Eingebettete Schriften

Antworten
signorrossi
Beiträge: 2
Registriert: 24.12.2020 12:12:48

Eingebettete Schriften

Beitrag von signorrossi » 31.01.2021 13:13:40

Erfreulicherweise lädt Presentations auch auf dem nicht besonders schnellen Nokia 3.1 auch größere Presentationen zügig. Sofern nur installierte Schriften in der Presentation stecken, läßt sich Präsentations sehr gut für Änderungen an Texten nutzen. Größere Bearbeitungen würde ich an einem Smartphone nicht machen, sind aber mit der großen Auswahl an Funktionen möglich. Mit PowerPoint erstellte Dateien werden allerdings nur korrekt angezeigt, wenn die Schriften auf dem Gerät zur Verfügung stehen. In das Dokument eingebettete Schriften werden leider nicht angezeigt. Da die andere Laufweite des ersetzenden Fonts zu anderen Zeilenumbrüchen führt, ist das Ergebnis der Bearbeitung erst nach weiterer Korrektur in PowerPoint zu gebrauchen.
Ist es nicht möglich unter Android eingebettete Schriften zur Anzeige zu verwenden?

SuperTech
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 1665
Registriert: 11.03.2020 17:30:08

Re: Eingebettete Schriften

Beitrag von SuperTech » 09.02.2021 13:27:37

Vielen Dank für die Meldung dieses Problems. Bitte teilen Sie uns die zugehörige Datei mit, in der dieses Problem auftritt, damit wir weitere Untersuchungen zur Problemlösung durchführen können.

Wenn Sie sie uns privat zusenden möchten, senden Sie uns bitte eine E-Mail an forum[at]softmaker.de

Bitte geben Sie auch die Forum-URL dieses Themas an, damit wir Ihre E-Mail zurückverfolgen können.
viewtopic.php?f=376&t=27239

signorrossi
Beiträge: 2
Registriert: 24.12.2020 12:12:48

Re: Eingebettete Schriften

Beitrag von signorrossi » 14.02.2021 16:26:20

Hier ist ein mit PowerPoint erstelltes Beispiel. Die Schrift ist eingebettet, aber angezeigt wird Times New Roman?
Dateianhänge
Yanone_alle_Glyphen.pptx
(77.83 KiB) 35-mal heruntergeladen

goehte
Beiträge: 44
Registriert: 21.08.2016 21:23:43
Wohnort: Erlangen

Re: Eingebettete Schriften

Beitrag von goehte » 09.04.2021 01:20:15

Hallo signorrossi

Eingebettete Schriftarten sind leider bei SoftMaker Office leider noch nicht implementiert.
Siehe auch folgende Forumsbeiträge:
https://forum.softmaker.de/viewtopic.php?t=25741
https://forum.softmaker.de/viewtopic.php?t=27191

Es bleibt zu hoffen das zumindest das "lesen" solcher Dokumente baldigst implementiert wird.

-goehte

goehte
Beiträge: 44
Registriert: 21.08.2016 21:23:43
Wohnort: Erlangen

Re: Eingebettete Schriften

Beitrag von goehte » 09.04.2021 02:37:54

Zur Dokumentation:
PowerPoint scheint Schriften anders als Word einzubetten:
https://docs.microsoft.com/en-us/opensp ... 7b47051b1d

Das verwendete Format in der "Yanone_alle_Glyphen.pptx" der Testdatei oben ist im "Embedded OpenType (EOT) File Format".
Dokumentation: https://www.w3.org/Submission/2008/SUBM-EOT-20080305/

Es gab vermutlich mal von Microsoft ein Tool das ggf. sogar in der Lage gewesen wäre die EOT Datei in ein verwendbares OpenType / TrueType zurückzukonvertieren. Der Name war: "Web Embedding Fonts Tool (WEFT)"

Schafft es LibreOffice / OpenOffice die Datei richtig darzustellen?

Ein Reengineering eines solchen Konverteierungstools ist wohl mit etwas Aufwand verbunden, da Microsoft wohl keine Programmbibliothek hierzu anbietet.

SuperTech
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 1665
Registriert: 11.03.2020 17:30:08

Re: Eingebettete Schriften

Beitrag von SuperTech » 22.04.2021 14:29:28

Vielen Dank für die Bereitstellung der Beispieldatei und der Details. Ich habe die Details an unser Entwicklerteam weitergeleitet.

goehte
Beiträge: 44
Registriert: 21.08.2016 21:23:43
Wohnort: Erlangen

Re: Eingebettete Schriften

Beitrag von goehte » 20.05.2021 00:19:26

Hallo SoftMaker Team,
ich habe mich noch einmal eingehend mit dem Problem der eingebetteten Schriftarten bei Powerpoint beschäftigt.
Hier ein Bericht meiner bisherigen Erkenntnisse:
Verglichen mit den obfuskieren Schriftarten bei Word ist die Wiederherstellung bei Powerpoint ungleich schwieriger.


1.) Die Schriftart wird in der *.pptx Zip-Datei im Ordner ./ppt/fonts/ mit der Endung *.fntdata gespeichert.

2.) Es handelt sich hierbei faktisch um eine *.EOT Datei. [1]

*.EOT Schriftartdateien wurden von Microsoft für den alten Internet Explorer entwickelt, um Schriftartdateien mit über die Webseiten zu übertragen und zu können. Ich habe es ausprobiert die Powerpoint-Embedded Schriften lassen sich mit dem IE9 darstellen. Siehe Dateianhang:
ie_font_test.zip
(129.78 KiB) 11-mal heruntergeladen
Die die damals entwickelte CCS Technik „@font-face“ wird heute noch in Browsern verwendet, allerdings mit moderneren Schriftartdateitypen.
Das EOT Dateiformat wird von „modernen“ Browsern nicht mehr unterstützt. Nur der alter MS Internetexplorer stellt EOT dar.
Der Grund hierfür ist auch darin zu suchen, dass die EOT Schriftartdateien mit einem MTX genannten Algorithmus komprimiert wurden. Der relevante Kompressionsalgorithmus war von Monotype zu lizenzieren.
Monotype hat diesen Algorithmus inzwischen aber zur Benutzung allgemein freigegeben [3]. Die Entwickler der anderen bekannten Browser haben es aber nicht implementiert, da es inzwischen andere Alternativen wie WOFF oder WOFF2 gibt.


3.) Zum Entpacken einer EOT Datei braucht es also einen komplexen Algorithmus [4].

Diesen per Software zu implementieren erfordert einiges an Programmieraufwand (mehrere Wochen). Zu Vergleich das
obfuskieren einer Schriftart für Word ist für einen Programmierer relativ leicht (in ein paar Stunden) umzusetzen.


Es gibt aber fertige Pakete um EOT zu lesen:

4.) Lösung A: die freie Implementierung „libeot“ Packet:
Als freien Software Implementierung bin ich auf „libeot“ gestoßen die im Debian-Projekt liegt [5].
Linux (Ubuntu) Nutzer können also mit folgenden Vorgehen, versuchen sich die Schriftart aus einem Dokument herauszuholen:
a.) (wenn nötig) installation von eot2ttf mit

Code: Alles auswählen

$ sudo apt-get install eot2ttf 
b.) mit

Code: Alles auswählen

eot2ttf font1.fntdata font1.ttf 
die Schriftart wandeln und über das System bzw. in SMO „zusätzlicher Schriftenpfad“ installieren.

Übrigens auch Libre Office verwendet das „libeot“ Packet [6].

Problem „libeot“ ist nicht "fertig" d.h. es bestehen noch Probleme bei der vollständigen Implementierung des MTX Algorithmus. Die mit „libeot“ ausgelieferte Programm „eot2ttf“ konnte z.B. die EOT Schriftdatei aus der „Yanone_alle_Glyphen.pptx“ Beispieldatei oben nicht wandeln.


5.) Lösung 2: Kommerzielle Implementierung


ASPOSE verfügt über ein kommerzielle .NET und C++ Implementierung die es erlaubt EOT in andere Formate wie TTF zu wandeln [8].

Für Endnutzer gibt es von dem Hersteller auf der Webseite einen EOT Viwer [9].
und einen EOT2TTF Wandler [10] aber auch der hat Probleme alle aus PowerPoint herausgelösten EOT Dateien zu lesen).

Die C++ Implementierung kann man kostenlos testen, allerdings fehlt mir die Programmiererfahrung, um das Beispiel aus dem Formseintrag [8] kurzfristig auszuprobieren.

6.) FAZIT

Mit einer Lizenzierung der ASPOSE Bibliothek sollte es mit überschaubaren Aufwand gelingen SoftMaker Office das lesen von Embedded Fonts aus Präsentationen beizubringen. Alternativ kann man auch, wie Libre Office, das freie "libeot" Paket verwenden.

Ein Blick auf die ASPOSE Webseite lohnt sich für die SoftMaker Verantwortlichen in jedem Fall. Das vermarkteten einer eigenen API Bibliothek vergleichbar Aspose.Words, Aspose.Cell und Aspose.Slides wäre ggf. ein weiteres mögliches Standbein für SoftMaker.

[1] https://www.w3.org/Submission/2008/SUBM-EOT-20080305/
[2] https://wiki.selfhtml.org/wiki/CSS/Tuto ... ng#Formate
[3] https://www.monotype.com/legal/mtx-licensing-statement
[4] https://www.w3.org/Submission/2008/SUBM-MTX-20080305/
[5] https://salsa.debian.org/fonts-team/libeot
[6] https://github.com/LibreOffice/core/blo ... helper.cxx
[7] https://products.aspose.com/font/cpp
[8] https://forum.aspose.com/t/converting-e ... e/229101/2
[9] https://products.aspose.app/font/viewer/eot
[10] https://products.aspose.app/font/conversion/eot-to-ttf

Antworten

Zurück zu „BETA: Presentations für Android“