Bitte mal überprüfen

Fehlerberichte, Hilfe und Anregungen für FlexiPDF 2019

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
Gerold
Beiträge: 16
Registriert: 26.03.2013 14:50:38

Bitte mal überprüfen

Beitrag von Gerold » 25.02.2019 16:07:15

Hi
Möchte auf diesen Artikel hinweisen. Ist interessant! :o

Code: Alles auswählen

https://www.borncity.com/blog/2019/02/25/pdf-dateien-mit-signatur-kann-man-knicken/

Trendpeiler
Beiträge: 516
Registriert: 28.08.2013 20:31:43

Re: Bitte mal überprüfen

Beitrag von Trendpeiler » 25.02.2019 17:55:00

Hallo.

Ja, wirklich interessant.

Meiner Rechnung liegt auch immer eine Zertifikats-Datei im PKCS-Standard (#7) - ja, so drückt man das wohl aus - bei.
(Laut Internet bildet dies die Basis für S/MIME und wird zum Signieren und/oder Verschlüsseln von Nachrichten einer Public-Key-Infrastruktur (PKI) genutzt.)

Keine Ahnung was man mir damit sagen will. Ich dachte bis heute, dass die Datei "Dateiname_sign.pkcs7" meine PDF-Rechnung sicher macht - insbesondere vor Veränderung.

Ich nehme mir also so eine Rechnung her, lade sie in FlexiPDF v2.0.1 und verändere mal schnell den Rechnungsbetrag um eine 9.
Signierte Datei ändern.png
Signierte Datei ändern.png (6.91 KiB) 411 mal betrachtet
Alles ohne zu murren*, obwohl die PDF-Rechnung und die '.pkcs7' zusammen im gleichen Ordner liegen. :o
Na ja, vielleicht verstehe ich das auch nur nicht und liege voll daneben. Nur ich hätte nicht erwartet, dass es so einfach ist, die
Rechnung eines Telekommunikationsunternehmens zu verändern.

* Eigentlich suche ich nicht die Schuld beim PDF-Programm, welches ja nur seine Arbeit macht.
Vielmehr sollte doch diese Datei ("Dateiname_sign.pkcs7") auf den Plan treten und vor einer Veränderung der PDF-Datei schützen. Aber vielleicht erwarte ich ja zu viel - oder glatt das Falsche. :?



Viele Grüße
Trendpeiler
Zuletzt geändert von Trendpeiler am 25.02.2019 18:21:21, insgesamt 1-mal geändert.

Kuno
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2605
Registriert: 02.03.2004 12:31:01
Wohnort: Osnabrück

Re: Bitte mal überprüfen

Beitrag von Kuno » 25.02.2019 18:14:39

Hier sind die getesten Programme aufgelistet: https://www.pdf-insecurity.org/signature/viewer.html
Das einzige Programm, dass nicht betroffen ist und korrekt warnt, ist der alte Adobe Reader 9 für Linux.
Und das war die letzte Version, die Adobe für Linux gebastelt hat - im Februar 2015... :|
Systeme
Home: Core2Duo T9600 @ 2.80GHz 4Gb Ram - Intel GM45 - Mesa 19.1.2-1
Debian Sid/Unstable Openbox - Linux 5.2.0-8.1-liquorix-amd64
--------------------------------------------------------
Office: Core2Duo P8700 @ 2.53GHz 4Gb Ram - Intel GM45 - Mesa 19.1.2-1
Debian Buster Openbox - Linux 5.2.0-8.1-liquorix-amd64

golum
Beiträge: 37
Registriert: 17.10.2018 14:13:16
Wohnort: Bonn

Re: Bitte mal überprüfen

Beitrag von golum » 26.02.2019 13:50:53

Die Original-Pressemitteilung der Uni Bochum findet sich hier:
https://news.rub.de/wissenschaft/2019-0 ... dokumenten

Antworten

Zurück zu „FlexiPDF 2019“