Brauche Linux-Tablet

Hier kann über Nicht-Support-Themen gesprochen werden.

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 873
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Brauche Linux-Tablet

Beitrag von Michael Uplawski » 10.03.2018 10:02:40

Moin.

Kennt jemand einen Tablet-PC, auf dem ein normales Linux Desktop-System vernünftig installiert werden kann? Die Anleitungen im Netz sind entweder
- zu alt
- wenig ermutigend
- zu spezifisch auf Modelle und Distributionen zugeschnitten

Ich bin anspruchsvoll und möchte auch kein Android-System. Ein Transformer Book wäre toll, aber ich finde keine Seite, die mir erklären kann, dass das mit Linux geht.

Weiß jemand was?

Danke.
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.
Bild(Howard Zinn)

Benutzeravatar
greifenklau
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 3608
Registriert: 03.10.2007 13:58:39
Kontaktdaten:

Re: Brauche Linux-Tablet

Beitrag von greifenklau » 10.03.2018 13:57:45

Hier wirst Du fündig.
Das Eve V läuft unter Linix top.

https://www.notebookcheck.com/Test-Eve- ... 770.0.html

https://eve-tech.com
System
macOS Mojave Version 10.14.6
iMac 27 mid 2017
RAM: 32 GB 2400 MHz DDR4
GraKa: AMD Radeon Pro 850 8192 MB
--------------------------------------------------------
Cogito ergo bum - oder so ähnlich.

Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 873
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Re: Brauche Linux-Tablet

Beitrag von Michael Uplawski » 10.03.2018 18:44:41

greifenklau hat geschrieben:
10.03.2018 13:57:45
Hier wirst Du fündig.
Das Eve V läuft unter Linix top.
Bis auf den Preis :cry: sieht das gut aus. Das ASUS Transformer Book T101 bekomme ich noch neu für 299€. Wenn mich nicht alles täuscht, laufen einige Distributionen auf dem Eve V besser als andere und Ubuntu (schon wieder) hat Kooperation mit dem Projekt versprochen.

Weißt du Näheres? Welches Linux läuft „top”?

P.S.: Muss noch anmerken, dass mich diese Sucherei frustriert. Dafür, dass ich einen iPAQ auf Linux verbogen habe, wurde ich bezahlt. Aber auch das war eine Quälerei, damals. Eigentlich mochte ich mich dem gar nicht mehr aussetzen und gebe zu, dass mich vierstellige Eurobeträge zusehens weniger stören. Aber funktionieren muss das schon. Wenn ich lese, dass der Touch-Screen eventuell und die Kamera(s) ganz sicher Schwierigkeiten bereiten, schreibe ich das Ding ab.
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.
Bild(Howard Zinn)

Benutzeravatar
greifenklau
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 3608
Registriert: 03.10.2007 13:58:39
Kontaktdaten:

Re: Brauche Linux-Tablet

Beitrag von greifenklau » 10.03.2018 19:16:19

Mein Sohn hat das Eve V getestet und meinet, dass dort „jede“ Linux-Version laufen würde. Er hattes u.a. Mit Arch Linux getestet.
Gleichzeitig hat er nun angefragt, wie Du es geschafft hast, Linux auf ein ipad zu bringen. An diesem Husarenstück wäre er sehr interessiert. :wink:
System
macOS Mojave Version 10.14.6
iMac 27 mid 2017
RAM: 32 GB 2400 MHz DDR4
GraKa: AMD Radeon Pro 850 8192 MB
--------------------------------------------------------
Cogito ergo bum - oder so ähnlich.

Tirigon
Beiträge: 3
Registriert: 10.10.2017 16:46:59

Re: Brauche Linux-Tablet

Beitrag von Tirigon » 10.03.2018 22:35:52

Hier mal der Sohn,

Arch und Fedora konnte ich testen, sowohl als feste Installation als auch als LiveCD, Ubuntu hat zwar nichts beigesteuert, läuft laut anderen aber trotzdem gut out of the box. Einzige Mankos: UEFI hat keinen Touch-Treiber (d.h. kein Custom Bootmanager mit Touch), Fingerprint Sensor und die Kamera wollen nicht erkannt werden. Hatte aber keine Zeit das genauer zu testen.
Wenn du ein Tablet mit Linux für semi-professionelle Arbeiten suchst ist das Eve V deine Nummer 1 - es schlägt jedes Surface Pro im Längen. (Von ASUS Transformer Pro und dem ganzen Käse gar nicht zu reden...)
Wenn du ein Tablet mit Linux und gleichzeitig mehr Power suchst als so ein 15 TDP i7Y liefern kann, dann geh zum Surface Book. Mit Linux nicht 100% kompatibel, aber sollte reichen.

Viel Erfolg,
Tirigon

Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 873
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Re: Brauche Linux-Tablet

Beitrag von Michael Uplawski » 11.03.2018 22:35:27

greifenklau hat geschrieben:
10.03.2018 19:16:19
Gleichzeitig hat er nun angefragt, wie Du es geschafft hast, Linux auf ein ipad zu bringen. An diesem Husarenstück wäre er sehr interessiert. :wink:
Muttu lesen: iPAQ, nicht ipad. :|
Das war Compaq-iPAQ und Familiar Linux, später auch noch Opie und QTopia... aber da hatte ich schon meinen eigenen und spielte nur noch herum.
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.
Bild(Howard Zinn)

Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 873
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Re: Brauche Linux-Tablet

Beitrag von Michael Uplawski » 11.03.2018 22:40:44

Tirigon hat geschrieben:
10.03.2018 22:35:52
Wenn du ein Tablet mit Linux für semi-professionelle Arbeiten suchst ist das Eve V deine Nummer 1 - es schlägt jedes Surface Pro im Längen. (Von ASUS Transformer Pro und dem ganzen Käse gar nicht zu reden...)
Herzlichen Dank! Das ist sicherlich der bisher überzeugendste Kandidat.

Michael
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.
Bild(Howard Zinn)

Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 873
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Ω. Exitus

Beitrag von Michael Uplawski » 31.03.2018 08:06:23

Ich habe es vorgezogen dem Projekt, eine Tablet-Anwendung für Klauenpfleger zu schreiben, den Todestoß zu geben.

Die Preise für brauchbare Tablet-PCs kann man niemandem aufzwingen, der daran gewöhnt ist, sein Tablet in den Kuhstall mitzunehmen und am Fixierkäfig festzuklemmen. Die Einfachheit der Anwendung rechtfertigt darüber hinaus kein “full-blown” Windows™ und ich lehne es ab, mit Google zu arbeiten. Dass das alles theoretisch geht, reicht einfach nicht.

Bevor ich mich aber servil in die Hände von Sklaventreibern gebe, kann ich auch wieder in Luxemburg für Deppen arbeiten, die keinen Bleistift in die Hand nehmen, aber jeden Preis für Software-Schrott bezahlen.

Ich kann nein sagen.
Ω
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.
Bild(Howard Zinn)

Benutzeravatar
stimo
Beiträge: 14
Registriert: 24.03.2017 13:53:32

Re: Brauche Linux-Tablet

Beitrag von stimo » 24.05.2018 19:41:43

Hätte ebenfalls das Eve V empfohlen und benutze es demnach auch! Ich habe zwar noch Microsoft Windows 10 Home drauf, aber wollte in naher Zukunft auf Linux umschwenken....bisher habe ich mit Linux noch nicht allzu viel gearbeitet, aber ein Kollege, der mir auch das EVE V empfohlen hat, arbeitet seit geraumer Zeit mit Linux und hat mich nun doch langsam auf den Geschmack gebracht. Seitdem das Thema Linux bei mir aufkam habe ich mich in letzter Zeit auch zunehmend damit beschäftigt und etwas recherchiert. Einen recht guten Beitrag fand ich neulich hier: https://hosting.1und1.de/digitalguide/s ... ssystemen/. Dort wurde nochmal speziell auf das Betriebssystem eingegangen und diverse Vorteile genannt, die zusätzlich meine Entscheidung gefestigt haben. Bei mir geht es in erster Linie um das Thema Sicherheit, da die kostenlosen Verschlüsselungsmöglichkeiten für mich sehr interessant sind. Ebenso gefällt mir die Tatsache, dass so einige Distributionen kostenfrei zum Download zur Verfügung stehen, was bei anderen Betriebssystemen so in dem Umfang eher weniger der Fall ist. Vielleicht werde ich mich schon dieses Wochenende mit dem Draufspielen der Software beschäftigen und dann sicherlich hier demnächst nochmal meine Meinung dazu äußern...
Einfachheit ist das Resultat der Reife.

Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 873
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Re: Brauche Linux-Tablet

Beitrag von Michael Uplawski » 29.05.2018 09:29:00

Alles prima und wunderbar. Meine Schwierigkeiten habe ich nicht mit Linux, sondern mit der Hardware, die auch 2018 noch inkompatibel gehalten wird. Wir brauchen eine Öko-, Bio- und FreieSoftware-Diktatur.

"Wir erhöhen die IT-Sicherheit durch Vermeidung von Monokulturen, wir verringern die Abhängigkeit von einzelnen Systemanbietern, und wir sparen beim Kauf der Software und bei den laufenden Kosten" (Otto Schily, 2002)

Drei Gründe, Linux niederzumachen.
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.
Bild(Howard Zinn)

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“