Excel Tabellen in docx-Dokument werden nicht angezeigt

Fehlerberichte, Hilfe und Anregungen zu TextMaker 2018 für Linux

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
joergk
Beiträge: 1
Registriert: 03.08.2018 15:31:09

Excel Tabellen in docx-Dokument werden nicht angezeigt

Beitrag von joergk » 03.08.2018 15:45:43

Wenn ich ein in Word erstelltes Dokument öffne, dass Excel-Tabellen enthält , wird anstelle der Tabellen nur ein Rahmen angezeigt. In Libreoffice wird die Tabelle dagegen korrekt angezeigt. Gibt es in Textmaker Einstellungen dazu?

Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 805
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Re: Excel Tabellen in docx-Dokument werden nicht angezeigt

Beitrag von Michael Uplawski » 04.08.2018 06:26:56

Für LibreOffice und Konsorten wurde diese Möglichkeit entwickelt, um Microsoft® möglichst ähnlich zu sein. Für das sog. „Einbetten“ von Inhalten aus anderen Anwendungen wird auf Microsoft® Systemen OLE verwendet. Damit Excel-Tabellen, in anderen Anwendungen per OLE angezeigt werden können, muss Excel auf dem gleichen System installiert sein und OLE funktionieren.

Wie LibreOffice aus Excel etwas macht, das dann in LibreOffice wie Excel aussieht, weiß ich nicht. Vielleicht mal hier nachsehen: https://www.openoffice.org/api/

In Linux gibt es kein OLE und die Notwendigkeit beide Dateien-, die geöffnete wie die „eingebettete”, irgendwo auf der Festplatte vorzuhalten, macht die Funktion häufig überflüssig. Von Ausnahmefällen abgesehen, die ich mir auch jetzt nicht ausdenken mag, würde es genügen, beide Dateien anders zusammen zu halten, aber sog. „Einbetten” ist schöner, wenn es funktioniert.
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.
Bild(Howard Zinn)

Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 805
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Re: Excel Tabellen in docx-Dokument werden nicht angezeigt

Beitrag von Michael Uplawski » 07.09.2018 08:25:49

Mir brummt zwar schon der Schädel,

aber das „Einbetten“ von irgendwas in TMDX oder PMDX (oder OOXML ganz allgemein) ist eine Aufgabe die dem Einfügen eines XML-Fragments in ein XML-Dokument gleicht...

Wenn die Routine zuverlässig und einfach ist, kann man mit dem Aktualisieren durch Ersetzen gut leben.

... sowas kann man mit XSLT machen. Bei Bedarf und an den Use-Case angepasst. Soll ich dazu mal einen verallgemeinerten “Approach” veröffentlichen? Es genügt wohl am Ende, den Einfügeort im Textprozessor zu markieren, dann per Eingabeformular ein Tabellenfragment zu definieren...

Schreiberei an meinen freien Wochenenden aber keine richtige Arbeit.

Edits: Formulierungen.
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.
Bild(Howard Zinn)

Antworten

Zurück zu „TextMaker 2018 für Linux“