Benutzte Absatzvorlagen?

Forum für den Betatest von TextMaker 2021 für Windows
Antworten
FFF
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 1420
Registriert: 11.06.2013 22:30:18

Benutzte Absatzvorlagen?

Beitrag von FFF » 10.05.2020 22:17:26

Beim Aktualisieren einer Datei des Vorjahrs bin ich über eine Eigenheit gestolpert: Die Datei hat eine Unzahl von angeblich "benutzten Absatzvorlagen". Kopiere ich den kompletten Text in eine neue Datei, bleibt von dem Spuk (fast) nichts mehr übrig - ohne das sich am Aussehen irgendetwas ändern würde.
Warum listet die Altdatei Vorlagen als "Benutzt", obwohl sie eben NICHT benutzt werden?
Nun handelt es sich hier um ein einseitiges Dokument, da ist rel. leicht "per Auge" kontrolliert, was stimmt und was nicht. Ich möchte das aber nicht bei einem 100-seiter machen müssen ;)
Daher der Featurewunsch: "Suchen" nach "Formatvorlage", idealerweise durch Rechtsklick und Kontextmenupunkt auf einen Vorlageneintrag in der Seitenleiste ausgelöst.
Mit freundlichem Gruß
Karl
SM 2018 rev. 976/0313/64, klassisches Menu @ W8.1/64 /Deutsch/Deutsch // emC 7
SM 2021 Nightly rev. 1021/1011/64, klassisches Menu
16GB Ram; Core i5-3450 mit integriertem Intel HDGraphics 4000, Treiber 10.18.10.4276; Samsung SSD 840pro
2560x1440 Monitor 100% Darstellungsgröße /// LaserJet 1200 per USB via Fritzbox 6591.

SuperTech
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 895
Registriert: 11.03.2020 17:30:08

Re: Benutzte Absatzvorlagen?

Beitrag von SuperTech » 10.06.2020 16:41:34

Vielen Dank für Ihre Anregung. Ich habe diese Anfrage an unser Entwicklungsteam weitergeleitet.

beiti
Beiträge: 501
Registriert: 05.06.2010 20:13:05

Re: Benutzte Absatzvorlagen?

Beitrag von beiti » 10.06.2020 19:15:07

FFF hat geschrieben:
10.05.2020 22:17:26
Kopiere ich den kompletten Text in eine neue Datei, bleibt von dem Spuk (fast) nichts mehr übrig - ohne das sich am Aussehen irgendetwas ändern würde.
Wenn Du einen mit Absatzvorlagen formatierten Text kopierst und in ein anderes Dokument einfügst, in dem diese Absatzvorlagen nicht existieren, wandelt TextMaker die Formatierungen in harte Formatierungen um. Es werden keine Absatzvorlagen mitkopiert. Das Aussehen bleibt also in jedem Fall erhalten, aber die technische Art der Formatierung ändert sich.
Es kann durchaus sein, dass viele der als "benutzt" gelisteten Vorlagen im Dokument derzeit in Wirklichkeit gar nicht benutzt werden, aber anhand des Rüberkopierens in ein anderes Dokument kann man das eben nicht klar feststellen.
Warum listet die Altdatei Vorlagen als "Benutzt", obwohl sie eben NICHT benutzt werden?
Als "benutzt" listet TextMaker alle Absatzvorlagen auf, die im Dokument gespeichert sind. Ob sie wirklich benutzt werden, spielt dafür keine Rolle. Von daher ist die Bezeichnung "benutzt" für den technisch interessierten Nutzer sehr irreführend. (Wir hatten das auch an anderer Stelle hier im Forum schon mal diskutiert.)

Die Funktionsweise ist so:
Ein frisches Dokument, das auf der standardmäßigen Dokumentvorlage von TextMaker basiert, enthält erst mal nur 4 Absatzvorlagen ("Normal" und die ersten drei Überschriften-Ebenen). Die werden angezeigt, wenn man "Benutzte Vorlagen" auswählt (obwohl man ja zu diesem Zeitpunkt auch die drei Überschriften noch gar nicht benutzt hat).
Wenn man "Alle Vorlagen" anzeigen lässt, werden auch viele weitere Absatzvorlagen angezeigt, die gar nicht im Dokument selber vorhanden sind, sondern in einer übergeordneten Vorlagendatei.
Wenn man nun eine dieser weiteren Vorlagen erstmalig zuweist (oder etwas Anderes macht, was die Benutzung einer Vorlage mit sich bringt, z. B. eine Kopfzeile anlegt), wird die Vorlage in die eigentliche Datei geschrieben und taucht von da an auch unter "Benutzte Vorlagen" auf.
Wenn eine Vorlage erst mal in der Datei drinsteht, kriegt man sie da auf zivile Art nie wieder raus – also auch dann nicht, wenn längst kein Absatz mehr damit formatiert ist. Dokumente, die auf älteren Dokumenten beruhen (die man vielleicht mal als Vorlage benutzt und den alten Text weggelöscht hat), können von daher große Mengen "benutzter" Vorlagen enthalten.

Wenn man das alte Dokument wirklich "säubern" wollte, ohne die noch benötigten Absatzvorlagen zu verlieren (was ja beim Rüberkopieren in ein frisches Dokument passieren könnte), müsste man die betroffene DOCX- bzw. TMDX-Datei mit einem Zip-Programm öffnen und die unerwünschten Absatzvorlagen manuell aus den Quelltexten entfernen. Aber das sollte man nur machen, wenn man wirklich Ahnung davon hat.
SMO 2018 Professional 64bit (klassisches Menü)
Prozessor Intel i5-4440 mit 16 GB RAM und Win10/64 Pro
Grafikkarte Nvidia GT1030 (2x 3840x2160 Pixel bei 200 %)

FFF
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 1420
Registriert: 11.06.2013 22:30:18

Re: Benutzte Absatzvorlagen?

Beitrag von FFF » 10.06.2020 22:03:47

beiti hat geschrieben:
10.06.2020 19:15:07
Die Funktionsweise ist so:
Ein frisches Dokument, das auf der standardmäßigen Dokumentvorlage von TextMaker basiert, enthält erst mal nur 4 Absatzvorlagen ("Normal" und die ersten drei Überschriften-Ebenen). Die werden angezeigt, wenn man "Benutzte Vorlagen" auswählt (obwohl man ja zu diesem Zeitpunkt auch die drei Überschriften noch gar nicht benutzt hat).
Wenn man "Alle Vorlagen" anzeigen lässt, werden auch viele weitere Absatzvorlagen angezeigt, die gar nicht im Dokument selber vorhanden sind, sondern in einer übergeordneten Vorlagendatei.
Wenn man nun eine dieser weiteren Vorlagen erstmalig zuweist (oder etwas Anderes macht, was die Benutzung einer Vorlage mit sich bringt, z. B. eine Kopfzeile anlegt), wird die Vorlage in die eigentliche Datei geschrieben und taucht von da an auch unter "Benutzte Vorlagen" auf.
Wenn eine Vorlage erst mal in der Datei drinsteht, kriegt man sie da auf zivile Art nie wieder raus – also auch dann nicht, wenn längst kein Absatz mehr damit formatiert ist. Dokumente, die auf älteren Dokumenten beruhen (die man vielleicht mal als Vorlage benutzt und den alten Text weggelöscht hat), können von daher große Mengen "benutzter" Vorlagen enthalten.

Wenn man das alte Dokument wirklich "säubern" wollte, ohne die noch benötigten Absatzvorlagen zu verlieren (was ja beim Rüberkopieren in ein frisches Dokument passieren könnte), müsste man die betroffene DOCX- bzw. TMDX-Datei mit einem Zip-Programm öffnen und die unerwünschten Absatzvorlagen manuell aus den Quelltexten entfernen. Aber das sollte man nur machen, wenn man wirklich Ahnung davon hat.
Danke, was im Hintergrund passiert, ist mir eigentlich schon klar. Ich frage mich nur, warum man das so löst. Nach meinem Verständnis ist das Set der "Alle Vorlagen" wo auch immer in TM hinterlegt. Nicht in der Normal.tmvx. Dann sollte ein neues nacktes Dokument als "benutzte" Vorlagen genau je eine, die "Normal" für Absatz und Zeichen auflisten. Will ich eine der vielen vordefinierten Dinge benützen, kann ich das ja jederzeit per Anzeigewechsel tun - und dann wird die Definition ins Dokument geschrieben. Lösche ich den letzten so definierten Absatz, verschwindet auch die Vorlage aus der Liste der "benutzten Vorlagen". Hätten wir die andernorts schon gewünschte "Suchen nach Formatvorlage", könnte man auch problemlos einen Vorlagenwechsel im aktuellen Dokument für alle betroffenen Absätze á block erledigen, was manchmal dem Überschreiben von Definitionen in der Vorlage vorzuziehen wäre (Vererbung ist manchmal hinderlich...)
Und nicht zu vergessen, der User hätte eher eine Chance, zu verstehen, was es mit den Vorlagen auf sich hat und warum er sie nutzen soll.

Nb, nützlich wäre, wenn die ansonsten ja wunderbare Hilfe ein paar kleine schwarze Löcher weniger hätte. Die Suche zb nach "schwebend" liefert keinen Treffer. Gehe ich per F1 im "Zeichenvorlagen-Dialog / basierend auf" in die Hilfe, finde ich Erklärungen, aber nichts zum Unterschied der in der Liste angebotenen Varianten. Der Auflistung aller Vorlagen geht hier ja voran: Schwebend, "schwebend, Absatz", Absatz-Standardschriftart. Letzteres ist besonders verwirrend, wenn man in der Zeichenvorlage "Absatz-Standardschriftart" diese Suche begonnen hat ;)
Mit freundlichem Gruß
Karl
SM 2018 rev. 976/0313/64, klassisches Menu @ W8.1/64 /Deutsch/Deutsch // emC 7
SM 2021 Nightly rev. 1021/1011/64, klassisches Menu
16GB Ram; Core i5-3450 mit integriertem Intel HDGraphics 4000, Treiber 10.18.10.4276; Samsung SSD 840pro
2560x1440 Monitor 100% Darstellungsgröße /// LaserJet 1200 per USB via Fritzbox 6591.

SuperTech
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 895
Registriert: 11.03.2020 17:30:08

Re: Benutzte Absatzvorlagen?

Beitrag von SuperTech » 10.06.2020 22:20:04

Wie Sie bereits erwähnt haben, haben wir bereits darüber diskutiert, und wir haben diese Frage unserem Entwicklungsteam gemeldet.

beiti
Beiträge: 501
Registriert: 05.06.2010 20:13:05

Re: Benutzte Absatzvorlagen?

Beitrag von beiti » 10.06.2020 22:32:28

FFF hat geschrieben:
10.06.2020 22:03:47
Dann sollte ein neues nacktes Dokument als "benutzte" Vorlagen genau je eine, die "Normal" für Absatz und Zeichen auflisten.
In Word ist das meines Wissens so. Hingegen LibreOffice hat schon in der Standard-Dokumentvorlage eine ganze Reihe von zusätzlichen Absatzvorlagen drin. TextMaker geht hier mit vier Vorlagen den Mittelweg. Warum das so ist, bleibt ein Räsel.
Irgendwie habe ich den Verdacht, dass die drei Überschriften-Vorlagen mal versehentlich in die Standard-Dokumentvorlage reingerutscht sind und seitdem von Version zu Version mitgeschleppt werden. 8-)
Lösche ich den letzten so definierten Absatz, verschwindet auch die Vorlage aus der Liste der "benutzten Vorlagen".
Das hat bei meinen Versuchen (allerdings schon vor ein paar Jahren) nie geklappt. Sollte ich vielleicht mal wieder testen.
Die Suche zb nach "schwebend" liefert keinen Treffer.
Ja, das ist mir auch schon aufgefallen. Was nun der Unterschied zwischen "schwebend" und "schwebend (Absatz)" ist, weiß ich immer noch nicht.
Ferner ist mir in dem Zusammenhang aufgefallen, dass neu angelegte Zeichenvorlagen immer auf der Zeichenvorlage "Normal" basieren. Ich fände es eigentlich logischer, wenn sie standardmäßig "schwebend" wären.
SMO 2018 Professional 64bit (klassisches Menü)
Prozessor Intel i5-4440 mit 16 GB RAM und Win10/64 Pro
Grafikkarte Nvidia GT1030 (2x 3840x2160 Pixel bei 200 %)

Benutzeravatar
greifenklau
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 3664
Registriert: 03.10.2007 13:58:39
Kontaktdaten:

Re: Benutzte Absatzvorlagen?

Beitrag von greifenklau » 11.06.2020 13:56:32

Bei Papyrus Autor (PA) ist das so geregelt, dass eine Dokumentvorlage eine gewisse Anzahl von Absatzvorlagen mitbringt, die von PA als „globale Vorlagen“ definiert sind. Der User kann sich in seinem aktuellen Dokument nun neue Absatzvorlagen erstellen, die zunächst nur mit seinem Dokument abgespeichert werden. Wenn er aber seine neue Absatzvorlage als „globale“ Vorlage definiert, steht sie von nun an in allen neuen Dokumenten zur Verfügung.
Einen weiteren Vorteil gibt es hier auch noch: Kopiert man einen Absatz mit einer speziellen Formatierung, wird diese beim Einfügen in das andere Dokument mitgenommen und steht dort ebenfalls sofort für das Dokument zur Verfügung.
System
macOS Catalina Version 10.15.3
Windows 10.0 Build 19041
iMac 27 mid 2017
RAM: 32 GB 2400 MHz DDR4
GraKa: AMD Radeon Pro 850 8192 MB
--------------------------------------------------------
Cogito ergo bum - oder so ähnlich.

Antworten

Zurück zu „BETA TextMaker 2021 für Windows“