FreeOffice 2018 i386

Allgemeine Fragen zu FreeOffice 2018 für Linux. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.
Antworten
mkrueger
Beiträge: 21
Registriert: 04.01.2010 07:38:44
Wohnort: Jossgrund - Hessen

FreeOffice 2018 i386

Beitrag von mkrueger »

Wo bekommt man FreeOffice 2018 i386 inklusive Lizenzschlüssel her? Wird für einen alten Laptop gebraucht, der leider kein 64 Bit unterstützt. Neuere Versionen gibt es ja nicht mehr mit 32 Bit. Am liebsten wäre mir ein Link zu einem Debian Paket.
martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5798
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: FreeOffice 2018 i386

Beitrag von martin-k »

Das wird nicht mehr angeboten.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH
Carsten Goellnitz
Beiträge: 192
Registriert: 31.05.2004 23:07:48
Wohnort: Hamburg

Re: FreeOffice 2018 i386

Beitrag von Carsten Goellnitz »

martin-k hat geschrieben: 21.12.2021 22:42:40 Das wird nicht mehr angeboten.
Mit in wenig Mühe finde ich meine beiden (?) Lizenzen und die dazugehörigen Downloads noch irgendwo. Darf ich das als Weihnachtsgeschenk weiter geben?
Carsten
langjähriger Gelegenheitsnutzer mit
Windows und selten mit
MacOS, Linux und Android
mkrueger
Beiträge: 21
Registriert: 04.01.2010 07:38:44
Wohnort: Jossgrund - Hessen

Re: FreeOffice 2018 i386

Beitrag von mkrueger »

Schade, dass das nicht mehr angeboten wird. Ich habe eine Antwort vom Support erhalten, dass man das natürlich nutzen darf, wenn man es hat, wenn nicht, hat man halt Pech. Fertig. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass es ein wirklich größeres Problem darstellen würde, diese spezielle Version inkl. Registrierung wieder online zu stellen. Ist wahrscheinlich eher so eine Frage von nicht wollen als von nicht können. Spricht auch etwas gegen den Service und dafür, dass es dem Unternehmen scheinbar zu gut geht.

Ich bin zahlender Kunde seit 2010 für die Pro-Version und später dann auch von FlexiPDF und habe mir jetzt eine Version aus den Tiefen des Internets gezogen und tatsächlich auch noch eine alten, gültigen Schlüssel in meinen alten E-Mails gefunden. Traurig, dass der Support dazu nicht in der Lage ist. Wenn ich gewollt hätte, hätte ich mir auf diese Weise auch direkt noch die Professional Version inklusive einem (illegalen) Schlüssel besorgen können. Habe ich aber nicht, brauche ich auch nicht, habe ich ja sowieso schon bezahlt. Trotzdem überlege ich mir jetzt doppelt, ob ich in der Zukunft noch einmal Geld in SoftMaker investiere. Echt armselig.

Frohe Weihnachten.
martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5798
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: FreeOffice 2018 i386

Beitrag von martin-k »

Carsten Goellnitz hat geschrieben: 22.12.2021 17:22:59
martin-k hat geschrieben: 21.12.2021 22:42:40 Das wird nicht mehr angeboten.
Mit in wenig Mühe finde ich meine beiden (?) Lizenzen und die dazugehörigen Downloads noch irgendwo. Darf ich das als Weihnachtsgeschenk weiter geben?
Solange es um die kostenlose Version geht, können Sie das machen.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH
martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5798
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: FreeOffice 2018 i386

Beitrag von martin-k »

mkrueger hat geschrieben: 23.12.2021 00:32:21 Schade, dass das nicht mehr angeboten wird. Ich habe eine Antwort vom Support erhalten, dass man das natürlich nutzen darf, wenn man es hat, wenn nicht, hat man halt Pech. Fertig. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass es ein wirklich größeres Problem darstellen würde, diese spezielle Version inkl. Registrierung wieder online zu stellen. Ist wahrscheinlich eher so eine Frage von nicht wollen als von nicht können. Spricht auch etwas gegen den Service und dafür, dass es dem Unternehmen scheinbar zu gut geht.

Ich bin zahlender Kunde seit 2010 für die Pro-Version und später dann auch von FlexiPDF und habe mir jetzt eine Version aus den Tiefen des Internets gezogen und tatsächlich auch noch eine alten, gültigen Schlüssel in meinen alten E-Mails gefunden. Traurig, dass der Support dazu nicht in der Lage ist. Wenn ich gewollt hätte, hätte ich mir auf diese Weise auch direkt noch die Professional Version inklusive einem (illegalen) Schlüssel besorgen können. Habe ich aber nicht, brauche ich auch nicht, habe ich ja sowieso schon bezahlt. Trotzdem überlege ich mir jetzt doppelt, ob ich in der Zukunft noch einmal Geld in SoftMaker investiere. Echt armselig.

Frohe Weihnachten.
Für Außenstehende ist immer alles "ganz einfach". Wir müssten jetzt für den einen Kunden, der das will, nicht nur die Downloads bereitstellen (die sind vermutlich noch da, müsste aber getestet werden), sondern auch die Infrastruktur zum Erzeugen von Produktschlüsseln für diese Version wieder einrichten und überprüfen. Und wenn dann alles klappt, kommt der eine Kunde wieder und möchte Support, weil das Installieren der 32-Bit-Version eben nicht ganz so einfach ist. Leider sind aber die Webseiten, auf denen das erklärt wird, alle schon weg.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH
mkrueger
Beiträge: 21
Registriert: 04.01.2010 07:38:44
Wohnort: Jossgrund - Hessen

Re: FreeOffice 2018 i386

Beitrag von mkrueger »

Ich weiß nicht um den großen Aufwand, eine Registrierung wieder einzustellen, aber das mit weitergehender Hilfe könnte man direkt im Download-Text ausschließen. Die Anleitungen selbst sind ja wohl eher eine Ausrede von Euch. Da schmeiße ich schnell mal die "Wayback Machine" an und habe alle erforderlichen Texte inklusive aller Formatierungen und Bilder. Leider wird der Download selbst dort nicht angeboten.

Aber ja, ist wahrscheinlich eher eine seltene Nachfrage nach diesem Programm für ältere PC. Linux hat ja insgesamt keinen großen Verbreitungsgrad. Trotzdem oder vielleicht gerade darum kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass einfach kein Interesse Eurerseits da ist.
Dateianhänge
Waybackmachine Softmaker.png
Waybackmachine Softmaker.png (69 KiB) 767 mal betrachtet
Carsten Goellnitz
Beiträge: 192
Registriert: 31.05.2004 23:07:48
Wohnort: Hamburg

Re: FreeOffice 2018 i386

Beitrag von Carsten Goellnitz »

mkrueger hat geschrieben: 23.12.2021 10:53:14 Ich weiß nicht um den großen Aufwand, eine Registrierung wieder einzustellen,...

Aber ja, ist wahrscheinlich eher eine seltene Nachfrage nach diesem Programm für ältere PC. ..., dass einfach kein Interesse Eurerseits da ist.
Keine Ahnung, welcher Aufwand vom Unternehmen erforderlich ist. Aber der verhältnismäßig kleinen Truppe von Softmaker zu unterstellen,
sie hätte kein Interesse an den manchmal auch ausgefallenen Wünschen der Kunden halte ich für unberechtigt.

Ist aber doch auch egal: hier gibt es ein reges, von Mitarbeitern von Softmaker unterstütztes Forum, in dem ich Dir die Datei anbieten
kann. PN an mich, wohin ich die Datei von 99203 KB und die Registrierungsdaten schicken soll, und ab geht die Post.

Frohes Fest!
Carsten
langjähriger Gelegenheitsnutzer mit
Windows und selten mit
MacOS, Linux und Android
mkrueger
Beiträge: 21
Registriert: 04.01.2010 07:38:44
Wohnort: Jossgrund - Hessen

Re: FreeOffice 2018 i386

Beitrag von mkrueger »

Ich danke Dir sehr für Dein liebes Angebot und habe Die eine Nachricht geschickt (möglicherweise aus Versehen zweimal).

Dir, allen Forumsmitgliedern und Softmaker-Mitarbeitern wünsche ich frohe Weihnachten!

LG Matthias
Benutzeravatar
golum
Beiträge: 105
Registriert: 17.10.2018 14:13:16
Wohnort: Bonn

Re: FreeOffice 2018 i386

Beitrag von golum »

Für einen alten Rechner mit Q4OS 4.7 (auf Basis von Debian 11, Kernel 5.10) habe ich mir auch nochmal die letzte 32 bit Version von Freeoffice 2018 heruntergeladen. Die manuelle Installation per apt lief durch, allerdings mit zwei Warnhinweisen:
"Warning: Missing charsets in String to FontSet conversion"
"No default apps file"
Beim ersten Start von Textmaker erschien zwar noch das Fenster zur Auswahl der Benutzeroberfläche, danach aber passierte nichts, das Programm öffnete sich nicht. Als ich es mit einem Start aus dem Terminal per

Code: Alles auswählen

/usr/bin/textmaker18free %F
versuchte, erschien die Fehlermeldung
"Segmentation fault"
Das Programm öffnete sich wieder nicht. Im Internet fand ich eine Seite, auf der dieser Fehler mit einer falschen Zuordnung von Speicherbereichen erklärt wurde.

Unter der Vorgängerversion des Betriebssystems - Q4OS 3.5 auf Basis von Debian 10, Kernel 4.19 (?) - lief Freeoffice 2018 noch tadellos.

Weiß vielleicht jemand Abhilfe?
Antworten

Zurück zu „SoftMaker FreeOffice 2018 für Linux (allgemein)“