Ergebnis benutzerdefinierter Standard-Installation merkwürdig

Dieses Forum ist nur für Fragen, Anregungen und Fehlerberichte gedacht, die SoftMaker Office 2018 für Windows allgemein betreffen. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
John22
Beiträge: 95
Registriert: 14.02.2009 19:10:29

Ergebnis benutzerdefinierter Standard-Installation merkwürdig

Beitrag von John22 » 10.06.2018 18:08:01

Ich habe vor kurzem ein Update von 2016 auf 2018 gemacht, wobei ich 2016 vorher deinstalliert habe. Dabei habe ich eine benutzerdefinierte Installation nur mit Planmaker und Textmaker ohne irgendwelche zusätzliche Sprachen gemacht. Beim ersten Aufruf eines der Programme habe ich dann den Produktschlüssel eingegeben.

Wenn ich mir das Ergebnis in "C:\Program Files\SoftMaker Office 2018" ansehe, dann sind
- trotzdem BasicMaker und Presentations installiert
- 26 Ordner "html_xx" (xx = Sprachenkürzel) vorhanden
- 28 Dateien "licence-xx.rtf" vorhanden
- 29 Dateien "PlanMaker_xx.dwr" vorhanden
- 29 Dateien "TextMaker_xx.dwr" vorhanden
- im 220 MB großen Ordner "spell" neben Deutsch alle anderen Sprachen auch vorhanden sowie Duden und Langenscheidt

Gegenüber der Version von 2016 ist es deutlich mehr geworden, wo ich auch nur die beiden Programme benutzerdefiniert installiert hatte:
- trotzdem BasicMaker und Presentations installiert
- nur ein Ordner "html"
- 15 Dateien "licence-xx.rtf" vorhanden
- im 16,1 MB großen Ordner "spell" neben Deutsch alle anderen Sprachen auch vorhanden aber kein Duden und Langenscheidt

Warum hat man den Installationsvorgang so geändert das soviel mehr installiert wird, was man oder in diesem Fall ich nicht brauch. Hängt es damit zusammen das man den Produktschlüssel nicht während der Installation eingeben kann, so das das Installationsprogramm nicht genauer festlegen kann was installiert werden muss.

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12469
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Ergebnis benutzerdefinierter Standard-Installation merkwürdig

Beitrag von sven-l » 13.06.2018 10:36:42

Das mit den abgewählten und dann trotzdem installierten Programmen werde ich mir anschauen. Die anderen Ordner lassen sich bei der Installation nicht abwählen, benötigen aber auch nicht wirklich viel Speicherplatz. Zur Not können Sie diese Ordner auch per Hand löschen.
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12469
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Ergebnis benutzerdefinierter Standard-Installation merkwürdig

Beitrag von sven-l » 13.06.2018 10:51:04

Ich habe gerade unter einem frisch installieren Windows 10 64bit (Version 1803) SoftMaker Office 2018 64bit installiert und bei der benutzerdefinierten Installation Presentations, BasicMaker und Thunderbird samt Add-ons abgewält. Nach der Installation sind im Programmordner von den abgewählten Komponenten keine Spuren vorhanden. Nur die ganzen Lizenzdateien und Sprachordner sind vorhanden, was aber kein Fehler ist.
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

John22
Beiträge: 95
Registriert: 14.02.2009 19:10:29

Re: Ergebnis benutzerdefinierter Standard-Installation merkwürdig

Beitrag von John22 » 13.06.2018 15:58:54

Ich habe mir die Installationsdatei eben nochmal runtergeladen, Softmaker deinstalliert und mit der neuesten Version installiert. Siehe Bild. Jetzt sind BasicMaker und Presentations auch nicht mehr mit installiert worden.

SoftMaker Office 2018 in "C:\Program Files" ist bei mir dort aber mit 525 MB der weit größte Ordner, weil im Unterordner "spell" mit 220 MB viel Platz verbraucht wurde für Dateien wie Duden, Langenscheidt und andere DIC-Dateien für Arabisch, Spanisch, Russisch und Italienisch, die ich entweder bewußt nicht nutzen kann wegen meiner Standard-Version oder nicht benötige.
Dateianhänge
Softmaker-Installationsauswahl.jpg
Softmaker-Installationsauswahl.jpg (39.91 KiB) 363 mal betrachtet

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12469
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Ergebnis benutzerdefinierter Standard-Installation merkwürdig

Beitrag von sven-l » 14.06.2018 08:27:39

Sie können die nicht benötigten Dateien manuell löschen, wenn Sie den Festplattenplatz freiräumen möchten.
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

Antworten

Zurück zu „SoftMaker Office 2018 für Windows (Allgemein)“