Datamaker - kommt da noch was?

Hier kann über Nicht-Support-Themen gesprochen werden.

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
haubi65
Beiträge: 2
Registriert: 27.06.2010 14:51:43

Re: Datamaker - kommt da noch was?

Beitrag von haubi65 » 27.06.2010 14:57:13

Ich nutze begeistert seit vielen Jahren SM Office und würde mich auch sehr für Datamaker interessieren.
Ist es noch möglich am Betatest teilzunehmen?
Besten Dank! :?:

Hübrid
Beiträge: 161
Registriert: 14.02.2008 09:24:58
Wohnort: Seeland - Schweiz

Re: Datamaker - kommt da noch was?

Beitrag von Hübrid » 27.06.2010 16:00:48

Ich habe SM seinerzeit - obwohl im Besitz einer gülten MS Office Lizenz - u.A. auch wegen Datamaker gekauft. Wenn ich so die letzten Beiträge lese, habe ich bald das Gefühl, ich müsste mich auch um eine Beta-Lizenz bemühen, damit ich mal zum lange ersehnten DM komme.
Windows 7 Home Premium 64bit

Benutzeravatar
greifenklau
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 3638
Registriert: 03.10.2007 13:58:39
Kontaktdaten:

Re: Datamaker - kommt da noch was?

Beitrag von greifenklau » 27.06.2010 18:34:09

Hübrid hat geschrieben:Ich habe SM seinerzeit - obwohl im Besitz einer gülten MS Office Lizenz - u.A. auch wegen Datamaker gekauft. Wenn ich so die letzten Beiträge lese, habe ich bald das Gefühl, ich müsste mich auch um eine Beta-Lizenz bemühen, damit ich mal zum lange ersehnten DM komme.
Damit liegst Du nicht so fern ... :mrgreen:
System
macOS Mojave Version 10.14.6
iMac 27 mid 2017
RAM: 32 GB 2400 MHz DDR4
GraKa: AMD Radeon Pro 850 8192 MB
--------------------------------------------------------
Cogito ergo bum - oder so ähnlich.

haubi65
Beiträge: 2
Registriert: 27.06.2010 14:51:43

Re: Datamaker - kommt da noch was?

Beitrag von haubi65 » 28.06.2010 15:05:29

haubi65 hat geschrieben:Ich nutze begeistert seit vielen Jahren SM Office und würde mich auch sehr für Datamaker interessieren.
Ist es noch möglich am Betatest teilzunehmen?
Besten Dank! :?:

Also noch mal meine Frage, sie ist wahrscheinlich untergegangen:
Ist es moglich, am Betatest noch teilzunehmen?
Vielen Dank für die Antwort! 8)

Philip-J

Re: Datamaker - kommt da noch was?

Beitrag von Philip-J » 29.06.2010 14:01:47

Hallo haubi65,

bezüglich Ihrer Anfrage habe ich Ihnen eine E-Mail mit weiteren Informationen zugeschickt.

Benutzeravatar
Urmel
Beiträge: 57
Registriert: 18.01.2010 11:21:34
Wohnort: Schweiz

Re: Datamaker - kommt da noch was?

Beitrag von Urmel » 04.07.2010 21:10:05

Dewes hat geschrieben:Man sollte darauf hinweisen, daß DATAMAKER keine Datenbank ist, sondern ein Werkzeug zur Verwaltung von Datenbanken. Man muss sich also zuerst für ein Datenbanksystem entscheiden und dann versuchen Tabellen für die abzuwickelnde Aufgabe zu definieren.
Bedeutet dies, dass ich mit DM keine Datenbank erstellen kann?

Muss ich also doch zuerst ein Moloch auf's System installieren?

Das wäre ein Riesenfrust. - Dann brauche ich nicht mehr auf den DM zu warten. Ich erhoffte mir davon eine ressourcensparende Möglichkeit zum Erstellen und Verwalten von Daten mit der Möglichkeit einer Datenbank...
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.

Panosis
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2594
Registriert: 24.04.2008 00:02:12

Re: Datamaker - kommt da noch was?

Beitrag von Panosis » 04.07.2010 22:38:09

Nein, das ist mit Sicherheit nicht gemeint.

Ich meine, dass Herr Dewes auf den Unterschied zwischen einer Datenbank und einer Datenbank-Software hinweisen wollte. Vielleicht ist seine Formulierung etwas zu knapp ausgefallen, als dass sie für alle verständlich wäre. Daher kurz eine Erläuterung zum Unterschied:

Programme wie DataMaker, MS Access, Filemaker usw. usf. sind keine Datenbanken, sondern Werkzeuge zur Bearbeitung von Datenbanken. "Bearbeitung" oder, wie Herr Dewes schrieb, "Management" bedeutet auch Anlegen und Löschen von Datenbanken.
Eine Datenbank hingegen ist eine Sammlung von Daten, die nach bestimmten Kriterien wohlgeordnet an- bzw. abgelegt wird. Eine Datenbank ist also das Objekt, das mit dem Werkzeug DataMaker (oder was auch immer) bearbeitet wird.
Diese Unterscheidung zwischen einer Datenbank und dem Datenbank-Programm, mit dem eine Datenbank bearbeitet wird, wird leider in alltäglicher Ausdrucksweise selten beachtet, mit "Datenbank" bezeichnet "man" meist (auch) das benutzte Programm.

Nun gibt es verschiedene "Systeme", will heissen: Kriterien, Strukturen und Codierungen für Datenbanken. Es gibt Datenbanken, die im wesentlichen nicht viel anders sind als Tabellen, daneben gibt es hierarchische oder relationale Datenbanken. Vielleicht hat auch schon jemand von assoziativen Datenbanken gehört. Alle diese "Architekturen" beschreiben, nach welchen Prinzipien die Daten angeordnet und abgelegt werden. In gewissen Grenzen lassen sich diese auch von einem System ins andere "übersetzen" bzw. transponieren (denn ja, die Daten müssen je nach dem erheblich umgestellt werden), wobei es aber auch Systeme gibt, die zueinander einfach zu verschieden sind, als dass sie sich ohne Verluste ineinander überführen liessen.

Soweit ich orientiert bin, ist der kommende DataMaker ein flexibles Werkzeug, das mit verschiedenen Datenbank-Systemen zurecht kommt. Dies bedeutet aber, dass man sich beim Anlegen einer neuen Datenbank entscheiden muss, welches "Ablagesystem" man verwenden will, weil diese Grundsatzentscheidung nachträglich schwer oder u. U. gar nicht mehr zu ändern ist. Und ich vermute, dass das der springende Punkt war, auf den Herr Dewes abzielte.

SigiRausch
Beiträge: 1
Registriert: 04.07.2010 22:56:28

Re: Datamaker - kommt da noch was?

Beitrag von SigiRausch » 04.07.2010 23:14:22

Hallo,
ich bin in der Vergangenheit ein überzeugter Nutzer der Psion Handhelds gewesen und bin es eigentlich heute auch noch ... wenn es denn eine bessere Datenbankverwaltung geben würde.
So habe ich mir denn vor ein paar Wochen nicht das Psion NetbookPro gekauft, das unter Windows CE läuft und für das es ja SMO2010 gibt, aber auf dem der DM nicht läuft, sondern ein "richtiges" Netbook.

Da habe ich zunächst mit DM99 probiert, der mir gut gefallen hat.
Dann habe ich das OO-Paket installiert und arbeite mich in Base ein. Zumindest versuche ich es...
Irgendwie gefällt DM99 aber viel besser (schon wegen der Dokumentation), aber Base 3.2 kann anscheinend mehr und ist kostenfrei zu erhalten. Aber ich komme von DM nicht los...

Es stellt sich nun die Frage: Kann ich auch als Betatester mitmachen?
Besonderes Interesse hätte ich an der Frage, ob ich meine Datenbanken vom Psion unter dem neuen DM weiter nutzen könnte ... glauben Sie das geht? Wenn ja, dann wäre das super...

Herzliche Grüße
Siegfried

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12991
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Datamaker - kommt da noch was?

Beitrag von sven-l » 05.07.2010 10:34:48

Hallo SigiRausch,

ich habe Sie nun in die Gruppe der Betatester aufgenommen. Die entsprechenden Foren sollten nun sichtbar sein.
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

Benutzeravatar
Urmel
Beiträge: 57
Registriert: 18.01.2010 11:21:34
Wohnort: Schweiz

Re: Datamaker - kommt da noch was?

Beitrag von Urmel » 06.07.2010 22:55:42

Panosis hat geschrieben:Nein, das ist mit Sicherheit nicht gemeint.
Bin ich froh. Meine Festplatte hat die Erschütterung überlebt, als gerade in Riesenbrocken der Erleichterung von mir abgefallen ist... ;-)
Panosis hat geschrieben:Ich meine, dass Herr Dewes auf den Unterschied zwischen einer Datenbank und einer Datenbank-Software hinweisen wollte.
Leider wird der Unterschied oft nicht gemacht. Ich hatte mal ein Tool, das selber keine DB anlegen konnte. Es konnte eine solche nur auf flexible Weise anzeigen und zum Druck aufbereiten. Deshalb sofort meine Befürchtung.
Panosis hat geschrieben:"Management" bedeutet auch Anlegen und Löschen von Datenbanken.
Vielen Dank für Deine Ausführungen. Ich bin einerseits erleichtert, andererseits noch begieriger darauf, dass diese SW auf den Markt kommt. Jedenfalls werde ich sofort kaufen, wenn sie erhältlich ist...

Nochmals vielen Dank!
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.

Dewes
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 1871
Registriert: 06.02.2007 14:01:47

Re: Datamaker - kommt da noch was?

Beitrag von Dewes » 07.07.2010 14:37:15

Oje da hat Urmel meine Anmerkung völlig in den falschen Hals bekommen.

Mit meiner Anmerkung wollte ich eigentlich den Vorteil von Datamaker herausstellen. DataMaker ist ein mächtiges Werkzeug mit dem man Daten verschiedenster Formate bearbeiten (Datenbank erstellen, Datensätze anlegen, ändern, löschen und auswerten) kann. ohne dass man dazu zusätzliche Software installieren sondern nur den Treiber oder sogar kaufen muss wie z.B. ACCESS. Das ist nicht nur wichtig für eigene Daten, sondern besonders auch für einen Datenaustausch in beiden Richtungen.

Weitere Einzelheiten will ich nicht wieder aufführen, da sie von Panosis schon ausführlich und korrekt erläutert wurden.

Es ist nur zu hoffen, daß es 2010 noch mit der Entwicklung oder sogar eine Fertigstellung weitergeht.

@urmel
was DataMaker leistet ist auch ausführlich auf der Website von Softmaker beschrieben:
http://www.softmaker.de/dm.htm

Justus
Beiträge: 4
Registriert: 05.09.2006 10:50:05

Re: Datamaker - kommt da noch was?

Beitrag von Justus » 07.07.2010 18:41:26

Da ich mein altes DM 99 auf dem neuen Rechner nicht zum Laufen gebracht habe, warte ich sehnsüchtig auf die lange angekündigte neue Version. Die Beschreibung des Projekts lässt mein Herz jedenfalls schneller schlagen. Könnte mir gut vorstellen, beim Betatest auch mitzumachen.
Braucht es dafür besondere Vorraussetzungen?

pbk
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2794
Registriert: 23.02.2007 08:37:26

Re: Datamaker - kommt da noch was?

Beitrag von pbk » 07.07.2010 19:57:01

Justus hat geschrieben:Braucht es dafür besondere Vorraussetzungen?
Außer Motivation nichts (abgesehen davon, dass ein Rechner mit mindestens Windows 2000 vorhanden sein sollte) ;-)

Hübrid
Beiträge: 161
Registriert: 14.02.2008 09:24:58
Wohnort: Seeland - Schweiz

Re: Datamaker - kommt da noch was?

Beitrag von Hübrid » 07.07.2010 23:07:09

pbk hat geschrieben:
Justus hat geschrieben:Braucht es dafür besondere Vorraussetzungen?
Außer Motivation nichts (abgesehen davon, dass ein Rechner mit mindestens Windows 2000 vorhanden sein sollte) ;-)
Das ist bei mir alles da - nur eben DM nicht :-k
Windows 7 Home Premium 64bit

Benutzeravatar
Urmel
Beiträge: 57
Registriert: 18.01.2010 11:21:34
Wohnort: Schweiz

Re: Datamaker - kommt da noch was?

Beitrag von Urmel » 08.07.2010 03:27:11

Dewes hat geschrieben:Oje da hat Urmel meine Anmerkung völlig in den falschen Hals bekommen.
War wohl eher nicht Dein Fehler. Ich denke, dass ich selbst nicht mehr gross wachen Geistes war, als ich Deine Anmerkung las.
Dewes hat geschrieben:@urmel
was DataMaker leistet ist auch ausführlich auf der Website von Softmaker beschrieben:
http://www.softmaker.de/dm.htm
Unter anderem genau deshalb! Das hatte ich doch schon mal gesehen und dies war mir nicht mehr präsent. Danke für den Hinweis. Diesmal habe ich es mir als PDF-File drucken lassen. Jetzt kann ich - wenn meine Sehnsucht zu gross wird - mich an diesem PDF erfreuen und mir vorstellen wie ich meine Probleme mit diesem feinen Tool lösen könnte...

Seit ich von DOS auf Windows umgestiegen bin (also seit Dez. 2006) habe ich keine Datenbank mehr. Damals habe ich noch mit PC File gearbeitet. Unter Windows habe ich einige Programme angesehen. Aber nichts gefunden, was mich überzeugte. Was ich bis jetzt über DM weiss, lässt mich aber SEHR hoffen, endlich das zu finden, was ich suche.

Hoffen wir, dass SoftMaker genug Ressourcen hat oder freimachen kann, damit das Kind noch dieses Jahr offiziell entbunden wird.
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“