Thunderbrid

Dieses Forum ist nur für Fragen, Anregungen und Fehlerberichte gedacht, die SoftMaker Office 2018 für Linux allgemein betreffen. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
andreas.j.penk
Beiträge: 7
Registriert: 09.08.2018 12:24:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Thunderbrid

Beitrag von andreas.j.penk » 09.08.2018 12:33:18

Bitte nicht zürnen, falls Ihnen meine Frage etwas "doof" erscheint - ich bin ein ganz gewöhnlicher PC-Nutzer.

Bei der Installation von Softmaker-Office 2018 (Testversion) unter Windows wurde Thunderbird gesondert installiert (die vorher auf dem Rechner befindliche Version 60 wurde gelöscht). So etwas hatte ich unter Linux (Softmaker-Office 2018, gekauft und bezahlt) nicht erlebt. Wie kann ich sichergehen, daß auf meinem Rechner (Ubuntu 18.04 LTS) nun wirklich Thunderbird einschl. der Softmaker-Erweiterungen werkelt? Habe ich etwas übersehen? Muß ich noch etwas veranlassen?

Für etwas Hilfe wäre ich sehr dankbar.

raitis.veksejs
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 20
Registriert: 15.09.2017 01:24:39

Re: Thunderbrid

Beitrag von raitis.veksejs » 10.08.2018 12:32:12

Hallo,

wenn Sie während der Installation die Option Benutzerdefinierte Installation wählen, können Sie auswählen, welche Funktionen installiert werden sollen.

Um zu überprüfen, ob Sie unsere Add-ons installiert haben und sie laufen, wählen Sie in Thunderbird Tools>Add-ons und überprüfen Sie, ob unsere Erweiterungen installiert und aktiviert sind. Hier können Sie überprüfen, ob sie auch aktuell sind.

andreas.j.penk
Beiträge: 7
Registriert: 09.08.2018 12:24:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Thunderbrid

Beitrag von andreas.j.penk » 26.09.2018 03:43:30

Danke für Ihre Hinweise ... Soweit die Theorie.

Die Praxis sieht hingegen so aus: softmaker-office-2018_933-01_amd64

Variante 1: öffnen mit Discover (Paketinstallation), Erlaubnis (root-Paßwort) wird abgefragt, Installation erfolgt ohne eine Möglichkeit zur "Benutzerdefinierte[n] Installation"

Variante 2: öffnen mit QApt (Paketinstallation), Erlaubnis (root-Paßwort) wird abgefragt, Installation erfolgt ohne eine Möglichkeit zur "Benutzerdefinierte[n] Installation"

Thunderbird zeigt keinerlei AddOns von SoftMaker an.

Ich weiß von früheren "Problemen", daß UBUNTU (Canoncial) anderen Software-Schmieden hin und wieder das Leben schwer macht. Liegt es evtl. also an UBUNTU und irgendeiner Änderung?

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5063
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Thunderbrid

Beitrag von martin-k » 26.09.2018 09:23:48

Moment mal...

SoftMaker Office für Linux installiert überhaupt keinen Thunderbird, also kann es auch keine bestehende Thunderbird-Installation aktualisiert haben. Das passiert nur bei Windows.

Die Add-ons für Thunderbird müssen unter Linux ebenfalls von Hand installiert werden. Wie das geht, steht in der Readme-Datei.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

andreas.j.penk
Beiträge: 7
Registriert: 09.08.2018 12:24:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Thunderbrid

Beitrag von andreas.j.penk » 28.09.2018 04:59:03

Ich hatte nicht behauptet, daß Thunderbird unter Linux (Ubuntu) mitinstalliert wird. Ich hatte allein gefragt, wie ich in den Genuß Ihrer Ergänzungen für Thunderbird unter Linux (Ubuntu) kommen kann.

Im Verzeichnis /home/andreas/SoftMaker/ (mir den Ort zu verraten, war Ihnen wohl zu viel) fand ich dann die von Ihnen empfohlene Datei, die aber "Liesmich" statt "Readme" heißt. Mag sein, daß ich für einige hier eine Zumutung bin ... dann sollten Sie Ihrem Forum aber die Warnung vorschalten, daß Otto Normalverbraucher hier wenig gelitten ist.

Insoweit sehe ich keinen Grund, Ihnen, Martin K, zu danken.

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5063
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Thunderbrid

Beitrag von martin-k » 28.09.2018 07:48:24

Sie haben geschrieben:
Bei der Installation von Softmaker-Office 2018 (Testversion) unter Windows wurde Thunderbird gesondert installiert (die vorher auf dem Rechner befindliche Version 60 wurde gelöscht).
Das interpretier(t)e ich so, dass Sie meinten, SoftMaker Office hätte Thunderbird mitinstalliert.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

Antworten

Zurück zu „SoftMaker Office 2018 für Linux (Allgemein)“