sich
mit dem Anfänger oder reine Benutzer von Linux (nachinstsallieren von Resourcen) nicht zurechtkommen.

Seit SoftMaker 2006gibt es ja die Option es auch auf einen USB-Stick zu installieren. Gibt es diese
Option auch bei der Linuxversion (kenne u. habe ich nicht) von SoftMaker 2006?

esque
Beiträge: 164
Registriert: 25.04.2005 17:42:30
Wohnort: Berlin

Re: Interesse an USB-Stick und SoftMaker Office Bundle?

Beitrag von esque » 15.03.2008 13:09:26

Graf_max hat geschrieben:Ich sehe dabei ein anderes Problem. Ich habe bisher noch kein Programm für Linux/Unix-Mac gefunden welches portable auf einen UBS-Stick funktioniert bzw. gesehen, da diese zumeist noch immer von bestimmten Versionen der Librarys sind. Selbst wenn die neueste Version einer Library (Linux) voraussetzung ist; Nicht jeder ist bereit sein stabil laufendes Linuxsystem mit neueren Version der Librarys auszustatten, welche SoftMaker Office benötigt.
Genau dieses Argument zieht bei SM Office für Linux nicht.

Schau dir das Produkt mal genau an.
Es handelt sich um ein Binary, daß direkt unter verschiedenen halbwegs aktuellen Distributionen lauffähig ist. Ohne Neukompilierung.

D.h. Linux-Version ist so portablel, wie es unter Linux möglich ist.

Natürlich bestehen bestimmte Abhängigkeiten, aber diese sollten unter jedem halbwegs aktuellen Linux erfüllt sein.

Du solltest also prinzipiell SM Office für Linux auf einem mit ext3 formatierten USB-Stick betreiben können.

Graf_max
Beiträge: 46
Registriert: 15.12.2007 22:52:21
Wohnort: Wilhelmshaven
Kontaktdaten:

Re: Interesse an USB-Stick und SoftMaker Office Bundle?

Beitrag von Graf_max » 14.03.2009 03:31:42

Genau dieses Argument zieht bei SM Office für Linux nicht.
SM-Office für Linux auf dem Stick hin oder her. Ich habe es hinbekommen,
das der von mir erstellte SM-Office (Linux) Stick sowohl mir "Red Hat 7 Linux Server" als
auch mit Ubuntu 7.10 Studio funktioniert.

Ich selbst kann auf den zusätzlichen 2GB USB-Stick mehr als sehr gut verzichten.
Eigentlich hat heute jeder irgendwie einen USB-Stick?

Habe mir heute 4Stück 16GB-Sticks für insgesammt 59,00 Euro gekauft.

Abgesehen davon ist es selbst für Anfänger einfach, SM-Office auf einen
USB-Stick zu bekommen.

Interessanter wäre eine USB-Version von SM-Office für U3-USBsticks.

Es sei denn jemand hat für mich eine passende *.XLM - Datei.

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“