Fedora 29 mag das Office nicht

Fragen und Antworten zu SoftMaker Office 2018 für Linux allgemein. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.
Antworten
Schniefus
Beiträge: 3
Registriert: 28.02.2017 14:30:46

Fedora 29 mag das Office nicht

Beitrag von Schniefus » 06.11.2018 08:21:46

Ich habe auf Fedora 29 upgegradet (von 28). Während der Installation schmeißt Fedora, nach Abfrage, das Office raus. Die Neuinstallation nach Fertigstellung des Upgrades klappt nicht, nicht mal das Einlesen des in den Tipps zur Installation beschriebenen Befehls zum Schlüsselimport.

Einzig rauskitzelbare Fehlermeldung: ...nothing provides libidn.so.11()(64bit)...

Hat jemand Ahnung? Würde ungern auf ein anderes Office umsatteln wollen.

Schniefus

Kuno
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2756
Registriert: 02.03.2004 12:31:01
Wohnort: Osnabrück

Re: Fedora 29 mag das Office nicht

Beitrag von Kuno » 06.11.2018 10:19:06

Systeme
Home: Core2Duo T9600 @ 2.80GHz 4Gb Ram - Intel GM45 - Mesa 19.3.3-1
Debian Sid/Unstable Openbox - Linux 5.7.0-rc5-amd64
--------------------------------------------------------
Office: Core2Duo P8700 @ 2.53GHz 4Gb Ram - Intel GM45 - Mesa 18.3.6-2+deb10u1
Debian Buster Openbox - Linux 5.7.0-rc5-amd64

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5408
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Fedora 29 mag das Office nicht

Beitrag von martin-k » 08.11.2018 10:37:31

Das seit heute verfügbare Servicepack 940 löst das Problem.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

Silvio
Beiträge: 6
Registriert: 13.08.2012 11:14:11

Re: Fedora 29 mag das Office nicht

Beitrag von Silvio » 22.11.2018 18:40:36

Hallo!

Ich habe am 21.11 Fedora 29 installiert, danach die 940-Version. Textmaker läuft. Am 22.11 habe ich die Aktualisierungen heruntergeladen und installiert. Jetzt habe ich dieselben Probleme wie vorab bei Ubuntu: Ich kann z. B. bei "Speichern unter" keinen Dateinamen eingeben, in der Suchfunktion keinen Text. In anderen Dialogfenstern kann ich nicht in die Kästchen klicken, um z. B.den Zeilenabstand manuell festzulegen oder Punktabstände zwischen Absätzen vorzunehmen (geht nur über die Pfeile, keine Eingabe von Zahlen / Text)

Lenovo T61, 64 Bit, 2 GB RAM, Fedora 29

Kuno
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2756
Registriert: 02.03.2004 12:31:01
Wohnort: Osnabrück

Re: Fedora 29 mag das Office nicht

Beitrag von Kuno » 22.11.2018 21:53:35

Silvio hat geschrieben:
22.11.2018 18:40:36
...Am 22.11 habe ich die Aktualisierungen heruntergeladen und installiert. Jetzt habe ich dieselben Probleme wie vorab bei Ubuntu: ...
a.) Interessant wäre zu wissen, welche Pakete da aktualisiert wurden.
b.) Gabs zu den Ubuntu -Problemen hier ein Posting?
Systeme
Home: Core2Duo T9600 @ 2.80GHz 4Gb Ram - Intel GM45 - Mesa 19.3.3-1
Debian Sid/Unstable Openbox - Linux 5.7.0-rc5-amd64
--------------------------------------------------------
Office: Core2Duo P8700 @ 2.53GHz 4Gb Ram - Intel GM45 - Mesa 18.3.6-2+deb10u1
Debian Buster Openbox - Linux 5.7.0-rc5-amd64

jilse
Beiträge: 10
Registriert: 07.12.2019 11:39:06

Re: Fedora 29 mag das Office nicht

Beitrag von jilse » 07.12.2019 14:05:15

Gibt es denn unter fedora29 kein Paket libidn11 in der Paketverwaltung? Falls es das gibt, versuch doch mal, das zuerst (vor der
Installation von Softmaker Office) zu installieren.

Antworten

Zurück zu „SoftMaker Office 2018 für Linux (Allgemein)“