Farbmanagement für SMO am Mac?

Dieses Forum ist nur für Fragen, Anregungen und Fehlerberichte gedacht, die SoftMaker Office 2018 für Mac allgemein betreffen. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
beiti
Beiträge: 482
Registriert: 05.06.2010 20:13:05

Farbmanagement für SMO am Mac?

Beitrag von beiti » 09.08.2019 16:36:02

Beim Testen der Mac-Version (genau genommen war es FreeOffice, aber das dürfte hier keinen Unterschied machen) ist mir aufgefallen, dass SMO nicht dem Farbmanagement (ColorSync) unterliegt. Das wäre aus mehreren Gründen nützlich, aber ganz besonders wichtig für die Besitzer von Wide-Gamut-Monitoren.

Damit wir uns richtig verstehen: Ich gehe natürlich nicht davon aus, dass SMO jetzt plötzlich ein eigenes Farbmanagement bekommt mit Berücksichtigung der Eingangsprofile von importierten Bildern etc. Allerdings gibt es am Mac (anders als unter Windows/Linux) die Möglichkeit, dass Programme auf Betriebssystem-Funktionen zurückgreifen und dadurch zumindest ein Behelfs-Farbmanagement für die Monitordarstellung erhalten: Es wird einfach das ganze Programm so interpretiert, als lägen seine Farben in sRGB vor. Die internen Funktionen von macOS/ColorSync sorgen dann für eine Anpassung gemäß Monitorprofil.

Die Systemelemente am Mac (Hintergrundbild, Fensterränder, Thumbnails etc.) nutzen diese Möglichkeit. Auch nahezu alle Systemprogramme und gängige Office-Programme wie Apple Pages, Microsoft Office und LibreOffice (also auch Programme, für die es unter Windows und/oder Linux keinerlei Farbmanagement gibt) können dieses Mac-eigene Behelfs-Farbmanagement für die Monitordarstellung nutzen.
Nur ausgerechnet SoftMaker Office kann es nicht. Warum ist das so?

Die ganze Programmoberfläche von SMO wird quasi am macOS-Farbmanagement vorbeigeschleust und unkonvertiert im Monitorfarbraum wiedergegeben. Das machen am Mac sonst nur Programme, die im Gegenzug ihr eigenes Farbmanagement betreiben (z. B. Bildbearbeitungsprogramme wie Photoshop).
Die einzigen Teile der SMO-Oberfläche, die noch dem Farbmanagement unterliegen, sind der Fensterrand oben (mit den Buttons zum Schließen, Minimieren etc.) sowie die Öffnen-/Speichern-Dialoge (weil die wahrscheinlich direkt vom System erzeugt werden).
SMO 2018 Professional 64bit (klassisches Menü) unter Win10/64 Pro
Prozessor Intel i5-4440 mit 8 GB RAM
Grafikkarte Nvidia GT1030 (2x 3840x2160 Pixel bei 200 %) + Intel HD4600 Onboard-Grafik

miguel-c
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 358
Registriert: 05.06.2019 12:04:28

Re: Farbmanagement für SMO am Mac?

Beitrag von miguel-c » 09.08.2019 18:12:12

Hallo, ich habe gerade Ihr Problem an den Produktmanager gemeldet.

Antworten

Zurück zu „SoftMaker Office 2018 für Mac (Allgemein)“