4K- Monitor mit UHD-Auflösung

Dieses Forum ist nur für Fragen, Anregungen und Fehlerberichte gedacht, die SoftMaker Office 2018 für Windows allgemein betreffen. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
klausk
Beiträge: 81
Registriert: 28.09.2016 12:08:19

4K- Monitor mit UHD-Auflösung

Beitrag von klausk » 31.03.2019 11:28:31

Ich will mir 2 4K-Monitore zulegen: Dabei stellt sich mir die Frage, ob SM 2018 bei 4K-Monitoren richtig dargestellt wird?
https://studio.benq.com/de/pd2700u/

beiti
Beiträge: 482
Registriert: 05.06.2010 20:13:05

Re: 4K- Monitor mit UHD-Auflösung

Beitrag von beiti » 31.03.2019 12:14:04

Ob die Auflösung 4k bzw. UHD ist, ist nicht entscheidend. Entscheidend ist, ob die Darstellung skaliert werden muss - und das hängt mit der Pixeldichte zusammen.
Bei einem 27"-Monitor mit UHD-Auflösung wird typischerweise im Betriebssystem eine Skalierung von 150 % oder 175 % gewählt. Den Wert kann man aber selber festlegen - je nachdem, wie gut die Augen sind und wie weit weg vom Monitor man sitzt.

Ich selber nutze übrigens an meinem Hauptrechner zwei UHD-Monitore in 24" Größe und habe 200 % Skalierung eingestellt. Dort arbeitet die Skalierung von TextMaker einwandfrei. Alle Schriften und Bedienelemente haben die Größe, die dem Skalierungsfaktor entspricht.
Allerdings weiß ich aus einem anderen Thread hier, dass es bei ein paar anderen Anwendern Probleme gibt (z. B. dass die Scrollbalken viel zu klein/schmal rauskommen). Selbst mein eigenes Notebook verhält sich nicht identisch zu meinem Hauptrechner. Wir haben in dem Thread auch Screenshots verglichen, die das belegen.
Leider blieb unklar, wovon der Fehler abhängt (Grafikkartentreiber, Windows-Version, Einfluss anderer Software, wasauchimmer).

__________________________________________________________
Unabhängig vom Verhalten von SMO noch ein Hinweis:
Nicht jede Grafikkarte kann zwei UHD-Monitore mit vollen 60 Hz ansteuern. Manche schalten dann die Anschlüsse für beide oder von einen davon auf 30 Hz runter. Das ist speziell für Textverarbeitung kein so großes Problem (lediglich das Scrollen und Bewegungen des Mauszeigers wirken etwas ruckeliger), aber für manche andere Anwendung kann es sehr stören (z. B. Video-Wiedergabe). Also unbedingt vorher checken, ob man wirklich zwei UHD-Monitore ohne Einschränkung verwenden kann!
SMO 2018 Professional 64bit (klassisches Menü) unter Win10/64 Pro
Prozessor Intel i5-4440 mit 8 GB RAM
Grafikkarte Nvidia GT1030 (2x 3840x2160 Pixel bei 200 %) + Intel HD4600 Onboard-Grafik

John22
Beiträge: 124
Registriert: 14.02.2009 19:10:29

Re: 4K- Monitor mit UHD-Auflösung

Beitrag von John22 » 01.04.2019 09:02:49

Ich habe zwar nur einen neuen Monitor mit 24 Zoll und 1920x1200, aber ich bin bei der Standard-Skalierung 100 % geblieben. Grafisch dargestellte Buchstaben und Ziffern sehen bei einer Skalierung so merkwürdig aus. Ich habe in Windows 10 dazu 125 % ausgewählt und alternativ die erweiterten Skalierungseinstellungen ausgewählt und beispielhaft 115 % und den Schalter "Unscharfe Darstellung korrigieren" angeschaltet.

Aber es sah alles irgendwie nicht gut aus. Ich habe daher in den Programmen einzeln Schriften vergrößert bzw. im Office die Schaltflächen über die Einstellungen vergrößert. Hier z.B. eine Grafik die ich zum Testen nahm und hier bei 100 % noch gut aussieht (Wetteronline):
Zifferndarstellung.jpg
Zifferndarstellung.jpg (16.05 KiB) 761 mal betrachtet

pefunk
Beiträge: 426
Registriert: 17.02.2015 11:11:49
Wohnort: Würselen

Re: 4K- Monitor mit UHD-Auflösung

Beitrag von pefunk » 01.04.2019 11:48:21

Eigentlich ist alles gesagt, auch von mir. Aber nochmals: Windows empfiehlt für alle Monitorauflösungen und -größen eine Skalierung. Bei mir ist das 150% bei 28" 3840x2160 pixel. Damit kommen alle modernen Programme gut klar, sogar open source (XN-view, Raw Therapee, Calibre, Libre Office ...). Ein wiederbelebtes altes Schätzchen (Nik-Collection) schafft das noch nicht, aber DxO versichert mir, daran werde gearbeitet.
Softmaker Office kommt zu 80% mit der empfohlenen Skalierung zurecht, aber die Schnellzugriffsleiste, die Schließen-, Minimieren, etc. Symbole oben rechts und ganz besonders die Pfeile unterhalb des vertikalen Scrollbalkens sind schlicht eine Zumutung!
Es kann nicht Aufgabe der Kunden sein, durch Änderungen an der Skalierung nur für Softmaker Programme hier Abhilfe zu schaffen, denn davon wären alle anderen, korrekt skalierenden Programme negativ betroffen.
Ich glaube auch nicht, dass die Nutzer von HDPI Monitoren eine kleine, komerziell unbedeutende und damit vernachlässigbare Zielgruppe sind. Softmaker sollte hier im eigenen Interesse tätig werden.
Noch ein Beispiel gefällig?
(außen, hell Planmaker, innen, dunkel Excel)
ohne Worte.jpg
ohne Worte.jpg (199.15 KiB) 743 mal betrachtet

klausk
Beiträge: 81
Registriert: 28.09.2016 12:08:19

Re: 4K- Monitor mit UHD-Auflösung

Beitrag von klausk » 01.04.2019 12:40:41

beiti hat geschrieben:
31.03.2019 12:14:04
Ob die Auflösung 4k bzw. UHD ist, ist nicht entscheidend. Entscheidend ist, ob die Darstellung skaliert werden muss - und das hängt mit der Pixeldichte zusammen.
Bei einem 27"-Monitor mit UHD-Auflösung wird typischerweise im Betriebssystem eine Skalierung von 150 % oder 175 % gewählt. Den Wert kann man aber selber festlegen - je nachdem, wie gut die Augen sind und wie weit weg vom Monitor man sitzt.

Ich selber nutze übrigens an meinem Hauptrechner zwei UHD-Monitore in 24" Größe und habe 200 % Skalierung eingestellt. Dort arbeitet die Skalierung von TextMaker einwandfrei. Alle Schriften und Bedienelemente haben die Größe, die dem Skalierungsfaktor entspricht.
Allerdings weiß ich aus einem anderen Thread hier, dass es bei ein paar anderen Anwendern Probleme gibt (z. B. dass die Scrollbalken viel zu klein/schmal rauskommen). Selbst mein eigenes Notebook verhält sich nicht identisch zu meinem Hauptrechner. Wir haben in dem Thread auch Screenshots verglichen, die das belegen.
Leider blieb unklar, wovon der Fehler abhängt (Grafikkartentreiber, Windows-Version, Einfluss anderer Software, wasauchimmer).

__________________________________________________________
Unabhängig vom Verhalten von SMO noch ein Hinweis:
Nicht jede Grafikkarte kann zwei UHD-Monitore mit vollen 60 Hz ansteuern. Manche schalten dann die Anschlüsse für beide oder von einen davon auf 30 Hz runter. Das ist speziell für Textverarbeitung kein so großes Problem (lediglich das Scrollen und Bewegungen des Mauszeigers wirken etwas ruckeliger), aber für manche andere Anwendung kann es sehr stören (z. B. Video-Wiedergabe). Also unbedingt vorher checken, ob man wirklich zwei UHD-Monitore ohne Einschränkung verwenden kann!
Danke das hilft schon mal weiter

klausk
Beiträge: 81
Registriert: 28.09.2016 12:08:19

Re: 4K- Monitor mit UHD-Auflösung

Beitrag von klausk » 01.04.2019 12:41:53

pefunk hat geschrieben:
01.04.2019 11:48:21
Ich glaube auch nicht, dass die Nutzer von HDPI Monitoren eine kleine, komerziell unbedeutende und damit vernachlässigbare Zielgruppe sind. Softmaker sollte hier im eigenen Interesse tätig werden.
das wäre auf jeden Fall gut.

beiti
Beiträge: 482
Registriert: 05.06.2010 20:13:05

Re: 4K- Monitor mit UHD-Auflösung

Beitrag von beiti » 01.04.2019 17:37:34

pefunk hat geschrieben:
01.04.2019 11:48:21
Windows empfiehlt für alle Monitorauflösungen und -größen eine Skalierung. Bei mir ist das 150% bei 28" 3840x2160 pixel.
Das sollte einigermaßen passen. Bei mir allerdings "empfiehlt" Windows auch 150 %, obwohl meine UHD-Monitore nur 24" groß sind. Von daher würde ich mich auf diese Windows-Empfehlungen nicht verlassen.
Softmaker Office kommt zu 80% mit der empfohlenen Skalierung zurecht, aber die Schnellzugriffsleiste, die Schließen-, Minimieren, etc. Symbole oben rechts und ganz besonders die Pfeile unterhalb des vertikalen Scrollbalkens sind schlicht eine Zumutung!
Wie wir in dem anderen Thread schon festgestellt haben, ist das ein Fehler, der nur in bestimmten Systemkonstellationen auftritt. Ich habe hier allein schon zwei Rechner, die bei gleicher Skalierungseinstellung die Scrollbalken verschieden groß machen. Falls SoftMaker der Sache nachgehen will, bin ich gern bereit, nähere Details zu nennen und/oder Versuche zu machen.
Ich glaube auch nicht, dass die Nutzer von HDPI Monitoren eine kleine, komerziell unbedeutende und damit vernachlässigbare Zielgruppe sind.
Das glaube ich auch nicht. Gerade unter Notebooks sind hohe Pixeldichten und Skalierungen seit Jahren an der Tagesordnung.
SMO 2018 Professional 64bit (klassisches Menü) unter Win10/64 Pro
Prozessor Intel i5-4440 mit 8 GB RAM
Grafikkarte Nvidia GT1030 (2x 3840x2160 Pixel bei 200 %) + Intel HD4600 Onboard-Grafik

Benutzeravatar
GianB
Beiträge: 144
Registriert: 09.12.2015 17:12:01
Wohnort: Zürich

Re: 4K- Monitor mit UHD-Auflösung

Beitrag von GianB » 11.04.2019 12:18:33

Hallo,

Bei meinem 4k Monitor am 2.PC schlägt Windows 10 pro 64bit ebenfalls 150% bei 28" 3840x2160 pixel vor, was mir aber eindeutig zu gross ist. Im Moment habe ich 125% eingestellt, was ebenfalls sehr gut abgebildet wird, auch wenn die Buchstaben etwas kleiner, aber nicht zu klein sind.

Bei meinem 1.PC nutze ich einen Dell Monitor mit 2560x1440 Pixel und 100% Einstellung (empfohlen). Da habe ich viel Platz auf dem Monitor z.B. für 2 Fenster und mehr. Die Schriften sind kristallkar zu lesen, auch die Scrollbalken sind normal abgebildet, weil ich das irgendwo in Windows 10 umgestellt habe. Windows 10 zeigt von Haus aus sehr schmale Scrollbalken an, was man ändern kann. Wo ich das genau gemacht habe weiss ich nicht mehr, da müsste ich zuerst wieder Googeln. Ich glaube nicht, dass da SM 2018 ein Problem hat, denn auch bei anderen Programmen waren die Scrollbalken meistens sehr schmal.

Beim 4k Monitor werde ich demnächst auch einmal die 100% Einstellung probieren, da ich bei diesem Monitor sehr nahe sitze. So sollte auch da die Schrift gut zu lesen sein.

Ein 4k Monitor benötigt auf alle Fälle eine geeignete Grafikkarte und ein 4k geeignetes Verbindungskabel. Ich verwende ein 3m langes DP-Qualitätskabel, für 4k geeignet. Ein HDMI-Kabel aus meiner Kabelsammlung an der gleichen Karte und Monitor zeigte keine 4k-Auflösung an. Nur ein gutes, geeignetes Kabel kann auch eine scharfe, gute 4k Auflösung anzeigen.

Freundliche Grüsse

Gian
SoftMaker Office 2018 Prof. rev. 972.1023 64bit, klassisches Menü
Win 10 Pro 64bit 1903 Build 18362.746
Chrome 78.0.3904.97 64bit
eM Client 7.2.36908.0
Brother ET-7750 Drucker/Scanner via Netzwerk
(12.11.2019)

John22
Beiträge: 124
Registriert: 14.02.2009 19:10:29

Re: 4K- Monitor mit UHD-Auflösung

Beitrag von John22 » 11.04.2019 14:08:22

GianB hat geschrieben:
11.04.2019 12:18:33
Die Schriften sind kristallkar zu lesen, auch die Scrollbalken sind normal abgebildet, weil ich das irgendwo in Windows 10 umgestellt habe. Windows 10 zeigt von Haus aus sehr schmale Scrollbalken an, was man ändern kann. Wo ich das genau gemacht habe weiss ich nicht mehr, da müsste ich zuerst wieder Googeln. Ich glaube nicht, dass da SM 2018 ein Problem hat, denn auch bei anderen Programmen waren die Scrollbalken meistens sehr schmal.
Änderbar in den Windows 10 Einstellungen unter Erleichterte Bedienung > Anzeige und dort “Automatische Ausblenden von Bildlaufleisten in Windows” deaktivieren und der Scrollbalken bleibt immer breit. Hatte ich bei mir auch geändert.

Antworten

Zurück zu „SoftMaker Office 2018 für Windows (Allgemein)“