"Pipette"-Funktion auch bei Presentations 2018?

Fehlerberichte, Hilfe und Anregungen zu Presentations 2018 für Linux

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
raetikon
Beiträge: 8
Registriert: 05.06.2018 15:03:48

"Pipette"-Funktion auch bei Presentations 2018?

Beitrag von raetikon » 26.06.2018 11:30:13

Bei Mitbewerberprogrammen gibt es die Möglichkeit, mittels einer sogenannten "Pipette" einen Abgleich von Farben auf der Folie zu machen. Sehr praktisch, wenn man zB unterschiedliche Grün-Farbtöne bei einer Grafik sowie dem Hintergrund hat. Gibt es bei Presentations solch eine Funktion oder einen alternativen Lösungsansatz? Im Handbuch sowie Forum bin ich nicht fündig geworden.
Vielen Dank für Ihre Antworten.
-dd-

Jossi
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2670
Registriert: 05.12.2003 22:47:22
Wohnort: Lübeck-Travemünde

Re: "Pipette"-Funktion auch bei Presentations 2018?

Beitrag von Jossi » 26.06.2018 19:07:57

Nach Rechtsklick auf ein Objekt bzw. den Folienhintergrund kann man "Eigenschaften..." (für ein Objekt) bzw. "Hintergrund..." (für den Hintergrund) aufrufen. Dort werden vordefinierte, zueinander passende Farben angeboten, mit denen sich das Erscheinungsbild standardisieren lässt. Wenn es ganz bestimmte Farben sein sollen, die in den vordefinierten Farbschemata nicht enthalten sind, kann man sich auch eigene Farben definieren, die dann ebenfalls für alle Objekte zur Verfügung stehen.
Ein Pipettenwerkzeug, mit dem sich eine bestimmte Farbe z. B. aus einer importierten Grafik extrahieren lässt, steht nicht zur Verfügung. Man kann sich aber mit einem Trick behelfen: Rechtsklick auf das Bild und "Grafik: Eigenschaften" aufrufen, dort Tab "Grafik". In der Dialogbox ist rechts oben ein Vorschaubildchen und darunter ein Pipettenwerkzeug, mit dem man eine transparente Farbe auswählen kann. Wenn du mit dem Pipettenwerkzeug ins Bild klickst (eventuell vorher vergrößern für verbesserte Treffgenauigkeit) wird die Farbe transparent gesetzt und in der Dialogbox (Mitte unten) die sechsstellige Farbbezeichnung angezeigt. Diesen Code kannst du dir merken oder notieren, anschließend die Transparenzeinstellung wieder auf "Keine Transparenz" setzen und den Dialog mit "Schließen" verlassen. Jetzt kannst du in den Objekt- oder Hintergrundeigenschaften eine neue Farbe definieren und dabei den notierten Farbcode eintragen.

Antworten

Zurück zu „Presentations 2018 für Linux“