Softmaker startet nicht unter Leap 42.1

Fragen und Antworten zu SoftMaker Office 2016 für Linux allgemein. Für alles andere bitte die programmspezifischen Foren benutzen.
Antworten
Walter
Beiträge: 6
Registriert: 23.05.2016 18:55:33

Softmaker startet nicht unter Leap 42.1

Beitrag von Walter » 17.06.2016 01:04:49

Bis jetzt ist es mir nicht gelungen, das Office (Version 752) unter Suse Leap 42.1 zum Laufen zu bringen, weder mittels einer Installation über YAST noch mittels der Methode, die in Tipps und Tricks beschrieben ist. Die Icons auf Desktop und K-Menü sind vorhanden aber nichts passiert. Wenn ich als Root die Script-Dateien in /usr/bin direkt starte, startet das Office aber über K-Menü oder Icon oder Konsole passiert nichts. Einzige Reaktion ist die Meldung eines "segfault at 0 ip ...", wenn man in der Konsole dmesg aufruft. Die neuere Version 757 reagiert bei beiden Methoden genauso (752 vorher deinstalliert!), hat aber noch die zusätzliche Eigenschaft, sich mit YAST nicht mehr deinstallieren zu lassen (muss manuell gemacht werden).
Hat jemand eine Idee oder muss ich einfach auf das nächste Update warten.

PeterQ
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 1615
Registriert: 09.03.2009 17:32:30
Kontaktdaten:

Re: Softmaker startet nicht unter Leap 42.1

Beitrag von PeterQ » 17.06.2016 11:57:48

Auch das richtige Installationspaket ausgewählt? Es gibt ja da für Opensuse ja 2 Versionen: 32 bit und 64 bit. Meines Wissen nach ist Leap eine 64 bit Version.
(1) SMO 2018 Beta - OpenSuse 42.2 64 bit KDE Plasma 5.8.6
(2) SMO 2018 - WINE 32 bit in OpenSuse 42.2 64 bit
(3) SMO 2016 - Windows 7 32 bit

Walter
Beiträge: 6
Registriert: 23.05.2016 18:55:33

Re: Softmaker startet nicht unter Leap 42.1

Beitrag von Walter » 18.06.2016 00:28:10

Mit softmaker-office-2016-752.x86_64.rpm ist es sicher das richtige Paket. Ich arbeite seit Erscheinen mit einem 64-Bit-System. Trotzdem danke für den Hinweis, denn manchmal übersieht man die einfachsten Dinge.

Benutzeravatar
Michael Uplawski
Beiträge: 873
Registriert: 09.06.2010 14:27:54
Wohnort: Canton Magny, Normandie

Re: Softmaker startet nicht unter Leap 42.1

Beitrag von Michael Uplawski » 18.06.2016 09:32:14

Edit: Wenn lediglich fehlende 32bit-Unterstützung der Grund für alle Schwierigkeiten mit SuSE oder Suse ist, taugt mein Tipp nicht. Ich lasse ihn dennoch hier stehen, für alle anderen Fälle.
------------------
Wenn es jetzt häufiger distributionsabhängig zu Schwierigkeiten bei der Installation kommt, sollte ein genereller Ausweg angestrebt werden. Anderenfalls müssen SoftMaker auf jede Extrawurst reagieren und das geht niemals „im Voraus”.

Vielleicht ist der Porg Paket-Verwalter eine brauchbare Alternative zu schlecht, neuartig oder „ganz anders” arbeitenden Paket-Managern: http://porg.sourceforge.net/

Wenn ein Binär-Paket installiert wird, zum Beispiel aus dem tgz-Archiv, das SoftMaker anbieten, kann Porg alle Änderungen am Dateisystem protokollieren und später auch wieder rückgängig machen. Freilich müssen Desktop-Icons dann von Hand eingerichtet werden. Das kann aber kein großer Aufwand sein.

Siehe auch viewtopic.php?p=95762&sid=8b3dd9c22afb9 ... 854#p95762
Zuletzt geändert von Michael Uplawski am 18.06.2016 14:44:28, insgesamt 1-mal geändert.
Mein problemloses Linux-System: Debian Buster/Sid mit OpenBox/Rox Desktop.
People should go where they are not supposed to go, say what they are not supposed to say and stay, when they are told to leave.
Bild(Howard Zinn)

swannema
Beiträge: 4
Registriert: 02.09.2015 16:03:37

Re: Softmaker startet nicht unter Leap 42.1

Beitrag von swannema » 18.06.2016 10:06:34

@Walter
Ich hatte auch massive Probleme mit SO 2016, auch wenn es 'angeblich' eine 64bit Version ist, verlangt sie trotzdem sehr viele 32 bit Dateien, die evtl. nicht installiert sind und wohl auch nicht automatisch mit installiert werden.
Falls nicht installiert:Versuche mal Mesa-32bit und Mesa-libgl1-32bit zu Installieren, das sollte noch einige weitere 32-bit Dateien nachinstallieren, dann sollte Version 757 starten.


Bei SO2012 war das alles kein Problem, da hatte ich keine einzige 32bit Datei mehr auf meinem System.

Benutzeravatar
ts-soft
SoftMaker Volunteers
SoftMaker Volunteers
Beiträge: 460
Registriert: 12.11.2011 19:29:30
Wohnort: Berlin

Re: Softmaker startet nicht unter Leap 42.1

Beitrag von ts-soft » 18.06.2016 12:09:06

swannema hat geschrieben:Bei SO2012 war das alles kein Problem, da hatte ich keine einzige 32bit Datei mehr auf meinem System.
Softmaker Office, egal ob 2012, 2016 usw. gibt es nur als 32-Bit Applikation! Dazu müssen auch alle Abhängigkeiten als 32-Bit Bibliothek installiert werden.

Das Installation-Paket für 64-Bit sorgt nur dafür, das unter einem 64-Bit Linux, die 32-Bit Abhängigkeiten installiert werden, weil das nicht immer
automatisch der Fall ist. Dies wird leider unter verschiedenen Desktop-Umgebungen und Versionen unterschiedlich gehandhabt, so das es da häufiger zu Problemen bei der Installation kommen kann.

Nur zur Richtigstellung Deiner oben genannten Aussage, weil es müssen 32-Bit Dateien auf Deinem System sein :)
Windows 10 Pro (x64), 1909 18363 | Linux Mint 19.3 (x64)

Walter
Beiträge: 6
Registriert: 23.05.2016 18:55:33

Re: Softmaker startet nicht unter Leap 42.1

Beitrag von Walter » 19.06.2016 15:25:21

Die Installation der 32-Bit-Bibliotheken brachte leider keine Änderung.
Da ich das Office als Root manuell starten kann, vermute ich eher ein Rechteproblem. Bis jetzt fehlt mir noch die zündende Idee aber ich werde in der Richtung weiter probieren.

Antworten

Zurück zu „SoftMaker Office 2016 für Linux (Allgemein)“