Dateimanager unter Linux Debian

Dieses Forum ist nur für Fragen, Anregungen und Fehlerberichte gedacht, die SoftMaker Office 2016 für Linux allgemein betreffen. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.

Moderator: SoftMaker Team

Antworten
Gunthard
Beiträge: 2
Registriert: 07.01.2017 12:08:18

Dateimanager unter Linux Debian

Beitrag von Gunthard » 07.01.2017 12:40:00

Der Dateimanager (Datei öffnen) kann nur im Homeverzeichnis benutzt werden. Ein Zugriff auf externe Verzeichnisse wie USB oder Netzwerk ist nicht möglich. Kann mir da jemand helfen denn ich bin Linux Neuling oder ist das bei Softmaker nicht möglich.
Bei Libreoffice ist der Dateizugriff wesentlich einfacher, funktioniert fast so wie unter Windows. 8)

Torsten65
Beiträge: 362
Registriert: 15.03.2007 16:43:38
Wohnort: Paderborn

Re: Dateimanager unter Linux Debian

Beitrag von Torsten65 » 07.01.2017 13:20:48

USB-Laufwerke/-Sticks werden unter /media/Benutzername eingehängt, nicht unter /home. Abgesehen davon, dass es immer etwas heikel ist, auf einem USB-Stick zu arbeiten und ich die Datei zur Bearbeitung besser in einen home-Ordner verschieben würde, kann du bei häufigerem Gebrauch dieses Weges über Datei öffnen/Schnellwahl/Schnellpfad anlegen "media/benutzername" in deine Favoristenliste aufnehmen und hast einen raschen Zugriff auf diesen Ort.
Shuttle Slim-PC Barebone XH97V (Intel® Core™ i5-45705 CPO @ 2.9 GHz x 4, 16 GB RAM)/Linux Mint 18.1 Cinnamon 64 bit, Samsung Galaxy Tab S LTE (Tablet), Samsung Galaxy Note 3 (Smartphone) - dazu alle SoftMaker-Office-Versionen auf dem neuesten Stand

Gunthard
Beiträge: 2
Registriert: 07.01.2017 12:08:18

Re: Dateimanager unter Linux Debian

Beitrag von Gunthard » 10.01.2017 22:50:11

Wie gesagt, ich bin Neuling als Linux Anwender.
Aber unter Media/Benutzername finde ich nur ein leeres Verzeichnis.

Den Weg über Schnellwahl/Schnellpfad anlegen benutze ich schon, da ich aber hauptsächlich im
Netzwerk arbeite ist es etwas umständlich über Schnellwahl/Schnellpfad einen neuen Pfad anzulegen.

Alle Netzwerklaufwerke und USB sind unter (/run/user/1000/gvfs/) eingehängt.

Es wäre schön wenn die Entwickler den Linux Dateimanager verwenden könnten,
denn dort werden alle eingehängte Laufwerke angezeigt.

Das ist ein Vorschlag! 8)

Kuno
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 2596
Registriert: 02.03.2004 12:31:01
Wohnort: Osnabrück

Re: Dateimanager unter Linux Debian

Beitrag von Kuno » 11.01.2017 00:51:51

Gunthard hat geschrieben:Wie gesagt, ich bin Neuling als Linux Anwender.
Aber unter Media/Benutzername finde ich nur ein leeres Verzeichnis.

Den Weg über Schnellwahl/Schnellpfad anlegen benutze ich schon, da ich aber hauptsächlich im
Netzwerk arbeite ist es etwas umständlich über Schnellwahl/Schnellpfad einen neuen Pfad anzulegen.

Alle Netzwerklaufwerke und USB sind unter (/run/user/1000/gvfs/) eingehängt.

Es wäre schön wenn die Entwickler den Linux Dateimanager verwenden könnten,
denn dort werden alle eingehängte Laufwerke angezeigt.

Das ist ein Vorschlag! 8)
Und das Problem - der fehlende Zugriff auf den Linuxdateimanager - begleitet uns jetzt seit Erscheinen der ersten Linux-Version von SMOffice. Ich fänds auch schön, wenn sich das einarbeiten ließe. Scheint aber nicht so einfach zu sein, das zu implementieren. Unter Windows funktioniert das nämlich: "Weiteres/Einstellugen/Aussehen/" > "System-Dateidialoge verwenden" anhaken.

Ich hab mir auch die Schnellwahlpfade unter /run/user/1000/gvfs/ angelegt, öffne aber die Dateien, die ich gerade brauche lieber per Doppelklick aus dem Dateimanager heraus. Hab ich mir schon unter Windows angewöhnt und ist einfach schneller, als in jedem jeweiligen Programm "Datei/Öffnen" anzuklicken. Von daher stört mich das jetzt nicht wirklich - schön zu Haben wärs aber. :wink:

PS: USB-Sticks werden bei mir auch unter /media/user/Stick-Name eingebunden - hast du evtl. ein USB-Laufwerk im Netzwerk eingeklinkt?
Systeme
Home: Core2Duo T9600 @ 2.80GHz 4Gb Ram - Intel GM45 - Mesa 19.1.2-1
Debian Sid/Unstable Openbox - Linux 5.2.0-8.1-liquorix-amd64
--------------------------------------------------------
Office: Core2Duo P8700 @ 2.53GHz 4Gb Ram - Intel GM45 - Mesa 19.1.2-1
Debian Buster Openbox - Linux 5.2.0-8.1-liquorix-amd64

Torsten65
Beiträge: 362
Registriert: 15.03.2007 16:43:38
Wohnort: Paderborn

Re: Dateimanager unter Linux Debian

Beitrag von Torsten65 » 11.01.2017 08:05:12

Kuno hat geschrieben:PS: USB-Sticks werden bei mir auch unter /media/user/Stick-Name eingebunden - hast du evtl. ein USB-Laufwerk im Netzwerk eingeklinkt?
Das ist der Standardpfad unter Linux für temporär eingehängte USB-Laufwerke, wenn man nichts anderes eingestellt hat. Es gäbe auf gleicher Höhe noch "mnt", aber der ist er für permanent eingehängte Festplatten gedacht.
Shuttle Slim-PC Barebone XH97V (Intel® Core™ i5-45705 CPO @ 2.9 GHz x 4, 16 GB RAM)/Linux Mint 18.1 Cinnamon 64 bit, Samsung Galaxy Tab S LTE (Tablet), Samsung Galaxy Note 3 (Smartphone) - dazu alle SoftMaker-Office-Versionen auf dem neuesten Stand

sven-l
SoftMaker Team
SoftMaker Team
Beiträge: 12991
Registriert: 09.04.2008 09:50:06
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Dateimanager unter Linux Debian

Beitrag von sven-l » 11.01.2017 09:57:52

Kuno hat geschrieben:
Gunthard hat geschrieben:Wie gesagt, ich bin Neuling als Linux Anwender.
Aber unter Media/Benutzername finde ich nur ein leeres Verzeichnis.

Den Weg über Schnellwahl/Schnellpfad anlegen benutze ich schon, da ich aber hauptsächlich im
Netzwerk arbeite ist es etwas umständlich über Schnellwahl/Schnellpfad einen neuen Pfad anzulegen.

Alle Netzwerklaufwerke und USB sind unter (/run/user/1000/gvfs/) eingehängt.

Es wäre schön wenn die Entwickler den Linux Dateimanager verwenden könnten,
denn dort werden alle eingehängte Laufwerke angezeigt.

Das ist ein Vorschlag! 8)
Und das Problem - der fehlende Zugriff auf den Linuxdateimanager - begleitet uns jetzt seit Erscheinen der ersten Linux-Version von SMOffice. Ich fänds auch schön, wenn sich das einarbeiten ließe. Scheint aber nicht so einfach zu sein, das zu implementieren. Unter Windows funktioniert das nämlich: "Weiteres/Einstellugen/Aussehen/" > "System-Dateidialoge verwenden" anhaken.

Ich hab mir auch die Schnellwahlpfade unter /run/user/1000/gvfs/ angelegt, öffne aber die Dateien, die ich gerade brauche lieber per Doppelklick aus dem Dateimanager heraus. Hab ich mir schon unter Windows angewöhnt und ist einfach schneller, als in jedem jeweiligen Programm "Datei/Öffnen" anzuklicken. Von daher stört mich das jetzt nicht wirklich - schön zu Haben wärs aber. :wink:

PS: USB-Sticks werden bei mir auch unter /media/user/Stick-Name eingebunden - hast du evtl. ein USB-Laufwerk im Netzwerk eingeklinkt?
Ich habe dies nochmal als Verbesserungsvorschlag an die Entwickler weitergeleitet.
Sven Leßmann
SoftMaker Software GmbH

Antworten

Zurück zu „SoftMaker Office 2016 für Linux (Allgemein)“