Plötzlich: Speichern führt zu Absturz

Fragen und Antworten zu FlexiPDF 2019 für Windows
Antworten
Platonikos
Beiträge: 10
Registriert: 16.06.2014 19:34:17

Plötzlich: Speichern führt zu Absturz

Beitrag von Platonikos » 08.04.2021 09:37:26

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit etlichen Jahren bin ich zufriedener Nutzer von SoftMaker Office. Nun muss ich im Rahmen meiner Dissertation (in Klassischer Philologie) farbliche Hervorhebungen und Rahmen in Texten anbringen, die zunächst als gedrucktes Buch vorliegen. Da ich eine Behinderung mit u.a. motorischen Einschränkungen habe, erwies sich die händische Markierung in Papierkopien als unpraktikabel.

Ich scannte also die ersten 3 (altgriechischen) Textseiten, führte mit dem Acrobat XI Pro ein OCR durch und wollte meine Markierungen mit den Kommentarfunktionen des Acrobat umsetzen; diese erwiesen sich jedoch als ungeeignet.


Deshalb habe ich eine Testversion von FlexiPDF installiert und die ersten beiden Seiten erfolgreich mit Markierungen (einmal Polygon mit Haftnnotiz, mehrmals Rechteck mit Haftnotiz und häufig Highlight) versehen. Es funktionierte sehr gut; einmal gab es einen Absturz beim Speichern (zum Glück waren nur wengie Änderungen betroffen), aber das Ausschalten der Funktion "Beim Speichern auf Textüberlauf prüfen" löste das Problem. Die benötigten Rahmen auf der dritten Seite funktionierten auch noch.

Dann jedoch trat plötzlich ein ernstes Problem auf: Nachdem ich die ersten Highlight-Markierungen auf der dritten Seite vorgenommen sowie auf der ersten und zweiten Seite jeweils eine zusätzliche Hihglight-Markierung ergänzt hatte, führte das Speichern abermals zu einem Absturz. Ich habe die betreffende Datei testweise von meiner Daten-HDD auf die SSD mit Betriebssystem (Windows 10 Pro) und u.a. FlexiPDF verschoben und die verlorenen Änderungen erneut vorgenommen, aber erneut stürzte FlexiPDF beim Speichern ab.
Alle diese Abstürze erfolgten ohne eigentliche Fehlermeldung; mir ist nur aufgefallen, dass kurz davor der Speichern-Dialog am Fortschrittsbalken meist eine Statusinfo namens "Schriftarten aufräumen" (oder ähnlich, leider habe ich davon keinen Screenshot) anzeigte. Außerdem waren nach allen diesen Abstürzen in den kurz vorher von FlexiPDF generierten Autosave-Dateien die neuen Hihglight-Markierungen alle ganz seltsam beschädigt: Sie waren links und rechts eingeschnitten, sodass sie nicht mehr rechteckig, sondern wie ein X geformt waren. Dies lies sich auch nicht nachträglich beheben, sodass diese Autosave-Dateien ihren Zweck nicht wirklich erfüllten.

Einige weitere Versuche ergaben, dass in etwa 80% der Fälle beim Speichern ein Absturz erfolgte. Ich wäre über jeden Rat dankbar, da sich FlexiPDf als einzige geeignete Lösung für diese wichtigen Arbeiten erwiesen hat, aber das Risiko mit diesen Abstürzen einfach zu groß ist. Die betreffenden Dateien (Original in der letzten erfolgreich gespeicherten Version und autosave des letzten gescheiterten Speicherversuchs) könnte ich ohne Weiteres anhängen, aber sie sind beide ca. 11MB groß, überschreiten also die Grenze für Anhänge hier im Forum. Wie kann/soll ich diese Dateien hochladen oder zusenden? In FlexiPDF mit reduzierter Größe speichern reicht auch nicht aus.

Mit freundlichen Grüßen
Maximilian Gräf

Antworten

Zurück zu „FlexiPDF 2019 für Windows“