SoftMaker-Installation verändert Dateitypensymbole anderer Anwendungen

Dieses Forum ist nur für Fragen, Anregungen und Fehlerberichte gedacht, die SoftMaker Office 2018 für Linux allgemein betreffen. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
THilbricht
Beiträge: 6
Registriert: 18.11.2018 15:25:35

SoftMaker-Installation verändert Dateitypensymbole anderer Anwendungen

Beitrag von THilbricht » 19.11.2018 09:23:03

Liebe Leserinnen und Leser,

die Installation von SoftMaker Office 2018 unter Ubuntu Linux 18.04 "Bionic" verändert die Symbole für Dateitypen, mit denen SoftMaker Office gar nichts zu schaffen hat, zum Beispiel für meine LyX-Installation. Das sehr schön auffällige LyX-Dateisymbol ist seit der Installation durch ein unauffälliges generisches Textdatei-Symbol ersetzt worden.
Ebenfalls überschrieben werden die Symbole von LibreOffice durch SoftMaker-Symbole, was mir die Zuordnung erheblich erschwert. Wie kann ich diese unerwünschten Effekte rückgängig machen?

Vielen Dank für hilfreiche Hinweise im Voraus!

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12991
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: SoftMaker-Installation verändert Dateitypensymbole anderer Anwendungen

Beitrag von sven-l » 22.11.2018 11:18:12

Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

THilbricht
Beiträge: 6
Registriert: 18.11.2018 15:25:35

Re: SoftMaker-Installation verändert Dateitypensymbole anderer Anwendungen

Beitrag von THilbricht » 24.11.2018 10:48:50

Vielen Dank für die Antwort und die Hinweise. Die verknüpften Seiten machen mir allerdings klar, dass es mir nicht gelungen ist, das sehr ärgerliche Problem darzustellen, welches bei mir durch die Installation von SoftMaker Office 2018 entstanden ist:
Vor der Installation von SMO war das Dateitypensymbol (Icon) für OpenDocument-Text-Dateien (Dateiendung odt, mimetype application/vnd.oasis.opendocument.text) das Symbol libreoffice-writer.png im Anhang.
Seit der Installation von SMO werden alle meine OpenDocument-Text-Dateien durch das Icon application-vnd.oasis.opendocument.text.png (siehe Anhang) angezeigt. Dieses Symbol unterscheidet sich nur sehr wenig von den ebenfalls durch SMO eingebrachten Symbolen für doc-Dateien, so dass ich Dateien nicht so schnell optisch finden kann.
Es ist mir mittlerweile gelungen, dass OpenDocument-Text-Dateien wieder von Libreoffice geöffnet werden, aber die Dateitypensymbole wieder zurücksetzen konnte ich noch nicht. Von meiner Seite daher der Hinweis, dass die Installationsroutine von SMO 2018 an dieser Stelle noch nicht ausgereift ist. Ich war an dieser Stelle leider nicht aufmerksam genug. Wie bekomme ich wieder das Symbol libreoffice-writer.png systemweit für OpenDocument-Text-Dateien?

Vielen Dank für hilfreiche Hinweise im Voraus!
Dateianhänge
application-vnd.oasis.opendocument.text.png
application-vnd.oasis.opendocument.text.png (410 Bytes) 521 mal betrachtet
libreoffice-writer.png
libreoffice-writer.png (1.3 KiB) 521 mal betrachtet

THilbricht
Beiträge: 6
Registriert: 18.11.2018 15:25:35

Re: SoftMaker-Installation verändert Dateitypensymbole anderer Anwendungen

Beitrag von THilbricht » 02.12.2018 11:32:01

Mit einiger Recherchearbeit ist es mir gelungen, die relevanten Dateitypensymbole zu identifizieren (die SMO-Symbole werden an mehrere Orte kopiert ...) und das Dateitypensymbol für Libreoffice-Writer-Dokumente händisch zurückzusetzen. Diese Zeit wollte ich eigentlich nicht investieren, die Installationsroutine von SMO muss fragen, welche Dateitypensymbole ich haben möchte. Ich habe bemerkt, dass es in /usr/share/Office2018 ein Script gibt, dass *alle* SMO-Icons entfernt, so weit will ich nicht gehen. Ich hoffe, dass ein Update Von SMO nicht wieder den unerwünschten Zustand wiederherstellt! Insgesamt bin ich insbesondere wegen der Schriftdarstellung in den Wörterbüchern und der mangelnden Copy & Paste-Funktion im Hinblick auf die Wörterbücher noch nicht recht überzeugt von Softmaker Office 2018 in der Linux-Version.

kfe
Beiträge: 9
Registriert: 11.11.2017 13:58:37

Re: SoftMaker-Installation verändert Dateitypensymbole anderer Anwendungen

Beitrag von kfe » 09.01.2019 13:23:23

Leider ist das schon seit einiger Zeit das Verhalten der Installation von SoftmakerOffice unter linux.
Nach dem entpacken des Paketes wird das System nach Themes durchsucht und diese vollkommen auf den Kopf gestellt: in jedes Theme (auch reine Maus-Cursor-Themes) werden die Programmsymbole in 10 Größenvarianten hineinkopiert, jedes Theme das irgendwie Dateisymbole enthält erhält auch hier pro Programm 3 Symbole in 10 Größen zusätzlich, desweiteren werden die Default-Dateizuordnungen für alle "unterstützten" (für odt ist softmaker sich nicht die Erste Wahl) Dateitypen Systemweit auf Softmaker und die Symbole umgebogen und in jedem Homeverzeichniss (dort hat kein Installations-Script etwas verloren) werden auf dem Desktop 3 Programmsymbole angelegt. Für das Deinstallieren wird während der Installtion eine Deinstallations-Datei angelegt die mit diversen rm -f und System-Manipulationen gespickt ist das mir die Haare zu Berge stehen.

Auch wenn ich Softmaker-Office mag aber die Installation führe ich unter Linux nicht mehr aus, stattdessen entpacke ist das doppelt gepackete tar.gz. (ohne ein Installtionsscript aufzurufen) und starte die Programme von dort direkt. Ab und zu schaue ich in die deb-datei ob die Entwickler mittlerweile zur Vernunft gekommen sind habe die Hoffnung aber schon fast aufgegeben.

Vernünftig wäre es:
- die Symbole ein in den Default Fallback Icon ordner zu entpacken /usr/share/icons/hicolor/diverse Auflösungen
- per .desktop Datei dem System bekannt zumachen welce Datei typen unterstützwerden
- möglichweise die Dateizuordnung für Sofmaker Dateitypen (tmd(x), pmd(x) ..) anzupassen


für Softmaker 2016 habe ich einen Bugreport an Softmaker geschrieben und dies in der Betaphase für 2018 wiederholt

Sehr geehrt Softmaker-Entwickler,

ich habe soeben softmaker-office-2016 (linux) installiert. Dabei habe ich festgestellt, dass das Post-Install-Script umfangreiche Änderungen an meinem System und auch in meinen Home Verzeichnissen durchführt. Dieses Vorgehen insbesondere das Manipulieren anderer Pakete und der Homeverzeichnisse ist eine falsche Verwendung der dem Installationscript für eine kurzen Zeitraum zur Verfühgung gestellten root-Rechte.

Hierunter befindet sich ein nicht eingestellter Forum-Post zum Thema. Er erschien mir nach dem tippen etwas Ruf-schädlich für den Softmaker und ich mag ihre Software eigentlich und möchte daher nicht, dass dies im nichts vergessenden Netz verbleibt, wenn es doch mithilfe von weniger ist mehr lösbar ist.

freundlich grüßend

_____________________________________Der Post

Installation deb: WTF passiert hier

Bei der Installation von SMO läuft etwas falsch. Ich habe Softmaker nicht angewiesen mein System umzukrempeln. Manipulationen in anderen Pakenten (Themes) sind nicht gewünscht, insbesondere sollte ein Installationsscript jedoch nicht an Benutzerverzeichnissen rum manipulieren, /home ist tabu.

Entpacken von softmaker-office-2016:i386 (2297) über (2273) ...
softmaker-office-2016:i386 (2297) wird eingerichtet ...
Using existing xdg-utils
Create MIME
Adding document icons. This may take a few minutes...
Updating theme Adwaita
Updating theme breeze
breeze modification start
Updating theme breeze_cursors
Updating theme breeze-dark
breeze-dark modification start
Updating theme Breeze_Snow
Updating theme crystalsvg
Updating theme default
Updating theme default.kde4
Updating theme gnome
Updating theme handhelds
Updating theme hicolor
Updating theme locolor
Updating theme nuoveXT2
Updating theme nuvola
Updating theme oxy-black
Updating theme oxy-blue
Updating theme oxy-bluecurve
Updating theme oxy-brown
Updating theme oxy-cherry
Updating theme oxy-chrome
Updating theme oxy-desert
Updating theme oxy-emerald
Updating theme oxygen
Updating theme oxy-green
Updating theme oxy-grey
Updating theme oxy-honeycomb
Updating theme oxy-hot_orange
Updating theme oxy-lilac
Updating theme oxy-midnight_meadow
Updating theme oxy-navy
Updating theme oxy-norway
Updating theme oxy-obsidian
Updating theme oxy-obsidian-hc
Updating theme oxy-olympus
Updating theme oxy-olympus-inv
Updating theme oxy-orchid
Updating theme oxy-oxygen
Updating theme oxy-peach
Updating theme oxy-purple
Updating theme oxy-red
Updating theme oxy-red-argentina
Updating theme oxy-sea_blue
Updating theme oxy-steel
Updating theme oxy-terra
Updating theme oxy-terra_green
Updating theme oxy-violet
Updating theme oxy-viorange
Updating theme oxy-white
Updating theme oxy-whitewater
Updating theme oxy-wonton
Updating theme oxy-yellow
Updating theme oxy-zion
Updating theme redglass
Updating theme SphereCrystal
Updating theme Tango
Updating theme ubuntu-mono-dark
Updating theme ubuntu-mono-light
Updating theme whiteglass
Registering MIME types...
Installing for user(s) <user>
Cleaning the cache from folder: /var/tmp/kdecache-kdm/*
Cleaning the cache from folder: /var/tmp/kdecache-<username>/*
Cleaning the cache from folder: /var/tmp/kdecache-root/*
Cleaning the cache from folder: /var/tmp/kdecache-test/*
Adding icons to the menu...
Adding icons to the desktop...
Trigger für shared-mime-info (1.9-2) werden verarbeitet ...
Unknown media type in type 'all/all'
Unknown media type in type 'all/allfiles'
Trigger für desktop-file-utils (0.23-2) werden verarbeitet ...
Trigger für mime-support (3.60) werden verarbeitet ...

golum
Beiträge: 26
Registriert: 17.10.2018 14:13:16
Wohnort: Bonn

Re: SoftMaker-Installation verändert Dateitypensymbole anderer Anwendungen

Beitrag von golum » 09.01.2019 23:11:32

Die Installationsroutine von Softmaker hat auch den Nachteil, dass das Entpacken der Icons bei der Installation und jeder Aktualisierung eine Ewigkeit in Anspruch nimmt. Dabei halte ich es für unwahrscheinlich, dass sich die Icons von Revision zu Revision ändern.

Von mir aus könnten die default-Dateiicons des jeweiligen Betriebssystems gerne erhalten bleiben, so passen sie auch optisch ins Gesamtbild. Die von Softmaker mögen ja unter Windows eine gute Sache sein, unter Linux finde ich sie eher kontraproduktiv. Ich weiß nicht, ob und wie man das technisch hinbekommt, aber es wäre prima, wenn die Installation/Aktualisierung der Icons optional wäre.

THilbricht
Beiträge: 6
Registriert: 18.11.2018 15:25:35

Re: SoftMaker-Installation verändert Dateitypensymbole anderer Anwendungen

Beitrag von THilbricht » 28.01.2019 20:37:36

kfe hat geschrieben:
09.01.2019 13:23:23
Auch wenn ich Softmaker-Office mag aber die Installation führe ich unter Linux nicht mehr aus, stattdessen entpacke ist das doppelt gepackete tar.gz. (ohne ein Installtionsscript aufzurufen) und starte die Programme von dort direkt.
Diesem Ratschlag bin ich gefolgt. Ich habe das Debian-Paket rückstandsfrei bis auf die SMO-.desktop-Dateien deinstalliert und starte die SMO-Programme aus dem entpackten tgz-Archiv. Dazu musste ich eine Verknüpfung für libcurl anlegen. Auf diese Weise vermeide ich die für mich sehr unvorteilhaften Veränderungen, die das Softmaker-Installationsskript hervorruft.

Michael M.
Beiträge: 72
Registriert: 09.02.2017 09:23:10

Re: SoftMaker-Installation verändert Dateitypensymbole anderer Anwendungen

Beitrag von Michael M. » 17.04.2019 09:08:05

Ist hier mittlerweile etwas in Planung seitens der Entwickler? Mich nervt das Ändern der Symbole von z. B. *.odt in /home auch.

Antworten

Zurück zu „SoftMaker Office 2018 für Linux (Allgemein)“