Unterschied MegaFont Now / infiniType 4?

Fragen und Antworten zu den Schriften von SoftMaker
Antworten
Freed
Beiträge: 31
Registriert: 10.08.2020 00:54:45
Wohnort: Bremen

Unterschied MegaFont Now / infiniType 4?

Beitrag von Freed » 26.09.2020 20:53:19

Hallo,

auf den ersten Blick scheinen die beiden Fontpakete ja doch eine große Schnittmenge bzgl. der enthaltenen Fonts zu haben. Beide Pakete können kommerziell eingesetzt werden. Was genau ist der Unterschied zwischen den beiden Paketen, der den Preisunterschied rechtfertigt?

Grüße
Freed
SoftMaker Professional 2021 (rev S1020.0909) 64bit auf Win 10 Prof.

Njörd
Beiträge: 162
Registriert: 14.03.2014 14:21:34

Re: Unterschied MegaFont Now / infiniType 4?

Beitrag von Njörd » 28.09.2020 12:43:50

Augenscheinlich liegt wohl der größte Unterschied in den gelieferten Formaten. Wird bei MegaFont NOW nur von "TrueType" und WebFonts (wahrscheinlich ebenfalls "nur" TrueType) gesprochen wird, bringt infiniType zusätzlich noch die Schriften als OpenType mit. Ausserdem wird hier bei den WebFonts konkret die Formate WOFF, EOT und TTF genannt.

Alles in allem dürfte sich infiniType damit eher an den professionellen Schriftsatz wenden, während MegaFont Now für den Hausgebrauch ist. Aber das ist nur meine Spekulation.

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5404
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Unterschied MegaFont Now / infiniType 4?

Beitrag von martin-k » 28.09.2020 16:33:17

Njörd hat geschrieben:
28.09.2020 12:43:50
Augenscheinlich liegt wohl der größte Unterschied in den gelieferten Formaten. Wird bei MegaFont NOW nur von "TrueType" und WebFonts (wahrscheinlich ebenfalls "nur" TrueType) gesprochen wird, bringt infiniType zusätzlich noch die Schriften als OpenType mit. Ausserdem wird hier bei den WebFonts konkret die Formate WOFF, EOT und TTF genannt.

Alles in allem dürfte sich infiniType damit eher an den professionellen Schriftsatz wenden, während MegaFont Now für den Hausgebrauch ist. Aber das ist nur meine Spekulation.
Das haben Sie perfekt erklärt. Sie dürfen ab nächstem Montag bei uns im Vertrieb anfangen. :-)
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

Freed
Beiträge: 31
Registriert: 10.08.2020 00:54:45
Wohnort: Bremen

Re: Unterschied MegaFont Now / infiniType 4?

Beitrag von Freed » 04.10.2020 20:49:44

Also gibt es bei MeagFont NOW nur TrueType-Schriften?

In welchen Formaten liegen denn die "Webfonts" im MegaFont NOW-Paket vor?

Wenn ich für einen Kunden eine Website mache und dabei eine der Schriften verwende, muss der Kunde dann das MegaFont NOW- Paket ebenfalls erwerben? Und wie ist es bei infiniType? Muss er hier das ganze Paket erwerben?

Grüße
Freed
SoftMaker Professional 2021 (rev S1020.0909) 64bit auf Win 10 Prof.

martin-k
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 5404
Registriert: 03.12.2003 14:32:06
Kontaktdaten:

Re: Unterschied MegaFont Now / infiniType 4?

Beitrag von martin-k » 04.10.2020 20:51:40

Ja, MegaFont NOW enthält nur TrueTypes.

Die Webfonts sind EOT, WOFF und TTF.

Ja, der Eigentümer der Website muss das Schriftenpaket auch erwerben.
Martin Kotulla
SoftMaker Software GmbH

GSommer
Beiträge: 8
Registriert: 10.03.2010 11:58:59

Re: Unterschied MegaFont Now / infiniType 4?

Beitrag von GSommer » 03.11.2020 17:34:03

Nachden ich gerade meine Fonts mit Neuem Fontmanager neu organisiere und auch endlich *) die SM-Fonts mehr einsetzen möchte, habe ich mich zwangsläufig mit dieser Frage intensiv auseinandergesetzt.

Ich kann folgende Unterschiede bei den Schriftfontsammlungen feststellen (WEB fonts benutze ich nicht):

MegaFontNow:
590 Schriften mit 112 Varianten (Outline, Shadow,Antique, Random, Gradi?). Insgesamt 7506 Fonts.
Alle Schriften in einzelne Ordner sortiert mit Unterordnern für die beiden Varianten.
Mit dem beigefügten Fontmanager können u.a. die 590 Schriften einzeln ausgewählt und fast 3000 Schriftschnitte angezeigt werden.
Also sehr übersichtlich.

infinType4:
ca. 500 Schriften mit ca. 2500 Schriftschnitten (=Fonts), z.T. mit bis zu 5 Varianten (Outline, Shadow, Gradi, Antique, Random). Insgesamt 7506 Fonts.
Jeweils als OpenType und True Type in einem Verzeichnis. Sehr unübersichtlich da alle 2500 Schriftfonts in einem Verzeichnis (!) und die bis zu 5 Varianten (ca. 5000 Fonts) seperat in 5 Verzeichnissen abgelegt sind.

Soweit ich das sehe sind bis auf ca. 15 Schriften und alle? Gradi-Varianten alle InfiniType4 tt-Fonts identisch in den MegaFonts enthalten.

Interessant sind die OpenType Fonts da sie deutlich weniger Speicher belegen (z.B. die 18 Avignon Fonts als TTF 5,1 MB und als OTF 1,25 MB) und wohl noch ein paar Zeichen (welche?) mehr enthalten.

Was komisch ist:
Im Fontmager (MainType) werden die OpenType Fonts als OpenType CFF angezeigt und die TrueType Fonts als OpenType TT.
Und was noch seltsamer ist:
In Photoshop werden einige TT Fonts als OpenType markiert????
Dazu hätte ich gerne von den Entwicklern eine Antwort.

PS:
*) Bisher habe ich die SM-Fonts vermieden, da bei den Schriftfamilien im Textmaker die Auswahl der Schriften und Schnitte sehr sehr unübersichtlich ist und auch die Display-Darstellung oft nicht optimal war **) (im Vergleich zu anderen Quellen). Und, als Hauptgrund, mich die Menge der Fontbibliotheken einfach erschlagen hat.
Ergänzung:
**) Wie ich erfreut feststellen konnte werden mit Softmaker 2021 (im Vergleich zu 2018 und älter) die Schriftfonts am Display endlich einwandfrei dargestellt.
Dateianhänge
tt Fonts in PS.tif
(23.73 KiB) 12-mal heruntergeladen

Antworten

Zurück zu „Schriften von SoftMaker“