Vom Linux sauber deinstallieren?

Dieses Forum ist nur für Fragen, Anregungen und Fehlerberichte gedacht, die SoftMaker FreeOffice 2016 für Linux allgemein betreffen. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
McLion
Beiträge: 134
Registriert: 20.10.2015 20:10:01

Vom Linux sauber deinstallieren?

Beitrag von McLion » 15.11.2016 19:49:39

Hallo,
habe versucht FreeSoftMaker (.tgz-Installer) auf dem Raspberry Pi zu installieren, nun möchte ich das sauber deinstallieren. Wie geht das?
Vielen Dank für die Hilfe!

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12469
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Vom Linux sauber deinstallieren?

Beitrag von sven-l » 17.11.2016 08:53:27

Es gibt ein Skript (./uninstallsmoffice) für die Deinstallation. Einfach über die Shell ausführen.
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

McLion
Beiträge: 134
Registriert: 20.10.2015 20:10:01

Re: Vom Linux sauber deinstallieren?

Beitrag von McLion » 17.11.2016 09:54:57

sven-l hat geschrieben:Es gibt ein Skript (./uninstallsmoffice) für die Deinstallation. Einfach über die Shell ausführen.
Danke! Aber wo finde ich diesen Skript? Kann das irgendwie nirgends finden.

Benutzeravatar
ts-soft
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 402
Registriert: 12.11.2011 19:29:30
Wohnort: Berlin

Re: Vom Linux sauber deinstallieren?

Beitrag von ts-soft » 17.11.2016 10:00:44

Es gibt, ich denke mal in jedem Dateimanager, eine Suchfunktion. Einfach nach "uninstallsmoffice" suchen.
Ansonsten sollte es sich IMHO im "bin" Verzeichnis befinden.

Da sich dieses im Suchpfad befindet, sollte ein:
sudo uninstallsmoffice im Terminal reichen.
reichen

Gruß
Thomas
Windows 10 Pro (x64), 1803 17134 | Linux Mint 19.0 (x64)

Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 774
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Re: Vom Linux sauber deinstallieren?

Beitrag von Michael Uplawski » 18.11.2016 22:47:28

ts-soft hat geschrieben:Es gibt, ich denke mal in jedem Dateimanager, eine Suchfunktion. Einfach nach "uninstallsmoffice" suchen.
Oder unabhänging von Gui, Desktop und Dateimanager:

Code: Alles auswählen

user@machine:~$ locate uninstallsmoffice
Wenn das so nicht funktioniert, hilft noch Porg, der Package-Organizer des LFS Projekts.
Damit muss allerdings erst die *INSTALLATION* wiederholt werden. Dadurch kann Porg sich alle Änderungen am System merken. Die sind danach dann einfach wieder rückgängig zu machen, indem mit Porg oder der grafischen Oberfläche “grop” die Deinstallation veranlasst wird.
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.
Bild(Howard Zinn)

McLion
Beiträge: 134
Registriert: 20.10.2015 20:10:01

Re: Vom Linux sauber deinstallieren?

Beitrag von McLion » 19.11.2016 12:01:39

Die Deinstallation hat wohl geklappt, aber das FreeOffice-Icon bei .doc- und .odt-Dateien ist noch geblieben, obwohl "Unregistering MIME types..." durchgeführt wurde.

Code: Alles auswählen

This script will remove SoftMaker FreeOffice.

Do you want to continue (y/n)? [n] y
Removing document icons...
Removing icons from theme Adwaita
Removing icons from theme PiX
Removing icons from theme Tango
Removing icons from theme default
Removing icons from theme gnome
Removing icons from theme hicolor
Removing icons from theme locolor
Removing icons from theme nuoveXT2
Unregistering MIME types...
Removing icons from the menu...
Removing icons from the desktop...
Removing /home/pi/Downloads/y
Uninstall complete.

McLion
Beiträge: 134
Registriert: 20.10.2015 20:10:01

Re: Vom Linux sauber deinstallieren?

Beitrag von McLion » 19.11.2016 12:04:59

@Michael Uplawski
Danke für den Hinweis!

Antworten

Zurück zu „SoftMaker FreeOffice 2016 für Linux (Allgemein)“