Frage zum Produktschlüssel

Fragen und Antworten zu FreeOffice 2018 für Windows allgemein. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.
Antworten
Tengri Lethos
Beiträge: 18
Registriert: 31.10.2017 14:20:22

Frage zum Produktschlüssel

Beitrag von Tengri Lethos » 25.07.2019 22:19:37

Hallo,
ich habe eine möglicherweise dumme Frage.

Vorgeschichte: ich habe auf vier Rechnern Freeoffice 2018 installiert.
Beim Download wurde im Gegensatz zu früher keine E-Mail-Adresse abgefragt.
Die Installation lief problemlos ab und das Programm verlangte keinen Produktschlüssel.

Nun, nach vier oder fünf Tagen, sollte ich einen Produktschlüssel eingeben. Ich klickte also
auf den eingeblendeten Button und bekam den Produktschlüssel. Alles gut also.

Jetzt möchte ich das auf den anderen drei Rechnern auch machen, finde aber keine Möglichkeit dazu.

Daher meine Frage: wo rufe ich die Funktion auf, mit der ich den Produktschlüssel anfordern kann?
Ich habe nichts gefunden und hoffe jetzt natürlich, dass ich mich dabei nicht blöd angestellt habe. :-)

Danke schon mal.

miguel-c
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 880
Registriert: 05.06.2019 12:04:28

Re: Frage zum Produktschlüssel

Beitrag von miguel-c » 25.07.2019 22:38:30

Hallo, wir haben die Funktionsweise der FreeOffice Registrierung geändert. Jetzt, 5 Tage nach der Installation, wird der Benutzer aufgefordert, die Software zu registrieren. Wir arbeiten derzeit an einer Möglichkeit, dass der Benutzer die Registrierung erzwingen kann, so dass er nicht 5 Tage warten muss.

Tengri Lethos
Beiträge: 18
Registriert: 31.10.2017 14:20:22

Re: Frage zum Produktschlüssel

Beitrag von Tengri Lethos » 25.07.2019 22:47:21

Hallo,
vielen Dank für die schnelle Antwort.

Es wäre sehr hilfreich, wenn man diese Funktion einbauen könnte.

Wie es jetzt ist, muss man ggf. nochmal zu den Leuten hin, deren Rechner man da eingerichtet hat.
Das ist schon sehr lästig.
Na, ich lasse mich überraschen. :-)

VG

weisi14
Beiträge: 384
Registriert: 26.01.2012 13:09:18

Re: Frage zum Produktschlüssel

Beitrag von weisi14 » 26.07.2019 14:58:27

Wer eine kostenlose Version verwenden will, muss halt auch gewisse Bedingungen akzeptieren....

Es gibt ja für ernsthafte Interessenten auch eine Trial-Version - lt. SM-Homepage: "Sie können SoftMaker Office kostenlos 30 Tage lang ausprobieren."

Damit wird es solche "Probleme" nicht geben....

Tengri Lethos
Beiträge: 18
Registriert: 31.10.2017 14:20:22

Re: Frage zum Produktschlüssel

Beitrag von Tengri Lethos » 27.07.2019 00:20:46

Ob man alles akzeptieren muss, ist die Frage.
Werden die Hürden zu hoch, ist die Akzeptanz weg und das kostenlose Produkt ist dann zu teuer.
Das könnte hier durchaus der Fall sein.

Ich halte es für eine ziemlich grenzwertige Idee, demjenigen, der die Software nutzen will, die Möglichkeit der
Aktivierung zu nehmen bzw. diese auf fünf Tage nach der Installation zu setzen.
Das Ganze wurde auch nicht kommuniziert, jedenfalls habe ich nichts gefunden.

In den genannten Fällen habe ich halt Libre Office installiert.
Das läuft und alle sind zufrieden.
Ob das in Softmakers Sinn ist, möchte ich bezweifeln.

Und wo wir einmal dabei sind: warum komme ich auf die englische Seite von Softmaker (softmaker.com/en/), wenn ich softmaker.de eingebe?

Benutzeravatar
tobiasfichtner
Beiträge: 178
Registriert: 03.07.2019 16:10:14
Kontaktdaten:

Re: Frage zum Produktschlüssel

Beitrag von tobiasfichtner » 27.07.2019 00:37:32

Hallo,
Tengri Lethos hat geschrieben:
25.07.2019 22:47:21
[...]
Wie es jetzt ist, muss man ggf. nochmal zu den Leuten hin, deren Rechner man da eingerichtet hat.
Das ist schon sehr lästig.
[...]
Haben Sie einmal probiert das Datum um 5 Tage zu manipulieren? In den meisten Fällen kommt man damit bei zeitgesteuerten Softwareereignissen weiter.

Tengri Lethos hat geschrieben:
27.07.2019 00:20:46
Ich halte es für eine ziemlich grenzwertige Idee, demjenigen, der die Software nutzen will, die Möglichkeit der
Aktivierung zu nehmen bzw. diese auf fünf Tage nach der Installation zu setzen.
Das Ganze wurde auch nicht kommuniziert, jedenfalls habe ich nichts gefunden.
Aus Sicht des Datenschutzliebhabers finde ich es begrüßenswert, dass neue Nutzer erst nach 5 Tagen behelligen werden.
Tengri Lethos hat geschrieben:
27.07.2019 00:20:46
Und wo wir einmal dabei sind: warum komme ich auf die englische Seite von Softmaker (softmaker.com/en/), wenn ich softmaker.de eingebe?
Browser-Cache, -Cookies, pref. Language, Proxy / VPN?


Tobias
wahre kreativität kommt nicht von fleiß
Forum als Feed --> https://forum.softmaker.de/feed.php

Tengri Lethos
Beiträge: 18
Registriert: 31.10.2017 14:20:22

Re: Frage zum Produktschlüssel

Beitrag von Tengri Lethos » 27.07.2019 01:53:21

Ich will einfach nur die Software installieren und aktivieren und nicht mit irgendwelchen Manipulationen rumtricksen.
Das Argument mit dem Datenschutz kann ich erst recht nicht nachvollziehen.

Das ist aber mittlerweile alles Schnee von gestern.
Ich installiere bei allen ab sofort Libre Office statt Softmaker Office. Heute habe ich damit angefangen.
Den Leuten ist es ohnehin egal und ich muss mich nicht noch ein paar Tage später um diese Aktivierung kümmern.

Alles gut also.

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5410
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Frage zum Produktschlüssel

Beitrag von martin-k » 27.07.2019 08:24:43

Der Wunsch, sich auch vorzeitig zu registrieren, liegt bei den Entwicklern.

Aber sind Ihre Anwender wirklich damit überfordert, in der Software selbst ihre E-Mail-Adresse einzugeben und dann den Schlüssel aus der erhaltenen E-Mail einzutippen? Das erscheint mir schwer vorstellbar.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

Tengri Lethos
Beiträge: 18
Registriert: 31.10.2017 14:20:22

Re: Frage zum Produktschlüssel

Beitrag von Tengri Lethos » 27.07.2019 14:02:21

Hallo Herr Kotulla,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Ja, es ist für viele, vor allem ältere Menschen durchaus eine Hürde, sich für eine Software zu registrieren.
Dabei spielt immer auch eine gewisse Angst mit rein, dass dann doch irgendwelche Kosten kommen, aber natürlich
auch die Befürchtung, etwas falsch zu machen und dass "die" dann ja alles von einem wissen.
So meine Erfahrungen.

Aber es ist nun mal, wie es ist. Ich habe meine Lösung ja schon beschrieben.

Trotzdem vielen Dank für Ihre Anmerkungen.
MfG

John22
Beiträge: 137
Registriert: 14.02.2009 19:10:29

Re: Frage zum Produktschlüssel

Beitrag von John22 » 28.01.2020 14:55:27

martin-k hat geschrieben:
27.07.2019 08:24:43
Aber sind Ihre Anwender wirklich damit überfordert, in der Software selbst ihre E-Mail-Adresse einzugeben und dann den Schlüssel aus der erhaltenen E-Mail einzutippen? Das erscheint mir schwer vorstellbar.
Ja, sie sind überfordert. Das kann man sich als Softwareentwickler vermutlich nicht vorstellen. Aber ich habe innerhalb der letzten Woche bei drei Personen, zwei Ende 70 und eine Mitte 60, FreeOffice 2018 Windows installiert. Heute habe ich den ersten Anruf bekommen das in den nächsten Tagen ein Produktschlüssel einzugeben ist.

Innerhalb der Installation oder beim ersten Aufruf eines der installierten Programme hätte ich eine Abfrage nach einem Produktschlüssel erwarte, aber nicht ein paar Tage später. Das bedeutet unnötige doppelte Wege. Per Telefon zu versuchen den Personen zu erklären wie sie an den Produktschlüssel kommen ist vertane Zeit. Da ist selbst der doppelte Weg schneller.

Der frühere Ablauf war besser und sicherer und endgültig: man gibt eine E-Mail-Adresse ein, schickt die los und bekommt umgehend einen Link für den Download und den Produktschlüssel per E-Mail.

Ich selber benutze Softmaker Office schon viele Jahre mit entsprechenden Updates und möchte ungern FreeOffice zusätzlich installieren um zu sehen was nach einigen Tagen passiert, also wie genau die Frage nach dem Produktschlüssel aussieht und welche Auswahlmöglichkeiten ich habe.

Nachtrag: kommt die Nachfrage nach dem ersten Mal bei jedem erneuten Programmaufruf oder nur einmal am Tage? Nicht das ich hinfahre und es ist nichts zu sehen.

KSI
Beiträge: 164
Registriert: 03.03.2004 00:29:05

Re: Frage zum Produktschlüssel

Beitrag von KSI » 29.01.2020 16:03:29

martin-k hat geschrieben:
27.07.2019 08:24:43
Der Wunsch, sich auch vorzeitig zu registrieren, liegt bei den Entwicklern.

Aber sind Ihre Anwender wirklich damit überfordert, in der Software selbst ihre E-Mail-Adresse einzugeben und dann den Schlüssel aus der erhaltenen E-Mail einzutippen? Das erscheint mir schwer vorstellbar.
Also, in Unternehmen, in denen man Free Office ja auch einsetzen darf, ist das schon blöd. Da soll der Benutzer nichts auf seine Mailadresse registrieren.

Und die älteren Leute, die ich nebenbei so betreue, würden damit auch nicht zurechtkommen, sodass dann nochmal eine zusätzliche Fernwartungssitzung notwendig wird.

Und blöd ist es wirklich, wenn man von der Registrierung nach 5 Tagen nichts weiß und so dann selbst überrascht wird und auch den älteren Menschen nicht darauf vorbereiten konnte.

P.S. Wurde das Verhalten mittlerweile geändert?

miguel-c
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 880
Registriert: 05.06.2019 12:04:28

Re: Frage zum Produktschlüssel

Beitrag von miguel-c » 29.01.2020 18:30:03

Daran hat sich in der Zwischenzeit nichts geändert.

John22
Beiträge: 137
Registriert: 14.02.2009 19:10:29

Re: Frage zum Produktschlüssel

Beitrag von John22 » 30.01.2020 19:08:42

Ich habe heute nochmal FreeOffice 2018 bei jemanden installiert. Beim ersten Textmaker-Aufruf habe ich unter "Hilfe" den Punkt "Lizenz verwalten ..." gefunden. Dort kann man sofort einen Lizenzschlüssel durch Eingabe einer E-Mail-Adresse anfordern, den man auch gleich per Mail bekommt und somit der Anwender doch kein Problem mehr mit dem Lizenzschlüssel bekommt.

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5410
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Frage zum Produktschlüssel

Beitrag von martin-k » 30.01.2020 21:28:06

Das stimmt, und ich habe überhaupt nicht daran gedacht. Danke! :-)
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

KSI
Beiträge: 164
Registriert: 03.03.2004 00:29:05

Re: Frage zum Produktschlüssel

Beitrag von KSI » 31.01.2020 03:49:46

John22 hat geschrieben:
30.01.2020 19:08:42
Ihabe ich unter "Hilfe" den Punkt "Lizenz verwalten ..." gefunden. Dort kann man sofort einen Lizenzschlüssel durch Eingabe einer E-Mail-Adresse anfordern, den man auch gleich per Mail bekommt und somit der Anwender doch kein Problem mehr mit dem Lizenzschlüssel bekommt.
Gut zu wissen. Danke.

Antworten

Zurück zu „SoftMaker FreeOffice 2018 für Windows (Allgemein)“