Schade, dass man die Einstellungen manuell übertragen muss

Fragen und Antworten zu SoftMaker Office 2021 für Windows allgemein. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.
Antworten
sm0ki
Beiträge: 49
Registriert: 09.05.2007 19:41:24

Schade, dass man die Einstellungen manuell übertragen muss

Beitrag von sm0ki » 04.06.2020 21:13:03

Beim Upgrade vom SMO2018 auf SMO2021 werden die Einstellungen der Vorversion leider nicht übernommen.

So musste ich die jeweiligen Programm *.ini Dateien (tmw21config.ini, etc.) manuell um meine wichtigsten Einträge erweitern, wie beispielsweise die Sektion [QuickPath] mit meinen wichtigsten Schnellwahlpfaden.

Wäre gut, wenn man das in Zukunft automatisieren könnte, denn nicht jeder Nutzer mag in den *.ini Dateien rumfummeln.

HStafo
Beiträge: 18
Registriert: 06.06.2017 17:08:22

Re: Schade, dass man die Einstellungen manuell übertragen muss

Beitrag von HStafo » 05.06.2020 13:00:34

Vielleichtkennen die Entwickler doch eine Möglichkeit, die alten Einstellungen des Softmaker-Office-2018-Paketes zu übertragen?

Ich bin zumindest von einer entsprechenden Abfrage bei der Installation ausgegangen. Jetzt muß ich mühsam wieder die vorgenommenen Anpassungen rekapitulieren und neu einführen. Das ist ein klarer Minuspunkt, wie ich meine.

SuperTech
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 893
Registriert: 11.03.2020 17:30:08

Re: Schade, dass man die Einstellungen manuell übertragen muss

Beitrag von SuperTech » 05.06.2020 13:47:51

Vielen Dank für die Meldung dieses Problems. Die INI-Datei können Sie einfach rüberkopieren, aber Definitionen von Symbolleisten nicht.

Jossi
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2650
Registriert: 05.12.2003 22:47:22
Wohnort: Lübeck-Travemünde

Re: Schade, dass man die Einstellungen manuell übertragen muss

Beitrag von Jossi » 05.06.2020 18:17:20

SuperTech hat geschrieben:
05.06.2020 13:47:51
Die INI-Datei können Sie einfach rüberkopieren, aber Definitionen von Symbolleisten nicht.
Und gerade die machen die meiste Arbeit. :(

Antworten

Zurück zu „SoftMaker Office 2021 für Windows (Allgemein)“