Stabilität und Geschwindigkeit

Fehlerberichte, Hilfe und Anregungen zu PlanMaker 2018 für Windows

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
mulex
Beiträge: 24
Registriert: 31.03.2011 11:22:30

Stabilität und Geschwindigkeit

Beitrag von mulex » 05.04.2018 19:11:04

Hallo zusammen.

Nach mehr als 20 Jahren Erfahrung mit (praktisch allen) Programmversionen von Office (Textmaker seit 1988) : Das neue Office macht von allen die wenigste Freude beim Arbeiten, man hat wirklich den Eindruck, hier sei vieles mit sehr heisser Nadel gestrickt und halbfertig auf den Markt gebracht.

Speziell Planmaker nervt besonders, z.B. mit diesen Macken:
- bei einfachsten Tabellenoperationen ( Eingaben, abspeichern etc.) bleibt das Programm gefühlte Ewigkeiten hängen,
der Bildschirm wird dabei hell, die CPU-Auslastung steigt auf 25 % (dabei ist kein anderes Programm im Hintergrund
aktiv )
- der Formatpinsel funktioniert nicht richtig, die Funktion bleibt z.B. nach einer Ausführung weiter aktiv
- ab und an werden Zellen willkürlich verschoben
- die Geschwindigkeit ist alles andere als berauschend usw.

Und das alles auf einem gut ausgestattenen Rechner mit Win 7 / 64 bit und 8 GB RAM und mit - vom Umfang und den
Anfoderungen - einfachen, harmlosen, kleinen und keineswegs anspruchsvollen Arbeitsblättern.

Ich bin sicher nicht der Einzige mit diesen und ähnlichen Problemen. Eine typische Datei mit solchen Macken (aus nur 3 Zeilen, in einem Arbeitsblatt, neu erstellt !) wollte ich beifügen - leider erfolglos, Ihr Formular lässt das nicht zu, angeblich ist sie mit 5600 kB zu groß ! (5600 kb als pdmx in pdm 12 sind es weniger als die Hälfte)


Gruß

Mulex

Knobloch
Beiträge: 246
Registriert: 05.10.2012 10:19:04
Wohnort: Neuenstein

Re: Stabilität und Geschwindigkeit

Beitrag von Knobloch » 06.04.2018 08:13:25

Eigenartig, bei meinem Rechner mit SMO2018 kann ich keines der genannten Probleme erkennen.
W10 Pro 64bit, AMD Phenom 9950 Quad Core, 8GB Ram,
Einzig das mit dem Formatpinsel ist hier ebenso, war aber auch in den vorangegangenen Versionen so, also nicht neu.

Ich denke mal das hier ein Problem mit dem PC selbst, bzw. dem Betriebssystem besteht.
viele Grüße

Jörg
(damit ich es nicht immer vergesse)

wjn
Beiträge: 54
Registriert: 24.02.2016 17:50:56

Re: Stabilität und Geschwindigkeit

Beitrag von wjn » 06.04.2018 08:41:55

mulex hat geschrieben:
05.04.2018 19:11:04
Hallo zusammen.

Nach mehr als 20 Jahren Erfahrung mit (praktisch allen) Programmversionen von Office (Textmaker seit 1988) : Das neue Office macht von allen die wenigste Freude beim Arbeiten, man hat wirklich den Eindruck, hier sei vieles mit sehr heisser Nadel gestrickt und halbfertig auf den Markt gebracht.

Speziell Planmaker nervt besonders, z.B. mit diesen Macken:
- bei einfachsten Tabellenoperationen ( Eingaben, abspeichern etc.) bleibt das Programm gefühlte Ewigkeiten hängen,
der Bildschirm wird dabei hell, die CPU-Auslastung steigt auf 25 % (dabei ist kein anderes Programm im Hintergrund
aktiv )
- der Formatpinsel funktioniert nicht richtig, die Funktion bleibt z.B. nach einer Ausführung weiter aktiv
- ab und an werden Zellen willkürlich verschoben
- die Geschwindigkeit ist alles andere als berauschend usw.

Und das alles auf einem gut ausgestattenen Rechner mit Win 7 / 64 bit und 8 GB RAM und mit - vom Umfang und den
Anfoderungen - einfachen, harmlosen, kleinen und keineswegs anspruchsvollen Arbeitsblättern.

Ich bin sicher nicht der Einzige mit diesen und ähnlichen Problemen. Eine typische Datei mit solchen Macken (aus nur 3 Zeilen, in einem Arbeitsblatt, neu erstellt !) wollte ich beifügen - leider erfolglos, Ihr Formular lässt das nicht zu, angeblich ist sie mit 5600 kB zu groß ! (5600 kb als pdmx in pdm 12 sind es weniger als die Hälfte)



Gruß

Mulex
Die von Mulex angesprochenen Probleme mit Planmaker kann ich ebenfalls bestätigen, aber nur, sofern im neuen pmdx-Format gespeichert wird. Im "alten" Format pmd geht das problemlos über die Bühne.
Das mit der gespeicherten Dateigröße ist schon fast als dramatisch anzusehen.
Beispiel: Eine vierseitige Arbeitsmappe als pmdx abgespeichert belegt 10,29MB Speicher im Ordner. Die gleiche Arbeitsmappe in pmd abgespeichert belegt allerdings nur 4,47MB Speicher im Ordner.
Was ist hier los?
Haben andere Anwender gleiche oder ähnliche Erfahrungen gemacht?
Für die pmdx-Datei braucht das System geschlagene zweieinhalb Minuten zum Öffnen. Für die pmd-Datei nur 5 Sekunden.

ANMERKUNG:
Dem Softmaker-Team liegt die von mir erwähnte Datei bereits zur Prüfung vor.

__________________
WIN 10 Home 64 bit, 8GB RAM, Version 1709
SMO 2018 64 bit

wjn
Beiträge: 54
Registriert: 24.02.2016 17:50:56

Re: Stabilität und Geschwindigkeit

Beitrag von wjn » 06.04.2018 09:53:59

NACHTRAG zu meinem heutigen Eintrag von 7.41Uhr:
Die als pmdx-Datei abgespeicherte Arbeitsmappe belegt ja wie gesagt, 10,47MB. Die gleiche Datei habe ich dann im pmd-Format abgespeichert, dann wurden 4,47MB als Speicherbelegung angezeigt. Nun habe ich die pmd-Datei um ein fünftes Tabellenblatt erweitert und beim abspeichern gab es wieder das Problem, dass es sehr lange dauerte, der Bildschirm ausgraute, aber nachdem der Speichervorgang beendet war, zeigt die Dateigröße nur noch 567kb an, obwohl ein Tabellenblatt dazu kam.
Das verstehe, wer will...
Bin schon am überlegen, SMO2016 wieder zu installieren. Damit konnte man wirklich kontinuierlich und ohne Überraschungen arbeiten.

Panosis
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2594
Registriert: 24.04.2008 00:02:12

Re: Stabilität und Geschwindigkeit

Beitrag von Panosis » 06.04.2018 10:47:55

PMDX ist eine um PM-spezifische Funktionen ergänzte Variante von XLSX. XLSX ist technisch gesehen nichts anderes als ein ZIP-Container, in den eine ganze Anzahl von XML-Dateien gepackt wird. Dieses Packen und natürlich auch das Auspacken benötigt zusätzliche Ressourcen.
PMD ist hingegen eine Binärdatei und "direkt" speicher- bzw. lesbar ohne den Schritt des Packens bzw. Entpackens.

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5445
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Stabilität und Geschwindigkeit

Beitrag von martin-k » 06.04.2018 15:02:04

An der Geschwindigkeit hat sich zwischen PlanMaker 2016 und 2018 nichts Nennenswertes verändert. Ich denke, dass Sie ein Arbeitsblatt mit irgendwelchen Besonderheiten verwenden, mit denen auch PlanMaker 2016 seine Schwierigkeiten gehabt hätte.

Bitte senden Sie eine betroffene Datei an forum(at)softmaker.de und geben Sie an, was man tun muss, um den beschriebenen Effekt zu reproduzieren.

Der Formatpinsel funktioniert so, wie er soll. Man ist damit in der Lage, nacheinander an mehreren Zellen Formatänderungen anzubringen. Wie schon Benutzer Knobloch geschrieben hat, hat sich das Verhalten bei PlanMaker 2018 nicht geändert.

Überhaupt nicht nachvollziehbar ist die Ausage von wjn, dass nach dem Öffnen einer .pmd-Datei PlanMaker schnell arbeiten soll, nach dem Öffnen der gleichen Datei im Format .pmdx aber langsam. Die Dateifilter sind unterschiedliche, im Speicher ist die Datei aber nach dem Öffnen dieselbe. Wenn hingegen wjn die Lade- und/oder Speichergeschwindigkeit gemeint haben sollte, bitte ich um präzisere Formulierung, da wir die ganzen berichteten Probleme hier auch nachvollziehen können wollen.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

mulex
Beiträge: 24
Registriert: 31.03.2011 11:22:30

Re: Stabilität und Geschwindigkeit

Beitrag von mulex » 06.04.2018 17:54:16

Ergänzend zu meinem ersten Beitrag, den Stellungnahmen und dem Beitrag von wjn:

Die von mir erwähnte Datei ist eine reine Texttabelle, aus einem Arbeitsblatt, ohne Zellbezüge oder Formeln und besteht aus nur 3 Zeilen/17 Spalten.

Über 5600 kB Speicherplatz und Ladezeiten von ca. fast einer Minute - das ist dafür ein Witz ! Wie soll man z.B. solche Dateimonster, wenn die Tabellen einmal umfangreicher werden, auf mobilen Speichern weitergeben oder via Mail versenden ? Wie lang werden die Ladezeiten dafür ?

Ich habe übrigens diese Datei jetzt einmal im aktuellen OFD Format gespeichert (mit dem Umweg über Excel, weil aus dem PM direkt ja nicht möglich). Ergebnis: nur noch 13 (!!) kB - also weniger als 0,3% Speicherplatz für das gleiche Datenvolumen. Wenn so Fortschritt aussieht .....

Gruß

Mulex

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5445
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Stabilität und Geschwindigkeit

Beitrag von martin-k » 06.04.2018 19:15:23

Nochmals meine Bitte um Übersendung der Datei.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

wjn
Beiträge: 54
Registriert: 24.02.2016 17:50:56

Re: Stabilität und Geschwindigkeit

Beitrag von wjn » 06.04.2018 19:49:45

martin-k hat geschrieben:
06.04.2018 15:02:04
An der Geschwindigkeit hat sich zwischen PlanMaker 2016 und 2018 nichts Nennenswertes verändert. Ich denke, dass Sie ein Arbeitsblatt mit irgendwelchen Besonderheiten verwenden, mit denen auch PlanMaker 2016 seine Schwierigkeiten gehabt hätte.

Bitte senden Sie eine betroffene Datei an forum(at)softmaker.de und geben Sie an, was man tun muss, um den beschriebenen Effekt zu reproduzieren.

Der Formatpinsel funktioniert so, wie er soll. Man ist damit in der Lage, nacheinander an mehreren Zellen Formatänderungen anzubringen. Wie schon Benutzer Knobloch geschrieben hat, hat sich das Verhalten bei PlanMaker 2018 nicht geändert.

Überhaupt nicht nachvollziehbar ist die Ausage von wjn, dass nach dem Öffnen einer .pmd-Datei PlanMaker schnell arbeiten soll, nach dem Öffnen der gleichen Datei im Format .pmdx aber langsam. Die Dateifilter sind unterschiedliche, im Speicher ist die Datei aber nach dem Öffnen dieselbe. Wenn hingegen wjn die Lade- und/oder Speichergeschwindigkeit gemeint haben sollte, bitte ich um präzisere Formulierung, da wir die ganzen berichteten Probleme hier auch nachvollziehen können wollen.
Sehr geehrter Herr Kotulla,
an keiner Stelle hier im Forum habe ich behauptet, dass PM18 nach dem Öffnen einer pmd-Datei schneller arbeiten soll als nach dem Öffnen einer pmdx-Datei.
Meine Formulierung lautete: "Für die pmdx-Datei braucht das System geschlagene zweieinhalb Minuten zum Öffnen. Für die pmd-Datei nur 5 Sekunden."
Ich bin überzeugt, dass diese Formulierung eindeutig ist.

Ich fasse aber der Übersicht halber den gesamten Vorgang mal hier in Kurzform zusammen (alle Vorgänge wurden mit PM18 ausgeführt:
1. eine Arbeitsmappe mit vier Tabellenblättern und umfangreichen Formatierungen und Hyperlinks, aber ohne Grafiken, erstellt und unter dem Format pmdx abgespeichert.
2. Ergebnis: Meldung (keine Rückantwort), Bildschirm ausgegraut, nach gut 40 Sekunden Speichervorgang beendet, Datei 10,47MB groß
3. Die 10,47MB-große Datei anschließend geöffnet, Öffnungsvorgang dauerte nach Uhr zweieinhalb Minuten.
4. Die geöffnete pmdx-Datei nun mit PM18 als pmd-Datei abgespeichert: Das Speichern ging flott vonstatten und die Datei war 4,47MB groß
5. die 4,47MB-große pmd-Datei geöffnet, dauerte gut 5 Sekunden, habe diese dann unter neuem Namen abgespeichert.
6. Ergebnis: Das Speichern erfolgte wieder sehr lange mit der bereits erwähnten Meldung (keine Rückmeldung), ausgegrautem Bildschirm und dem Ergebnis, dass die Dateigröße nunmehr nur noch 537kb groß war
7. Habe jetzt letztere Datei nochmals in PM18 geöffnet, was sehr zügig vonstatten ging und im pmdx-Format abgespeichert.
8. Das Speichern ging zügig vonstatten und die Dateigröße wird nunmehr mit 117kb auf der Platte angezeigt
9. Das Öffnen der jetzt vorliegenden pmdx-Datei geht sehr flott vonstatten und lässt keine Beanstandung zu.

Es ist trotzdem schon sehr verwunderlich, welche Wandlung ein und die selbe Datei doch vollziehen kann.

(Übrigens hatte Ihr Team diese 10,47MB-große Datei schon in den Händen [Ticket#2018040408002374])

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5445
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Stabilität und Geschwindigkeit

Beitrag von martin-k » 06.04.2018 19:56:44

Sie hatten geschrieben:
Die von Mulex angesprochenen Probleme mit Planmaker kann ich ebenfalls bestätigen, aber nur, sofern im neuen pmdx-Format gespeichert wird.
Und die Punkte, die mulex angesprochen hat, betreffen die Geschwindigkeit und CPU-Auslastung beim Arbeiten, ein merkwürdiges willkürliches Verschieben von Zellen und den Formatpinsel. Davon hat nichts mit Dateien zu tun. Daher bat ich um Klarstellung, die ja jetzt erfolgt ist.

Wenn uns die Datei offenbar bereits vorliegt, gehen wir Ihrem Problem natürlich nach.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

Antworten

Zurück zu „PlanMaker 2018 für Windows“