Angebot/Frage: Einmalige, globale Konfiguration für SO

Dieses Forum ist nur für Fragen, Anregungen und Fehlerberichte gedacht, die SoftMaker FreeOffice 2016 für Linux allgemein betreffen. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 873
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Angebot/Frage: Einmalige, globale Konfiguration für SO

Beitrag von Michael Uplawski » 24.04.2016 10:30:55

Moin.
Ich bin dabei, mir mit ein paar programmierten Routinen das Leben zu erleichtern und erkenne, dass ich mit diesem „Zeitvertreib” wieder einmal in ein veritables Projekt abrutsche. Der Versuch, euch das im Folgenden zu erklären, kann scheitern, aber wenn Ihr eure Meinung sagen wollt, wäre mir das recht. Dadurch bekäme der Krempel vielleicht auch eine Existenzberechtigung, die über die Programmierübung hinausginge... Nicht schlimm, wenn nicht.

Mit der Neuinstallation der Revision 755 des FreeOffice war die Deinstallation der alten Version notwendig. Mit Revision 756 konnte ich einfach die vorhandene Installation ersetzen und alles funktioniert, wie vorher. Um mir in der Zukunft die Neukonfiguration der Office-Programme zu ersparen habe ich mir ausgedacht, dass die aktuellen Einstellungen in einer Backup-Kopie der Konfigurationsdateien aufbewahrt werden müssten.

Soweit so gut. Das kann jeder.

Da ich keine Backup-Kopie bei der Hand hatte, musste ich meine Benutzer-Buttons neu definieren. Da das (bei mir) überwiegend solche Funktionen betrifft, die (bei mir) in jedem SoftMaker Programm nützlich sind, wäre es also notwendig, nach TextMaker auch PlanMaker und ... theoretisch auch Presentations mit den identischen Buttons auszustatten. Das kann man verschieben, bis eine Funktion zum ersten Mal gebraucht wird. So habe ich das in der Vergangenheit immer gemacht, das wird mir aber jetzt zu doof. Also: Kopieren der /\[UserButton\d\] /- Abschnitte von einer config.ini in die andere und gut is.

... Dabei bekomme ich jetzt so Sachen zu sehen, wie [PrinterList], [Intl], [ExternalProgramSection] ... und mache mir Gedanken.

Frage: Ist das praktisch, alle diese Dinge zu Anfang, für alle oder ausgewählte Programme einmalig komplett einzurichten, mittels Button ('Okay'), oder nach zeilenweiser Bestätigung in der Konsole, zu speichern, um später nicht mehr darüber zu stolpern?

Braucht das jemand?

Edit: Unverständliche Pattern-Definition jetzt wenigstens fehlerfrei.
Zuletzt geändert von Michael Uplawski am 24.04.2016 20:19:57, insgesamt 1-mal geändert.
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.
Bild(Howard Zinn)

Benutzeravatar
ts-soft
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 443
Registriert: 12.11.2011 19:29:30
Wohnort: Berlin

Re: Angebot/Frage: Einmalige, globale Konfiguration für SO

Beitrag von ts-soft » 24.04.2016 13:40:19

Ganz verstanden habe ich das nicht, aber wenn Du die Dateien\Ordner ins Verzeichnis: /etc/skel kopierst,
werden sie automatisch mit jedem angelegten Nutzer in seinem Homeverzeichnis landen. Das gilt leider
nur für Neu angelegte User. Ich hoffe mal, das hilft ein wenig.

Gruß
Thomas
Windows 10 Pro (x64), 1903 18362 | Linux Mint 19.2 (x64)

Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 873
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Re: Angebot/Frage: Einmalige, globale Konfiguration für SO

Beitrag von Michael Uplawski » 24.04.2016 19:44:36

ts-soft hat geschrieben:Ganz verstanden habe ich das nicht, aber wenn Du die Dateien\Ordner ins Verzeichnis: /etc/skel kopierst,
werden sie automatisch mit jedem angelegten Nutzer in seinem Homeverzeichnis landen.
Das sind die Modell-Dateien für diverse Konfigurationen.
Was ich meine, ist eine Möglichkeit, allgemeingültige Einstellungen, die im Moment auf drei Dateien *config.ini verteilt sind, in einer Instanz eines einzigen Werkzeugs durchzuführen.

Es gibt ein „Tool“, das ähnliches leistet. Der Vergleich drängt sich dermaßen auf, dass ich mich jetzt ärgere, nicht vorher daran gedacht zu haben: Der Einstellungen-Dialog von Libre-Office.

Wenn ich dort die Dialogsprache in Englisch ändere, steht sie in Calc, Writer, Base und was noch... auf Englisch. Mit SoftMaker-Office habe ich die Freiheit, TextMaker auf Englisch, PlanMaker auf Deutsch und Presentations auf Französisch zu betreiben, was mir tatsächlich passiert. Das kann in Ordnung sein, darum möchte ich eventuell die Freiheit eingeräumt sehen, mit Hilfe einer Checkbox Programme auszuwählen, für die eine Einstellung wirksam werden soll, also alle, oder einzelne.

Es gibt im Moment nur eine einzige Funktion, die bereits realisiert wird, und das ist die Definition von Buttons, die sofort in allen SoftMaker-Programmen zur Verfügung stehen sollen. Die Vorbereitung auf noch mehr Möglichkeiten kann aus meinem Skript ein bombastisches Monstrum werden lassen, das eventuell zu nichts nütze ist. Wenn aber doch...

Anmerkung/Edit: Es muss auch klar sein, dass einige Einstellungen binär abgelegt werden und für ein Text-kopier-und-einfüge-Werkzeug unerreichbar bleiben müssen. Das ist schade, bis jetzt nicht in jedem Fall gleich eingängig, aber b.a.w. nicht zu ändern... ;-)
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.
Bild(Howard Zinn)

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12991
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Angebot/Frage: Einmalige, globale Konfiguration für SO

Beitrag von sven-l » 25.04.2016 15:04:42

Es gibt keine einmalige, globale Konfiguration für alle Programme von SoftMaker Office. Dies ist auf der Agenda für die Zukunft.
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 873
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Re: Angebot/Frage: Einmalige, globale Konfiguration für SO

Beitrag von Michael Uplawski » 25.04.2016 15:38:29

sven-l hat geschrieben:Es gibt keine einmalige, globale Konfiguration für alle Programme von SoftMaker Office. Dies ist auf der Agenda für die Zukunft.
:D Erm. Danke Sven. Vielleicht drücke ich mich ja wirklich komisch aus. Kann noch jemand folgen..? Anderenfalls nix für ungut. Vielleicht präsentiere ich noch mal irgend ein Ergebnis, sofern es arg von dem abweicht, was ich zu beschreiben versucht habe.

... Bleibt nicht viel. Vielleicht: „Einen Lacher soll man niemals unterschätzen” (Ernst Lubitsch).
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.
Bild(Howard Zinn)

FFF
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 1178
Registriert: 11.06.2013 22:30:18

Re: Angebot/Frage: Einmalige, globale Konfiguration für SO

Beitrag von FFF » 25.04.2016 19:19:03

Michael Uplawski hat geschrieben:
sven-l hat geschrieben:Es gibt keine einmalige, globale Konfiguration für alle Programme von SoftMaker Office. Dies ist auf der Agenda für die Zukunft.
:D Erm. Danke Sven. Vielleicht drücke ich mich ja wirklich komisch aus. Kann noch jemand folgen..? Anderenfalls nix für ungut. Vielleicht präsentiere ich noch mal irgend ein Ergebnis, sofern es arg von dem abweicht, was ich zu beschreiben versucht habe.

... Bleibt nicht viel. Vielleicht: „Einen Lacher soll man niemals unterschätzen” (Ernst Lubitsch).
Damit Ihr zwei nicht noch länger aneinander vorbeiredet ;) - soweit ich es verstehe, will Michael ein Tool schreiben, das eben diese globalen Einstellungen verwaltet und nach Wunsch setzt...
Mit freundlichem Gruß
Karl
emC 7 & SM 2016 rev766.0331 @ W8.1/64 /// SM 2018 rev. 970/0826/64, klassisches Menu
16GB Ram; Core i5-3450 mit integriertem Intel HDGraphics 4000, Treiber 10.18.10.4276;
2560x1440 Monitor 100% Darstellungsgröße /// LaserJet 1200 per USB via Fritzbox 6490.

Kuno
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2605
Registriert: 02.03.2004 12:31:01
Wohnort: Osnabrück

Re: Angebot/Frage: Einmalige, globale Konfiguration für SO

Beitrag von Kuno » 26.04.2016 00:56:28

FFF hat geschrieben:[... - soweit ich es verstehe, will Michael ein Tool schreiben, das eben diese globalen Einstellungen verwaltet und nach Wunsch setzt...
Ich glaube, dass du recht hast, ich habs auch so interpretiert. Hier: viewtopic.php?f=204&t=19134 hat Michael schon was Sinvolles gebaut. Habs mangels Zeit und persönlicher Bedürftigkeit noch nicht ausprobiert -werde das aber sicher noch nachholen. 8-)
Systeme
Home: Core2Duo T9600 @ 2.80GHz 4Gb Ram - Intel GM45 - Mesa 19.1.2-1
Debian Sid/Unstable Openbox - Linux 5.2.0-8.1-liquorix-amd64
--------------------------------------------------------
Office: Core2Duo P8700 @ 2.53GHz 4Gb Ram - Intel GM45 - Mesa 19.1.2-1
Debian Buster Openbox - Linux 5.2.0-8.1-liquorix-amd64

Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 873
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Re: Angebot/Frage: Einmalige, globale Konfiguration für SO

Beitrag von Michael Uplawski » 26.04.2016 07:42:50

Kuno hat geschrieben:
FFF hat geschrieben:[... - soweit ich es verstehe, will Michael ein Tool schreiben, das eben diese globalen Einstellungen verwaltet und nach Wunsch setzt...
Ich glaube, dass du recht hast, ich habs auch so interpretiert. Hier: viewtopic.php?f=204&t=19134 hat Michael schon was Sinvolles gebaut. Habs mangels Zeit und persönlicher Bedürftigkeit noch nicht ausprobiert -werde das aber sicher noch nachholen. 8-)
Gut, machen wir es so: ich bastele einen Screen-Cast mit dem Ding. Dann kommt es zu keiner babylonischen Verwirrung zwischen Saarländischem Deutsch und Gärtnerei-Terrorismus und „Das Beispiel“ spricht für sich. Wenn ich Skript geschrieben habe, dann weil ich Ruby bemüht habe (nicht Shell-Skript wie in den anderen Helferlein). Eine Art von „Endprodukt” im Sinne der Maximalanforderung könnte von der Programmierung in C++ profitieren, aber das muss man sehen und abwarten...

Im Augenblick benutze ich 1 SoftMaker Anwendung als Quasi-Konfigurationswerkzeug für alle anderen, indem ich Sektionen der Ini-Datei auf die anderen übertrage. Im Augenblick sind ausschließlich [UserButton]-Sektionen betroffen. Die notwendige Verallgemeinerung macht bereits ein paar richtige Design-Entscheidungen nötig.

Egal... es kömmt ein Screen-Cast. Bissi Geduld.
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.
Bild(Howard Zinn)

Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 873
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Re: Angebot/Frage: Einmalige, globale Konfiguration für SO

Beitrag von Michael Uplawski » 26.04.2016 10:39:35

Screencast:
http://www.petit-fichier.fr/2016/04/26/screencast/
Oder direkt herunterladen:
http://www.petit-fichier.fr/2016/04/26/ ... encast.ogv (32044 K)

Edit: Der aktuelle oder Endstand der Entwicklung kann auf RubyGems.org auch als API-Dokumentation angesehen werden, wenn auch die Erzeugung der Doku immer ein bisschen zu lange dauert und manchmal lügen sie, dass sie nichts gefunden hätten. Hier der Link: http://www.rubydoc.info/gems/CpSoButtons/0.0.3
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.
Bild(Howard Zinn)

Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 873
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Re: Angebot/Frage: Einmalige, globale Konfiguration für SO

Beitrag von Michael Uplawski » 23.05.2016 12:56:58

Habe nochmal nachgebessert.

Das „Buttonkopierprogramm” inkrementiert jetzt nicht mehr endlos die Button-Nummer, sondern verwendet auch kleinere Ziffern zwischen 1 und der höchsten Button-Nummer.
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.
Bild(Howard Zinn)

Antworten

Zurück zu „SoftMaker FreeOffice 2016 für Linux (Allgemein)“