Unicode-Zeichen mit fünfstelligem Code

Fehlerberichte, Hilfe und Anregungen zu TextMaker 2018 für Windows

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
Christian1606
Beiträge: 5
Registriert: 10.06.2018 13:56:08

Unicode-Zeichen mit fünfstelligem Code

Beitrag von Christian1606 » 10.06.2018 14:11:38

Hallo alle zusammen! Ich stehe gerade vor einem gewaltigen Problem. Ich muß in meinen Text Unicode-Zeichen einfügen (aus dem Font "Segoe UI Symbol"). Diese Zeichen verfügen allerdings über einen fünfstelligen Unicode (1F63B). Diese Zeichen werden in der Sonderzeichenauswahl nicht angezeigt und die direkte Eingabe (1F63B gefolgt von SHIFT + STRG + ALT + F12) ist auch nicht möglich. Kann mir jemand helfen?

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5008
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Unicode-Zeichen mit fünfstelligem Code

Beitrag von martin-k » 10.06.2018 14:12:52

Das geht mit TextMaker leider nicht, weil SoftMaker Office auf 16-Bit-Unicode ausgelegt ist.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

Christian1606
Beiträge: 5
Registriert: 10.06.2018 13:56:08

Re: Unicode-Zeichen mit fünfstelligem Code

Beitrag von Christian1606 » 10.06.2018 14:47:50

:( Schade... Wird sich das in zukünftigen Versionen vielleicht noch ändern?

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5008
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Unicode-Zeichen mit fünfstelligem Code

Beitrag von martin-k » 10.06.2018 16:20:08

Das ist noch nicht entschieden. Die eine Fraktion will alles an Unicode unterstützen, die andere sieht nicht ein, für "ein paar Emojis" den Bedarf an Arbeitsspeicher für Dokumente zu vergrößern.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

Thomas Wolff
Beiträge: 56
Registriert: 24.10.2007 12:44:13

Re: Unicode-Zeichen mit fünfstelligem Code

Beitrag von Thomas Wolff » 14.09.2018 10:00:59

Es geht hier nicht nur um ein paar Emojis, sondern auch um jede Menge CJK-Zeichen und zahlreiche seltenere und historische Alfabete.
Habe gerade mal getestet, Non-BMP-Unicode-Zeichen können in TextMaker hinein und auch wieder herauskopiert werden, es kann also kaum um Arbeitsspeicher gehen. Allerdings werden sie nicht in der Datei gespeichert.
Volle Unicode-Unterstützung ist wichtig!

Jossi
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2649
Registriert: 05.12.2003 22:47:22
Wohnort: Lübeck-Travemünde

Re: Unicode-Zeichen mit fünfstelligem Code

Beitrag von Jossi » 14.09.2018 10:41:13

Thomas Wolff hat geschrieben:
14.09.2018 10:00:59
Volle Unicode-Unterstützung ist wichtig!
+1. Ein paar Kilobyte Arbeitsspeicher sollten doch heutzutage nicht mehr das Problem sein.

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5008
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Unicode-Zeichen mit fünfstelligem Code

Beitrag von martin-k » 14.09.2018 10:42:51

Wir reden hier von einer Verdopplung des Speicherbedarfs des Dokuments.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

aborucki
Beiträge: 50
Registriert: 25.08.2011 19:33:46

Re: Unicode-Zeichen mit fünfstelligem Code

Beitrag von aborucki » 14.09.2018 11:48:13

Thomas Wolff hat geschrieben:
14.09.2018 10:00:59
Volle Unicode-Unterstützung ist wichtig!
+1 Standards sind dafür da, erfüllt zu werden. Für Sprachwissenschaftler sind das durchaus wichtige Bereiche jenseits der Emojis. Und Arbeitsspeicher sollte heute kein Argument mehr sein.

Thomas Wolff
Beiträge: 56
Registriert: 24.10.2007 12:44:13

Re: Unicode-Zeichen mit fünfstelligem Code

Beitrag von Thomas Wolff » 14.09.2018 17:19:47

Wenn es um Plattenspeicher geht (erst hieß es Arbeitsspeicher), sollte es kein Problem sein, als Codierung UTF-16 zu verwenden.
Dann erhöht sich der Bedarf für BMP-Zeichen nicht.
Während der Bearbeitung ist zugegeben UTF-16 etwas lästig, da müsste wohl schon auf 3 Byte je Zeichen umgestiegen werden (oder 4, um die Adressierung einfach zu halten?). Allerdings könnte man das (wenn's denn sein soll) auf Dateien beschränken, die Non-BMP-Zeichen enthalten (bei Eingabe eines solchen müsste der interne Puffer konvertiert werden).
Übrigens zählen noch eine Reihe mathematischer Symbole in den Bereich.

Antworten

Zurück zu „TextMaker 2018 für Windows“