Vorlagen für Softmaker und Freeoffic

Fragen und Antworten zu SoftMaker Office 2018 für Windows allgemein. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.
Benutzeravatar
Han Solo
Beiträge: 275
Registriert: 29.12.2004 10:39:49

Re: Vorlagen für Softmaker und Freeoffic

Beitrag von Han Solo » 29.09.2019 17:02:08

[-o<
greifenklau hat geschrieben:
28.09.2019 22:38:50
Amen. :wink:
8)
"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. / "Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton.
http://www.corona-magazine.de/

Handwerker1961
Beiträge: 20
Registriert: 19.07.2018 19:40:14

Re: Vorlagen für Softmaker und Freeoffic

Beitrag von Handwerker1961 » 29.09.2019 22:15:28

HALLO DIE GESCHÄFTSFÜHRUNG VON softmaker kann ja versuchen mit einer brauchbaren common creative Lizenz für vorlage und template sammlungen und einen kostenlosten nutzungsrecht oder gegen lizenz von 5 euro download eine nutzung zu erlauben und die bundeswehr und die universitäten und die schulen sollen für ein kostenloses freeoffice und kostenpflichteges 1 jahr abo von nx sponorengeld bezahlen.
auch kann man große Industrie firmen wie auto chemie und elektro überreden zu sponsoren als werbung finden und um werbegeld bitten.

mfg

Knobloch
Beiträge: 234
Registriert: 05.10.2012 10:19:04
Wohnort: Neuenstein

Re: Vorlagen für Softmaker und Freeoffic

Beitrag von Knobloch » 30.09.2019 07:01:03

Alle Achtung :o
Den Beitrag vor dem senden nochmals durchgelesen? Ich vermute Nein, denn sonst kann so etwas nicht herauskommen. :lol:
viele Grüße

Jörg
(damit ich es nicht immer vergesse)

Benutzeravatar
greifenklau
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 3661
Registriert: 03.10.2007 13:58:39
Kontaktdaten:

Re: Vorlagen für Softmaker und Freeoffic

Beitrag von greifenklau » 30.09.2019 08:27:45

Knobloch hat geschrieben:
30.09.2019 07:01:03
Alle Achtung :o
Den Beitrag vor dem senden nochmals durchgelesen? Ich vermute Nein, denn sonst kann so etwas nicht herauskommen. :lol:
Bevor ich weiß, was ich schreibe, muss ich erst mal hören, was ich denke. :lol:
Ich denke, hier liegt der Hund begraben.
System
macOS Catalina Version 10.15.3
iMac 27 mid 2017
RAM: 32 GB 2400 MHz DDR4
GraKa: AMD Radeon Pro 850 8192 MB
--------------------------------------------------------
Cogito ergo bum - oder so ähnlich.

Benutzeravatar
Han Solo
Beiträge: 275
Registriert: 29.12.2004 10:39:49

Re: Vorlagen für Softmaker und Freeoffic

Beitrag von Han Solo » 30.09.2019 12:03:06

greifenklau hat geschrieben:
30.09.2019 08:27:45
Knobloch hat geschrieben:
30.09.2019 07:01:03
Alle Achtung :o
Den Beitrag vor dem senden nochmals durchgelesen? Ich vermute Nein, denn sonst kann so etwas nicht herauskommen. :lol:
Bevor ich weiß, was ich schreibe, muss ich erst mal hören, was ich denke. :lol:
Ich denke, hier liegt der Hund begraben.
»Also sprach Zarathustra!« ... nee, die war es nicht.

Ich bin gerade verwirrt. Was hat die Bundeswehr mit SM-Vorlagen zu tun, und wer bezahlt und sponsort wen und warum mit wieviel? Ach ... ich geb’s auf.

;-)
:roll:
"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. / "Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton.
http://www.corona-magazine.de/

Handwerker1961
Beiträge: 20
Registriert: 19.07.2018 19:40:14

Re: Vorlagen für Softmaker und Freeoffic

Beitrag von Handwerker1961 » 30.09.2019 13:49:05

Soweit ich mit bundeswehr angestellten und lehrpersonal diskudiere hat dir Bunderwehr vom miesen Mikrosoft samt office gehört und bewiesen bekommen das die usa firmen allesamt verbesserungsvorschlöge als amerikanines patent anmeleden wenn studienarbeiten und diplom arbeiten auf mikroschoft software verfasst sind. durch sponsorengelder von seiten der intustrie der behörden und der Bundeswehr lässt sich zusatz software benutzen die nur noch vom amerikanicgen geheimdiensten genutzt werde, so meinug der bundesweh die bundeswehr führung will officell alles wissen der brd den us firmen schenken. die zahlmeister sind dagegen und suchen software alternativen und bezahlen sponsorengeld an freie programmier und auch an softmaker.
aber die bundeswehr muß gefragt werden. bzw die unis.

Benutzeravatar
greifenklau
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 3661
Registriert: 03.10.2007 13:58:39
Kontaktdaten:

Re: Vorlagen für Softmaker und Freeoffic

Beitrag von greifenklau » 30.09.2019 13:57:44

🚑🚒
System
macOS Catalina Version 10.15.3
iMac 27 mid 2017
RAM: 32 GB 2400 MHz DDR4
GraKa: AMD Radeon Pro 850 8192 MB
--------------------------------------------------------
Cogito ergo bum - oder so ähnlich.

Benutzeravatar
Han Solo
Beiträge: 275
Registriert: 29.12.2004 10:39:49

Re: Vorlagen für Softmaker und Freeoffic

Beitrag von Han Solo » 30.09.2019 19:55:32

greifenklau hat geschrieben:
30.09.2019 13:57:44
🚑🚒
+ Groß- und Kleinschreibung »wie man will«.

Gut, dass die Jugend heute die korrekte deutsche Rechtschreibung langsam verlernt, mit Smartphone und WhatsApp zu faul wird ... kein Wunder. Ein »Rentner aus 1961« sollte aber noch die »gute alte deutsche Schreibregel nach DUDEN beherrschen.

Gut, hier würde übrigens SMO Textmaker sehr helfen vorab! ;-)

Inhaltlich hab ich mal nur »verstanden«, dass Microsoft eine amerikanische Firma ist. Stimmt. Das Verbesserungsvorschläge an Microsoft gereicht, Microsoft zugutekommen mag ... Spock würde sagen: »das ist logisch.«

Was der amerikanische Geheimdienst damit zu tun hat? Geschenkt! Zur Not einfach Trump fragen, der sieht überall Verschwörung. ;-)

Also, ich würde sagen, hier haben wir keine Verschwörung, und darum muss die Bundeswehr nicht gefragt werden, wenn Softmaker eine neue Version und schönere Vorlagen in Zukunft veröffentlichen will.

BW: Gut, mit wenig fliegenden Flugzeugen, U-Booten die im Hafen bleiben müssen, und Panzer, die nicht fahren ... ist man auch nicht gerade Vorbild für gutes erfolgreiches Wirtschaften und produktives Arbeiten. Das hat aber andere Gründe. ;-)

SM sollte also andere Vorbilder suchen, nicht die BW und nicht die Rentner, gell. :-D
(Sorry für gelegentliche Verallgemeinerungen)

Han: "Chewie, was sagst Du dazu?!?"
Chebacca: "Grooaaawwh Auwah!"
:arrow2: :think: :lol:
"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. / "Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton.
http://www.corona-magazine.de/

seetext
Beiträge: 57
Registriert: 26.03.2010 12:04:37

Re: Vorlagen für Softmaker und Freeoffic

Beitrag von seetext » 01.10.2019 12:23:14

Ok. Alles richtig. Und jede Kritik in diesem Thread ist auch irgendwie berechtigt.

Aber Bitte kommt zurück zum Thema.

Ich finde die Idee eines Vorlagen-Pools richtig gut. Ich denke, so mancher hier hat ein bisschen was in der Schublade liegen,
das er problemlos mit anderen SoftMaker-Anwendern teilen könnte.

Die Vorlagen,die SM selbst mitliefert, sind durchaus brauchbar, aber da geht mehr.
Interessant wären beispielsweise auch BasicMaker-Scripte oder Datenbank-Vorlagen.

Vielleicht gibt's eine Möglichkeit, über dieses Forum oder über eine separate Plattform von SM,
da einiges zusammenzubringen. Möglich wäre z.B., daß Vorlagen irgendwie "eingereicht" werden,
und dass man, falls genug zusammenkommt, auch sowas wie ein Bewertungssystem (nach Beliebtheit
oder nach zu definierenden Qualitätskriterien) aufbaut.

Wichtig wäre allerdings auch, dass ein paar Regeln vorab definiert werden, z.B.:
  • Die Vorlagen müssen getestet sein und - falls notwendig - eine kleine Anleitung beinhalten.
  • Es dürfen keine Urheberrechte verletzt werden; d.h. keine Firmenlogos, keine nicht-freien Schriften, usw.
  • Die Vorlagen müssen frei verwendbar sein, d.h. wer Vorlagen zur Verfügung stellt, muss diese unter eine
    freie Lizenz stellen (GPL oder ähnliches welche genau, wäre diskutabel).
...

Wie gesagt, die Idee finde ich richtig gut. Das kann auch funktionieren, wenn genug Leute mitmachen,
und sich eine offene und tolerante Diskussions- und Mitmach-Kultur in dem Bereich entwickelt. (Nach dem Motto,
was der eine für Blödsinn hält, kann für den anderen vielleicht die langgesuchte Problemlösung sein).

Ob allerdings die Firma SoftMaker bereit ist, hier ManPower zu investieren, Moderator zu spielen und eventuell sogar eine
eigene Plattform aufzubauen, das kann nur das Unternehmen selbst entscheiden.

Kann auch eine sehr undankbare Sache sein. wenn ich mir z.B. den Bereich der Linux-Distros anschaue,
gibt's immer wieder Gemeinschaftprojekte, die wunderbar funktionieren, und andere, die wegen
persönlicher Empfindlichkeiten oder Eigeninteressen von einzelnen in mittleren Katastrophen enden.
"... schreibe kurz und sie werden es lesen,
schreibe klar, und sie werden es verstehen ..."

(Joseph Pulitzer)

Benutzeravatar
Han Solo
Beiträge: 275
Registriert: 29.12.2004 10:39:49

Re: Vorlagen für Softmaker und Freeoffic

Beitrag von Han Solo » 01.10.2019 16:06:35

Vom Grundsatz eine nette Idee, doch ein weiteres Sprichwort sagt »viele Köche verderben den Brei.«

Schaut einfach auf die Lösungen des »großen Bruders« aus USA. Seit vielen Jahren hat man bei der Auswahl »Datei - neu ... «, eine ansprechend gemachte Auswahl-Galerie. Von Weihnachten zu Ostern und von Tischkarten zu Hochzeits- und Geburtstagseinladungen gibt es ansprechend aussehende Vorlagen zum sofortigen Gebrauch. Für die Gastronomie diverse Layouts einer Speisekarte.

Diesen Mehrwert sollte man sehen. Ein Koch und Gastronom z.B. will sich nicht mühsam durch diverse Foren suchen oder hat wenig Ahnung von Software und PC. Hier findet er evtl. schnell was Passendes. Gewünschtes Muster gewählt - seine Gerichte und Preise angepasst --> fertig!

Für Beide gilt wohl auch: »Das Auge isst mit!«

Siehe zum Vergleich die Auswahl und Gestaltung aktuell in den Fotos hier nochmals SMO 2018 vs MSO 2010. Ich denke man sieht den Unterschied und was gemeint ist.

Möglicherweise braucht es einen Grafiker, der hier die Vorarbeit leistet. Den dürfte es geben oder sich wieder finden lassen, wenn schon diverse Layouts für PR-Fotos seit Jahren präsentiert wurden und werden, die zeigen was alles mit Textmaker und Co. geht.
Dateianhänge
Anmerkung 2019-10-01 155703.jpg
Anmerkung 2019-10-01 155703.jpg (62.19 KiB) 1291 mal betrachtet
Anmerkung 2019-10-01 155143.jpg
Anmerkung 2019-10-01 155143.jpg (96.62 KiB) 1291 mal betrachtet
Anmerkung 2019-10-01 155007.jpg
Anmerkung 2019-10-01 155007.jpg (72.93 KiB) 1291 mal betrachtet
"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. / "Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton.
http://www.corona-magazine.de/

Benutzeravatar
tobiasfichtner
Beiträge: 177
Registriert: 03.07.2019 16:10:14
Kontaktdaten:

Re: Vorlagen für Softmaker und Freeoffic

Beitrag von tobiasfichtner » 01.10.2019 17:15:53

Moin,
seetext hat geschrieben:
01.10.2019 12:23:14
Ok. Alles richtig. Und jede Kritik in diesem Thread ist auch irgendwie berechtigt.
Ja und nein.

Personenbezogen (auf den gesamten Thread):
Wer den Troll oder gleichartige empfundene Gesellen füttert muss auch mit ihm wohnen wollen. Und es war noch nie zielführend wegen seiner eigenen eingeschränkten geistigen Fähigkeiten darauf zu beharren dass Andere sich dem anschließen, oder auch: Wenn einer deine Sprache nicht spricht, dann lerne halt seine wenn Du ihn verstehen willst.

Thematisch:
Wer sich mit SoftMaker, nicht nur die Software, jemals befasst hat und das bilden geringer Summen beherrscht der hat schon verstanden welche Möglichkeiten es gibt, spätestens aber durch das aufmerksame Lesen im Forum.

Es wird keine spontane Selbstentwicklung von zusätzlichen Funktionen geben.

seetext hat geschrieben:
01.10.2019 12:23:14
Aber Bitte kommt zurück zum Thema.
Das Thema ist tod! Lang lebe das Thema!

seetext hat geschrieben:
01.10.2019 12:23:14
Ich finde die Idee eines Vorlagen-Pools richtig gut.
siehe dazu [1]

seetext hat geschrieben:
01.10.2019 12:23:14
Interessant wären beispielsweise auch BasicMaker-Scripte oder Datenbank-Vorlagen.
Bei Scripten entstehen mir sofort bedenken der Sicherheit. Die werden im Userspace, schlimmstenfalls als Administrator ausgeführt und haben Dateizugriff. Vielleicht lässt sich eine Snippet-Sammlung erzeugen, aber auch dazu ist mein Gefühl eher schlecht als recht.
Datenbanken machen vor der nächsten Hauptversion keinen Sinn, weil da dann sqlite3 kommen soll [2] und sie spätestens damit im Internet massiv Möglichkeiten finden werden und natürlich dbase-Vorlagen entfallen.

seetext hat geschrieben:
01.10.2019 12:23:14
Vielleicht gibt's eine Möglichkeit, über dieses Forum oder über eine separate Plattform von SM,
da einiges zusammenzubringen. Möglich wäre z.B., daß Vorlagen irgendwie "eingereicht" werden,
und dass man, falls genug zusammenkommt, auch sowas wie ein Bewertungssystem (nach Beliebtheit
oder nach zu definierenden Qualitätskriterien) aufbaut.


Wichtig wäre allerdings auch, dass ein paar Regeln vorab definiert werden, z.B.:
  • Die Vorlagen müssen getestet sein und - falls notwendig - eine kleine Anleitung beinhalten.
  • Es dürfen keine Urheberrechte verletzt werden; d.h. keine Firmenlogos, keine nicht-freien Schriften, usw.
  • Die Vorlagen müssen frei verwendbar sein, d.h. wer Vorlagen zur Verfügung stellt, muss diese unter eine
    freie Lizenz stellen (GPL oder ähnliches welche genau, wäre diskutabel).
siehe dazu [1]

seetext hat geschrieben:
01.10.2019 12:23:14
Wie gesagt, die Idee finde ich richtig gut. Das kann auch funktionieren, wenn genug Leute mitmachen,
und sich eine offene und tolerante Diskussions- und Mitmach-Kultur in dem Bereich entwickelt. (Nach dem Motto,
was der eine für Blödsinn hält, kann für den anderen vielleicht die langgesuchte Problemlösung sein).
vorab: siehe dazu [1] und [2]

Grundsätzlich sind hier Mitglieder im Forum die sich an Kleinigkeiten und Belanglosigkeiten zu echauffieren zu übertreffen versuchen. Siehe [2] Post 2 und 4 und wenn ich noch Lust hätte liesse sich da noch deutlich mehr finden.

Generell ist die mir geläufige Nutzerbasis des Forum sonst deutlich mehr darauf bedacht eine Frage beantwortet zu bekommen und dann ggf. noch mitzulesen. So hat z.Bsp. der Thread-Autor von [1] bis heute keinen Beitrag in seinem eigenen Thread geleistet, aber ist seit 2014 [4] kontinuierlich auf der Suche nach Vorlagen. Man kann, unter Berücksichtigung meiner thematischen Einleitung, alles fordern muss aber dann auch verstehen warum es nichts wird. Siehe dazu auch [3].

seetext hat geschrieben:
01.10.2019 12:23:14
Ob allerdings die Firma SoftMaker bereit ist, hier ManPower zu investieren, Moderator zu spielen und eventuell sogar eine
eigene Plattform aufzubauen, das kann nur das Unternehmen selbst entscheiden.
siehe Einleitung, vorheriger Absatz und [3]

seetext hat geschrieben:
01.10.2019 12:23:14
Kann auch eine sehr undankbare Sache sein. wenn ich mir z.B. den Bereich der Linux-Distros anschaue,
gibt's immer wieder Gemeinschaftprojekte, die wunderbar funktionieren, und andere, die wegen
persönlicher Empfindlichkeiten oder Eigeninteressen von einzelnen in mittleren Katastrophen enden.
Den Vergleich zwischen Open-Source und einer Mittelständischen GmbH [3] finde ich schwierig. Wie in [2] deutlich erkennbar ist möchte diese GmbH Ihre etablierten Prozesse pflegen, was ich verstehen kann. Bei FOSS oder auch Open-Source lassen sich Prozesse durch die Benutzergruppeninteressen anpassen.



Tobias



[1] https://forum.softmaker.de/viewtopic.php?f=52&t=25377
[2] https://forum.softmaker.de/viewtopic.ph ... te#p121530
[3] https://forum.softmaker.de/viewtopic.ph ... nz#p122112
[4] https://forum.softmaker.de/viewtopic.ph ... gen#p80411
wahre kreativität kommt nicht von fleiß
Forum als Feed --> https://forum.softmaker.de/feed.php

axel.h
Beiträge: 408
Registriert: 18.07.2006 08:36:36
Wohnort: Bretten

Re: Vorlagen für Softmaker und Freeoffic

Beitrag von axel.h » 04.10.2019 12:53:45

Hallo,
ich benutze seit Jahren-zehnten auch schon Textmaker / Softmaker Produkte.

Grundsätzlich ist es so dass man heute für ein Produkt auch ein gutes Ökosystem braucht.
Im Falle von Softmaker / Textmaker war es früher die *.dbf Datenbank.
Dann kam Planmaker & Presentations.
Und die Vorlagen & Datenbank wurden dabei / danach Stiefmütterlich behandelt.
Es genügt nicht nur mehr ein Produkt zu entwickeln.

Beispiel:
was nützt z.B. ein gutes (neues) Betriebssystem für Computer / Smartphones wenn darauf nicht z.B. Whatsapp läuft?

Es ist die Frage wo und wie die Geschäftsleitung dazu steht und wo man mit dem Produkt hinwill.

mfg
axel.h

Benutzeravatar
greifenklau
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 3661
Registriert: 03.10.2007 13:58:39
Kontaktdaten:

Re: Vorlagen für Softmaker und Freeoffic

Beitrag von greifenklau » 04.10.2019 14:11:58

Ist zwar off topic:
Beispiel:
was nützt z.B. ein gutes (neues) Betriebssystem für Computer / Smartphones wenn darauf nicht z.B. Whatsapp läuft?
Das BS würde ich sofort unterstützen. :wink:
System
macOS Catalina Version 10.15.3
iMac 27 mid 2017
RAM: 32 GB 2400 MHz DDR4
GraKa: AMD Radeon Pro 850 8192 MB
--------------------------------------------------------
Cogito ergo bum - oder so ähnlich.

weisi14
Beiträge: 379
Registriert: 26.01.2012 13:09:18

Re: Vorlagen für Softmaker und Freeoffic

Beitrag von weisi14 » 04.10.2019 17:22:44

axel.h hat geschrieben:
04.10.2019 12:53:45
......
Beispiel:
was nützt z.B. ein gutes (neues) Betriebssystem für Computer / Smartphones wenn darauf nicht z.B. Whatsapp läuft?
Es ist die Frage wo und wie die Geschäftsleitung dazu steht und wo man mit dem Produkt hinwill.
mfg
axel.h


:?: :?: :?:

Soviel ich bis jetzt verstanden habe, macht Softmaker ein Office-Paket - und kein Betriebssystem.
Also inwiefern hier ein Zusammenhang mit Whatsapp bestehen soll ist mir nicht klar. Wenn ich den Titel dieses Threads richtig verstanden habe, geht es hier um Vorlagen für SMOffice....

Vielleicht das falsche Forum erwischt?

LG

Benutzeravatar
tobiasfichtner
Beiträge: 177
Registriert: 03.07.2019 16:10:14
Kontaktdaten:

Re: Vorlagen für Softmaker und Freeoffic

Beitrag von tobiasfichtner » 04.10.2019 19:16:34

axel.h hat geschrieben:
04.10.2019 12:53:45
Hallo,
ich benutze seit Jahren-zehnten auch schon Textmaker / Softmaker Produkte.
freut mich, dann sind Sie also einer jener treuen Kunden. Find ich gut.
axel.h hat geschrieben:
04.10.2019 12:53:45
Grundsätzlich ist es so dass man heute für ein Produkt auch ein gutes Ökosystem braucht.
Im Falle von Softmaker / Textmaker war es früher die *.dbf Datenbank.
Dann kam Planmaker & Presentations.
Und die Vorlagen & Datenbank wurden dabei / danach Stiefmütterlich behandelt.
Es genügt nicht nur mehr ein Produkt zu entwickeln.
Ganz klar: jain.

Mit einem zeitgemäßen Konzept, so wie ich für SMO 2020 hoffe, hat man ja wieder ein Ökosystem dass dem Mittel der Nutzeransprüche entspricht.

Und haben Sie schon mal telegram [1] statt whatsapp probiert ;)


Tobias

[1] https://telegram.org/
wahre kreativität kommt nicht von fleiß
Forum als Feed --> https://forum.softmaker.de/feed.php

Antworten

Zurück zu „SoftMaker Office 2018 für Windows (Allgemein)“