[Erledigt] Kein Segmentation-Fault für System-Administrator (root)

Fehlerberichte, Hilfe und Anregungen zu TextMaker 2018 für Linux

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 774
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

[Erledigt] Kein Segmentation-Fault für System-Administrator (root)

Beitrag von Michael Uplawski » 13.02.2018 08:53:32

rev. 924.0205 32bit

Moin.

Installiert ex deb oder tgz Archiv für die 32bit Umgebung, lässt sich Textmaker 2018 für Linux nicht starten, solange ich als gewöhnlicher Benutzer angemeldet bin. Das Programm bricht mit einem Segmentation Fault ab.

Root hat diese Schwierigkeiten nicht.

Die Option -debug bewirkt nichts, insbesondere wird keine Protokolldatei tmlog.txt erzeugt. Der Absturz erfolgt dafür vielleicht zu früh.
Das Umbenennen des versteckten Verzeichnisses ~/.softmaker oder die Neuanlage eines leeren solchen Verzeichnisses haben nichts erbracht.

Planmaker und Presentations sind nicht betroffen.

Das ist ein älteres Notebook, aber ein neues Betriebssystem:

OS: Debian GNU/Linux testing (buster) x86_64
--------------------------------------------
Host: HP Pavilion dv6 Notebook PC 0596100000244610000020100
Kernel: 4.14.0-3-amd64
Shell: bash 4.4.18
Resolution: 1366x768
WM: Fluxbox
Terminal: lxterminal
Terminal Font: Anonymous Pro 14
CPU: Intel i3-2310M (4) @ 2.100GHz
GPU: AMD Radeon HD 6400M/7400M Series
GPU: Intel Sandybridge Mobile
Memory: 905MiB / 7927MiB
CPU Usage: 6%
Disk (/): 7.6G / 9.5G (85%)
Locale: de_DE.UTF-8

Im Angang die Datei sminfo.txt, erzeugt für root.
Dateianhänge
sminfo.txt
root - sminfo.txt
(351.16 KiB) 23-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von Michael Uplawski am 13.02.2018 12:51:46, insgesamt 1-mal geändert.
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.
Bild(Howard Zinn)

Kuno
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2299
Registriert: 02.03.2004 12:31:01
Wohnort: Osnabrück

Re: Kein Segmentation-Fault für System-Administrator (root)

Beitrag von Kuno » 13.02.2018 11:27:16

Mal ne Frage: Warum 32bit auf 64er-Rechner?
System
Core2Duo T9600 @ 2.80GHz 4Gb Ram - Dual Boot - Intel GM45 - Mesa 17.3.5-1
Debian Sid/Unstable Openbox - Linux 4.17.0-trunk-amd64
--------------------------------------------------------
Core2Duo P8700 @ 2.53GHz 4Gb Ram - Intel GM45 - Mesa13.0.6-1+b2
Debian Stretch Openbox - Linux 4.17.0-trunk-amd64

michael.zywek
Beiträge: 222
Registriert: 11.01.2010 17:05:31
Wohnort: Nürnberg

Re: Kein Segmentation-Fault für System-Administrator (root)

Beitrag von michael.zywek » 13.02.2018 11:40:22

Mal ne Frage: Warum 32bit auf 64er-Rechner?
Das ist genau auch meine Frage. Ich glaube, es geht nicht. Mein TMO 2016 war eine 32bit-Anwendung. Als ich es deinstalliert habe, merkte ich, dass es eine Menge an Paketen zu löschen gab, die nicht zu SMO gehörten, aber den Bezeichnungen nach so wirkten, als ob sie einem 32bit-Programm helfen, auf 64bit-Basis zu laufen. Nun arbeite ich mit Manjaro Arch Linux, deshalb muss man meine Info mit Vorsicht genießen, und dennoch glaube ich richtig zu liegen.
Vermutlich musst Du noch irgendetwas nachinstallieren oder, was augenscheinlich die einfachere Lösung wäre, nimm SMO18-64.

Kuno
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2299
Registriert: 02.03.2004 12:31:01
Wohnort: Osnabrück

Re: Kein Segmentation-Fault für System-Administrator (root)

Beitrag von Kuno » 13.02.2018 11:55:11

michael.zywek hat geschrieben:
13.02.2018 11:40:22
Vermutlich musst Du noch irgendetwas nachinstallieren...
Aber wenn irgendwelche 32er Pakete fehlen würden, dürfte m.E. TM auch als root nicht laufen... ?!
System
Core2Duo T9600 @ 2.80GHz 4Gb Ram - Dual Boot - Intel GM45 - Mesa 17.3.5-1
Debian Sid/Unstable Openbox - Linux 4.17.0-trunk-amd64
--------------------------------------------------------
Core2Duo P8700 @ 2.53GHz 4Gb Ram - Intel GM45 - Mesa13.0.6-1+b2
Debian Stretch Openbox - Linux 4.17.0-trunk-amd64

michael.zywek
Beiträge: 222
Registriert: 11.01.2010 17:05:31
Wohnort: Nürnberg

Re: Kein Segmentation-Fault für System-Administrator (root)

Beitrag von michael.zywek » 13.02.2018 12:06:17

Aber wenn irgendwelche 32er Pakete fehlen würden, dürfte m.E. TM auch als root nicht laufen... ?!
Ja, dafür spricht der gesunde Menschenverstand; ich habe keine gescheite Idee, mit deren Hilfe ich diesen Widerspruch auflösen könnte. Auch habe ich mittlerweile kein debianbasiertes Betriebssystem mehr zum Probieren.

michael.zywek
Beiträge: 222
Registriert: 11.01.2010 17:05:31
Wohnort: Nürnberg

Re: Kein Segmentation-Fault für System-Administrator (root)

Beitrag von michael.zywek » 13.02.2018 12:17:11

Da war doch was ... habe hier https://www.heise.de/ct/hotline/SoftMak ... 67529.html etwas gefunden, was zwar uralt ist, aber helfen könnte:
Bei Office 2008 gibt es kein derartiges 64-Bit-Paket. Man muss aber lediglich das Systempaket „ia32-libs“ installieren. Dann läuft die 32-bittige Version auch auf Linux 64 Bit. Der Name ia32-libs gilt für Ubuntu; andere Systeme verwenden wieder andere Namen.
(Zitat stammt aus dem Link).

Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 774
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Re: Kein Segmentation-Fault für System-Administrator (root)

Beitrag von Michael Uplawski » 13.02.2018 12:18:38

michael.zywek hat geschrieben:
13.02.2018 12:06:17
Aber wenn irgendwelche 32er Pakete fehlen würden, dürfte m.E. TM auch als root nicht laufen... ?!
Ja, dafür spricht der gesunde Menschenverstand; ich habe keine gescheite Idee, mit deren Hilfe ich diesen Widerspruch auflösen könnte. Auch habe ich mittlerweile kein debianbasiertes Betriebssystem mehr zum Probieren.
Lasst das 32bit Thema mal beiseite, ich habe eine externe Platte aus dem 64bit ASUS-Rechner gerettet, der am Power-Plug Fehler (typisch Asus) langsam verreckt ist, auch nach dem provisorischen Erneuern der Lötstellen. Schade ums Gehäuse.

Die 32Bit-Versionen der anderen SoftMaker Releases laufen und liefen hervorragend. Aber die Frage war gut gestellt... Gute Augen oder was.

Und, wie gesagt, Root kann alles, User kann PlanMaker und Presentations. Wenn mein exotischer Kabelsalat an allem schuld ist, dann lasst gut sein. Ich arbeite daran.
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.
Bild(Howard Zinn)

Kuno
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2299
Registriert: 02.03.2004 12:31:01
Wohnort: Osnabrück

Re: Kein Segmentation-Fault für System-Administrator (root)

Beitrag von Kuno » 13.02.2018 12:47:09

An Kabelsalat glaube ich eher nicht. Hilft es, die tm18config.ini umzubennen?
System
Core2Duo T9600 @ 2.80GHz 4Gb Ram - Dual Boot - Intel GM45 - Mesa 17.3.5-1
Debian Sid/Unstable Openbox - Linux 4.17.0-trunk-amd64
--------------------------------------------------------
Core2Duo P8700 @ 2.53GHz 4Gb Ram - Intel GM45 - Mesa13.0.6-1+b2
Debian Stretch Openbox - Linux 4.17.0-trunk-amd64

Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 774
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

[Caramba / Erledigt]: Kein Segmentation-Fault für System-Administrator (root)

Beitrag von Michael Uplawski » 13.02.2018 12:51:22

Karl mei Droppe!
Kuno hat geschrieben:
13.02.2018 12:47:09
An Kabelsalat glaube ich eher nicht. Hilft es, die tm18config.ini umzubennen?
... wo du mir schon die Richtung gegeben hast, im anderen Thread, habe ich die TextMaker Konfigurationsdateien einfach gelöscht und neu gestartet.

Esta la solución!
Tout court.
sozusagen... ¡Caramba! u.s.w.

Und wieder Erledigt.
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.
Bild(Howard Zinn)

Kuno
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2299
Registriert: 02.03.2004 12:31:01
Wohnort: Osnabrück

Re: [Erledigt] Kein Segmentation-Fault für System-Administrator (root)

Beitrag von Kuno » 13.02.2018 12:57:34

Da wird sich in der ini ein schlimmer Pfad zu irgendwas nicht vorhandenem versteckt haben. Bravo! :)
System
Core2Duo T9600 @ 2.80GHz 4Gb Ram - Dual Boot - Intel GM45 - Mesa 17.3.5-1
Debian Sid/Unstable Openbox - Linux 4.17.0-trunk-amd64
--------------------------------------------------------
Core2Duo P8700 @ 2.53GHz 4Gb Ram - Intel GM45 - Mesa13.0.6-1+b2
Debian Stretch Openbox - Linux 4.17.0-trunk-amd64

Antworten

Zurück zu „TextMaker 2018 für Linux“