Fragen vor dem Kauf zu Office 2018

Fragen und Antworten zu SoftMaker Office 2018 für Linux allgemein. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.
Antworten
goodoldboy
Beiträge: 59
Registriert: 15.01.2020 21:27:00
Wohnort: Fürstenwalde/Spree

Fragen vor dem Kauf zu Office 2018

Beitrag von goodoldboy » 15.01.2020 21:39:13

Hallo,

ich teste gerade die Office-Version 2018 für Linux (Ubuntu 19.10), verwende also das Programm erst seit heute.
So wie ich das sehe, ist die Testversion die Professional-Version, richtig?

Dabei stellte sich mir die Frage, wie lange eigentlich die 2018er Version mit Updates versorgt wird. Wie lange ist der Support-Zeitraum?

Mittlerweile haben wir Anfang 2020. Die aktuellste Office-Version ist 2018. Wann wird es die nächste Version geben?
Hintergrund: Wenn ich mich zu dem Kauf entscheiden sollte, wäre es schade, wenn kurze Zeit später die neuere Version verfügbar wäre. Diese könnte man sicher upgraden, aber das wäre kurz nach dem Kauf eher schade.

Kann mir jemand hier weiterhelfen?
Vielen Dank im Voraus.

Onno

Benutzeravatar
golum
Beiträge: 81
Registriert: 17.10.2018 14:13:16
Wohnort: Bonn

Re: Fragen vor dem Kauf zu Office 2018

Beitrag von golum » 16.01.2020 15:51:29

Die letzte Frage wurde hier schon an anderer Stelle gestellt, aber dazu gibt es von Softmaker aus einsehbaren Gründen keine konkrete Auskunft.

Beim letzten großen Update von SMO 2016 auf 2018 bekamen die Bestandskunden einen Rabatt. Dennoch zögere auch ich, mir jetzt noch eine Vollversion für meinen Linux-Zweitrechner zu kaufen. Einstweilen muss und wird wohl auch Freeoffice reichen.

Eine faire Lösung aus Kundensicht wäre es, wenn der Preis nach und nach um einen angemessenen Betrag sänke.

Noch zur 2. Frage: Im Bereich „Servicepacks“ lässt sich vielleicht erkennen, von wann die letzte Version von SMO 2016 datiert. SMO 2018 für Windows erschien meiner Erinnerung nach im letzten Quartal 2017, die Linux-Version wenige Monate später.

Benutzeravatar
tobiasfichtner
Beiträge: 173
Registriert: 03.07.2019 16:10:14
Kontaktdaten:

Re: Fragen vor dem Kauf zu Office 2018

Beitrag von tobiasfichtner » 18.01.2020 13:54:35

Moin,

ein hier nicht zu ignorierender Aspekt ist dass Sie beim Kauf von SMO, egal zu welchem Zeitpunkt, einem mittelständigen Unternehmen etwas geben und keinem Großkonzern.

Also unerheblich ob Sie jetzt noch die 2018 und später vergünstigt die 2020 nehmen, Sie können etwas zum Erfolg von SM, SMO und der hiesigen Community leisten.



Tobias
wahre kreativität kommt nicht von fleiß
Forum als Feed --> https://forum.softmaker.de/feed.php

goodoldboy
Beiträge: 59
Registriert: 15.01.2020 21:27:00
Wohnort: Fürstenwalde/Spree

Re: Fragen vor dem Kauf zu Office 2018

Beitrag von goodoldboy » 18.01.2020 14:06:15

tobiasfichtner hat geschrieben:
18.01.2020 13:54:35
Moin,

ein hier nicht zu ignorierender Aspekt ist dass Sie beim Kauf von SMO, egal zu welchem Zeitpunkt, einem mittelständigen Unternehmen etwas geben und keinem Großkonzern.

Also unerheblich ob Sie jetzt noch die 2018 und später vergünstigt die 2020 nehmen, Sie können etwas zum Erfolg von SM, SMO und der hiesigen Community leisten.



Tobias
Das ist vollkommen richtig. Und weißt du was? Vor etwa 45 Minuten habe ich die Professional-Version 2018 gekauft. :) Da ist der Duden-Korrektor mit enthalten, was ich sehr hilfreich finde.
Ich hatte/habe zwar einige kleinere Probleme, aber die wurden bisher bestens und freundlich hier im Forum beantwortet.
Und für mich ist es, neben dem Unterstützen von Softmaker, ein großer Vorteil, dass sie Linux unterstützen. Privat nutzen wir nämlich Ubuntu. Und SoftMaker passt sich recht gut in das Ubuntu-System ein. Manchmal sind Schriften bei dem Einstellungsfenster abgeschnitten oder Dialoge zu klein. Aber das kommt vielleicht noch.
Danke für deine Meinung.

Liebe Grüße

Antworten

Zurück zu „SoftMaker Office 2018 für Linux (Allgemein)“