Schwuppdizität auf schwacher Hardware

Fehlerberichte, Hilfe und Anregungen zu FreeOffice TextMaker 2018 für Linux

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
golum
Beiträge: 7
Registriert: 17.10.2018 14:13:16
Wohnort: Bonn

Schwuppdizität auf schwacher Hardware

Beitrag von golum » 26.10.2018 14:42:09

Eins vorweg: Ich erwarte von einem so gut ausgestatteten Textverarbeitungsprogramm nicht, dass es auf meinem Zweitrechner, einem 10 Jahre alten EeePC 901 mit einem 2-Kern-Prozessor, 1,6 GHz Taktung, 1 GB RAM und Lubuntu 18.04 absolut verzögerungsfrei läuft. Aber überrascht war ich gestern schon, als Tastatureingaben in ein einfaches docx-Textdokument ohne Grafiken oder anderen Klimbim nur mit merklicher Verzögerung auf dem Bildschirm erschienen. Ich hatte auch den Eindruck, dass die Verzögerungen mit jeder Zeile zunahmen: Nach einer halben Seite konnte ich als leidlich begabter Zehnfingertipper drei Wörter schreiben, bevor sie angezeigt wurden. In Abiword ließ sich dasselbe Dokument dagegen vollkommen flüssig bearbeiten. Besondere Hintergrundprozesse liefen nicht, der Rechner war offline.

Gibt es irgendwelche Einstellungen in Textmaker oder womöglich im System, die da Abhilfe schaffen könnten? (Die Zahl der "Rückgängig-machen"-Schritte hatte ich schon vorher von 99 auf 10 reduziert.) Wäre doch schade, wenn ich auf Textmaker verzichten müsste.

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5086
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Schwuppdizität auf schwacher Hardware

Beitrag von martin-k » 26.10.2018 14:53:21

Die Geschwindigkeit hängt sehr von der Qualität der OpenGL-Unterstützung Ihrer Grafikkarte ab. Sie können in Datei | Einstellungen die OpenGL-Beschleunigung ausschalten und es dann erneut probieren.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

golum
Beiträge: 7
Registriert: 17.10.2018 14:13:16
Wohnort: Bonn

Re: Schwuppdizität auf schwacher Hardware

Beitrag von golum » 27.10.2018 17:25:19

Danke, das hat geholfen! =D> Textmaker reagiert jetzt im selben Dokument flott auf Tastatureingaben.

Antworten

Zurück zu „FreeOffice TextMaker 2018 für Linux“