Macken beim Dateiaustausch mit MS-Word

Fehlerberichte, Hilfe und Anregungen zu TextMaker 2016 für Linux

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
JFP
Beiträge: 73
Registriert: 16.02.2016 21:34:20

Macken beim Dateiaustausch mit MS-Word

Beitrag von JFP » 19.01.2017 11:23:33

Liebe Wissende,
kann es sein, dass ein durchaus größerer Unterschied zwischen den SoftMaker - Versionen für Linux und für MS-Windows besteht und auch, dass die Kompatibilität bezüglich des Austausches mit den MS-Office-Programmen in der Praxis noch ein ganzes Stück weit von der beworbenen entfernt ist?
Folgendes ist mir passiert:
Ich habe mit TextMaker16 Professional 2016 rev 763.1210 unter Linux ein etwas komplexeres Dokument mit mehreren Kapiteln (Anschreiben, Prüfbericht, Anlagen, Inhalts- und Abbildungsverzeichnis) und diversen Tabellen, Abbildungen und Referenzen erstellt. Dieses wurde während der gesamten Bearbeitung als .tmd-Datei gespeichert. Als ich es fertig hatte, wollte ich es für andere Kolleginnen und Kollegen auch als .doc- bzw. als .docx-Datei zum Austausch abspeichern. Beim Austausch als .doc-Datei blieb TextMaker16 unter Linux bei 46% stehen, die Prozessorlast stieg auf 100%. Ich habe den Prozess dann nach ca. 30 Minuten mit dem Signal 9 gekillt, Signal 15 half nicht. Der Export als .docx-Datei dauerte ca. 3 Sekunden, die Datei unter MS-Word 2007 zu öffnen gelang aber nicht, siehe beigelegte Screenshots zu den MS-Office-Meldungen.
MS_OFFICE_FEHLER_2.png
MS_OFFICE_FEHLER_2.png (11.74 KiB) 4476 mal betrachtet
MS_OFFICE_FEHLER.png
MS_OFFICE_FEHLER.png (12.88 KiB) 4476 mal betrachtet

Dann habe ich die mit TextMaker16 unter Linux erstellte Datei mit TextMaker16 Professional 2016 rev 763.1207 unter MS-Windows geöffnet. Das Abspeichern als .doc- und auch als -docx-Datei dauerte jeweils ca. 2 bis 3 Sekunden. Das Öffnen der .doc-Datei unter MS-Word 2007 gelang, einige eingefügte Abbildungen hatten eine andere Größe als im Original und ein paar andere Sachen waren auch nicht gut übertragen worden, aber im Großen und Ganzen ist es fast akzeptabel. Die .docx-Datei ließ sich auch aus der aus TextMaker16 unter MS-Windows exportierten Datei mit demselben Fehler wie zuvor nicht öffnen.
Die Datei kann ich leider nicht zur Verfügung stellen, da sie vertrauliche Informationen unseres Kunden enthält, aber vielleicht können die SoftMaker - Programmierer mit meiner Beschreibung ja dennoch etwas anfangen, insbesondere mit der MS-Word - Fehlermeldung, und diese die Benutzbarkeit doch recht einschränkenden SoftMaker - Macken korrigieren.

Gruß vom Möhnesee

Jürgen F. Pennings

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12769
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Macken beim Dateiaustausch mit MS-Word

Beitrag von sven-l » 20.01.2017 11:53:25

JFP hat geschrieben:Liebe Wissende,
kann es sein, dass ein durchaus größerer Unterschied zwischen den SoftMaker - Versionen für Linux und für MS-Windows besteht und auch, dass die Kompatibilität bezüglich des Austausches mit den MS-Office-Programmen in der Praxis noch ein ganzes Stück weit von der beworbenen entfernt ist?
Folgendes ist mir passiert:
Ich habe mit TextMaker16 Professional 2016 rev 763.1210 unter Linux ein etwas komplexeres Dokument mit mehreren Kapiteln (Anschreiben, Prüfbericht, Anlagen, Inhalts- und Abbildungsverzeichnis) und diversen Tabellen, Abbildungen und Referenzen erstellt. Dieses wurde während der gesamten Bearbeitung als .tmd-Datei gespeichert. Als ich es fertig hatte, wollte ich es für andere Kolleginnen und Kollegen auch als .doc- bzw. als .docx-Datei zum Austausch abspeichern. Beim Austausch als .doc-Datei blieb TextMaker16 unter Linux bei 46% stehen, die Prozessorlast stieg auf 100%. Ich habe den Prozess dann nach ca. 30 Minuten mit dem Signal 9 gekillt, Signal 15 half nicht. Der Export als .docx-Datei dauerte ca. 3 Sekunden, die Datei unter MS-Word 2007 zu öffnen gelang aber nicht, siehe beigelegte Screenshots zu den MS-Office-Meldungen.
MS_OFFICE_FEHLER_2.png
MS_OFFICE_FEHLER.png
Um dieses Problem nachstellen und beheben zu können, bräuchten wir die Datei, mit der das passiert ist. Bitte, falls möglich, mit modifierziertem Inhalt an forum(at)softmaker.de senden. Vielen Dank!
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

JFP
Beiträge: 73
Registriert: 16.02.2016 21:34:20

Re: Macken beim Dateiaustausch mit MS-Word

Beitrag von JFP » 21.01.2017 19:23:31

Hallo Herr Leßmann,
die Datei habe ich gerade so bearbeitet, dass keine vertraulichen Kundendaten mehr enthalten sind. Dazu gehört dann natürlich auch, dass die Konstruktionszeichungen, Photos etc. herausgenommen werden. Dann ist es auch unter SoftMaker16 für Linux möglich, daraus eine DOC-Datei zu erzeugen. Erzeuge ich aus der TMD-Datei eine DOCX-Datei, so wird beim Öffnen unter MS-Office 2007 weiterhin der bereits mitgeteilte Fehler angezeigt.
Da ich lediglich die Kundeninformationen aus der Datei herausgenommemn habe, die meiners Arbeitgebers aber noch enthalten sind, möchte ich Ihnen die Datei auf vertraulichem Wege übermitteln und sie natürlich nicht hier ins Forum stellen. Ich setzte auch voraus, dass sie bei Ihnen vertraulich gehandhabt wird und nicht jedermann zugänglich ist. Wie mache ich das?

Schöne Grüße vom Möhnesee

Jürgen F. Pennings

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12769
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Macken beim Dateiaustausch mit MS-Word

Beitrag von sven-l » 25.01.2017 11:54:49

Bitte die Datei unter Verweis auf diesen Forumsthread an forum(at)softmaker.de senden. Ich werden die Datei dann nur zum Testen verwenden und anschließened löschen. Vielen Dank!
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

JFP
Beiträge: 73
Registriert: 16.02.2016 21:34:20

Re: Macken beim Dateiaustausch mit MS-Word

Beitrag von JFP » 25.01.2017 22:10:37

Hallo Herr Leßmann,
ich habe Ihnen dazu gestern, 24.01.2017 um 10:21 eine EMail mit Betreff
"Macken beim Dateiaustausch mit MS-Word, Antwort von Herrn Leßmann vom 20.01.2017 11:53:25"
zugeschickt.
Schöne Grüße vom Möhnesee

Jürgen F. Pennings

mc5001
Beiträge: 1
Registriert: 05.02.2017 19:48:11

Re: Macken beim Dateiaustausch mit MS-Word

Beitrag von mc5001 » 05.02.2017 20:38:42

Hallo!

Ich benutze Softmaker Office 2016 - 763 unter Ubuntu und Fedora und habe ein ähnliches Problem mit einer pptx bzw.
PowerPoint-Datei gehabt. Die Powerpoint-Datei ließ sich problemlos öffnen mit Planmaker, aber nach dem Abspeichern
konnte Powerpoint sie nicht mehr öffnen. Mit Docx aus Word 2010 erzeugt, hatte ich das gleiche Problem.

Gibt es eine Lösung?

Gruß

Carsten

JFP
Beiträge: 73
Registriert: 16.02.2016 21:34:20

Re: Macken beim Dateiaustausch mit MS-Word

Beitrag von JFP » 07.02.2017 20:06:04

Hallo Carsten,
seit meinem Hinweis darauf, dass ich Herrn Leßmann per EMail einen Link zur Datei geschickt habe, habe ich leider nichts mehr von SoftMaker zu diesem Problem gehört. Das Problem ist also weiterhin ungelöst.
Interessant ist hier ja, dass aus derselben Datei unter dem unter MS-Windows laufenden SoftMaker-Office die .doc-Datei innerhalb weniger Sekunden erzeugt werden konnte und auch unter MS-Word 2007 lesbar war, wenn auch mit einigen Macken.

Gruß vom Möhnesee

Jürgen

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12769
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Macken beim Dateiaustausch mit MS-Word

Beitrag von sven-l » 08.02.2017 11:26:16

Die geschilderten Probleme werden unter Ticket 35863 bearbeitet. Wir werden Sie informieren, sobald es hierzu etwas Neues gibt.
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12769
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Macken beim Dateiaustausch mit MS-Word

Beitrag von sven-l » 14.02.2017 10:51:52

Der Probleme mit dem Dateiaustausch mit MS Word wurden behoben und sollten im nächsten Service Pack nicht mehr vorkommen.
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

JFP
Beiträge: 73
Registriert: 16.02.2016 21:34:20

Re: Macken beim Dateiaustausch mit MS-Word

Beitrag von JFP » 14.02.2017 14:02:21

Danke, Herr Leßmann + SoftMaker-Team

J. F. Pennings

Antworten

Zurück zu „TextMaker 2016 für Linux“