Gemischte GROSSschreibung

Fehlerberichte, Hilfe und Anregungen zu PlanMaker 2018 für Windows

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
Hambrecht
Beiträge: 4
Registriert: 17.09.2019 12:39:30

Gemischte GROSSschreibung

Beitrag von Hambrecht » 17.09.2019 13:12:28

Hallo,
Wir müssen in einem Digitalisierungs-Tonstudio Listen mit tausenden Musiktitel schreiben und verwalten.
Teilweise von Scans der Schallplatten und Bänder - mit durchwachsener Schreibweise.
Dazu Ist Es Für Das Archiv Üblich Im Zeitungsstil Alle Wortanfänge Gross Zu Schreiben.

Hier beobachte ich folgendes Problem (ebenso in Excel)
Mit GROSS2()
wird aus I don't --> I Don'T (hinter Apostroph gehts gross weiter)
aus ACDC wird Acdc.
Was einmal als Eigenname grossgeschrieben war - wird wieder klein - Apostrophe werden wie Leerzeichen behandelt.

Seither hat man das mit Notepad++ bearbeitet und hatte dort die Funktion "Gemischter Überschriftenstil".
Da gehts nach Apostrophen klein weiter, "I don't --> I Don't"
Was GROSS geschreiben wurde bleibt GROSS.

Vielleicht mache ich etwas völlig falsch - mit der Bitte um Hilfe.
Denn wir würden schon gerne auf eine Tabelle umsteigen - ohne Umweg über Notepad++.
Vielen Dank
Wir digitalisieren in Rundfunkqualität Tonbänder, Schallplatten, DAT, MDs, Kassetten ... für Privat, Archive, Verlage

Benutzeravatar
tobiasfichtner
Beiträge: 113
Registriert: 03.07.2019 16:10:14
Kontaktdaten:

Re: Gemischte GROSSschreibung

Beitrag von tobiasfichtner » 17.09.2019 13:54:14

Hi,
Hambrecht hat geschrieben:
17.09.2019 13:12:28
Vielleicht mache ich etwas völlig falsch - mit der Bitte um Hilfe.
Denn wir würden schon gerne auf eine Tabelle umsteigen - ohne Umweg über Notepad++.
Vielen Dank
meine Erfahrungen mit Digitalisierung gehen dahin, dass es gerade im Bereich der Musik nicht sinnvoll ist auf Tabellenkalkulations-Software zu setzen.

tl;dr

Ich hab mich irgendwann für MediaMonkey [1] entschieden, weil es der mir von Winamp bekannten Funktion Alben-Infos (auch für Vinyl und Schellack) zu finden am besten nachkommt und sich mit Add-Ons erweitern lässt.
MediaMonkey legt Alben-Infos in einer sqlite3-Datenbank ab (aus der man Informationen extrahieren kann, in ein beliebiges Format [entsprechende Kenntnisse vorausgesetzt]).

Will man dann noch eine einheitliche Schreibweise erzielen ist es notwendig sich im Zeichensatz einzuschränken. Das ergibt sich ebenfalls aus der Erfahrung mit einem wachsenden Archiv (Bspw. *NSYNC (oft auch ’N SYNC, NSYNC oder N’Sync geschrieben) war eine US-amerikanische Boygroup. [2]). Ich, für mich, bin versucht mich auf die ASCII-Zeichen 32, 45, 48-57, 65-90, 95, 97-122 zu beschränken um zu ermöglichen dass bei der Auswahl eines Interpreten wirklich alle Titel angezeigt werden und nicht durch alternative Schreibweisen Teile der Sammlung fehlen.


Tobias



[1] https://mediamonkey.com
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/*NSYNC
wahre kreativität kommt nicht von fleiß
Forum als Feed --> https://forum.softmaker.de/feed.php

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5367
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Gemischte GROSSschreibung

Beitrag von martin-k » 17.09.2019 14:07:44

Sie können versuchen, mit Umschalt+F3 bei geöffneter Zelle zwischen verschiedenen Groß- und Kleinschreibweisen umzuschalten. Einfach mehrfach drücken, bis eine passende Schreibweise erscheint.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

FFF
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 1175
Registriert: 11.06.2013 22:30:18

Re: Gemischte GROSSschreibung

Beitrag von FFF » 17.09.2019 16:48:57

Hambrecht hat geschrieben:
17.09.2019 13:12:28
Hallo,
Wir müssen in einem Digitalisierungs-Tonstudio Listen mit tausenden Musiktitel schreiben und verwalten.
...
Denn wir würden schon gerne auf eine Tabelle umsteigen - ohne Umweg über Notepad++.
Bei diesen Dimensionen würde ich doch eher zu einer Datenbanklösung raten...
Mit freundlichem Gruß
Karl
emC 7 & SM 2016 rev766.0331 @ W8.1/64 /// SM 2018 rev. 970/0826/64, klassisches Menu
16GB Ram; Core i5-3450 mit integriertem Intel HDGraphics 4000, Treiber 10.18.10.4276;
2560x1440 Monitor 100% Darstellungsgröße /// LaserJet 1200 per USB via Fritzbox 6490.

Hambrecht
Beiträge: 4
Registriert: 17.09.2019 12:39:30

Re: Gemischte GROSSschreibung

Beitrag von Hambrecht » 17.09.2019 17:45:58

Vielen Dank,
Ich wollte anfangs nicht zu sehr ins Detail.
Der Zweck der Tabelle ist, dass man dort die Zellen, also die Titel leicht markieren kann, um die Namen dann in der Musik-Produktion-Software Steinberg Nuendo per Copy und Paste einfügen kann. Dadurch werden tausende digitalisierte Audioclips in der AudioSoftware benamt. Nuendo kann nämlich Tabellen per Copy und Paste übernehmen. (Mit Nuendo entsteht der Tatort und werden zahlreiche Hollywoodfilme synchronisiert)
Anschliessend können die dort digital bearbeiteten AudioClips auf die Dateiennamen ausgespielt werden - so wie sie in der Tabelle stehen. Die Tabelle fliegt danach raus. Das Archiv sind die nach der Tabelle benamten WAV-Dateien.
Wir reden hier z.B. von 800 digitalisierten Tonbändern aus Rundfunkbestand, deren Bezeichnung derzeit nur auf den Tonbandkartons stehen - eingescannt sind - und abgeschrieben werden müssen. Wir reden hier von Musikbeständen die noch niemand gehört hat und in Landesbibliotheken schlummern.

Klar ist das mit VB in 10 Minuten zu programmieren - aber die Kollegin hat dann keine Tabelle, in der sie bequem schreiben kann - und die Namen an Nuendo übertragen kann. Die Kollegin ist mit dem linken Finger auf dem Tonbandkarton - und tippt mit der rechten Hand ohne Gross- und Kleinschreibung.
Wenn das nicht geht, muss halt weiterhin Notepad++ daran glauben.
Wir digitalisieren in Rundfunkqualität Tonbänder, Schallplatten, DAT, MDs, Kassetten ... für Privat, Archive, Verlage

FFF
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 1175
Registriert: 11.06.2013 22:30:18

Re: Gemischte GROSSschreibung

Beitrag von FFF » 17.09.2019 20:47:04

Hambrecht hat geschrieben:
17.09.2019 17:45:58
...Klar ist das mit VB in 10 Minuten zu programmieren - aber die Kollegin hat dann keine Tabelle, in der sie bequem schreiben kann - und die Namen an Nuendo übertragen kann. Die Kollegin ist mit dem linken Finger auf dem Tonbandkarton - und tippt mit der rechten Hand ohne Gross- und Kleinschreibung.
VB wäre nicht meine erste Wahl für eine DB-Anwendung ;) - und in 10min geht das sicher nicht, egal mit was...

Die Vorgangsbeschreibung ist ein bißchen unklar,
* Was ist "Tabelle"? Explizit ein xls? Oder alles, was zeilenweise organisiert ist?
* nutzt ihr nur eine einzige Spalte?
* kann nun Nuendo eine ganze Tabelle a block lesen oder nicht?
* nutzt ihr Notepad nur zur Formatierung und kopiert dann Satz für Satz?
* die Kollegin tippt durchgehend klein?

Wüßte nicht, warum man in eine Listview o.ä. tippen könnte, und warum das nicht etwa als csv für Nuendo verdaulich geliefert werden können soll. Auch nicht, was dann am "Casing" nicht möglich wäre.

Abschließend: Wenn ihr ein Archiv aufbaut, ist es mit einer Folderhierarchie mit x-tausend wav Dateien ganz sicher nicht getan, sonst hat keiner was von dem ganzen Aufwand...
Mit freundlichem Gruß
Karl
emC 7 & SM 2016 rev766.0331 @ W8.1/64 /// SM 2018 rev. 970/0826/64, klassisches Menu
16GB Ram; Core i5-3450 mit integriertem Intel HDGraphics 4000, Treiber 10.18.10.4276;
2560x1440 Monitor 100% Darstellungsgröße /// LaserJet 1200 per USB via Fritzbox 6490.

Hambrecht
Beiträge: 4
Registriert: 17.09.2019 12:39:30

Re: Gemischte GROSSschreibung

Beitrag von Hambrecht » 17.09.2019 23:42:35

Danke für Ihre Antwort,

Machen wir ein ganz einfaches Beispiel mit Schallplatten, die digital eingespielt wurden:
---- Mit Schallplatten für Privatkunden ist das leichter zu verstehen als mit Tonbandarchiven für Universitäten ----
Interpret - Album - Track - Titel
mike silver - come and be my lady - 01 - some evening
mike silver - come and be my lady - 02 - to laugh with you again
...
mike silver - come and be my lady - 11 - white swan
(Das sind 4 Spalten)

Planmaker soll nun zwei weitere Spalten generieren, in welcher "Interpret - Album" und "01 - Titel" mit Grossbuchstaben am Wortanfang sind.

Die Kollegin markiert die letzten 11 Zeilen der letzten Spalte und kopiert den Text in die Zwischenablage.
01 - Some Evening
...
11 - White Swan

Man geht nach Nuendo - markiert die 11 Audioclips des Albums - öffnet dort "Events aus Liste benennen" - erhält einen (miserablen) Texteditor (mit einer Zeile pro AudioClip) und kopiert die Zwischenablage rein. Voila - sind diese 11 Clips am Block benamt. Das geht auch mit 1000 Titeln. Nuendo verteilt die 11 markierten Zellen auf die 11 Clips. Natürlich geht das auch per Import einer CSV oder Textdatei. Wäre aber ziemlich unpraktisch.

Dann kopiert die Kollegin "Interpret - Album" in die Zwischenablage. Geht in Nuendo auf "Rendern" und gibt die Zwischenablage als zu erzeugender Ablage-Ordner an. Die 11 Dateien werden dann mit einem Mausklick in das neue Verzeichnis "Interpret - Album" ausgespielt.
Hat der Kunde 250 Schallplatten in Auftrag gegeben, so hat er jetzt eine Festplatte, wo jede Platte in einem Ordner ist. Sollen die Platten noch als CD ausgespielt werden, wird die Numerieung 01 ... 11 für den CD-Brenner benötigt als Reihenfolge zum Brennnen.
Sollen auch noch Cover erstellt werden, macht ein VB-Programm aus der Datenstruktur (der Festplatte) und den gescannten Bildern hervorragende Cover.
Die Tabelle dient also nur als "Textblock" um die Daten an Nuendo zu füttern.

Tatsächlich ist es so, dass die Kollegin / Kollege den Finger im Text des Tonträgers hat - nicht auf die Tastatur schaut - und alles mit kleinbuchstaben abschreibt. Oder man macht eine Texterkennung über die Scans der Cover. Auch hier gibt es Platten mit nur Großschreibung, nur Kleinschreibung

Komplexer ist das mit großen Tonbandarchiven für Landesbibliotheken - da sind die Ordner dann vorgegebene Archivnummern.

Und ja - wir haben Notepad++ seither nur zur Formatierung genutzt. Ein Makro generiert die Tracknummer 01 .. 11 - Dann im obigen Beispiel alle 11 Zeilen (Titel) markiert, in die Zwischenablage kopiert - und am Block nach Nuendo kopiert.

Eine Tabelle wie PlanMaker wäre für das Auge schöner und übersichtlicher. Nach Fertigstellung der Audio-Daten wird die Tabelle sowieso nicht mehr benötigt. Der Kunde will nur die digitalisierten AudioDaten. Die Daten werden dann im besten Falle so abgelegt, dass Studenten in Universitäten darauf zugreifen können. Das geht dann über die Verzeichnisstruktur der Daten und der eindeutigen Benamung.

Aber VB klappt in 10 Minuten:
Ich nutze noch Visual Basic 6 - geht der Kernpunkt so (ich erspare mir das Vorfeld der Deklarationen und den Inhalt anderer Module).
Dort wird im Textfeld umgehend der erste Buchstabe Gross gesetzt:
If w = 1 Then
' Anfangsbuchstaben auf gross setzen
WriteHandle = UCase(Mid$(TextStr, 1, 1)) & Mid(TextStr, 2)
j = 1
For i = 1 To 200
pos = InStr(j, WriteHandle, " ")
If pos = 0 Then Exit For
New1Edit = Mid$(WriteHandle, 1, pos - 1) & UCase(Mid$(WriteHandle, pos, 2)) & Mid$(WriteHandle, pos + 2)
WriteHandle = LTrim(New1Edit)
j = j + 1
Next
End If

If w = 0 Then
WriteHandle = TextStr
End If
Wir digitalisieren in Rundfunkqualität Tonbänder, Schallplatten, DAT, MDs, Kassetten ... für Privat, Archive, Verlage

Benutzeravatar
greifenklau
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 3608
Registriert: 03.10.2007 13:58:39
Kontaktdaten:

Re: Gemischte GROSSschreibung

Beitrag von greifenklau » 18.09.2019 11:34:30

100%-tige Peilung habe ich noch nicht.
mike silver - come and be my lady - 01 - some evening
mike silver - come and be my lady - 02 - to laugh with you again

Wie sollen diese Zeilen dann richtig aussehen? Der Anfangsbuchstabe von jedem Wort groß oder nur der Anfangsbuchstabe des ersten Wortes?
Mike Silver - Come And Be My Lady - 01 - Some Evening? Oder wie?
System
macOS Mojave Version 10.14.6
iMac 27 mid 2017
RAM: 32 GB 2400 MHz DDR4
GraKa: AMD Radeon Pro 850 8192 MB
--------------------------------------------------------
Cogito ergo bum - oder so ähnlich.

Eierlein
Beiträge: 152
Registriert: 01.02.2010 19:38:04

Re: Gemischte GROSSschreibung

Beitrag von Eierlein » 18.09.2019 12:48:06

' Anfangsbuchstaben auf gross setzen
Das geht (bei VB6 / VBA) einfacher:

Code: Alles auswählen

Sub test()

Dim t$
t = "aa bb cc dd"
t = StrConv(t, vbProperCase)
Debug.Print t

End Sub

Eierlein
Beiträge: 152
Registriert: 01.02.2010 19:38:04

Re: Gemischte GROSSschreibung

Beitrag von Eierlein » 18.09.2019 14:32:06

Hier ein einfachesScript für VB6:
Planmaker-Tabelle muss aktiv sein.
Alle Anfangsbuchstaben der gewählten Zeilen werdn großgeschreiben.
Evtl. muss unter Verweise Planmaker akiviert werden

Code: Alles auswählen

Sub test()

    Set pm = CreateObject("PlanMaker.Application")   'Verbindung aufbauen
    pm.Application.Visible = True
    pm.Activate

    Dim Zeile&, Spalte&
    Dim tmp As String
    
    Spalte = 1   '<<<<<<<< anpassen
    '
    For Zeile = 1 To 6   '<<<<<<< anpassen

        tmp = pm.ActiveSheet.Cells.Item(Zeile, Spalte).Value
        pm.ActiveSheet.Cells.Item(Zeile, Spalte).Value = StrConv(tmp, vbProperCase)
    Next

    Set pm = Nothing

End Sub

Benutzeravatar
greifenklau
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 3608
Registriert: 03.10.2007 13:58:39
Kontaktdaten:

Re: Gemischte GROSSschreibung

Beitrag von greifenklau » 18.09.2019 21:41:31

@eierlein
Hast Du gelesen, was der Threadersteller in seinem letzten Post geschrieben hat?
„Aber VB klappt in 10 Minuten: “
Es geht also nicht darum!
System
macOS Mojave Version 10.14.6
iMac 27 mid 2017
RAM: 32 GB 2400 MHz DDR4
GraKa: AMD Radeon Pro 850 8192 MB
--------------------------------------------------------
Cogito ergo bum - oder so ähnlich.

Hambrecht
Beiträge: 4
Registriert: 17.09.2019 12:39:30

Re: Gemischte GROSSschreibung

Beitrag von Hambrecht » 20.09.2019 20:52:01

Vielen Dank für die Vorschläge.
Der Knackpunkt lässt sich eigentlich einfach zusammenfassen.
Alle Anfangsbuchstaben gross - aber was im Wort bereits gross geschrieben ist, soll nicht wieder klein gerichtet werden.
Also ABBA soll ABBA bleiben.
Aber aus kaffee muss Kaffee werden.
Und Sachen wie "don't" dürfen nicht "Don'T" werden (hinter Apostroph plötzlich gross)

Die Tabelle sollte quasi nur als augenfreundliche Eingabehilfe dienen, damit man nahezu einhändig schreiben kann,
oder eingescannte Texte umformatieren kann. Nur um sie an Nuendo zu verfüttern.

Die Kollegin wird weiterhin mit Notepad++ arbeiten.
Ich habe gerade mit Leuten aus der UNI gesprochen, die das mit Excel ebenfalls nicht geregelt bekommen.
Die Kollegin soll nicht Excel oder PlanMaker machen - sondern Tontechnik.
Und Notepad++ beherscht die korrekte Formatierung ohne jedes Zutun.

Die Tabellen / Texte werden ja nach der Eingabe in Nuendo wieder gelöscht.
Letztendlich ist das fertige Ergebnis später mal eine Webanwendung beim Kunden, welche die Informationen aus den Audiodaten und Metadaten wie xlm-Dateien generiert die wir anliefern.
Ich bin nur etwas irritiert, dass selbst Excel einen "gemischten Überschriftenstil" nicht von Haus aus hinbekommt.
Wir digitalisieren in Rundfunkqualität Tonbänder, Schallplatten, DAT, MDs, Kassetten ... für Privat, Archive, Verlage

Antworten

Zurück zu „PlanMaker 2018 für Windows“