Abo oder Einmalkauf?

Allgemeine Fragen und Berichte zur Beta von SoftMaker Office 2021 für Android
SDJ
Beiträge: 8
Registriert: 23.12.2020 10:28:48

Abo oder Einmalkauf?

Beitrag von SDJ » 24.12.2020 09:20:28

Der Einführungsdatei entnehme ich ganz am Ende, Office sei kostenlos, aber Drucken/EPUB sei nur im Abo möglich. Selbstverständlich muss ein Programm bezahlt werden, das mache ich gerne. Ein reines Abo - wie bei Microsoft 365 - gefällt aber nicht jedem. Ich schlage vor, jedenfalls auch eine Version zum Einmalkauf anzubieten, wie es auch für die Windows-Version angeboten wird, und wie es bislang bei den HD-Versionen war. Die Freiheit, hier zu wählen, ist, denke ich, für viele Nutzer wichtig.

beiti
Beiträge: 517
Registriert: 05.06.2010 20:13:05

Re: Abo oder Einmalkauf?

Beitrag von beiti » 24.12.2020 09:42:57

Auch die Kaufversionen sind ja mittlerweile Plattform-unabhängig und können (nach bisherigem Stand) unter Windows, macOS und Linux genutzt werden. Android wird noch nicht erwähnt – weder in der Beschreibung der Abo-Version noch in der Beschreibung der Kauf-Version.
Würde mich wundern, wenn für Android eine Ausnahme gemacht und dies nur den Abonnenten zugänglich gemacht würde. Von daher hoffe ich, dass die Bezugnahme aufs Abo in der Einführungsdatei nur eine unscharfe, missverständliche Formulierung ist. Ist ja alles noch Beta. :|
SMO 2021 Professional 64bit (klassisches Menü)
Prozessor Intel i5-4440 mit 16 GB RAM und Win10/64 Pro
Grafikkarte Nvidia GT1030 (2x 3840x2160 Pixel bei 200 %)

SuperTech
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 1553
Registriert: 11.03.2020 17:30:08

Re: Abo oder Einmalkauf?

Beitrag von SuperTech » 26.12.2020 01:19:51

beiti hat geschrieben:
24.12.2020 09:42:57
Ist ja alles noch Beta.
Bitte warten Sie einige Zeit auf weitere Details, da die Beta-Phase gerade erst begonnen hat.

Benutzeravatar
CyberJoe
Beiträge: 58
Registriert: 27.05.2011 22:16:50
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Abo oder Einmalkauf?

Beitrag von CyberJoe » 29.12.2020 16:26:08

Ich würde es auch sehr begrüßen, wenn SoftMaker auch bei diesen Programmen seiner Firmenphilosophie treu bleiben könnte und sowohl eine Abo- als auch eine Kaufversion anbietet.
Ich persönlich würde viel(!) lieber eine Kaufversion verwenden und dafür auch gerne etwas mehr ausgeben.

Cheers
Joe(achim)

Weba
Beiträge: 2
Registriert: 22.12.2020 19:21:27

Re: Abo oder Einmalkauf?

Beitrag von Weba » 01.01.2021 12:52:16

Als Hobby-User benutze ich gerne die Kaufversionen, und nehme in Kauf, eine Version zu überschlagen.
Wünschenswert wäre natürlich, als Käufer der aktuellen Version auch die Android-Version nutzen zu dürfen.
Aber für diese umfangreiche (und m.W. einzige Vollversion-) Software sollten die Entwickler auch bezahlt werden!

pompiers
Beiträge: 5
Registriert: 24.12.2020 13:43:08

Re: Abo oder Einmalkauf?

Beitrag von pompiers » 02.01.2021 20:36:28

Ich halte von Abo Versionen als Privatanwender rein gar nichts. Deshalb kommt mir auch kein Office 365 ins Haus.
Ich bevorzuge die Möglichkeit eine Version einmal zu kaufen und eben bei Bedarf ein kostenpflichtiges Update auf die nächst höhere Version vorzunehmen.

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5581
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Abo oder Einmalkauf?

Beitrag von martin-k » 02.01.2021 20:44:52

pompiers hat geschrieben:
02.01.2021 20:36:28
Ich halte von Abo Versionen als Privatanwender rein gar nichts. Deshalb kommt mir auch kein Office 365 ins Haus.
Ich bevorzuge die Möglichkeit eine Version einmal zu kaufen und eben bei Bedarf ein kostenpflichtiges Update auf die nächst höhere Version vorzunehmen.
Und das ist genau das Problem: man kann über Google Play keine Upgrades verkaufen. Wenn wir die Version gegen eine Einmalzahlung anbieten, müssen wir alle Upgrades bis in alle Ewigkeit kostenlos an Sie herausgeben.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

Blackthorne
Beiträge: 6
Registriert: 22.12.2020 20:35:02

Re: Abo oder Einmalkauf?

Beitrag von Blackthorne » 02.01.2021 21:45:02

Ich muß ehrlich sagen daß ich ein absoluter Gegner von Abo- Modellen bin. Das war unter anderem ein Grund mich vor Jahren für Softmaker Office zu entscheiden, da es hier im Gegensatz zu Microsoft lange Zeit die Möglichkeit eines Einmalkaufs gab. Auch die Android-Version galt für mich immer als eine der Stärkeren im Playstore. Leider gibt es hier jedoch schon einige Jahre keine Updates mehr und die App läuft bei mir mittlerweile instabil und ist nicht mehr nutzbar.
Für ein gutes Office im Playstore wäre ich auch gerne bereit einen angemessenen Preis (ca. 10-20 Euro / Modul) zu bezahlen. Dafür brauche ich auch keine "Featureitis", Luxusfunktionen wie EPUB-Export, Cloudspeicher etc. können gerne als In-App-Kauf bzw. im Abo laufen. Alles was ich mir erwarten würde wären Sicherheitspatches/Bugfixes und Anpassungen an aktuelle Android-Betriebssysteme. An diesen müßte ja ohnehin gearbeitet werden um die Apps auch an neue Kunden verkaufen zu können.
Für echte bahnbrechende "Upgrades" könnte man ja z.B. auch alle paar Jahre ein neues Office im Store anbieten.

Kurz gesagt, sollte es Softmaker Office 2021 für Android nur im Abo geben, werde ich einfach testen ob die Gratis-Version für mich nutzbar ist, und mich ansonsten wieder meinen bisherigen Alternativen zuwenden.

SDJ
Beiträge: 8
Registriert: 23.12.2020 10:28:48

Re: Abo oder Einmalkauf?

Beitrag von SDJ » 02.01.2021 21:48:46

Das verstehe ich so nicht. Bei Office HD und Google Play haben Sie ja auch nur begrenzt geupdated. Sie können Office 2021 anbieten und später z. B. Office 2024 - für welches der bisherige Einmalkauf nicht mehr gilt. Das geht über Google Play oder ggf. über Softmaker direkt. Es stimmt nicht, dass Sie beim Einmalkauf Updates über zig Jahre anbieten müssen (da das Produkt 2021 nicht zig Jahre laufen wird). Unter Windows bieten Sie den Einmalkauf auch an, und auch da arbeiten Sie mit Jahresversionen. Und natürlich ist ein Abo ein Modell, wie bei NX, das viele wollen. Völlig in Ordnung. Warum Softmaker aber bei Android so sehr auf ein Abo drängt, kann ich nicht nachvollziehen. An Google Play und angeblichen Updates ad Infinitum kann es meines Erachtens nicht liegen.

Ich bin einerseits froh, dass Softmaker sein Geschäftsmodell so klar macht. Das ist Ihr Recht. Auf der anderen Seite finde ich es sehr schade, dass Sie hier einem Nutzerkreis, der Ihnen ohne Abo viel Geld zahlen will (ich las von 60 bis 80 Euro), nicht entgegenkommen möchten. Ich würde mich freuen, wenn Sie irgendwann Möglichkeiten zum Einmalkauf (etwa im Bundle mit anderen Versionen) anbieten.

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5581
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Abo oder Einmalkauf?

Beitrag von martin-k » 02.01.2021 21:50:01

Es wurde im Forum schon gesagt: Sie erhalten kostenlos alles außer Drucken, EPUB und PDF-Export. Ich denke, das sollte wohl bei den meisten die Bedenken bezüglich eines Abos beseitigen.
Für echte bahnbrechende "Upgrades" könnte man ja z.B. auch alle paar Jahre ein neues Office im Store anbieten.
Und sich damit das mühsam aufgebaute Ranking unter Millionen von Programmen wieder kaputtmachen. :-)
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

SDJ
Beiträge: 8
Registriert: 23.12.2020 10:28:48

Re: Abo oder Einmalkauf?

Beitrag von SDJ » 02.01.2021 22:01:11

Ranking als Grund gegen einen Einmalkauf? Verstehe ich bei einem Office-Programm nicht. Das ist nie ein Massenprodukt, wenn es nicht auf dem Smartphone vorinstalliert ist. Von den Nutzerzahlen her wird MS immer vorne liegen, Dafür zahlen die den Herstellern ja auch genug, die liegen ja nicht aus Qualitätsgründen bei den Nutzerzahlen vorne. Sie haben eine treue Fanbasis und hervorragende Reviews. Außerdem würde 2024 ein Office 2024 eher gekauft werden als ein Office 2021. Geben Sie sich doch einen Ruck und denken über ein Modell des Einmalkaufs nach, das sich auch für Softmaker wirtschaftlich lohnt. Ich meine, das geht, und das schließt ja ein Abomodell für die, die es wollen, nicht aus.

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5581
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Abo oder Einmalkauf?

Beitrag von martin-k » 02.01.2021 22:06:55

Ranking ist in Google Play das einzige Kriterium, wie man erfolgreich sein kann. Wenn Sie bei Apps nach "Office" suchen, muss das Programm in den ersten 20-30 Plätzen liegen, um von Kunden wahrgenommen zu werden. Die Dynamik in Google Play ist eine ganz andere als beim Direktkauf bei SoftMaker.

Noch einmal: Sie erhalten das neue Office für Android sowieso kostenlos. 99% aller Funktionen sind kostenlos nutzbar. Man muss bei einem Office unter Android nicht drucken oder ein PDF oder gar ein EPUB erzeugen können. Wer das will, muss halt ein Abo abschlieißen. Das ist dann entweder ein Google-Play-Abo oder das (eventuell sowieso schon vorhandene) Abo von SoftMaker Office NX.

Ich glaube auch nicht, dass Sie für diese drei Funktionen 60-80 Euro bezahlen würden. Ich würde es nicht tun.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

Blackthorne
Beiträge: 6
Registriert: 22.12.2020 20:35:02

Re: Abo oder Einmalkauf?

Beitrag von Blackthorne » 02.01.2021 23:28:43

Um dies noch einmal klarzustellen, wegen des Abos bin ich relativ entspannt. Wie bereits erwähnt, sollte die Office Suite für mich ohne Abo nutzbar sein, würde ich das gerne tun, da ich gute Erfahrungen mit Softmaker auf verschiedenen OS habe.
Dafür wäre ich gerne bereit einen (einmaligen) Preis zu zahlen. Sollten mir aber alle benötigten Funktionen ohnehin gratis zur Verfügung stehen, nehme ich das natürlich gerne an :P
Auch kostenlose Upgrades und Verbesserungen ohne separaten Kauf/Download nehme ich immer gerne mit. :lol:

Zu den Abo-Funktionen: EPUB Export ist definitiv Luxus, Drucken naja, und PDF Export ist eigentlich mittlerweile eine Grundfunktion. Ich denke jedoch daß ich mir dafür mit zusätzlicher Software abhelfen kann, welche ich übrigens per Einmal-Kauf erworben habe ;)

Bezüglich der Abo-Politik bin ich aber etwas verwirrt. Einerseits betonen SIe wie wichtig ein derartiges Modell ist um stetig Einnahmen für die Weiterentwicklung zu erhalten.
Andererseits wird (wie z.B. hier in diesem Thread) festgestellt daß ein Abo "sowieso (fast) niemand brauchen wird".

Hoffentlich finden sich genügend Leute die unter diesen Umständen bereit sind ein Abo abzuschließen und somit die Weiterentwicklung zu tragen.
Ich befürchte jedoch daß, sollte dies nicht der Fall sein, stattdessen der Gratis-Teil weiter "kastriert" wird um mehr Kunden zu einem kostenpflichtigen Abo zu "überreden"....

beiti
Beiträge: 517
Registriert: 05.06.2010 20:13:05

Re: Abo oder Einmalkauf?

Beitrag von beiti » 03.01.2021 09:55:19

Ich kriege hier den Eindruck, dass SoftMaker mit dem Android-Office derzeit gar kein Geld verdienen will bzw. muss. Stattdessen geht es mehr darum, das Ranking zu verbessern und die Kundenbasis zu vergrößern. Ist ja legitim. Dann verstehe ich aber nicht, warum es dennoch ein Abo für die Restfunktionen gibt, die sowieso "niemand" braucht.

Dass EPUB-Export nur eine Sache für wenige Freaks (wie mich) ist, ist klar. Darauf können die meisten Nutzer gut verzichten. Selbst ich könnte mit EPUB-Export unter Android nicht viel anfangen, weil ich für meine Zwecke die EPUBs aus TextMaker immer noch mit Hilfe von Sigil nachbearbeite – und das gibt es nicht für Android.

Drucken und PDF-Export ist ja unter Android ohnehin fast dasselbe, weil hier das Drucken immer über PDF erfolgt. Insofern lässt sich der fehlende PDF-Export sicher auch nicht mit Hilfe von zusätzlichen Apps "nachrüsten", denn die setzen m. W. eine Druckfunktion voraus.
Wieviel man mit diesen Funktionen in der Praxis anfangen kann, hängt stark von der Art der Nutzung ab. Für mich taugen sie im Grunde gar nicht bzw. nur als Notbehelf. Als damals Office HD auf den Markt kam, hatte ich noch die Hoffnung, im mobilen Betrieb künftig ganz auf Android setzen zu können und kein Windows-Notebook mehr zu brauchen. Das scheiterte für mich aber genau an den Funktionen Drucken und PDF-Export.
Das Drucken direkt aus Android klappt leider bis heute nur unzureichend. (Dafür kann SoftMaker natürlich nichts.) Ich besitze mobile Geräte mit diversen Android-Versionen sowie drei Drucker verschiedener Hersteller (Epson, Brother, Samsung), und die Probleme sind immer ähnlich: Die eigentliche Anwendung muss ein PDF an die Drucker-App senden, die dann ihrerseits den Drucker ansteuert. Das Ergebnis ist aber nie identisch mit dem, was man unter Windows aufs Papier bekäme. Alle drei Drucker-Apps drucken die PDFs etwas verkleinert aus (warum auch immer), und im Fall der Laserdrucker zeigt sich zudem eine sichtbar verminderte Auflösung (ich schätze 300 dpi – obwohl die Drucker 600 bzw. 1200 dpi könnten). Meine Vermutung ist, dass die Druck-Apps unter Android auf Datensparsamkeit optimiert sind, weil die WLAN-Module der mobilen Geräte oft nicht so flott sind (wobei die Qualität allerdings auch nicht besser wird, wenn man den Drucker via USB-OTG anschließt). Also das Drucken aus Android heraus ist bisher eine Notfunktion, aber für "hochwertige" Sachen muss man weiterhin aus Windows (bzw. Linux, macOS) drucken.
Die reine PDF-Ausgabe ist von diesen Problemen immerhin nicht betroffen. Also theoretisch kann man aus Android-SMO hochwertige PDFs ausgeben. Praktisch erlebe ich hierbei aber böse Überaschungen aufgrund der unterschiedlichen Silbentrennungs-Routinen (unter Windows ist das bei mir der Duden-Korrektor, ergänzt durch eigene Wörterbuch-Einträge). Unterm Strich würde ich wichtige PDFs, die ich weitergeben will, also auch eher unter Windows exportieren.
Für einfachen Bedarf und unwichtige Sachen würde die PDF-Funktion trotz dieser Einschränkungen gelegentlich nützlich sein. Aber würde ich dafür ein Abo (egal wie billig) abschließen? Kann ich mir jetzt nicht vorstellen.
SMO 2021 Professional 64bit (klassisches Menü)
Prozessor Intel i5-4440 mit 16 GB RAM und Win10/64 Pro
Grafikkarte Nvidia GT1030 (2x 3840x2160 Pixel bei 200 %)

LuckyKvD
Beiträge: 74
Registriert: 07.05.2010 21:42:38

Re: Abo oder Einmalkauf?

Beitrag von LuckyKvD » 02.05.2021 18:26:43

Hallo,

es ist schon spannend, wieviel "Betriebswirte" hier sind. Weder kann man von der Firma Softmaker erwarten, dass sie irgendetwas tut ohne daraus einen ökonomischen Nutzen zu ziehen, noch das hier etwas verschenkt wird. Es ist sehr schade, dass es keine kostenpflichtigen Update im Playstore und im AppStore gibt, so sind ja letztendlich erst Abo´s entstanden. Ich darf an dieser Stelle übrigens daran erinnern, das es in der Frühzeit der Businessnutzung durchaus üblich war für Software in der Qualität von des Softmaker Office gerne Preise über € 1.000,00 zu nehmen. Und Updates häufig selbstverständlich Geld gekostet haben. Nun ist es halt das Abo für das ich persönlich gerne zahle um eine Qualitativ sehr gute Software zu bekommen, die dann auch regelmässige gepflegt wird.

Warum bin ich dazu gerne bereit? Weil hinter den Machern von Softmaker, den Entwicklern, den Supportern, den Testern, der Buchhaltung, eben allen die dort arbeiten - Menschen stehen, die Familien haben, Ehepartner und Kinder die gerne - genauso wie wir ihr Gehalt bekommen wollen und sollen - damit sie ihre Familien ernähren können, wohnen können, leben können. Und wenn meine Abogebühr dazu ein wenig beiträgt für ein Produkt welches ich gerne nutze, das mir echt freude macht beim arbeiten, dann sehr gerne!

Im übrigen finde ich es schon fast eine Unverschmämtheit, hier im Forum von Softmaker zu überlegen, wie und mit welcher Software man denn die Einschränkungen aushebelt. Da denke ich mir doch als zahlender Abonnoment - bitte schränkt noch viel mehr ein bei den Produkten und gebt der zahlenden Kundschaft alle Features.

In diesem Sinne

LuckyKvD

Antworten

Zurück zu „BETA: SoftMaker Office 2021 für Android (allgemein)“