30 jähriges Jubiläum: Das einzige Office OHNE diskontinuierliches Markieren! (Unzusammenhängendes M.)

Dieses Forum ist nur für Fragen, Anregungen und Fehlerberichte gedacht, die SoftMaker Office 2018 für Windows allgemein betreffen. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
pardus
Beiträge: 82
Registriert: 22.08.2014 17:17:04

30 jähriges Jubiläum: Das einzige Office OHNE diskontinuierliches Markieren! (Unzusammenhängendes M.)

Beitrag von pardus » 15.04.2019 17:06:40

Liebes Gemeinde, liebes Serviceteam,

passend zum 30 jährigen Jubliäum die immer wiederkehrende Kritik bzw Anfrage:

Diskontinuierliches Markieren wird von mir wie von vielen anderen auch schmerzlich vermißt. Was habe ich schon an Zeit verschwendet mit Einzelmarkierungen.

Ich benutze Softmakeroffice deshalb nicht mehr. Habe 2 Vollversionen gekauft und bin abgenervt.

Auch empfehle ich es nicht, obwohl ich eine VOLLWERTIGE deutsche/europäische Alternative zu Microsoft wirklich zu schätzen wüsste, gäbe es sie. Da nun der Funktionsumfang derart um eine grundelegende Standardfunktion eingeschränkt ist. Beruflich so wirklich nicht nutzbar für mich, privat für mich auch nicht.

Ich bedaure es zutiefst, dass diese Standardfunktion die ALLE mir bekannten GRATIS-Suiten nicht endlcih umgesetzt wird. Hey, ihr verspielt doch eine große Chance, MS ist derart mächtig, dass man da diese von so vielen häufig genutzte Funktion nicht einfach ignorieren darf.

Mag sein, dass diese Funktion Aufgrund der Art der Programmierung schwer zu integrieren ist. Aber mal ehrlich - 30 Jahre sind wirklich ein laaaaanger Zeitraum. Für mich leider ein K.O Kriterium.


Ich würde regelmäßig neue Verisonen kaufen, um Softmaker zu unterstützen. So bleibt es beim guten Willen ohne echten Anreiz, ihn umzusetzen.

Viele Erfolg wünsche ich Softmaker dennoch, gerne würde ich (wieder) Teil sein der Nutzergemeinschaft eurer kommerziellen Produkte.
Ich schreibe, also schreibe ich.

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12991
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: 30 jähriges Jubiläum: Das einzige Office OHNE diskontinuierliches Markieren! (Unzusammenhängendes M.)

Beitrag von sven-l » 16.04.2019 15:17:50

Diskontinuierliche Blockmarkierung (nichtzusammenhängenden Text markieren) ist nach wie vor auf der Wunschliste. Ich habe hier nochmal bei den Entwicklern nachgehakt und werde mich melden, sobald es etwas Neues gibt.

Um eine Basis für die interne Diskussion zu haben, möchten wir gerne wissen, für welchen Anwendungsfall genau Sie nicht zusammenhängenden Text markieren möchten. Vielen Dank!
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

udrock
Beiträge: 8
Registriert: 03.09.2015 12:14:01
Wohnort: Heilbronn

Re: 30 jähriges Jubiläum: Das einzige Office OHNE diskontinuierliches Markieren! (Unzusammenhängendes M.)

Beitrag von udrock » 16.04.2019 17:33:52

Also ich brauche die diskontinuierliche Blockmarkierung immer, um in einem Absatz nicht zusammenhängende Textauszeichnungen zu ändern, z. B. von Bold nach Kursiv.

FFF
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 1187
Registriert: 11.06.2013 22:30:18

Re: 30 jähriges Jubiläum: Das einzige Office OHNE diskontinuierliches Markieren! (Unzusammenhängendes M.)

Beitrag von FFF » 16.04.2019 21:26:52

udrock hat geschrieben:
16.04.2019 17:33:52
Also ich brauche die diskontinuierliche Blockmarkierung immer, um in einem Absatz nicht zusammenhängende Textauszeichnungen zu ändern, z. B. von Bold nach Kursiv.
STRG-H => Format-Zeichen- Stil:Fett -> Format- Zeichen-Stil:Kursiv. Da braucht man gar nichts zu markieren ;)
Mit freundlichem Gruß
Karl
emC 7 & SM 2016 rev766.0331 @ W8.1/64 /// SM 2018 rev. 972/1023/64, klassisches Menu
16GB Ram; Core i5-3450 mit integriertem Intel HDGraphics 4000, Treiber 10.18.10.4276;
2560x1440 Monitor 100% Darstellungsgröße /// LaserJet 1200 per USB via Fritzbox 6490.

Trendpeiler
Beiträge: 517
Registriert: 28.08.2013 20:31:43

Re: 30 jähriges Jubiläum: Das einzige Office OHNE diskontinuierliches Markieren! (Unzusammenhängendes M.)

Beitrag von Trendpeiler » 17.04.2019 10:44:14

udrock hat geschrieben:
16.04.2019 17:33:52
Also ich brauche die diskontinuierliche Blockmarkierung immer, um in einem Absatz nicht zusammenhängende Textauszeichnungen zu ändern, z. B. von Bold nach Kursiv.
Hallo.

Bis zur 960 könnte man das bequem mit dem Befehl "Format übertragen" (bei Bedarf mit gedrückter Umschalt-Taste) umsetzen.

Und noch ein wenig bequemer ist es dann ab der v960.
Da könnte man für so etwas mit den Tastenkombinationen Strg+Umschalt+C / Strg+Umschalt+V arbeiten.
Hierbei wird nur das zuvor geholte Format auf die markierte Zielstelle (Zeichen, Wort, Wörter, Zeile(n), Absatz, Absätze, Seite(n)) übertragen.
Dieser Vorgang kann so oft wiederholt werden, bis der Text fertig - die Aufgabe erledigt ist.

In beide Fällen holt man sich einmalig die Zielformatierung (hier: kursiv).


Viele Grüße
Trendpeiler

muvimaker
Beiträge: 1
Registriert: 24.09.2019 16:27:20

Re: 30 jähriges Jubiläum: Das einzige Office OHNE diskontinuierliches Markieren! (Unzusammenhängendes M.)

Beitrag von muvimaker » 24.09.2019 17:06:05

Liebe Leute!

Ich glaube, Ihr redet aneinander vorbei oder habt nicht verstanden was der Threadersteller meint:

Es geht nicht darum ein Format zu übertragen, weiters geht es nicht um die Ersetzung eines Formates. Was der TE möchte, ist die nicht vorhandene Funktion, mehrere Wörter oder Wortteile - unabhängig davon, ob sie im gleichen Absatz oder wild verstreut im Text vorkommen - einzeln zu markieren, um sie dann bspw fett, kursiv oder in einer anderen Schriftart formatiert zu bekommen.

Als Beispiel: Im den beiden Sätzen "Heute ist ein schöner Tag. Wenn das Wetter so bleibt, werden wir eine Wanderung unternehmen." sollen die Wörter "schöner", "Wetter", "Wanderung" einzeln markiert werden. Danach sollen sie auf einmal bspw fett gesetzt werden. Und zwar ohne ein Format zu übertragen, sondern nur mit einem einzigen Befehl, nämlich "Fettdruck ein/ausschalten" (falls die Funktion in Textmaker so heißt).

Natürlich kann man das auch mit der Maus und der Funktion "Zeichenformatierung mit der Maus übertragen" erledigen, doch es gibt Situationen, wo die in Textmaker nicht vorhandene Markierungsfunktion wesentlich einfacher bzw zweckmäßiger ist.

Ja, ich weiß, dass ich mich hier in einem Softmaker-Forum befinde, doch selbst Libre Office kann das schon lange und MS Word sowieso. Wobei letzteres Programm seit der Einführung des unsäglichen "Ribbons" der Grund war, mich eingehender mit den Produkten von Softmaker zu befassen, sonst wäre ich gar nicht hier. Libre Office ist auch nicht das Gelbe vom Ei, gleiches gilt/galt für Open Office (wie es jetzt heißt, ist mir leider entfallen).

Was ich an Textmaker sehr schätze (und im Vergleich zu Libre Office auch ein Grund meines Interesses an dem Softmaker-Produkt war), ist die gleiche Methode längere Textpassagen ganz einfach mit der Maus (sie zeigt dann nach rechts oben) zu markieren. Einfach runterziehen - fertig. Libre Office kann das bis heute nicht - zumindest nicht in einer derart eleganten Art. Zudem sieht Textmaker dem Produkt des Marktführers derart ähnlich, dass es wesentlich leichter ist, sich mit den Symbolen und Menüpunkten anzufreunden als bei Libre Office. Auch bei der Kompatibilität wurde sehr darauf geachtet, dass MS Office-Dateien bidirektional verarbeitet werden können - sowohl aktuelle als auch ältere Formate. Und schlussendlich finde ich, dass die Programme bei gleicher Hardware wesentlich flüssiger laufen als jene aus der Linux-Welt. Umgekehrt ist das Softmaker-Paket unter Linux ähnlich schnell wie unter Windows, beim Libre-Produkt merkt man dessen Überfrachtung schon sehr deutlich.

Zugegeben, das sind alles vielleicht Spitzfindigkeiten, doch für jemanden, der tagtäglich mit einer Software beruflich und auch privat arbeitet, kann eine fehlende oder anderes ausgeführte Funktion befriedigend wirken oder einen zur Weißglut treiben. Ist vielleicht ähnlich wie die Platzierung mancher Schalter im Auto - das kann bis hin zur Kaufentscheidung wirken. Bei Textmaker wäre bzw ist es jedenfalls so, sonst hätte ich das Produkt schon erstanden. Denn der Preis für das Office an sich ist genau meine Schmerzgrenze die ich für eine gute Software auszugeben bereit wäre (dabei spreche ich bereits von der teuersten Version).

MS Office wird seit der Zwangsanbindung an die Cloud (ab Version 2013) immer unattraktiver, die aktuelle Version lässt sich (zumindest offiziell) nicht mehr unter Windows 7 installieren, der Anwender wird permanent bevormundet (bzw als völliger DAU hingestellt), auf all diese "Features" kann ich verzichten. Seitdem bekannt wurde, dass das Produkt überdies ungefragt und unabstellbar Daten versendet und dies zum Teil im Klartext, muss man sich wirklich Alternativen überlegen.

Beim aktuellen Betriebssystem ist die Frage dazu sowieso bereits rhetorisch. Soferne man nicht die Möglichkeit zur Enterprise-Version hat, bleibt nur mehr Linux als freies System übrig. Apple kommt nicht infrage, denn hier würde man vom Regen in die Traufe fallen. Eine weitere Knebelung möchte ich jedenfalls vermeiden, und um Mitglied in einer großen Familie zu sein, bedarf es keines angebissenen Obstes, bei dem das Preis/Leistungsverhältnis nicht stimmt.

Benutzeravatar
Han Solo
Beiträge: 276
Registriert: 29.12.2004 10:39:49

Re: 30 jähriges Jubiläum: Das einzige Office OHNE diskontinuierliches Markieren! (Unzusammenhängendes M.)

Beitrag von Han Solo » 24.09.2019 17:15:39

siehe auch bisherige Antworten dazu hier.

https://forum.softmaker.de/viewtopic.ph ... 6&start=15

(Thenor: Man hat es im Blick, will es einbauen, da es aber Entwicklerzeit braucht, dauert es lang. Nun, ... schon sehr lang. ;-))
"Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?" Giordano Bruno / "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein. / "Ich kann zwar die Bewegungen von Himmelskörpern berechnen, aber nicht die menschlichen Verrücktheiten." Sir Isaac Newton.
http://www.corona-magazine.de/

Gariniranus
Beiträge: 420
Registriert: 09.04.2009 15:22:53

Re: 30 jähriges Jubiläum: Das einzige Office OHNE diskontinuierliches Markieren! (Unzusammenhängendes M.)

Beitrag von Gariniranus » 26.09.2019 17:39:11

"MS Office wird seit der Zwangsanbindung an die Cloud (ab Version 2013) immer unattraktiver, die aktuelle Version lässt sich (zumindest offiziell) nicht mehr unter Windows 7 installieren, der Anwender wird permanent bevormundet (bzw als völliger DAU hingestellt), auf all diese "Features" kann ich verzichten. Seitdem bekannt wurde, dass das Produkt überdies ungefragt und unabstellbar Daten versendet und dies zum Teil im Klartext, muss man sich wirklich Alternativen überlegen."

Da ich seit Jahren mit verschiedenen Office-Programmen arbeite, kann ich sagen, dass ich von einer Zwangsanbindung an die Cloud bei MSO 2013-2016 nicht betroffen bin. Den Dateispeicherort gebe ich vor und gut ist es. Die Telemetrie-Flut habe ich mit ein paar Registry-Änderungen, die übrigens klar von MS kommuniziert werden, stark eingedämmt. Den Rest übernehmen die Gruppenrichtlinien, eine modifizierte Firewall und eine lange Hosts-Datei. SoftMaker Office lebt bei mir friedlich neben MSO auf dem Rechner und umgekehrt. Ist eigentlich ganz einfach.

GunterArentzen
Beiträge: 108
Registriert: 09.01.2013 04:24:29
Wohnort: Rülzheim
Kontaktdaten:

Re: 30 jähriges Jubiläum: Das einzige Office OHNE diskontinuierliches Markieren! (Unzusammenhängendes M.)

Beitrag von GunterArentzen » 27.09.2019 09:20:24

Hallo,

ich stelle mich bei diesem Wunsch an und hebe die Hand - auch ich wäre glücklich, gäbe es diese Funktion.
(Und nein - ich möchte keine Tipps, wie ich etwas mit den gegebenen Mitteln erledige und darum die Funktion nicht brauche, danke. Ich möchte die Funktion! :P )

golum
Beiträge: 44
Registriert: 17.10.2018 14:13:16
Wohnort: Bonn

Re: 30 jähriges Jubiläum: Das einzige Office OHNE diskontinuierliches Markieren! (Unzusammenhängendes M.)

Beitrag von golum » 27.09.2019 17:23:08

Gariniranus hat geschrieben:
26.09.2019 17:39:11
Die Telemetrie-Flut habe ich mit ein paar Registry-Änderungen, die übrigens klar von MS kommuniziert werden, stark eingedämmt. Den Rest übernehmen die Gruppenrichtlinien, eine modifizierte Firewall und eine lange Hosts-Datei. ... Ist eigentlich ganz einfach.
:lol: :lol: :lol:

Gariniranus
Beiträge: 420
Registriert: 09.04.2009 15:22:53

Re: 30 jähriges Jubiläum: Das einzige Office OHNE diskontinuierliches Markieren! (Unzusammenhängendes M.)

Beitrag von Gariniranus » 28.09.2019 12:33:24

pardus hat geschrieben:
15.04.2019 17:06:40
obwohl ich eine VOLLWERTIGE deutsche/europäische Alternative zu Microsoft wirklich zu schätzen wüsste, gäbe es sie. Da nun der Funktionsumfang derart um eine grundelegende Standardfunktion eingeschränkt ist. Beruflich so wirklich nicht nutzbar für mich, privat für mich auch nicht.
Papyrus Autor....

Es ist ja nicht verkehrt, wenn SoftMaker sich bei den Mitbewerbern nach brauchbaren Dingen umschaut. Mich persönlich interessiert ja das "Klemmbrett". Das wäre für mich ein echtes Highlight für TextMaker und wer weiß, was in den nächsten Jahren da noch auf uns zukommt.

Benutzeravatar
greifenklau
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 3636
Registriert: 03.10.2007 13:58:39
Kontaktdaten:

Re: 30 jähriges Jubiläum: Das einzige Office OHNE diskontinuierliches Markieren! (Unzusammenhängendes M.)

Beitrag von greifenklau » 28.09.2019 14:23:27

SMO ist ein Officepaket. Das Textverarbeitungsprogramm TextMaker ist so gut und umfangreich, dass man damit, angefangen von Semesterarbeiten bis hin zu Büchern, alles erstellen kann. Trotz alledem ist SMO ein Office-Paket.

Papyrus Autor ist ein Autorensystem was ursprünglich aus einem Officepaket entwickelt wurde. Es bietet auch eine Tabellenkalkulation - aber die kann ich keinem empfehlen, der damit vernünftig und intuitiv arbeiten will. Es gibt Leute, die erledigen damit auch ihre komplette Korrespondenz - kann man machen, muss man aber nicht. Wo Papyrus gut, ist der gesamte Bereich rund um das Erstellen von Kurztexten bis hin zu umfangreichen Bücher. Diverse Layouts und die Möglichkeit eine umfangreiche Infosammlung anzulegen, runden das Ganze ab.

Wenn SMO (irgendwann) seine Datenbank wieder anbietet, ergeben sich auch hier große Überschneidungen zwischen beiden genannten Anwendungsgebieten. Lieber habe ich aber zwei Programme, als eine eierlegende Wollmilchsau, die nichts perfekt kann.
System
macOS Mojave Version 10.14.6
iMac 27 mid 2017
RAM: 32 GB 2400 MHz DDR4
GraKa: AMD Radeon Pro 850 8192 MB
--------------------------------------------------------
Cogito ergo bum - oder so ähnlich.

rpnfan
Beiträge: 28
Registriert: 27.08.2019 11:54:55

Re: 30 jähriges Jubiläum: Das einzige Office OHNE diskontinuierliches Markieren! (Unzusammenhängendes M.)

Beitrag von rpnfan » 13.10.2019 22:50:54

Ich hebe auch die Hand, dass das ein sehr wünschenswertes Feature ist. :-)

Antworten

Zurück zu „SoftMaker Office 2018 für Windows (Allgemein)“