Gnu/Linux Software versteht Tilde als HOME.

Dieses Forum ist nur für Fragen, Anregungen und Fehlerberichte gedacht, die SoftMaker FreeOffice 2016 für Linux allgemein betreffen. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 873
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Gnu/Linux Software versteht Tilde als HOME.

Beitrag von Michael Uplawski » 16.09.2017 19:37:02

viewtopic.php?f=240&t=21042&p=95499&hil ... 131#p95499
viewtopic.php?f=235&t=20889

Welche Priorität wurde der Kompatibilität mit dem Betriebssystem zuletzt zugestanden? Es tut mir wirklich leid. Ich habe Abiword und Libreoffice und Gnumeric versucht aber damit kann ich nicht arbeiten. Ich brauche mindestens irgend ein SoftMaker Office und so lange kann ich mit der Extrawurst bei den Dateipfaden nicht einfach leben.

Ich sage jetzt: DAS IST EIN BUG. Schon immer.
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.
Bild(Howard Zinn)

Benutzeravatar
ts-soft
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 447
Registriert: 12.11.2011 19:29:30
Wohnort: Berlin

Re: Gnu/Linux Software versteht Tilde als HOME.

Beitrag von ts-soft » 16.09.2017 21:20:14

Die Tilde ist ein Feature der Shell, z.B. BASH, hat also recht wenig mit dem Dateisystem zu tun. Somit kein Bug! Ansonsten stimme ich Dir allerdings zu, eine Unterstützung wäre schon schön.
Windows 10 Pro (x64), 1909 18363 | Linux Mint 19.3 (x64)

Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 873
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Re: Gnu/Linux Software versteht Tilde als HOME.

Beitrag von Michael Uplawski » 18.09.2017 20:09:27

ts-soft hat geschrieben:Die Tilde ist ein Feature der Shell, z.B. BASH, hat also recht wenig mit dem Dateisystem zu tun. Somit kein Bug! Ansonsten stimme ich Dir allerdings zu, eine Unterstützung wäre schon schön.
Das „z.B.“ vor Bash ist extrem wichtig. Ich habe auch überhaups gar nix von Dateisystem geschrieben. Sondern [Achtung! jetz' kommts:] BETRIEBSSYSSTEM. Und da ist die Shell ein Teil von. Egal welche.

Nochmal von vorne: Will man auf Linux arbeiten?
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.
Bild(Howard Zinn)

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5485
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Gnu/Linux Software versteht Tilde als HOME.

Beitrag von martin-k » 25.09.2017 16:34:22

Michael Uplawski hat geschrieben:Sondern [Achtung! jetz' kommts:] BETRIEBSSYSSTEM. Und da ist die Shell ein Teil von. Egal welche.
Das kann man natürlich postulieren, es stimmt aber nicht. Rufe ich die C-Funktion fopen mit einer Tilde auf, wird die Datei nicht gefunden.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

bwst
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 148
Registriert: 06.10.2011 13:39:00
Kontaktdaten:

Re: Gnu/Linux Software versteht Tilde als HOME.

Beitrag von bwst » 25.09.2017 19:04:01

Wenn TextMaker ~ für das Homeverzeichnis benutzt, wie soll man dann in das Verzeichnis ~ wechseln?
und_nun.png
und_nun.png (80.4 KiB) 2398 mal betrachtet
Bodo Wöstmann
SoftMaker Software GmbH

Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 873
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Re: Gnu/Linux Software versteht Tilde als HOME.

Beitrag von Michael Uplawski » 25.09.2017 20:07:57

martin-k hat geschrieben:
Michael Uplawski hat geschrieben:Sondern [Achtung! jetz' kommts:] BETRIEBSSYSSTEM. Und da ist die Shell ein Teil von. Egal welche.
Das kann man natürlich postulieren, es stimmt aber nicht. Rufe ich die C-Funktion fopen mit einer Tilde auf, wird die Datei nicht gefunden.
Ich verstehe das Argument nicht. Vielleicht muss erst ein Kontext erzeugt werden und vielleicht bin ich mit dem Versuch gescheitert. Das wird aber nicht klar. Leute, helft mir :

Wer von euch ruft die C-Funktion fopen mit einem Verzeichnisnamen auf und findet das im Alltag nützlich und notwendig. Wenn dem so ist, möchte ich gerne das Thema wechseln und nochmal von der Tilde als Synonym für das Home-Verzeichnis reden... wenn's mal irgendwann passt.

Vielleicht.

P.S.: Ah jetz' ja. Ich wollte doch gar nichts von Shell-Befehlen faseln. Das kam nicht von mir. Bitte nochmal langsam nachlesen, vielleicht auch den alten Thread. Und unten der Screen Shot hat auch was mit dem aktuellen Thread zu tun. Da steht sogar SO und TextMaker... so viel Kontext.
Zuletzt geändert von Michael Uplawski am 25.09.2017 20:18:57, insgesamt 1-mal geändert.
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.
Bild(Howard Zinn)

Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 873
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Re: Gnu/Linux Software versteht Tilde als HOME.

Beitrag von Michael Uplawski » 25.09.2017 20:15:17

bwst hat geschrieben:Wenn TextMaker ~ für das Homeverzeichnis benutzt, wie soll man dann in das Verzeichnis ~ wechseln?
Arbeitet Ihr mit dem Programm?? So natürlich:
sc_home_SM.png
sc_home_SM.png (39.62 KiB) 2391 mal betrachtet
Das « Nom du » soll wahrscheinlich heißen « Nom du fichier » und darunter « Type de fichier ». Aber im ganzen SO werden die französischen Labels stiefmütterlich behandelt und gelegentlich zerdrückt.

Cheerio.
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.
Bild(Howard Zinn)

bwst
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 148
Registriert: 06.10.2011 13:39:00
Kontaktdaten:

Re: Gnu/Linux Software versteht Tilde als HOME.

Beitrag von bwst » 26.09.2017 11:02:54

Michael Uplawski hat geschrieben:
bwst hat geschrieben:Wenn TextMaker ~ für das Homeverzeichnis benutzt, wie soll man dann in das Verzeichnis ~ wechseln?
Arbeitet Ihr mit dem Programm?? So natürlich:
sc_home_SM.png
Dann sollte ich im Homeverzeichnis landen und nicht in dem Verzeichnis ~ welches ich angelegt hab...
Bodo Wöstmann
SoftMaker Software GmbH

Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 873
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Re: Gnu/Linux Software versteht Tilde als HOME.

Beitrag von Michael Uplawski » 26.09.2017 19:51:35

bwst hat geschrieben:
Michael Uplawski hat geschrieben:
bwst hat geschrieben:Wenn TextMaker ~ für das Homeverzeichnis benutzt, wie soll man dann in das Verzeichnis ~ wechseln?
Arbeitet Ihr mit dem Programm?? So natürlich:
sc_home_SM.png
Dann sollte ich im Homeverzeichnis landen und nicht in dem Verzeichnis ~ welches ich angelegt hab...
Tut TextMaker aber nicht. Wollt Ihr mich eigentlich verstehen? Würde ich damit eine Datei im Homeverzeichnis öffnen können, wären dieser und der vorige Thread gegenstandslos...

Also Lego (Duplo-Lego): Nimm irgendwas... LibreOffice Writer, meinetwegen. Und jetzt mach eine Datei auf oder tu so, als ob du eine Datei aufmachen wolltest. Tu auch so, als läge die Datei im Home-Verzeichnis; gib also ein ~/ und irgendein Unterver.... WOW!!! Sogar Autovervollständigung. Muss gar nicht.

Das mit der Tilde muss unter Linux funktionieren.” wäre meine ganze Maximalanforderung. Hat das mal einer begriffen? Das kann doch nicht.
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.
Bild(Howard Zinn)

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5485
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Gnu/Linux Software versteht Tilde als HOME.

Beitrag von martin-k » 26.09.2017 19:54:09

Wir verstehen, dass Sie die Tilde einsetzen möchten, und haben das auch bereits weitergereicht.

Der Hinweis war lediglich, dass das kein Standard-Feature von Linux-Dateifunktionen ist, sondern separat programmiert werden muss.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

Antworten

Zurück zu „SoftMaker FreeOffice 2016 für Linux (Allgemein)“