MegaFont XXL: 2 Fragen zu CE Schriften

Fehlerberichte, Hilfe und Anregungen zu den Schriften von SoftMaker

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
Raysy
Beiträge: 9
Registriert: 27.04.2009 08:49:05

MegaFont XXL: 2 Fragen zu CE Schriften

Beitrag von Raysy » 27.04.2009 09:16:13

Hallo zusammen!

Von vielen MegaFont-Schriften kann man auch die CE-Variante installieren, die osteuropäische Schriftzeichen enthalten.

1. Wenn ich einen deutschen Text ohne fremde Schriftzeichen in Word 2007 :oops: markiere, dann mit der Maus im Schriftart-Drop-Down-Menü über die Haupt-Variante einer MegaFont-Schrift und danach über die CE-Variante fahre, scheint sich die Schrift zu verändern. Die Buchstaben der CE-Variante wirken kleiner, obwohl ich die Schriftgröße nicht verändere. Das scheint für alle CE-Varianten zu gelten, die ich installiert habe. Ist die CE-Variante tatsächlich etwas kleiner (z. B. um die Metriken der Standardschriftzeichen mit den fremden zu harmonisieren), oder ist das ein Darstellungsfehler von Word?

2. Fehlen in der CE-Variante Zeichen, die in der Haupt-Variante enthalten sind?
Bislang habe ich keine fehlenden Zeichen (Umlaute o. ä.) entdeckt. Ich komme darauf, da Boyle-CE-Regular 122 kb groß ist, Boyle-Regular aber 138 kb. Dieser Größenunterschied scheint auch für die anderen Schriften zu gelten.

Über die Forensuche hab ich nix dazu gefunden.

Grüße,
Michael

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12547
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: MegaFont XXL: 2 Fragen zu CE Schriften

Beitrag von sven-l » 28.04.2009 10:28:38

Hallo,

die CE Schriften sind genauso groß wie die Standardschriften. Evtl. interpretiert Word hier etwas falsch. Haben Sie das Problem auch mit anderen Textverarbeitungen?
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

Raysy
Beiträge: 9
Registriert: 27.04.2009 08:49:05

Re: MegaFont XXL: 2 Fragen zu CE Schriften

Beitrag von Raysy » 30.04.2009 09:59:59

Hallo,
nein zum Glück nicht, in TextMaker und Papyrus taucht der Effekt nicht auf. Ich habs gerade noch mal überprüft in 500% Zoom und Schriftgröße 200. Das sie in der Breite etwas unterschiedlich angezeigt werden in Word ist halt nur in dieser „Live-Vorschau“ von Word zu sehen.

Was mich stutzig gemacht hat war ja da der Größenunterschied der Schriftdateien . Alle CE-Schriften aus den XXL-Schrift von der MegaFont XXL-CD (2. Ausgabe), die ich verglichen habe, sind deutlich kleiner als die normalen Varianten.
Ich komme darauf, da Boyle-CE-Regular 122 kb groß ist, Boyle-Regular aber 138 kb. Dieser Größenunterschied scheint auch für die anderen Schriften zu gelten.
Laut „Open Type Font File Properties Extension“ hat Boyle-Regular 455 Zeichen und Boyle-CE-Regular hat 458 Zeichen.
Der Fontmanager NexusFont meint: Boyle Regular hat 453 und Boyle-CE-Regular 455 Zeichen.
Was mich halt wundert, ist dass alle CE-Schriften deutlich weniger Speicherplatz verbrauchen als die „normalen“ Schriften. Dabei enthalten sie angeblich ähnlich viele Zeichen.

Ich frage mich, ob die CE-Variante eine „aufgebohrte“ Fassung der normalen Schrift ist oder ob bestimmte Zeichen dafür weggelassen wurden.

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5003
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: MegaFont XXL: 2 Fragen zu CE Schriften

Beitrag von martin-k » 30.04.2009 10:03:31

Die CE-Schriften unterscheiden sich nur in der Darstellung des "ó" (entweder französischer oder polnischer Stil) sowie des S/s/T/t mit Cedille (entweder türkischer oder rumänischer Stil). Da können natürlich z.B. auch unterschiedliche Kerningpaare dranhängen, sodass die Schriften unterschiedliche Dateigrößen haben.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

Antworten

Zurück zu „Schriften von SoftMaker“