Lags bei der Texteingabe

Michael Kegler
Beiträge: 151
Registriert: 14.09.2005 14:59:49

Re: Lags bei der Texteingabe

Beitrag von Michael Kegler » 24.05.2021 18:48:00

Falls es bei der Fehlersuche hilft. Das Problem ist seit 2018 bekannt:
https://forum.softmaker.de/viewtopic.ph ... 8&start=30
Ich habe jetzt dieses OpenGL ausgeschaltet (Was immer das ist), und nun funktioniert es. Einstellungen > System > OpenGL-Bibliothek verwenden abwählen. Aber falls dieses OpenGL für irgendwas wichtig sein sollte, müsste man trotzdem eine Lösung finden, denke ich.
Viele Grüße
Michael

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5611
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Lags bei der Texteingabe

Beitrag von martin-k » 24.05.2021 21:50:42

Gut, dass Sie die Lösung gefunden haben. Aber dann liegt kein Fehler in der Software vor, sondern Sie haben offenbar ein besonders langsames OpenGL.

Normalerweise ist die Ausgabe über OpenGL schneller als die über X11-Grafikfunktionen, bei Ihnen ist es andersherum.

Sie könnten mal schauen, ob es bessere Treiber für Ihre Grafikkarte gibt.

Einziger Nachteil bei abgeschaltetem OpenGL: einige anspruchsvolle Animationen und Folienübergänge in Presentations werden durch simple Animationen ersetzt.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

Michael Kegler
Beiträge: 151
Registriert: 14.09.2005 14:59:49

Re: Lags bei der Texteingabe

Beitrag von Michael Kegler » 25.05.2021 10:00:28

Okay, vielen Dank für die Erklärung, ABER: Wie kommt es, dass ALLE anderen Anwendungen offenbar sehr gut mit den Treibern dieses Computers umgehen können?

Und noch einmal: Trotz des Abschaltens von OpenGl ist ein befriedigendes Tippen am Ende einer 30-seitigen Datei nicht möglich. Am Anfang des Dokuments geht es.

Und bitte: Ich hatte das Problem schon unter Windows mit einem ganz anderen Rechner. Damals riet man mir, einen stärkeren Rechner zu kaufen – was ich getan habe. Soeben rät mir der Support, ich solle doch mal einen PDF-Drucker-Treiber installieren. Was nun?

Sorry, dass ich so nervös reagiere, aber ich brauche das Programm zum arbeiten, und das ist im Moment kaum mehr möglich.

Viele Grüße
Michael

Michael Kegler
Beiträge: 151
Registriert: 14.09.2005 14:59:49

GELÖST

Beitrag von Michael Kegler » 25.05.2021 21:08:26

… es lag tatsächlich nicht an Softmaker.

Das Aufräumen des Systems und das Entfernen alter Kernels in der Systemaktualisierung brachte die Lösung.
Nun läuft Textmaker wieder flott wie am Anfang – und besser als die olle Windows-Version.

Viele Grüße
Michael

Michael Kegler
Beiträge: 151
Registriert: 14.09.2005 14:59:49

Re: Lags bei der Texteingabe

Beitrag von Michael Kegler » 07.06.2021 09:19:14

… soo, leider zu früh gefreut.

Mttlerweile ist Textmaker so lahm, dass man damit vernünftigerweise nicht mehr arbeiten kann. Ein paar Notizen, okay, aber um einen richtigen Text zu bearbeiten, muss ich inzwischen auf LibreOffice ausweichen.

Was mir aufgefallen ist, dass das Problem beim Threaderesteller anscheinend auch nur auf seinem Thinkpad auftritt. Kann es sein, dass es da irgendwelche Inkompatibilitäten mit Treibern gibt?

SuperTech
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 1665
Registriert: 11.03.2020 17:30:08

Re: Lags bei der Texteingabe

Beitrag von SuperTech » 09.06.2021 18:26:51

Sie können diese Lösung ausprobieren:
martin-k hat geschrieben:
24.05.2021 21:50:42
Sie könnten mal schauen, ob es bessere Treiber für Ihre Grafikkarte gibt.

Michael Kegler
Beiträge: 151
Registriert: 14.09.2005 14:59:49

Re: Lags bei der Texteingabe

Beitrag von Michael Kegler » 09.06.2021 19:31:30

ja, das wäre eine Idee. Das Problem trat schon bei meinem alten Thinkpad unter Windows 7 auf, nun tritt es bei meinem nicht mehr ganz so alten Thinkpad x220 (ja, neu ist der auch nicht) unter Linux auf. Lenovo hat auch eine schöne Seite mit Treiberupdates – für Windows. Für Linux nicht. Leider bin ich Texter und kein Programmierer und kann mir nicht eben mal einen neuen Treiber schreiben. Hat jemand eine Idee, wo man für Linux Mint Treiber für die Lenovo-Grafikkarte herbekommt. Mehr als "Ihre Treiber sind auf dem neuesten Stand" spuckt meine Kiste nicht aus, und alle anderen Programme funktionieren auch einwandfrei :(

By the way: Es ist immer noch (und wie bei der Windows-Version schon) ein Riesenunterschied, ob der Duden Korrektor im Hintergrund läuft oder nicht. Hierzu kam in dem Windows-Strang der Hinweis, ich sollte doch "einfach mal" meine Installation auf mehrere Kerne oder so verteilen. Aber das sind für mich böhmische Dörfer. Gibt es dazu eine Anleitung?

Danke und Grüße
Michael

Kuno
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2879
Registriert: 02.03.2004 12:31:01
Wohnort: Osnabrück

Re: Lags bei der Texteingabe

Beitrag von Kuno » 09.06.2021 22:03:03

Michael Kegler hat geschrieben:
09.06.2021 19:31:30
Hat jemand eine Idee, wo man für Linux Mint Treiber für die Lenovo-Grafikkarte herbekommt.
Wenn ich so nachsehe, ist das Thinkpad X220 von 2013. Also noch laange nicht obsolet - meine Esprimos sind eher von 2009 als 2010 und laufen gut. Laut wiki steckt im X220 die integrierte Intel HD Graphics 3000. Die Treiber für Intel-Grafik sind immer im Kernel enthalten, m.W. gibt es da nix Separates. Welches Mint-Version und welcher Kernel (im terminal "uname -a" + Enter) läuft denn bei dir?

Zur Treibersuche hab ich das hier gefunden: https://forums.linuxmint.com/viewtopic.php?t=281927 Habs aber nicht durchgelesen - vielleicht hilft es dir.
Systeme
Home: Core2Duo T9600 @ 2.80GHz 4Gb Ram - Intel GM45 - Mesa 20.1.4-1
Debian Sid/Unstable Openbox - Linux 5.10.0-7-amd64
--------------------------------------------------------
Office: Core2Duo P8700 @ 2.53GHz 4Gb Ram - Intel GM45 - Mesa 18.3.6-2+deb10u1
Debian Buster Openbox - Linux 5.12.0-9.2-liquorix-amd64

Michael Kegler
Beiträge: 151
Registriert: 14.09.2005 14:59:49

Re: Lags bei der Texteingabe

Beitrag von Michael Kegler » 10.06.2021 09:21:12

endlich mal jemand, der meine 150-Euro-Rechner nicht für obsolet erklärt :D Die Dinger gehen einfach nicht kaputt. Meinen letzten (T42)habe ich wegen zu wenig Arbeitsspeicher (für Textmaker) und fehlender Kamera in Rente geschickt. Kaputt war er auch nach 15 Jahren nicht.

Nun gut, bei mir läuft Kernel 5.4.0-74, das Problem tauchte aber schon beim T42 unter Windows 7 auf. Damals hieß es, es hinge mit dem Duden-Korrektor zusammen.

Jetzt lese ich mich erstmal durch die Infos zum Grafiktreiber.

Danke und Grüße
Michael

Kuno
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2879
Registriert: 02.03.2004 12:31:01
Wohnort: Osnabrück

Re: Lags bei der Texteingabe

Beitrag von Kuno » 10.06.2021 14:43:46

Ich habe kaum was mit langen Texten zu tun und die Rechtschreibprüfung aus Gewohnheit immer aus. Daher kann ich das mit den Lags nicht nachvollziehen. Zu den alten Rechnern: in meinen Esprimo Q5300 stecken auch Notebook-Platinen drin. Die Teile sind wirklich winzig und für mich funktionieren die mit Linux top. Wegen Kernel: such mal nach "Liquorix", da gibt auch brandneue (5.12) Kernel für Debian und Ubuntu...
Systeme
Home: Core2Duo T9600 @ 2.80GHz 4Gb Ram - Intel GM45 - Mesa 20.1.4-1
Debian Sid/Unstable Openbox - Linux 5.10.0-7-amd64
--------------------------------------------------------
Office: Core2Duo P8700 @ 2.53GHz 4Gb Ram - Intel GM45 - Mesa 18.3.6-2+deb10u1
Debian Buster Openbox - Linux 5.12.0-9.2-liquorix-amd64

Michael Kegler
Beiträge: 151
Registriert: 14.09.2005 14:59:49

Re: Lags bei der Texteingabe

Beitrag von Michael Kegler » 16.06.2021 14:19:51

vielen Dank für den Hinweis auf "Liquorix". Das werde ich bei Gelegenheit mal versuchen. Ich traue mich noch nicht so recht, weil ich noch neu bin bei Linux und nicht so recht weiß, was ich tun sollte, falls die Installation nicht so funktioniert, wie ich mir das vorstelle.

Zum Problem an sich:

Es hat ziemlich deutlich mit dem Duden-Korrektor zu tun.
Schaltet man "Rechtschreibung bei der Eingabe überprüfen" aus, läuft der Text flüssig.
Schaltet man die Funktion, die ja sehr nützlich ist, ein, kann es passieren, dass diese Hänger schier unerträglich werden (nicht immer, aber oft).

Viele Grüße
Michael

Antworten

Zurück zu „TextMaker 2021 für Linux“